BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Hilfe - Öl am Winkelgetriebe

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 14 Mai 2014, 19:46

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich dachte vorhin - ich seh` nicht richtig - da war doch was schwarzes auf der Felge hinten...  raufen  Bei genauerem Hinschauen kommt Öl aus der Manschette zwischen Kardan und Winkelgetriebe. Ich hab noch nicht näher schauen können - bin gerade auf Spätschicht. Morgen früh schau' ich mal genauer.

Hat jemand hier schonmal sowas gehabt? Worauf muß ich mich da einstellen?

Ich denke, daß kann eigentlich nur aus dem Winkelgetriebe oder aus dem Kardan gelaufen kommen... also ein undichter Wellendichtring oder sowas...

Gruß - DorJan

2 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 14 Mai 2014, 21:14

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Hallo DorJan,

wenn es dumm läuft sieht das so aus   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] wenn es ganz dumm läuft so    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] raufen 

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *

3 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 14 Mai 2014, 22:58

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Na super... Da kann ich ja froh sein in der Bekanntschaft ein paar Auto-Schrauber zu haben - die sollten mir wenigstens so´n bissl helfen können. Wenn´s "nur" der Simmerring ist, dann komme ich ja nochmal günstig weg - Materialkosten + ´ne Kiste Bier und mit machen (auch beim Biertrinken Bier )

Ich schaue morgen erstmal selber nach - vielleicht sehe ich dann schon mehr

Trotzdem vielen Dank für die Tips

Gruß - DorJan

4 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 14 Mai 2014, 23:54

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo, wenn ich recht weiß, kann der kleine Simmerring an der HAG Eingangswelle nicht gut selbst erneuert werden, der Große am Rad jedoch schon. Man braucht eine Teure Spezielle Nuss und da Ist Schraubensicherung hochfest dran an der Mutter. Heiß + Gewalt und Spezialnuss sind nicht was man sich da wünscht.
Vom Kardangelenk kommt kein Öl, da ist Fett in den Nadellagern, das erst rauskommt wenn viel Spiel da ist.
Könnte noch sein, dass Getriebeöl duch den Kardantunnel nach hinten läuft, das sollte aber dann heller sein als das meisst dunkle verbrauchte HA Öl zumindest bei meiner.

5 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 15 Mai 2014, 08:33

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Michael Giering

Da schicks hin.

6 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 15 Mai 2014, 18:04

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Danke erstmal für die Tips

Also - ich hab vorhin mal die Manschette zurück geschoben und mal geschaut. Hell ist das Öl schonmal nicht sondern so richtig schön schwarz - (eigentlich passend zur Grundfabe vom Mopped... lacher1 )
Aber wo's nun herkommt, hab ich nicht gesehen. Ich hab mal so gut wie möglich alles abgewischt und wenn das Wetter besser wird, dann dreh'  ich mal 'ne kleine Runde und kucke nochmal - vielleicht sehe ich ja dann mehr...

Gruß - DorJan

7 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 15 Mai 2014, 18:23

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Da mach doch gleich v o r dem Fahren mal mit Bremsenreiniger oder Benzin sauber, damit du auch siehst, von welcher Seite es kommt, schwarz ist dort der Kardantunnel womöglich schon von vorher gewesen und zusammen mit Öl eben schwarze Pampe.

" Equipementbau" Michael Giering muss du suchen: Telefon: +49 / 228 / 230951

8 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 15 Mai 2014, 20:38

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich hab nach dem Herrn Giering schon mal gegoogelt und auch seine Seite gefunden - wenn ich's nicht hinkriege kann der sich ja dran "austoben" cool . Mein Schrauber-Bekannter hat aber gemeint, daß das wohl nicht soo schlimm ist. Das hat er bei einer GS wohl schon mal gemacht - war gar nicht soo wild. Am schlimmsten isses wohl im Anschluß den Kardan wieder einzufädeln...  blabla Sachter...

Aber das mit dem Bremsenreiniger werde ich gleich morgen früh noch machen - da sieht man dann wirklich besser, wo's herkommt - da hätte ich auch selber drauf kommen können...  kopfhau Danke nochmal für den Tip.

Das Wetter soll ja auch besser werden - da kann man auch trockenen Fußes 'ne Runde drehen.

Gruß - DorJan

9 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Fr 16 Mai 2014, 10:48

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ich hatte im vergangenen Jahr das selbe Problem. Simmering vom HAG - kein großes Problem nur recht hoher Arbeitsaufwand. Habe es, für faire Euronen, beim Otto Rabe zusammen mit dem Bremsflüssigkeitswechsel machen lassen.
Ich glaube nicht, dass es durch den Kardantunnel zurückläuft!

Halt uns mal auf dem Laufenden.

10 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Fr 16 Mai 2014, 11:29

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Narvik, ich meinte um auszuschließen, das Getriebeöl durch die Schwinge nach hintenläuft und dort für HA Öl gehalten wird, auch nach vorne saubermachen.
Der Große Simmerring ist sicher kein Problem zum Wechseln, aber hier vermutet man den Kardanseitigen des HAG.

11 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Fr 16 Mai 2014, 11:44

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Jip - weil man vermutet schrieb ich vom Glauben.
Ich kann hier vom Harz aus nicht beurteilen was in Naumburg am Rockster HAG passiert.
Also alles gut - besser etwas mehr ausschliessen als dumm dastehen.

12 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Fr 16 Mai 2014, 13:42

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
So - ich hab mal richtig geschaut!

Ich glaube ich muß meine Aussage von der letzten Seite berichtigen. Das Öl ist nur da schwarz, wo´s auch mit dem dran anhaftenden Dreck eine zähe Verbindung eingegangen ist cool !

Da wo´s "sauber" ist, isses milchig weiß... In der Farbe kommt´s aber weder aus dem Getriebe noch aus dem HAG. Die beiden Öle sind klar und auch so ziemlich gleich hell! Das HAG war auffällig voll mit Öl - als ich die Kontroll-Schraube rausgedreht hatte - lief's auch schon raus... Ich hoffe mal, daß nicht nur das rausläuft, was zu viel ist. Dazu müßte sich aber irgendwo Druck aufbauen...

Öl wird meines Wissens milchig, wenn's mit Wasser gemischt wird (Bohrmilch) oder so.

Ansonsten sieht man "gar nüscht". Ich müßte jetzt mal alles auseinander bauen und genauer schauen - das traue ich mich dann aber doch nicht alleine.

Ich gehe mal davon aus, daß der Wellendichtring zum Kardan am HAG undicht ist - bei dem am Rad ist alles trocken. ich hab mit meinem Bekannten gesprochen und der meint, daß ich wohl weiter fahren kann - und wir nächste Woche mal einen "Termin" machen. Bier

Ich kann also mit ruhigem Gewissen am Sonntag die 25km nach Zeitz zum Bikertreffen fahren ohne befürchten zu müssen, daß da jemand auf meiner Ölspur ausrutscht!  dancing 

Gruß - DorJan

13 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Fr 23 Mai 2014, 18:41

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Hmmm... ich weiß gar nicht so richtig wie ich's sagen soll... Ich hab nach der Reinigungsaktion etwa 400km auf den Tacho gebracht (davon ca.100km Autobahn bei knapp 30°C), aber ölen tut da irgendwie nix mehr... scratch  denken 

Eine Idee hätte ich aber noch... Exclamation  Kann das evtl. am Einbau der kurzen Strebe liegen?? Ich meine da hab ich ja an der besagten Stelle zumindest indirekt was geändert und es liegt ja immerhin im Bereich des Möglichen, daß es einfach Fett aus dem Kardan war, was da irgendwo rausgedrückt wurde...

Wirklich dran glauben  will ich eigentlich nicht, aber von der Ölerei ist nix mehr zu sehen.

Was haltet ihr davon??

Gruß - DorJan

14 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 31 Jul 2014, 06:41

jdi

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich auch mal!
Freunde haben schön öfters mal gefragt, ob da was am Hinterrad undicht ist weil "viel schwarz auf grün". Ich habe mir da auch den Kopf zerbrochen und dann endlich den "Schaden" gefunden. Der schwarze Belag war wohl ein Gemisch aus Katzenpisse und Bremsenabrieb (Schmutz). Unser Kater hat das Moped offensichtlich genau so lieb wie ich, nur äußert sich das bei mir anders. Da im Sommer die Tür der Garage sehr oft offen steht, hat er ungehindert Zugang zu seinem Moped und die Pisse sieht man ja nicht. Erst wenn dann Staub eine innige Verbindung mit der angetrockneten Hinterlassenschaft eingeht, wird der "Schaden" sichtbar. Vielleicht ist das bei dir ähnlich!?

15 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 31 Jul 2014, 20:09

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Ist aber ein ziemlich langer Weg für deinen Kater nach Naumburg  lacher1 !!!!!

16 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 31 Jul 2014, 22:15

jdi

avatar
Mitglied
Mitglied
Rockstergoofy schrieb:Ist aber ein ziemlich langer Weg für deinen Kater nach Naumburg  lacher1 !!!!!
Gibt es in Naumburg keine Katzen? kopfhau 

17 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Do 31 Jul 2014, 22:44

DorJan

avatar
Mitglied
Mitglied
Na freiich gibt's hier Miezekatzen! Mein alter Herr und Vermieter hält sich eine Mietz und einen Kater. Oder sollte man vielleicht Ex-Katers sagen...  scratch 
Jedenfalls - markieren kann der nämlich nicht mehr... Oder sagt man da auch Wallach...  smilingatu 

Zum Thema: Ich habe mittlerweile 3500km dazu gebracht aber das Geöle ist weg. Ich denke es lag an der kurzen Strebe. Dadurch wird ja die Kardan-Welle ein wenig weiter in das HAG geschoben - dadurch hatś wohl allem Anschein nach das Öl verdrängt...
wie gesagt is`ne Theorie cool 

Gruß - DorJan

18 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 21 Jan 2015, 22:01

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Moinsen,

mich hats jetzt auch erwischt, mein Boxer hat aus der Manschette den Transporter vollgekleckert raufen ...ca. 1/4 Liter Öl. Das Hinterrad is komplett trocken, ich tippe also mal auf die Getriebeausgangswelle...hat jemand von euch die Mimik schon mal selbst auseinander gehabt ?

19 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 21 Jan 2015, 22:36

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
hallo,
wie jetzt, aus dem HAG oder Getriebe?

20 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 21 Jan 2015, 22:48

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Hi Klaus,

muß ich noch nachsehen, wo Öl fehlt...hab nur mal kurz drüber geguckt, wieso ich beim Ausladen nen akkuraten Ausfallschritt hingelegt habe wow

21 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mi 21 Jan 2015, 23:01

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ok aber ohne richtig mit Bremsenreiniger saubermachen und gleich wieder nachsehen ist das schlecht zu lokalisieren.
Allerdings sollte wirklich 250 ccm fehlen wäre ja das HAG leer, das geht ja garnicht weil die Eingangswelle höher sitzt. Also müsste es doch aus dem Getriebe sein.. und an der Kardanwelle in der Schwinge nach hinten gelaufen sein..

22 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mo 16 Feb 2015, 18:36

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Update für die Selberschrauber: die Menge Öl, die ausgelaufen ist, fehlt im Schaltgetriebe...zumindest so ungefähr genau. Ist also der WeDi am Getriebeausgang defekt ( Größe 25X40X6 )

23 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mo 16 Feb 2015, 18:52

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
das hieße auch das Getriebeausgangslager auf Verschleiß prüfen, nicht das das der Verursacher für die Undichtigkeit ist, aber dann wäre ggf. auch der Lauf unruhig?

24 Re: Hilfe - Öl am Winkelgetriebe am Mo 23 Feb 2015, 23:12

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
da das irgendwie zu fehlen scheint, hier der Ablauf für den Ausbau des Kardans und der Schwinge:


Hinterrad, Bremssattel und ABS-Sensor ausbauen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Schraube an der Strebe lösen - Los-u. Festlagerzapfen lösen (mit Heißluftföhn ordentlich erwärmen, die sind eingeklebt) - Winkelgetriebe abziehen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Federbein raus ,dann die selbe Prozedur mit der Schwinge

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


nach Ausbau der Schwinge die Kardanwelle vom Getriebe abziehen (saß ziemlich fest, hab die Hülse mit dem Heißluftfön etwas erwärmt, danach konnte ich sie leicht abziehen)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

hab bei der Gelegenheit gleich die Kreuzgelenke und den Endantrieb kontrolliert: alles spielfrei, und kein erkennbarer Verschleiß

wat will man mehr dancing

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten