BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Reifenwuchtgewichte und der neue Roadtec 01

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Servus zusammen,

hab seit gestern den neuen Roadtec 01 drauf. Ein Händler hat mir den Vorderen statisch wuchten können, mit 35g Gewicht. Mit dem Hinterrad musste ich woanders hin, weil der Konus nicht passte zum wuchten. Naja, ok, passt schon. Dort wurde das Hinterrad dynamisch gewuchtet, mit insgesamt 60g Gewicht, jeweils 30g links und 30g rechts.
Vorher hatte ich vorne und hinten die Hälfte der jetzigen Gewichte. Wie sieht es den bei euch aus?

Über den Roadtec 01 werde ich berichten, wenn ich wieder fahren kann.

Gruß Jo

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Gut Jordan, dann teste mal. Er wurde ja schon gelobt wegen guter Haftung und Haltbarkeit, allerdings auch wegen VR Geräuschen bei ca 50km gerügt, er soll musikalisch sein und zeitweise singen..
Gewicht ist zwar etwas hoch, aber vl hätte man nochmal etwas weiter drehen können um weniger zu bekommen.. Hauptsache gut auf 0-5 Gramm gewuchtet.

Friese

avatar
Mitglied
Mitglied
zwar schon ein wenig älter,
habe heute meine Roadtec 01 bekommen.
Das erste was mir auffiel. vorne 20gr. und hinten 40gr. Ausgleichsgewichte.
Soviel Gewicht hatte ich noch nie bei mir auf den Felgen.
Die vorher montierten Angel GT hatten vorne 10gr. und hinten 0gr.
Irgendwie hat Metzeler das Problem mit der Urunwucht wohl nicht richtig in Griff.
Übrigens das Hinterrad würde ich auf jedenfall auch statisch wuchten. Der Anteil der Restunwucht ist dann
geringer.


teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Friese schrieb:
Übrigens das Hinterrad würde ich auf jedenfall auch statisch wuchten. Der Anteil der Restunwucht ist dann
geringer.

Oh, erkläre mal deine Theorie. Ich denke es ist nicht merkbar wenn beide Male 5 Gramm Unwucht bleiben.
Ich wuchte zwar immer statisch, weil ich keinen Motorrad Adapter für das Autowuchtgerät habe.
man kann ja auch den Reifen weiter drehen aber nicht wegen 20 Gramm wegen 50g schon.
70 % der Motorräder auch neue dabei sind nicht hinten ausgewuchtet, auch der Hersteller BMW sieht das (in Grenzen ?)als nicht notwendig an!

Friese

avatar
Mitglied
Mitglied
ist keine Theorie,
statisch kannst Du einen Rad (Felge mit Reifen) auf Null wuchten, mit der entsprechenden guten Technik.
Das ist beim Dynamischen Wuchten nicht so einfach. Mit einem Wuchtgerät für Autoreifen meines Wissens
unmöglich.
Das liegt einfach erklärt daran das beim Dynamischen Wuchten die Unwucht in einem "sogenannten Rahmen"
gemessen und ausgeglichen wird. Das Ergebnis ist dann das auf dem Radflansch keine Unwucht mehr einwirkt.
Tatsächlich aber immer noch Urunwucht ( auch nicht unerhebliche) im Rad vorhanden ist. Diese wirkt sich nur nicht mehr auf den Radflansch aus. Aber mitunter auf den Rest der Radaufhängung und Fahrzeug. Mus nicht aber kann.
Das liegt an der Rahmeneinstellung die davon abhängig ist wo sich in etwa die Fläche des Radflansches befindet.
Eine feingewuchtete Kurbelwelle eines 6 oder 8 Zylindermotors kann oder sollte auf allen Lagerstellen beim Dyn.-
Wuchten ohne nennenswerte Unwucht laufen wenn sie entsprechend ausgeglichen wurde.
Die gleiche Kurbelwelle fällt statisch mit sicherheit durch.
Vergleiche mal die Lage, der Lagerflansche, einer Bmw-Hinterradfelge mit einer PKW-Felge.
Bei der tollerierbaren Restunwucht beim Dyn.-Wuchten wird auch nicht mit Gramm sondern mit Gr.-Millimeter gerechnet da hier das Gewicht und der Radius mit in die Berechnung eingehen. So ist nicht nur meine Theorie.

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
holger kommst du aus der Wuchtbranche, oder hörst du auch das Gras wachsen?

Ein um 20 Gramm unwuchtiges Hinterrad merkst du fast nicht, da sind so viel Fahrbahnunebenheiten, die man auch für Unwucht halten kann, sie he oben HR werden fast nicht gewuchtet in der Wirklichkeit.
Aber ich wuchte immer statisch , das heißt für mich auf der Achse in einer Gabel mit leicht drehenden Rollenlagern,
schwere Stelle ZB. rechts leichte Links dann links Gewicht dazu, bis es gleich ist,
dann leicht drehen und das Rad sollte in jeder Stellung stehen bleiben, ohne sich viel zurückzudrehen.
Dynamisch Wuchten heiß für mich dass die Maschine ggf. 2 verschiedene äußere Punkte des Rades als unwuchtig markiert, das Breite Rad (Auto)würde taumeln.
Eine Autoreifenwuchtmaschine kann mit einem ggf anders eingetippen Programm natürlich auch Motoradräder wuchten, da geht ja auch das Maß zum Felgenhorn innen und die Felgenbreite mit ein in die Berechnung. Kommt halt ein teuers Auspannsystem dazu das ich mir nicht leisten will, wenn es statisch auch geht.
Beim Motorrad ist die Taumelwirkung ggf. sehr klein durch schmale Reifen schmale Felgen ( Räder)
Eine Unwucht innerhalb des Rades wirkt sich nicht auf die Radnabe aus, also merkt der Fahrer nichts davon. Gleichwohl kann man das Alurad für sich und den Reifen für sich wuchten aber auch verdrehen und Matchen, so dass der höchtst Punkt der Felge mit dem Niedrigsten des Reifens sich deckt und in der Summe weniger Gewichte notwendig sind.
Was ist ein Restanteil einer Unwucht? Habe ich 5 Gramm zu wenig drin, ist eben 5 Gramm Unwucht. Also welcher Anteil? von was? Verstehe ich nicht.
Wenn ein auf null ausgewuchtetes Rad aber einen Höhenschlag hat, wird sich doch eine Einleitung von unerwünschten Kräften aufs FZ zeigen sobald es auf der Straße abrollt, weil ja die Radachse Radnabe und damit auch die Schwinge hoch und runter will.
Gruß Klaus

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
die bieten auch Radadapter zum Autoreifenwuchtgerät an, die bei Motorrädern passen ( nicht hinten, da braucht es den Flanschadapter für 4 oder 5 Radschauben bei BMW) Also warum sollte das nicht gehen.

Friese

avatar
Mitglied
Mitglied
Hallo Klaus,
Gras höre ich nicht wachsen aber ich mußte mich die letzten 25 Berufsjahre mit wuchten in allen Spielarten sehr intensiv Beschäftigen.
Das mit den 20Gr. am Hinterrad werde ich demnächst mal ausprobieren ob ich was merke.
Wie ich schon schrieb ist das statische wuchten genauer. Aber bitte nicht mit Rollenlagern. Kugellager haben weniger Lagerreibung, da nur eine Punktbelastung vorhanden ist.
Eine Autoreifenwuchtmaschine ist meiner Meinung nach....... ich schreib da lieber nicht weiter. Nur soviel eine Quarzuhr aus China halte ich für genauer.
Taumeln entsteht wenn Lagerluft vorhanden ist. Aber wenn Unwucht an Außen und Innenseite an einer Felge
um 180 Grad versetzt sind kann es so einen Eindrck machen (finde, meine ich).
Matchen halte ich für eine sehr gute Art des Ausgleichs. Da jedes Gramm eines Wuchtgewichts das Gewicht der ungefederten Massen erhöht. Nur zeitaufwendig und somit teuer.
Der tolerierbare Restanteil einer Unwucht ist das Gewicht was noch an Restunwucht zuviel oder zuwenig
vorhanden sein darf abhängig vom Gewicht+Durchmesser des Rades.
Ein Höhenschlag hat im Prinzip mit Unwucht nichts zu tun, wirkt sich aber so aus. Dito. ein Rad mit Höhenschlag muß keine Unwucht haben, es fühlt sich nur so an. Es sind 2 verschiedene Dinge.
So eigentlich wollte ich nur schreiben oder sagen wuchtet lieber statisch, ist genauer als eine Dynamische Autoreifenwuchtmaschine mit elektronischer Rahmen-,Ebenen-,Einstellung und Trennung für Formate von 10"bis zu 20" Durchmesser und 4" bis 12" Breite.
Braucht vielleicht nicht so genau sein ist aber bestimmt angenehmer wenn man weiß das es so ist.



Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
das Hinterradwuchten kannste getrost vernachlässigen, und dafür gibt es drei einfache Gründe:

Theorie    : BMW gibt auf der Rep.-DVD Unwuchttoleranzen an-vorne 5g , hinten 45g

Praxis      : nach der Montage dreht sich der Reifen noch etwas auf der Felge (bedingt durch die  
                 Montagepaste)...die Auswuchterei müßte wiederholt werden (evtl. mehrfach)

Erfahrung: ich hab schon mehrmals Gewichte verloren, und hab das erst beim Waschen  .
                mitbekommen...keine Ahnung, wie lange ich ohne gefahren bin,ich wasch meine
                Motorräder nicht so oft ,jedenfalls habe ich keinen Unterschied feststellen können
                ...im Januar war ich mit der S in Spanien auf der Rennstrecke und hatte vorher beim  
                Reifenwechsel mangels Felgenadapter das Hinterrad ebenfalls nicht gewuchtet,
                hab da ebenfalls nichts negatives feststellen können,
                auch bei Geschwindiggeiten deutlich über 200km/h

meine Persöhnliche:  ich würde nicht zwingend davon abraten, aber wenn es nicht gemacht wird,
                                ist es auch nicht tragisch

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
@ Holger: klar es sind natürlich 4 Kugellager keine Tonnen oder Rollenlager.
Na dann bin ich mit der Händischen Art des Wuchtens nicht so schlecht beraten.
Reifenhändler suggerieren mit dem ganzen Mopedreifenwuchtgedöns eben dass das Dynamisch genauer sei. Ich kanns nicht vergleichen. Sory "fürs Gras wachsen hören" aber ich denke hinten merkt man wenig, zumal das Rad mit Schwingenanteil 24 kg Radlast drückt ohne Dämpferbein. Also ungefederte Masse. Ist ein Reifen eben über 50 Gramm sollte man weiterdrehen versuchen.
Oder dem Mech nen 5 er extra geben, damit er das gescheiter hinbekommt.

Friese

avatar
Mitglied
Mitglied
Wuchten des Hinterrades halte ich doch irgendwie für sinnvoll. Auch wenn kein unterschied festgestellt wird. Man beruhigt zumindest sein Gewissen. Ob es tatsächlich gut oder schlecht ist, da sollten
vielleicht mal die Radlager befragt werden.
@ Ente. Übrigens zur BMW Rep. CD nur mal sogeschrieben da steht auch drin Bremsflüssigkeit regelmäßig alle 2 Jahre wechseln oder so ähnlich. Halten dadurch die ABS Steuergeräte jetzt ewig?
Das war's schönen Sonntag noch

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Friese schrieb:
@ Ente. Übrigens zur BMW Rep. CD nur mal sogeschrieben da steht auch drin Bremsflüssigkeit regelmäßig alle 2 Jahre wechseln oder so ähnlich. Halten dadurch die ABS Steuergeräte jetzt ewig?


deswegen ja auch THEORIE. Wie es jeder in der Praxis handhabt, is seine Sache...sind hier ja alle schon volljährig Wink

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Friese schrieb:Wuchten des Hinterrades halte ich doch irgendwie für sinnvoll. Auch wenn kein Unterschied festgestellt wird.
Man beruhigt zumindest sein Gewissen.
Mache ich auch immer, und mir geht's gut dabei..Ist technisch richtig, auch wenn man es ungewuchtet nicht spüren sollte..

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
ja Jordan berichte mal wie der sich fährt, und ob er vorne singt / laut wird..

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten