BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Das Problem mit dem Strom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Das Problem mit dem Strom am Mo 05 Sep 2016, 19:52

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Hallo Biker,

dienstlich bewege ich ab und an mal eine 12'er RT in BOS Version - sprich Stauhilfe.
Seit langem haben wir immer mal wieder Probleme der unterschiedlichsten Art mit dem Mopped. Erst im Frühjahr wurde die Batterie erneuert.

Dauerhaft ist ein Ladegerät (mit Ladeerhaltung, etc.) angeschlossen. Heute wollte ich das Mopped für eine morgige Tour vorbereiten und es kam wie es kommen musste: beim Anlassen und rattern (siehe Video). Nach zweimaligem Startvorgang habe ich das Ladegerät wieder angeschlossen - das zeigt mir dann plötzlich eine (fast) leere Batterie an. Vor dem Startvorgang war sie voll geladen.

Habt ihr mal einen Rat oder Tipps? Der örtliche BMW-Händler verdient sich seit Jahren eine goldene Nase an uns - und langsam haben wir echt kein Bock mehr.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]" />

2 Re: Das Problem mit dem Strom am Mo 05 Sep 2016, 21:21

MichaUN


Eroberer
Eroberer
Wie lange ist denn dauerhaft angeschlossen? Sprich wie lang sind die Standzeiten zwischen den Einsätzen?

3 Re: Das Problem mit dem Strom am Mo 05 Sep 2016, 22:20

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Mach (am besten sofort) ein mid. 5 A starkes Autoladegerät direkt an die Batteriepole oder an den Einspeisepunkt am Anlasser, dann hast du Chancen, dass die Kiste morgen anspringt.
Das mit dem Dauerladen würde ich so machen: Ein 10 A aber auf maximal 13,5 Volt begrenztes Ladegerät dranklemmen, direkt an die Batterie, nicht über Steckdosen. Oder wenn man nicht gut dran kann (RT?) dann direkt über 20 A fliegende Sicherung ein Kabel mit Stecker heraus führen.
Einbauen würde ich dann eine Hawker mit ausreichender Kapazität. Wenn Funk dabei ist dann drauf achten dass der auch immer aus ist. GGF ist da ne stärkere Batterie oder ne 2. verbaut, das natürlich prüfen. Kannst mich gerne daruf ansprechen, bin auch im DRK und habe laufend damit zu tun.

4 Re: Das Problem mit dem Strom am Do 08 Sep 2016, 04:01

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Wir konnten messen, dass die Fahrzeugbatterie quasi knapp 9V hatte - sobald die Zündung betätigt wird, sinkt die Ladung auf 6V ab.
Die Zusatzbatterie (welche wir augenscheinlich ausschließlich geladen hatten) ist davon nicht betroffen. Auch ist ein "Reihenschaltung" nicht vorgenommen worden.

Wir laden nun die Fahrzeugbatterie und hoffen, dass das von Erfolg gekrönt ist. Wenn nicht, müssen wir einen neue bestellen.

5 Re: Das Problem mit dem Strom am Do 08 Sep 2016, 20:03

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
wenn die 2. Batterie wie üblich über Trennrelais angeschlossen ist, schaltet die erst mit Motorlauf paralel dazu und wird mit der Ersten zusammen geladen.
Hat den Grund, dass eine leergezogene Funkbatterie die Startbatterie voll lässt.
Bei 9 V wird sie tot sein und nicht mehr auf Dampf zum Starten kommen.

6 Re: Das Problem mit dem Strom am Do 08 Sep 2016, 23:04

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Wir dachten aber, dass die Batterien miteinander verkabelt sind.
Hintergrund: auf der Autobahn die Unfallstelle mit Blaulicht abgesichert und den Motor ausgemacht.

Hinterher sprang das Mopped nicht mehr an. raufen

Hoffen wir das Beste.

7 Re: Das Problem mit dem Strom am Do 08 Sep 2016, 23:28

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Ja Blaulicht an und Motor aus ist halt doof. Beim Motorrad 2 mal wegen der kleinen Batterie. 70 Watt sind 5 A plus Warnblinker.
Aber die Batterie war ja sicher auch nicht gut vorher..
Die Schaltung solltest du Prüfen, Spannungsmesser drauf und sehen wann bei welchem Verbraucher welche Batterie runter geht..
Trennrelais verbaut?, dann macht es klack sobald 14 Volt auf der Startbatterie sind ( Motorlauf)und durchgebrückt wird auf die 2. Batt.
De RT sollte eigentlich einen Ölkühler Lüfter haben damit die auch noch kühlt bei laufendem Motor im Stand.
Absichern vl doch eher mit einem Blitzer, der wenig Strom braucht.. Drehspiegelleuchten sind da eher Stromfresser mit 55 Watt Lampen.

8 Re: Das Problem mit dem Strom am Fr 09 Sep 2016, 02:42

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Wie gesagt - beim Startvorgang geht die 1. Batterie in die Knie. Wenn Funk eingeschaltet wird, geht das auf die 2. Batterie.

Sondersignal sind alles Blitzer. Mittlerweile wissen wir ja, dass wir den Motor anlassen müssen. clever

Trennrelais weiß ich eben nicht. Wie gesagt - wir haben dies vermutet (aber nur, weil es aus unserer Sicht Sinn machen würde). Da muss ich nochmal schauen. Vermutlich muss eh eine neue Batterie rein - da kann ich auch gleich danach schauen.

9 Re: Das Problem mit dem Strom am Sa 17 Sep 2016, 08:13

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
aktueller Stand:

Fahrzeugbatterie ist kaputt/Tiefenentladen/etc - gibt eine neue.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten