BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

laute Schaltgeräusche - Getriebeöl

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 laute Schaltgeräusche - Getriebeöl am Do 12 Apr 2018, 22:48

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Sachen gibt`s...

Heute morgen hatte ich im Laden Besuch von einem gelegentlichen Forumsmitglied hier und Mitfahrer auf zahlreichen Tagestouren. Ein begabter Schrauber, sehr erfahrerner KRADler und gern gesehener Freund.
Wir redeten Benzin und kamen unter Anderem auf das Thema "laute Schaltgeräusche bei seiner GS und meiner Ninette.
Er meinte dann, dass das durch Vollsynthetisches Motoröl bei ihm besser geworden sei...
"HÄ? Wie das denn? Die 4V Öl-Luft Boxer haben doch eine Getrenntschmierung und eigenes Getriebeöl!"
Er:" ...wie? Eigenes Getriebeöl?"
Ich:"Na klar: 75W-140, ungefähr 0,8Liter alle 20.000Km oder 2 Jahre zu wechseln!"
Er:" Echt jetzt?"
Ich:"Jaaahaaaaa!!!"
Er:"Ups... hab ich noch nie gewechselt.... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]"
Die Pointe: Seine R1100GS is Bj1996, er hat sie `97 mit 16.000Km erworben und inzwischen stattliche 168.000 Km auf der Uhr!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Keinerlei ungewöhnliche Getriebe- oder Schaltprobleme bisher...und läuft und läuft und läuft!

Ich bin gespannt, was da demnächst beim Ölwechsel zu Tage kommt, er wird nen Kaffeefilter und Magneten dazwischen halten...vielleicht Fossilien oder eine neue Lebensform, jedenfalls wird das sicher sehr spannend! Hab ihm empfohlen das Vintage-Öl auf der Veterama anzubieten...  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vielleicht sollte man einfach ab und an mal in den Wartungsplan vom Bucheli rein gucken, ansonsten lässt er ja nichts anstehen und schrauben kann der Schrecko ja bekanntlich...

Gibt`s einen besseren Beweis für die Qualität dieser Kühe?! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Heute war dann Getriebeölwechsel angesagt und die Glibberbrühe erblickete nach 22 Jahren erstmalig wieder das Licht der Welt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
perfekt, vl kann man es gefiltert wiederverwenden.
Ölwechsel werden total überbewertet..

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:perfekt, vl kann man es gefiltert wiederverwenden.
Ölwechsel werden total überbewertet..

...gefiltert haben wir‘s tatsächlich!
Waren insgesamt 2 winzige Krümelchen drin.
Am Magneten der Ablassschraube etwas weniger als Erbsengroße Anhaftungen insgesamt, also Metall-Öl-Schlamm.
Ich hätte eine dunkel Quecksilberartige Farbe vermutet eher - und diese Wette verloren.
Im Ninettenforum will tatsächlich jemand alle 5.000 km sein Getriebeöl wechseln - hier sieht man eindrucksvoll, wie unsinnig sowas ist und dass die vorgegebenen Intervalle völlig ausreichend sind...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
genau Getriebeöl wird scheinbar weniger belastet.
HAG , da würde ich strenge Intervalle einhalten. immer GL5 und Vollsynth machen.

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:genau Getriebeöl wird scheinbar weniger belastet.
HAG , da würde ich strenge Intervalle einhalten. immer GL5 und Vollsynth machen.

...hab immer dein Ravenol benutzt und rechtzeitig gewechselt, trotzdem war das gerne mal metallisch glänzend beim ablassen... stimme dir da voll zu: Hag wird mehr belastet...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
ja, ich weiß, da wird sich ggf. ein Lager davonmachen, glänzend sind ja zerriebene Metallteillchen, oftmals vom Lagerring.
Beim Wechsel kommt das ja dann raus. Hält entsprechend länger, als wenn das Öl immer das Flüssige Sandpapier mitführt.

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...nach dem Wechsel nun laute "ungesunde" Geräusche...er meint wie von nem Lagerschaden... ich bin nicht sicher (hab aber auch zu wenig Ahnung/Erfahrung das zu beurteilen) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Ähnliche Themen

-

» Rückenwirbel beim Beinheben

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten