BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wellendichtring defekt am HAG?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 06:38

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Moun zusammen,

Vielleicht weiß hier jemand Rat. Nach einer Fahrt entdeckte ich auf der Seite meines Reifens, also am Schriftzug, Öl, welches sich dort verteilt hatte. Die Lauffläche war zum Glück sauber. Da ich jetzt nicht wusste woher das kam bzw. es nur eine Möglichkeit gibt, schaute ich mir den Faltenbalg vor dem HAG an. Dort war alles voller schwarzer,klebender Schmodder und ein wenig Öl. Kann ja nicht normal sein. Die müsste ja alles trocken sein,oder? Jetzt vermute ich den Wellendichtring. Weiß jemand was? Kann man dpa selber machen?

Gruß

Jo

2 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 07:41

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Hallo Jo,

machen kann mal viel, aber will man das. badcomputer

Schau mal Hier.....[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

3 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 09:06

uliver

avatar
Mitglied
Mitglied
Hallo,
mach erstmal die Manschette los und schau ob das Öl da rauskommt-wenn ja ist es meist vom Endantrieb kann aber auch von vorne aus dem Getriebe kommen. Genau feststellen kann man es erst durch Abbau Endantrieb. Manche füllen in Getriebe und Endantrieb unterschiedlich farbige Öle ein-z. B. Motul blau ins Getriebe und ein "farbloses" in den EA:-) dann ist es leichter die Ursache zu finden...
Ein grosser Wellendichtring sitzt innen zum Rad im EA-der kann es auch sein.
Selber machen geht schon-aber ein paar Kenntnisse und ordentliches Werkzeug muss sein.
In Köln gibt es einen Spezialisten für sowas-Tip aus dem FlyingBrick Forum.
Gruß
Uli
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 09:23

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Ich mach das dann nachher mal mit dem Abbau der Manschette. Bin gespannt, was mich erwartet. Meld mich dann mit dem Ergebnis. Danke !!!
Bin erstmal froh, dass nichts auf die Lauffläche gekommen ist. Hatte zu dem Zeitpunkt meine Tochter mit drauf. rundum

Gruß

Jo

5 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 13:14

uliver

avatar
Mitglied
Mitglied
oops-Nr 1 istes da!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

6 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 18:39

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
So, neuster Stand :-)

Habe die Manschette aufgemacht und es kam Öl raus, grau und stinkig ;-) Menge ca. 2ml.

Habe alles sauber gemacht, Manschette wieder drauf. HAG-Öl überprüft und es kam mir sofort entgegengeflossen bei Öffnung der Schraube, also kein Ölverlust.

Hab mir das Getriebeöl angeschaut und es war voll bis Unterkante, also kein Ölverlust. Woher kommt das Grau, ölige Zeug sen her?
RATLOSIGKEIT !!!!!
Jetzt habe ich gelesen, dass das Ganze da drin gefettet ist. Die Aussentemperaturen waren schon sehr hoch. Kann es sein, dass das verflüssigtes Fett war?

Echt komisch !!


Gruß

Jo mütze

7 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 20:20

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Um das bißchen Fett an der Kardanwelle brauchst du dir keine Gedanken machen, das fährst du nicht mal flüssig, wenn du mit der Rockster bei der MotoGP unter den Top 3 landest.Wenn das HAG noch voll Öl ist ,dann kommt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von der anderen Seite, nämlich aus dem Getriebe...den WeDi mußte ich letztes Jahr auch wechseln


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...is nichts weiter bei, anständiges Werkzeug und nen Heißluftfön vorrausgesetzt (nicht den von Mutti nehmen nene , muß schon was männermäßiges sein, da die Lagerzapfen auf über 100 Grad erwärmt werden müssen) : Winkelgetriebe ab, Schwinge ab, Wellendichtring wechseln, Zusammenbau umgekehrt . WICHTIG: Kontrolle der Lager (die Nadellager am HAG mußte ich ebenfalls wechseln, da sie schon im Begriff waren, sich aufzulösen)...und die Lagerzapfen wieder mit Loctite HOCHFEST einschrauben !!!
Anständiges Reinigen der Teile und Einfetten der Verzahnung der Kardanwelle vor der Montage versteht sich von selbst cool

8 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 21:12

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Ente, klasse Beitrag !!!!!!

Was für Fett hast du für das fetten des Nadellagers genommen? Ist es ein riesen Traram? So wie es aussieht nicht wa? An einem Tag zu schaffen?

LG

Jo mütze

Sonst irgendwelche Spezialwerkzeuge notwendig?

9 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 21:20

uliver

avatar
Mitglied
Mitglied
An den Ölständen sowohl am EA als am Getriebe siehst du nicht woher das Öl kommt! Und Getriebeöl stinkt einfach.:
Also EA ab-dafür gibt es Anleitungen. Und so kann es aussehen
EA undicht
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Grosser Wellendichtring dicht
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Wellendichtring Getriebe dicht-kein Öl im Tunnel
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und unbedingt auf den richtigen Zusammenbau der Kardanwelle achten-Markierungen anbringen!
Siehe Link:
Kardan
Einbaulage

Staburags heisst das Fett dafür
Auch wichtig
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Weitere Anleitungen folgen nach diesem Link bei Powerboxer zu diesem Thema.



Zuletzt von uliver am Do 28 Jul 2016, 21:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

10 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 21:32

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Aaahhh ja Staburags sagt mir was !!! OK, ich danke euch sehr !!!!! beifall

11 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Do 28 Jul 2016, 23:11

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
hallo die Schwingen Lager werden nicht mit Staburax gefettet, sondern die Verzahnung der Kardanwelle.
Sollte das Eingangslager am HAG undicht sein, lässt sich das nicht gut selbst machen, weil die Nutmutter sehr fest und eingeklebt ist außerdem kann es sein, dass das Lager langesam Spiel bekommt und deswegen der Dichtring kaputt gegangen ist. Und auch wieder nicht lange hält.
Wenn  "der Bonner" das macht, dann macht er auch alle Lager mit neu.
"Staburax" habe ich von Fuchs Lubritech im 2 Kg Gebinde, da fülle ich 50 ccm weise ab für 4 .-
Die Nadellager können mit wasserfestem Li seifen Lagerfett nachgefettet werden. Ich habe die Kleinen gleich mit erneuert, dann ist da auch wieder Fett drin.
ich besorge mir gerade eine Speziolnuss dann kann ich sowas auch selbst machen, aber noch nicht.
Lager würde ich auch mitmachen.
Mach erst mal sauber und fahr noch mal wo es herkommt. Gertiebeseitig ist selbst machbar, HAG antriebsseitig nicht einfach.

12 Re: Wellendichtring defekt am HAG? am Fr 29 Jul 2016, 16:07

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Jordan schrieb:Ente, klasse Beitrag !!!!!!

Was für Fett hast du für das fetten des Nadellagers genommen? Ist es ein riesen Traram? So wie es aussieht nicht wa? An einem Tag zu schaffen?

LG

 Jo mütze

Sonst irgendwelche Spezialwerkzeuge notwendig?

fürs Lager nehm ich Klüber Lube (die genaue Bezeichnung hab ich jetzt nicht im Kopf)...ansonsten sag ich mal, ohne Lagerwechsel sollte das Ganze in  4h zuschaffen sein.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten