BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ist die 1100R oder 1150R eine Alternative zur 1150 GS?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Andreas_H


Jungspund
Hallo miteinander,

gerade vorgestellt und schon eine brennende Frage (für mich):

Ich habe seit diesem Frühsommer neben 2V Bmw eine 1150 GS; Das Gerät ist für die Bahn, große Bundesstraße etc. ein Traum um zügig von A nach B zu kommen.

Mir bzw./und meiner Freundin ist das Dickschiff im  Vergleich zu unserer 100GS auf kurvigem Geläuf aber doch um einiges zu schwer und unhandlich;

Wenn ich auf die 100GS wechsle, schmeiß ich diese fast um, so leichtfüßig ist diese; leider hat sie nicht die **Schnell - Fernreise - Eigenschaften**, die ich mir wünschen würde.

Entsprechend meine Frage:

Wäre eine R 1100R oder R 1150 R evtl. ein Moped, welches

-  **Schnell - Fernreise - tauglich ** wäre und

- ähnlich leichtfüßig für kleinere Straßen ist, wie die alten Boxer

Fahrprofil: überwiegend Touren - evtl. mal ´ne schnelle Runde um den Block - 98% geteert - evtl. mal einen Feldweg; alleine & zu zweit - ggfs. mit Gepäck

Besten Dank im Voraus für Eure  Meinungen / Einschätzungen

Andreas

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ich würde sagen, es kommt darauf an ob du beide Mopeds gegen ne R tauschen willst.
Dann hättest du mit der R ne tolle Spassmaschine die auch reisetauglich mit Sozia ist.
Willst du aber die 100 GS behalten, würde ich auch die 1150 GS behalten.
Mit der kleinen hast du dein Spassmobil und in der GS findest du alles für die Reise zu zweit.
Mal ehrlich, wir lieben unsere Rockster und finden die GS ja soooo hässlich cool aber das ist schon ein geiles Tourentöff - Sitzkomfort für die Frau, Gepäck, hoher Lenker, Windschutz Daumen

Andreas_H


Jungspund
Hallo Narvik,

die 100gs wird wohl bei mir alt - da ist nix zu rütteln - wenn, dann möchte ich die 1150er (finanziell) mit einer 11XXR tauschen - dürfte sich nicht viel geben;

Meine Frage ist halt, ob es sich lohnt hierüber nachzudenken und ggfs. den Popanz mit Verkauf, Probefahrten, Neukauf etc. zu machen.

Andreas

WWG

avatar
Forum As
Forum As
Hallo Andreas,
wenn du die Möglichkeit hast, dann schau doch einfach mal bei einem freundlichen bei dir in der Nähe rein und mach mal unverbindlich ne Probefahrt mit der R oder Rockster (vorher natürlich mal abklären ob er so was noch da hat).
Ich denke dann kannst du am besten entscheiden was dir mehr liegt.

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Ich denke nicht das der Unterschied so gravierend ist, das es sich lohnt auf eine "R" umzusteigen!

Die "R" wiegt auch etwa 220-240kg

Wenn ich im Verhältnis zu meiner "R" die "F800S" meiner Frau bewege, geht es mir wie dir mit der 100GS.
Die wiegt auch mal schlappe 40kg weniger nämlich 180-200kg und die steht der "R" in nichts nach, allerdings fahre ich nur solo!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Andreas_H


Jungspund
.. ich hatte am WE die Möglichkeit eine R1150R zu fahren - der Unterschied - gerade auch motorlos bzw. langsam fahrend ist nach meinem Empfinden erheblich!

Auch im Fahrbetrieb empfinde ich sie als um einiges handlicher - leider - könnte aber an der angebauten Scheibe liegen - wird sie ab **Tacho 150** nervös!

Die GS läuft bis **Tacho 180** (mehr hab ich noch nicht gemacht) absolut stoisch auf der Bahn in die Richtung, wo ich hin will - erste Sahne;

Und immer noch bin ich nicht wirklich schlau:

Das Mobbed soll mich zügig und bequem von A nach B bringen   ( 1150 GS klatschen ; R1150R: nasebohr  )  und sollte dann in den Bergen ähnlich handlich sein wie meine 100GS ( R1150R: yaeh  1150GS:  muede )

Andreas

7 behalten! am Di 15 Okt 2013, 12:37

debahn


Eroberer
Eroberer
Ich bin zwar kein Endurist, aber so, wie du das schilderst, bzw. was ich zwischen den Zeilen lese, wirst du mit einer R nicht glücklich.
Spar die die ganze Tauscherei und behalte die GS.
Die 1000er ist eh nur das Spaßmobil, oder?

Alternative wäre natürlich etwas von KTM.
(nicht steinigen....bitte!)

Gruß vom Stefan

Andreas_H


Jungspund
Hallo Stefan,

die 100GS ist genauso wenig oder viel Spaßgerät die die 1150GS oder eine R1150R;

Ich hab´keine Geländeambitionen - brauch was, was die Feierabendrunde genauso mitmacht, wie 10 Tage Urlaub mit Sozia & Gepäck;

Es muss nicht zwingend BMW sein - die Marke hat aber für mich 3 entscheidende Vorteile:

- a) Ich habe Werkstätten ( und somit Ersatzteile) in akzeptabler Entfernung von mir
 
- b) die Modellpolitik von BMW war (heute leider nicht mehr) nicht so sprunghaft wie von anderen Marken;
Ich mag es, wenn ein Fahrzeugtyp durchdacht ist, 8 .. 10 .. 15 Jahre lang gebaut wird und eine gewisse Kompatiblität der Bauteile vorhanden ist; Das macht das Leben einfacher

- c) Kardan: Wartungsaufwand!!
Ein Zahnriemen wäre auch noch ok - den gibt es aber in der Leistungsklasse glaube ich nur bei Harley; Kette & die Arbeit damit muss nicht sein!!

Somit: Allzu viele Alternativen gib es wohl gar nicht für mich

Andreas


debahn schrieb:Ich bin zwar kein Endurist, aber so, wie du das schilderst, bzw. was ich zwischen den Zeilen lese, wirst du mit einer R nicht glücklich.
Spar die die ganze Tauscherei und behalte die GS.
Die 1000er ist eh nur das Spaßmobil, oder?

Alternative wäre natürlich etwas von KTM.
(nicht steinigen....bitte!)

Gruß vom Stefan

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten