BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Y-Rohr mit Remus legal? Was denn nun?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Y-Rohr mit Remus legal? Was denn nun? am Do 14 Dez 2017, 11:05

Hähmrider


Grünschnabel
So liebe Rockstergemeinde!

Ich habe mich jetzt stundenlang durch alle möglichen Foren, Themen und ABEs gewurschtelt. Dabei bin ich auf widersprüchliche Angaben gestoßen, weshalb ich das Thema gerne nochmal aufrollen würde... Karneval

Aalso Ich fahr' ne Rockster R21, EZ 03.06.2004. verbaut ist der originale Krümmer, der originale Vorschalldämpfer mit Kat und ein Remus RV1.
Durchs Datum der EZ kann ich auf jeden Fall schonmal bei der AU punkten, da ich bis 4,5% CO-Gehalt im Abgas noch durchkomme.

Nun musste ich stellenweise lesen, ich könne ein Y-Rohr anstelle des original-Kats verbauen und müsse nichtmal was eintragen lassen. An anderer Stelle hieß es dann wieder, das sei nur mit dem RV3 möglich und auch dort nur, wenn man den Kat austragen lässt. Oder gar nur ein Y-Rohr der Fa. Zach, welches einen Kat verbaut hat. Und und und...

Aber: in der ABE bzw. EG-Genehmigung meines Remus RV1 steht: "Durch den Anbau des Austauschschalldämpfers entfällt der serienmäßige Katalysator."

(Kopieren der Dokumente ist leider verboten und auch nicht möglich, daher kann ich kein Bild einfügen, hier aber der link: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )
Seite 2 bezieht sich auf die Rockster.

Jetzt bin ich hin- und hergerissen, ob das Thema ausbauen legal ist und wenn ja, ob ich nochmal zum TÜV muss und mir die Änderung speziell bestätigen lassen muss. Da ich noch studiere möchte ich ungern hohe Strafen riskieren, daher ist mir die legalität der Angelegenheit wichtig.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich bin leider noch nicht so ein "alter Hase" wie viele von euch, hab also noch nicht so viele solcher Dokumente verstehen müssen bigcrazy

Vielen Dank schonmal und frostige Grüße aus dem Norden

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
da du das wasserdicht haben willst, musst du zum TÜV fahren, denen das vortragen und die sagen die Bedingungen.
Wenn ein Kat im Endtopf verbaut ist wie beim SR Racing ist der Entfall des Serienkats kein Problem. Da braucht man keinen Eintrag hat ABE Zulassung über die E Nummer.
Da mit dem Entfall des Serien Kats auch die Lambdaregelung ( eingeschraubt im Kat) wegfällt, glaube ich nicht, dass da ein Y Rohr mit Endschalldämpfer eingetragen wird. Damit werden die Abgaswerte ja schlechter, anderseits steht bei Remus "Entfall des KATs." Nicht der Lambdaregelung.
Für mich machen diese ganzen Stümperlösungen keinen Sinn, da kommen gut abgestimmte Schwingungssysteme aus dem Tritt.
Drum stell ich so was auf die Rolle und stimme mit PoCo wieder einigermaßen auf Serien AVR Werte ab, In Teilbereichen fetter.
Ist teurer und Besser, und kommt auch was leistungsmäßigebei rum.
Will ich Leichter Stärker und kerniger und zugelassen= SR Racing.
Mit Y wirds lauter ggf. zu laut und dann ists wieder nix mit Zulassung, weil der Endtopf ja ggf auf den Kat geprüft wurde.
Ich hatte mal einen Leistungskrümmer mit Zwischenkat Lambdasonde und Laser Duotech2 R1100 R 1996 Powercomanderanfettung, der war mit 3,5 % Ausnahmegenehmigung lauter und stärker. Sonst hätte ich 1,5 % CO haben müssen!

Hähmrider


Grünschnabel
Ok, danke schonmal dafür!
Dabei fällt mir ein, ich habe noch vergessen was zu erwähnen:
Der Umbau würde nur zwecks besseren Klanges erfolgen, um das eventuelle „zu laut“ würde ich mich dann schon noch kümmern (ESD neu dämmen oder dB-eater rein oder sowas).
Also eine eventuell mögliche Leistungssteigerung ist für mich erstmal irrelevant.
Und genau aus dem Grunde der Gemischzusammensetzung würde (natürlich) nur ein Y-Rohr mit Lambdasondenfassung in Frage kommen!
Denn dass die Werte eingehalten werden müssen is ja klar, in meinem Fall sind das aber (glücklicherweise) die sagenumwobenen 4,5% 😅

Grüße

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das Y macht lauter und magerer, und es geht mMn da nach nicht um die L Sonden Regelung, weil die ja nur im Teillastbereich für die AU funktioniert.
Bei Vollgas ist ein festes Map eingespielt und besonders da wird es magerer. Deswegen habe ich zusammen mit Nocken usw eben PoCo drin gehabt.
Selbst wenn die L am Regelanschlag fetter macht, ist es doch vermutlich im Leistungsbereich zu mager.
Und das wollte ich abolut nicht haben.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten