BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Zündschloss und Lenkersperre zerstört

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Zündschloss und Lenkersperre zerstört am So 24 Aug 2014, 11:50

schnullifatz


Grünschnabel
Hallo,
hatte kürzlich ungebtenen Besuch mit dem Ziel mir meine Rockster zu klauen. Hat nicht geklappt, dafür aber die Lenkersperre überbrochen und das Gehäuse selbiger gebrochen. Zündschloss geht auch nicht, Schlüssel lässt sich nicht drehen. Schätze da fehlt der Stift der Lenkersperre...
Frage: Wie bekomme ich die beiden an der Kopffläche schräg verzahnten Schrauben (siehe Bild) und das Zündschloss raus?

Danke schon mal!

Bild: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
abbohren?

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Da hilft nur aufbohren!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

schnullifatz


Grünschnabel
Danke, d.h. die obere Gabelbrücke abbauen, zurvor Lenker ab usw. ???

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Ja, da wird dir wohl nichts anderes übrigbleiben.



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

schnullifatz


Grünschnabel
Habe abgebaut, Mutter im Steuerkopflager mit 10-er Innensechskant war der Hammer, für die 22-er Schlüsselfläche um die Tauchhülsen der Telelevergabel zu lösen, musste ich den 22-er Maulschlüssel am Schleifbock etwas abschleifen, aber nun ich habe ab!!!
Morgen werden die Schrauben abgebohrt und mit Linksdreher rausgeholt. Fraglich für mich bleibt das schwache Alumium-Druckgußgehäuse der Lenkersperre... das musste brechen... Crying or Very sad

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Bohren ?

Ein Versuch wäre doch auch an den Kanten des Bolzens ( wie sichtbar ) einen kleinen Dorn anzusetzen und mit etwas Geduld, leichten Schlägen oder einem Körner den Sitz zu lösen.
Das Bohren würde ich nicht machen.

Sollte der Lenkeranschlag beschädigt sein, so ergibt sich ggf. die Möglichkeit den nachträglich anzubauenden Lenkeranschlag der 1150 GS von Wunderlich anzubauen.

Versuch macht klug !!!!!!

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Nordjürgen du hast prinzipiell recht, aber man kommt sehr schlecht dran mit Klopfen. wenn das weg ist kann man die Stümpfe vl mit leichtem gegenseitigen Klopfen und spitzem Körner lösen. Ich würde da nicht mit dem linksdreher drangehen, lieber ein Passendes Loch zu einere Torxnuss 25/ 27/ 30 ? reinbohren und die reinklopfen zum Rausdrehen.
Wenn der Linksdreher abbricht ist, ganz aus. Dann hilft nur Muttern aufschweißen noch..

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
schnullifatz schrieb:
Frage: Wie bekomme ich die beiden an der Kopffläche schräg verzahnten Schrauben (siehe Bild) und das Zündschloss raus?

Zündschlösser sind mit sogenannten Abrißschrauben versehen...den Kopf aufbohren (den Bohrer nicht zu groß wählen), dann kannste das Schloß normalerweise abnehmen und den Rest der Schraube mit der Zange rausdrehen.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten