BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

legales Bremssystem

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 legales Bremssystem am Sa 04 Jun 2016, 14:47

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Grüße aus dem Harz, Mädels,
ich weiß, ich habe hier schon andere Beiträge zum BKV verfasst...
Mich hat es jetzt auch erwischt, BKV defekt.
Seit einiger Zeit verengt eine 2000er Bandit den Platz in meiner Garage und ehrlich, ich habe sie schätzen gelernt ... kein ABS, kein BKV ... einfach nur Motorrad ... okay, der Vierzylinder wird einfach nicht mein Freund.
Aber zu meiner Frage. Warum ist es so schwer, fast unmöglich, die Dicke auf eine ganz einfache BKVlose Bremse umzubauen - ich meine mit TÜV-Segen?
Die Cafe racer- und Scramblerszene boomt ... und die bekommen doch auch ihre Umbauten legalisiert?
Ich weiß das BMW keine "Freigabe" erteilt aber zu den meisten oben genannten Umbauten würden andere Hersteller auch keine Freigabe geben.
Kann mir das jemand erklären???
Vorab schonmal DANKE

2 Re: legales Bremssystem am Sa 04 Jun 2016, 22:13

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Awa .....mach Dich net verrückt . Mach's einfach so wie ich . Mein BKV hat sich auch ende 2014 verabschiedet . Hab dann im Mai 2015 auf " normale" Bremse umgebaut , hinten hab ich die Originalleitung behalten , die passt nämlich und vorne über den Klaus bei Fischer Hydraulik eine passende bestellt . Alles eingebaut und im Juni dann beim TÜV vorgefahren.......und seit dem fahr ich mit TÜV Segen cool
Wobei des Thema natürlich net zur Sprache kam , Du mußt des dem Prüfer ja net auf die Nase binden ;-)
Ich muß aber dazu sagen , da wo ich hingeh.....is sowas.....ja , wie soll man sagen......ne kleine TÜV Aussenstelle . Ein Prüfer , geschätzte 25 oder sowas , am Samstag , kaum was zu tun......der war mehr von dem Bock begeistert als sonstwas........und um da was zu beanstanden , muß der Prüfer erst mal wissen , daß der Bock normalerweise BKV + ABS hat . Und da hab ich meine Zweifel , ob die Prüfer des wissen . Wie's natürlich im Versicherungsfall aussieht , sprich , wenn bei einem Unfall ein Sachverständiger zum Einsatz kommt , is wahrscheinlich ne andere Sache.......aber an des denk ich erst mal net....is mir egal .
Ach übrigens , der Jordan hier im Forum hat kurz nach mir umgebaut und is auh durch'n TÜV gekommen......sogar mit Y-Rohr noch dran lacher1 ....also net so verschrocken sein cool

3 Re: legales Bremssystem am Sa 04 Jun 2016, 22:40

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
hallo Narvik, tut mir leid, du hast ja auch noch die Möglichkeit zu RH zu gehen und für 831,- den BKV reparieren zu lassen.
Ich würde den ausbauen neue Leitungen dran und hätte ne zuverlässige Bremse.
Solange ich BMW und das BKV System kenne predige ich nö das will ich nicht, und bin damit auch schon angeeckt: Die Rockter habe die besste Bremse, nur ein Finger genügt usw..
Aber mit der Zeit häufen sich solche Berichte.. Die Dinger sind ja auch schon über 10 Jahre alt..
Da es die auch mit ohne ABS gab, sehe ich da kein Problem über den TÜV zu kommen. Du brauchst keine Freigabe. Nur einen der das kennt und einträgt.
Eine teure Variante , wäre das R1150 R System mit ABS aber ohne KBV, aber auch das kann kaputt gehen, nur halt mit voller Bremsleistung ohne ABS Regelung.

4 Re: legales Bremssystem am Sa 04 Jun 2016, 22:48

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
@ Klaus.....richtig , hab ich vergessen zu erwähnen . Wenn man des Thema mal googelt , dann kommen da Beiträge/Aussagen dahin gehend , also falls es zur Sprache kommt , man den Beweis sozusagen erbringen muß , daß es die Rockster auch ohne ABS gab , was ja tatsächlich so war . Die hatte halt hinten nen anderen Bremszylinder , aber.......ach was , Haarspalterei . Den Prüfer interessiert in erste Linie , ob se anständig bremst , mehr guckt der doch gar net......und des tut se ;-)

5 Re: legales Bremssystem am So 05 Jun 2016, 12:54

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
es muss halt wasserdicht sein, damit die Versicherung sich nicht rausziehen kann. Wobei, wenn es ausfällt und du fährst vor Schreck in den Gegenverkehr, weil die Bremsleistung plötzlich so ganz anders ist, bist du auch selbst schuld und keiner schon garnicht BMW springt da ein. Also schlechter kanns nicht werden.
Ich denke man kann's austragen lassen.

6 Re: legales Bremssystem am So 05 Jun 2016, 16:04

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
... danke euch beiden.
@ Sigi: Ja, dass der Ausbau keine große Sache ist habe ich schon rausgefunden. Gibt ja auch hier im Forum einen Beitrag. ich möchte das aber lieber safe für die Versicherung - möchte im Ernstfall sicher sein. Ein Umzug unter die Brücke, weil man mich in Haftung nimmt, wäre echt der "Bambi fürs Lebenswerk".

Aber jetzt was magisch lustiges.
Bin heute mit der Dicken 200 km durch den Harz gepflügt und was soll ich sagen... BKV funktioniert wesentlich besser als Merkels Abkommen mit der Türkei.
Aufgetreten ist der Fehler wahrscheinlich wegen einer altersschwachen Batterie. Hab dann Klaus seine Erklärung gelesen, neue Batterie rein und die Lichtorgel hat sich über die neue Energie gefreut - soll heißen, Fehler war noch da, hinten nur Restbremsleistung.
Jetzt stand die Dicke zwei Wochen und auf einmal geht alles wieder. Hab keine Erklärung, freue mich aber erstmal.

7 Re: legales Bremssystem am So 05 Jun 2016, 20:08

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo Narvik das hört sich mal hoffungsvoll an.
Ich hab hier ne R1150GS mit Kolbenfehler, dem hatte ich vor nem Jahr Stahlflex reingeschraubt, also alle Brühe raus und Neue rein.
Ging alles bis vor paar Wochen. Batterie ist ne 2 jährige PC680 also was Fettes.
Die steht öfter rum. Also Fehler gelöscht und weiterfahren lassen. Nun wieder nach ner Schotterpisteneinlage, hab den Fehler wieder gelesen, gelöscht und die Flüssigkeit getauscht, keine Partikel oder Rost .. Dann ne 4tel Stunde auf Schotter rumgebremst immer schön hochtourig gefahren, damit sich die Batterie schnell wieder läd. Jetzt ist das ABS ausgeblieben. Also wieder als OK abgegeben. Nächste Woche werden wir sehen.
Ich kann nur raten, die ABS Funktion oft zu benutzen, dann geht alles leicht, die Batterie hat bei Start keine Unterspannung und die Kolben gehen auch. Das klack klack sollte wenig Geräusche nach dem Start machen.
Ich werde das ABS im Herbst aufmachen und die Ursache finden und versuchen zu beseitigen. Ist allerdings kein BKV ABS.
Solange es kein elektronsiches Problem mit den beiden Drucksensoren ist und nur mechanicher Natur, wird es glaub ich wieder hinhauen.
Gruß Klaus

8 Re: legales Bremssystem am Sa 11 Jun 2016, 11:22

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo Torsten! Wenn ich du wäre würde ich dem Braten nicht trauen. Bei mir war es zweimal so das es wieder ging. Tja, und dann beim dritten mal hab ich meine Rockster kaltverformt (Geschichte bekannt) wegen Totalausfall!!!

9 Re: legales Bremssystem am Fr 17 Jun 2016, 12:34

Jordan

avatar
Eroberer
Eroberer
Mein Beitrag zum Thema BKV !!!!!
Ich hab ihn raus, weil das Risiko des Ausfalls zu hoch war. Ich bin glücklich und zufrieden. Die Bremsanlage ist immernoch der Hammer, nicht wahr SIGI ;-)

Habe keinen Segen, aber dafür ein sicheres Gefühl, heile wieder nach Hause zu kommen !!!
DAS ist für mich wichtiger als der Segen.....sooo religiös bin ich nun auch nicht ;-)

Was du brauchst sind nur die passenden Leitungen, da setz dich mal mit Klaus in Verbindung, falls du sowas vorhast.

mein Beitrag dazu:   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gruß

     Jo   mütze

10 Re: legales Bremssystem am Di 28 Jun 2016, 12:07

Hausel


Grünschnabel
Jordan schrieb:
Ich hab ihn raus, weil das Risiko des Ausfalls zu hoch war. Ich bin glücklich und zufrieden. Die Bremsanlage ist immernoch der Hammer, nicht wahr SIGI ;-)

Habe keinen Segen, aber dafür ein sicheres Gefühl, heile wieder nach Hause zu kommen !!!
DAS ist für mich wichtiger als der Segen.....sooo religiös bin ich nun auch nicht ;-)


Hallo,

kann ich so unterschreiben:

Im Winter die Bremssättel penibelst gereinigt und gangbar gemacht und 1000km ohne Probleme gefahren.
Nach einer 4-wöchigen BMW Pause, ging es nach 50 km wieder los: Warnlampen an, noch eine Weile volle Funktion, dann Restbremse und ab und zu wieder Bremskraftverstärkung aber ohne ABS.

Da hatte ich genug vom I-ABS Irrweg und an einem verregneten Nachmittag den ganzen Plunder ausgebaut und die Bremsschläuche zwischen den Bremszylindern und den Bremssätteln direkt verbunden.

Habe jetzt eine wunderbar funktionierende und dosierbare Bremsanlage auf die ich mich jederzeit verlassen kann.

Gruß
aus dem Allgäu
Ralf

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten