BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  Login  WikipediaWikipedia  PartnerPartner  

Teilen
 

 Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?

Nach unten 
AutorNachricht
Jurasued
Grünschnabel



Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyDi 31 Dez 2013, 13:37

Hallo zusammen

Ich habe mir für meine Rockster Jg. 2003 als Weihnachtsgeschenk neue Wilbers-Federbeine geleistet.

Nun stellt sich beim Einbau eine technische Frage: Muss beim vorderen Federbein (Wilbers 630-0561-01) die federbeinseitige Unterlegscheibe - welche beim originalen BMW-Federbein verbaut wurde - auch eingebaut werden?
Bei meiner Anfrage handelt es sich also NICHT um die, auf dem oberen Gummielement liegende Unterlegscheibe (32x10x4), welche unmittelbar unter der von Wilbers gelieferten selbstsichernden Mutter liegt; diese braucht es konstruktionsbedingt. Meine Anfrage bezieht sich auf die zwischen Gummielement und Federbein liegende Unterlegscheibe, welche den gleichen Durchmesser aufweist, aber leicht dicker ist (vgl. dazu das mit einem roten Pfeil markierte Bauteil im verlinkten Bild).
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Frage nach der Weglassung der federbeinseitigen Unterlegscheibe stellt sich m.E. aus zwei Gründen:

  1. Das Wilbers-Federbein ist nur OHNE besagte Scheibe gleich lang wie das originale BMW-Federbein, ansonsten wäre es ca. 5 mm länger.
  2. Das Wilbers-Federbein weisst im oberen Gewinde-Befestigungsbereich - also der federbeinseitigen Auflagestelle zum Gummielement - einen nur um wenige Millimeter kleineren Durchmesser als die besagte Scheibe auf. Könnte dieser Bereich somit direkt als Auflagestelle zum Gummielement gedacht sein?


Freundliche Grüsse und einen guten Start im neuen Jahr
jurasued


Zuletzt von Jurasued am Di 31 Dez 2013, 13:51 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Bild hinzu gefügt.)
Nach oben Nach unten
boxerkolbe
Eroberer
Eroberer
boxerkolbe


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyDi 31 Dez 2013, 16:23

Hallo.Habe im sommer auch ein willi eingebaut,zwar mit tieferlegung(GS 1200) aber wir haben eine UNTERLEGSCHEIBE verbaut lt.Plan.Viele Grüsse aus der Pfalz und einen guten Rutsch. mütze
Nach oben Nach unten
Ente
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Ente


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyDi 31 Dez 2013, 19:02

Jau, die muß da wieder rein. Der Lenkkopf ist auf der Unterseite nicht plan, deswegen is die Scheibe auf einer Seite konkav, um das auszugleichen...darum beim Einbau drauf achten, daß sie richtig liegt.
Nach oben Nach unten
Jurasued
Grünschnabel



Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyMi 01 Jan 2014, 14:07

Danke boxerkolbe und Ente für Eure Antworten.

Die aktuell von Wilbers gelieferte Rocksterausführung des 630er-Federbeins ist möglicherweise nicht baugleich mit dem der GS 1200? Jedenfalls steht in meiner (eher generisch gehaltenen) Einbauanleitung keinerlei Hinweis auf eine Scheibe.

Ich habe mir meine Bauteile nochmals angeschaut und nachgemessen. Die besagte Unterlegscheibe hat einen Durchmesser von 32mm und ist soweit mit dem oberen Federbeinbereich identisch, nur dass beim Wilbers Federbein beidseitig eine Fläche mit der Schlüsselweite 30mm angefräst ist, was sie dort leicht kleiner als den Scheibendurchmesser macht (vgl. Bild).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die originale BMW-Scheibe ist auf der einen Seite komplett plan und auf der oberen Seite ganz leicht konvex; ich meine die obere Wilbers Federbeinpartie sieht hier sehr ähnlich aus - im klaren Kontrast zum originalen BMW Federbein, welches hier nur eine vergleichsweise geringe Auflagefläche hat, etwa in der Grösse der oberen Mutter.

Da ich die Geometrie meines Bikes vorne nicht unnötigerweise höherstellen möchte, habe ich bei Wilbers noch eine Anfrage auf deren Serviceseite gestartet. Mal sehen, was die Herstellerin dazu meint.

Grüsse, jurasued
Nach oben Nach unten
Ente
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Ente


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyMi 01 Jan 2014, 16:26

Jurasued schrieb:
Jedenfalls steht in meiner (eher generisch gehaltenen) Einbauanleitung keinerlei Hinweis auf eine Scheibe.

stand bei meinem Federbein von Bitubo auch nichts drüber. Hab sie aber trotzdem eingebaut, da die obere Auflagefläche wie beim Original gewesen ist. Kann natürlich gut sein, daß sie bei Wilbers dem Lenkkopf angepaßt wurde...is leider auf dem Foto nicht ersichtlich...in dem Fall macht die Scheibe natürlich keinen Sinn.

...trotzdem merkwürdig, da Boxerkolbe sie einbauen mußte  ueberleg
Nach oben Nach unten
Jurasued
Grünschnabel



Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyDo 02 Jan 2014, 18:56

Das Rätsel wurde geklärt: Habe soeben die Antwort von Wilbers erhalten:

Triple Tuning GmbH, Alfred-Mozer-Str. 82, 48527 Nordhorn schrieb:
Sehr geehrter Herr ...,
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Die Unterlegscheibe brauchen Sie nicht mehr zu montieren.

Grüsse und gute Fahrt im neuen Jahr
jurasued
Nach oben Nach unten
Narvik
Ex-Admin
Ex-Admin
Narvik


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptyFr 03 Jan 2014, 09:27

Deine Erfahrungen (passt wie die berühmte Faust ...) würden mich sehr interessieren. Wird sicher noch ein wenig dauern bis zur neuen Saison aber dann ...
Unser riesengroßer lockenköpfiger Tomjohn schwärmt ja ohne Ende von seinem Wilbers.
Nach oben Nach unten
boxerkolbe
Eroberer
Eroberer
boxerkolbe


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptySa 04 Jan 2014, 15:17

Hallo.Hab meine Willis(Tieferlegung 50mm für meine Frau 1200 GS Bj.06) bei E-Bay gekauft ohne Altersangabe,vieleicht sind diese anders gebaut worden wegen denn 50mm tieferlegung ODER ich hab vieleicht ein fehler gemacht beim einbau.was ich nicht hoffe.kopfhau Viele grüsse aus der PFALZ. mütze
Nach oben Nach unten
Jurasued
Grünschnabel



Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptySa 04 Jan 2014, 20:41

boxerkolbe schrieb:
... ODER ich hab vieleicht ein fehler gemacht beim einbau.was ich nicht hoffe.kopfhau

Das lässt sich m.E. relativ leicht überprüfen: Falls der, an die Befestigungsgewindestange anschliessende Auflagebereich des Federbeins den Durchmesser der Unterlegscheibe hat (vgl. Bild aus Beitrag 4 dieser Diskussion), braucht es die Scheibe nicht mehr - so habe ich das jedenfalls verstanden ;-)

Man sieht die besagte Federbein-Partie mit einer hellen Taschenlampe auch nach der Montage noch relativ gut, wenn man von vorne unten (Blick aus Richtung Hupe) unter den Rahmen schaut. Übrigens ragte die obere Gewindestange nach der korrekten Montage noch schätzungsweise 5 mm über die selbstsichernde Mutter heraus (auch dies sieht man mit der Taschenlampe), wie es bereits beim BMW-Originalfederbein der Rockster der Fall war; mit einer fälschlicherweise zusätzlich montierten Scheibe wäre es beim Wilbers wohl in Bezug auf eine sichere Gewindenutzung recht knapp geworden.

@ Narvik: Die Probefahrt war schon Mal nicht schlecht, sofern ein Vergleich auf einer feucht-kalten Winterstrasse überhaupt re­prä­sen­ta­tiv ist.

Grüsse,
jurasued
Nach oben Nach unten
Tomjohn
Moderator
Moderator
Tomjohn

Mein ebay : [url=http://LINK]meine Versteigerungen[/url]

Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptySa 04 Jan 2014, 23:47

Narvik schrieb:

Unser riesengroßer lockenköpfiger Tomjohn schwärmt ja ohne Ende von seinem Wilbers.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
Nach oben Nach unten
http://www.wasserbetten-homburg.de
Rockstergoofy
Kaiser
Kaiser
Rockstergoofy


Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? EmptySo 05 Jan 2014, 11:54

Hmmmm........ ich dachte immer wenn man das zu einem Polizisten macht wird´s teuer???
Sind ja nicht alle Taucher oder???  Scheinheilig 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty
BeitragThema: Re: Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?   Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch? Empty

Nach oben Nach unten
 
Wilbers: Braucht es federbeinseitige Unterlegsscheibe noch?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Man braucht KEIN Protein!
» bluthochdruck und bb/pl
» Und noch ein Neuer
» Noch ein Veganpumper ;-)
» Hohlkreuz durch Beinheben?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BMW Motorrad-Forum :: BMW R-Modelle :: R1150R Rockster/Roadster :: 1150er-Mechanik-
Gehe zu: