BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Soll ich oder soll ich nicht...Rockster

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Soll ich oder soll ich nicht...Rockster am Fr 09 Jun 2017, 22:46

MarcelW


Grünschnabel
Moin Moin,

ich heiße Marcel und komme aus Barmstedt und hoffe, Ihr könnt mir helfen. Ich überlege schwer, mir eine Rockster zu kaufen. habe bereits eine Probe gefahren und morgen früh folgt die Besichtigung eines zweiten Exemplars. Die Rockster gefällt mir generell unheimlich gut. Es gibt nur einen einzigen Punkt, der mich ernsthaft zögern lässt: das Teilintegral-ABS. Soweit ich bisher weiß, gibt es bei Systemausfall nur noch eine Restbremsfunktion. Abgesehen davon, das mir sowas generell rätselhaft ist (Restfunktion bei lebenswichtigem Bauteil??), erzeugt das bei mir nicht gerade großes Vertrauen. Ich habe vor drei Wochen grad erst einen Unfall (Aprilia Pegaso vs Smart) gehabt, der glimpflich ausging. Daher bin ich eventuell jetzt noch etwas negativ "beeindruckt", aber nichts desto trotz komme ich beim lesen von Restbremsfunktion bei Systemausfall schon schwer ins Grübeln. Wie muss ich mir das vorstellen? Schlimmstenfalls mitten während der Fahrt fällt das System aus, und dann hat man ein echtes Problem, oder wie? Ich mag gar nicht dran denken, wenn sowas beim scharfen Anbremsen vor einer Kurve passieren sollte.
Danke vorab für Eure Meinungen.
Marcel

CADi

avatar
Eroberer
Eroberer
MarcelW schrieb:Moin Moin,
Schlimmstenfalls mitten während der Fahrt fällt das System aus, und dann hat man ein echtes Problem, oder wie?

Hallo Marcel,

ja, ist leider so. Im Regelfall blinkt noch die ABS Lampe im Cockpit.

Einige bauen unter Aufgabe des ABS auch den ganzen Servo-Brems"quatsch" aus.

uwe

avatar
Kaiser
Kaiser
Gegen das 'Zurotten' des Moduls hilft auch regelmäßiger Wechsel der Bremsflüssigkeit & gelegentlich Vollinanspruchnahme des ABS bei nicht zu hoher Vitesse Wink auf einer passenden Wegstrecke, z.B. ein Schotterweg.
Da arbeitet dann wohl alles, vorne & hinten.

Wenn es dann doch mal zum Defekt kommt, es gibt Alternativen zum BMW-Werkstatt Eingriff oder der Ausbau des Regelsystems...
Bier

MarcelW


Grünschnabel
vielen Dank für Eure Hinweise.
bin heute ne edition probe gefahren. geiles mopped. und ich mag die bremse sogar. kommt mir entgegen mit dem BKV. allerdings war ne niedrige bank drauf und das passte gar nicht. die ebucht ist aktuell leer an hohen bänken. wisst ihr zufällig ob ne bank von der r1150r auch passt? oder bei bmw bestellen? was mag die wohl kosten?

BMWDW

avatar
Jungspund
zb.:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

boxerkolbe

avatar
Eroberer
Eroberer
Hallo ,vielleicht hilft dir mein kommentar bei deiner Entscheidung.Hab eine von 2005, 85500 km und noch keine SORGEN,egal in was für eine Richtung .Wichtig ist:IMMER ÖLE WECHSELN    "nicht so viel Putzen"   Grüsse aus der PFALZ mütze

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
MarcelW schrieb:Moin Moin,

Wie muss ich mir das vorstellen? Schlimmstenfalls mitten während der Fahrt fällt das System aus, und dann hat man ein echtes Problem, oder wie? Ich mag gar nicht dran denken, wenn sowas beim scharfen Anbremsen vor einer Kurve passieren sollte.
Danke vorab für Eure Meinungen.
Marcel

Moinsen,

du mußt dir das ungefähr so vorstellen, als hättest du plötzlich keine elektrischen Fensterheber mehr, sondern du mußt wieder kurbeln: vorher reicht ein Finger, und plötzlich brauchste die ganze Hand. cool ...dasselbe gilt für die Bremse, wenn der BKV ausgefallen ist: richtig REINLANGEN ist angesagt, mit zwei Fingern schnell mal irgendwo reinbremsen fällt dann aus. Wenn dir das Kopfschmerzen bereitet, laß die Finger von der Rockster: macht keinen Spaß, wenn man mit evtl. Schreckensszenarien im Gepäck durch die Gegend fährt.

MarcelW


Grünschnabel
Danke für Eure Infos!

@ Jungspund: Demnach passen die Bänke der "normalen" R1150R auch auf die Rockster? (Bänke identisch?)

@Ente: das klingt so, als durftest Du die Erfahrung schon mal machen. Kannst Du beschreiben, wieviel "Restbremsfunktion" da übrig bleibt? Das man bei Ausfall des BKV voll reinlangen muss, kann ich mir gut vorstellen. Aber wieviel Bremsleistung kommt da noch? 50%? Weniger?
Danke vorab!

CADi

avatar
Eroberer
Eroberer
Ich durfte diese Erfahrung auch schon machen (Bei mir war aber nur der Mikroschalten am Bremshebel defekt). Um das mal zu testen, einfach mal einen Berg ohne Motor an runterrollen und bremsen...

Sitzbank R1150R passen...

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
MarcelW schrieb:

@Ente: das klingt so, als durftest Du die Erfahrung schon mal machen. Kannst Du beschreiben, wieviel "Restbremsfunktion" da übrig bleibt? Das man bei Ausfall des BKV voll reinlangen muss, kann ich mir gut vorstellen. Aber wieviel Bremsleistung kommt da noch? 50%? Weniger?
Danke vorab!

Hallo Marcel,

über das Thema "Restbremsfunktion" und Co.  gibt es mittlerweile mehr Berichte als über die Mondlandung...sowohl hier als auch in anderen BMW-Foren. Einfach mal googeln, dann haste den Rest des Jahres was zu lesen cool

meine eigenen Erfahrungen zum Bremsverhalten ohne BKV hatte ich hier bereits zum Besten gegeben, die SuFu sollte dahingehend weiterhelfen.

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Moin, ein hohes Kissen kannst du von mir haben. Nicht original aber von bikepolster.de in GÖ professionel aufbereitet.
Wenn du Interesse hast... kriegste Bilder, wenn es gefällt...kriegste das Sofa zum probieren und wenn es passt... kriege ich die Kohle.
80€ hat sie mich in der Bucht gekostet, 120€ die Aufbereitung ergo sollten wir über 100€ nachdenken.
Melde dich bei Interesse.

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...man liest und hört ja leider immer nur von den defekten BKVs, von den Unzähligen, die völlig unproblematisch und perfekt, unauffällig ihren Dienst verrichten, erfährt man ja nix. Meiner beispielsweise inzwischen knapp 64.000 Km lang... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

elchfan577

avatar
Eroberer
Eroberer
Tomjohn schrieb:Meiner beispielsweise inzwischen knapp 64.000 Km lang...  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da kann ich mithalten: 76.301 km und keine Probleme, aber regelmässige Wartung.
Zwischendurch darf nicht nur der BKV sondern auch das ABS arbeiten. Der letzte ABS-Einsatz, scharfe Bremsung auf einem Schotterparkplatz an der Isar, ist erst rund 150 km her.
Morgen gehts auf den Grossglockner.

http://www.abload.de/gallery.php?key=sQaRwFHK

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
finde ich ehrlich gesagt ne Riesensauerei, daß die Dinger so lange halten. Möchte gerne mal wissen was BMW sich wohl dabei gedacht hat...und die Krönung ist ja wohl, daß man den Druckmodulator auch noch ausbauen kann, um den darunterliegenden Benzindruckregler zu wechseln, und wenn er wieder eingebaut und angeschlossen ist dreht man einfach den Zündschlüssel um....und voilà...er funktioniert auch noch! Ohne neue Befüllung, ohne Entlüften, ohne BMW-Diagnosegerät, einfach so. Ich würde es gar nicht glauben, wenn mir das nicht selber passiert wäre...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


mittlerweile weiß ich echt nicht mehr weiter raufen ...hab schon überlegt, beim nächsten Bremsflüssigkeitswechsel ne Schippe Sand einzufüllen bigcrazy , dat Dingens muß doch irgendwie kaputt zu kriegen sein!

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Ich hab gestern in anderer Sache mit Horst Liedke von der Boxergarage telefoniert und es wurde nebenbei auch dieses Thema angesprochen. Er macht ja die Wartungen und liest die Fehlerspeicher aus etc. und sieht`s exakt genauso: Man liest und hört nur über die relativ wenigen kaputten BKV/ABS Module, weil die Rep. halt mal doof teuer ist, aber die große Mehrzahlbleibt ewig unauffällig.  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

(...vermutlich geht meiner jetzt allein wegen diesem Post morgen kaputt  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
GUt wenn es bei der Mehrzahl hält, und auch die 12 er ABS Blöcke gehen zuweilen kaputt obwohl die Mehrzahl zufrieden ist.
Auch wenn ich damit im Rockster Forum alleine stehe :
RH hat sich als Firma dem ABS Fehlerproblem angenommen, und wenn d i e nicht zu tun hätten, wären sie schon nicht mehr existent oder zumindest insolvent.
Baut den BKV Mist aus und die Bremse hält den Rest des Motorradlebens gut aus.
Zudem wird die Bremse plötzlich feinfühlig und im Blockierbereich dosierbar. Die 320 er Scheibe gibt eine 1-2  Fingerbremse her.
Klar, ist mit ABS immer besser bei Schreckbremsungen und Regen usw.  
Ohne BKV ja gerne..Nimm ne R1150 R und bau die paar Sachen um, die ne Rockster ausmachen, der Rest ist ja gut.
Es sind schon einige gewesen in allen BMW Foren auch Garantie und Kulanzfälle die BMW für die guten Glaspalast Kunden abgewickelt hat. Die Anderen gingen leer aus.
Problem ist für mich nicht dass es kaputt gehen kann und teuer ist, sondern dass damit im Schadensfall 90 % der 2 Finger Bremsleistung
Ausfällt und bevor man gewaltig nachdrücken kann ist die Straße zu Ende. Ich hab ne Reaktionszeit von mehr als 1 Sec..Beim Schreck

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:
Problem ist für mich nicht dass es kaputt gehen kann und teuer ist, sondern dass damit im Schadensfall 90 % der 2 Finger Bremsleistung
Ausfällt und bevor man gewaltig nachdrücken kann ist die Straße zu Ende. Ich hab ne Reaktionszeit von mehr als 1 Sec..Beim Schreck

Da geb ich dir zu 200% Recht Klaus, aber wenn ich resümiere, wie oft mir das ABS in den letzten 8 Jahren den Arsch gerettet hat, steht es bei mir immer noch sehr weit auf der "Habenseite"... (zumal meins ja auch nie ausgefallen ist bisher...)  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Zuletzt von Tomjohn am So 18 Jun 2017, 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
teileklaus schrieb:
Auch wenn ich damit im Rockster Forum alleine stehe :
RH hat sich als Firma dem ABS Fehlerproblem angenommen, und wenn d i e nicht zu tun hätten, wären sie schon nicht mehr existent oder zumindest insolvent.

die Firma RH repariert SÄMTLICHE Steuergeräte (Motor/Getriebe/Klima etc.) ,sowohl von Motorrädern als auch Autos. Und ich persöhnlich finde das super, denn für einen Neukauf mußt du die Geldbörse richtig weit aufmachen wow

...nix für ungut Klaus, aber ich finde, das sollte mal richtiggestellt werden. Irgendwie ist hier im Laufe der Jahre  der Eindruck entstanden, diese Firma existiert nur aufgrund von ABS-Problemen bei BMW Motorrädern nene

MarcelW


Grünschnabel
Moin zusammen,

ich finde es toll, wie leidenschaftlich hier über das Thema diskutiert wird. Ich persönlich glaube auch, das das Risiko (in % also wie wahrscheinlich das ist) für den Defekt eher gering einzuschätzen ist. Das System wurde ja flächendeckend und nicht nur bei der Rockster verbaut. Ist aber auch ne Kopfsache, evtl bin ich durch meinen jüngsten Unfall noch zu nachhaltig geprägt.
Hatte extra nochmal beim örtlichen BMW Fuzzi angefragt, ob ich den ABS/BKV Krempel nicht einfach ausbauen kann und gut ist. Der meinte das kriege ich niemals zugelassen.
Auf jeden Fall hab ich jetzt bei einer F800ST zugeschlagen. Ist auch ein geiles Moped, wenngleich mit den Boxern natürlich nicht wirklich zu vergleichen.

@ NARVIK Danke für Dein Angebot, auch wenn ich es jetzt nicht warnehmen kann

Schöne Grüße Marcel

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
ja klar ich sag mal wenn ich im Rockster Forum frage,  erhalte ich ne andere Antwort als im KTM Forum..
Aber mal nur die Fakten:
Das BKV (und nur um das geht es mir) ABS gibt es nur in der Rockster und der R1100S soweit ich weiß.
Nachdem man damit ( FTE ) bald genug hatte,  kam so eine Bremskraftverstärkung sonst nie wieder in die Serie.
Man braucht auch keine Bremskraftverstärkung, wenn 2x320 mm verbaut sind.
Eine gute Handkraftübersetzung und fertig ist die 1 Fingerbremse.
Nachdem es aber dieses BKV ABS auch damals als Option zu kaufen gab. gab es auch welche ohne ABS. Und darauf kann man sich berufen: Allerdings auch Ausbau der Sensorringe und der Kontroll Lampe..Genau genpommen muss dan sogar der Geberzylinder hinten umgebaut werden auf den anderen ABS losen Durchmesser.
Ich sag mal die F ist sicher nicht der Drehmomentbolzen, aber fahrtechnisch eher schneller mit 220 eingetragegen km. Dazu wenn man die ST mit Zahnriemen nimmt, sogar frei von Kettenschmiere auf dem Hemdchen der Sozia..
Der Klang ist auch ähnlich aber der Hubraum fehlt halt. dafür hat man wenn man nur wenig ändert 100PS ..Keine Schlechte Wahl wenn man die Yamaha MT09
mit 115 PS bei 195 kg fahrfertig wegen dem 14 Litertank nicht will.

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
MarcelW schrieb:
Hatte extra nochmal beim örtlichen BMW Fuzzi angefragt, ob ich den ABS/BKV Krempel nicht einfach ausbauen kann und gut ist. Der meinte das kriege ich niemals zugelassen.



...was net zugelassen.....und sorry, war geht den und fragt nen " Freundlichen"  bigcrazy ....meint der TÜV Prüfung oder was......ich hab jetzt schon das 2te Mal so TÜV gemacht  cool . Da hat sich die Frage überhaupt net gestellt, ob des Moped ABS hat oder net, der hat sich drauf gesetzt, gebremst, daß es hinten gepfiffen hat und gut war's. Die Bremse is bombig, sogar zu bombig, wenn man net aufpasst legt man sich auf's Maul lacher1 ......kann schon mal passieren

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten