BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

ABS - Batterie zu wenig Spannug?

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am So 11 Aug 2013, 20:56

Narvik


Ex-Admin
Ex-Admin
Tomjohn schrieb:...gute Entscheidung!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
... so isses! abklatsch 

27 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am Di 20 Aug 2013, 17:12

kirche


Eroberer
Eroberer
Moin,

So , das Teil ist wieder da , war gut eine Woche unterwegs inklusive Reperatur.klatschen 

Werde mal berichten , was repariert bzw. ausgetauscht wurde. Der Freundliche muß das ganze nur noch zusammen bauen.
Auf ein neues.


Grüße von dem bald nicht mehr Fußgänger aus dem Münsterland.

Peter

28 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am Mi 28 Aug 2013, 14:36

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Ja berichte mal, wenn alles wieder funzt. Interessiert mich auch.
Viele Grüße
Jürgen

29 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am Do 29 Aug 2013, 19:57

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Hört sich gut an und bin auf deinen Bericht gespannt!!!

30 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am Do 29 Aug 2013, 21:47

kirche


Eroberer
Eroberer
Moin,

Bin mit dem Berichten nicht so schnell nachgekommen. Man müßste einfach mehr Zeit haben.
Zum Thema,
Das Modul ist wie schon beschrieben, nach München gegangen. Habe das ganze als Expressreperatur geordert. Kostet
zwar einen Hunderter mehr, dafür schon nach einer Woche zurück. Der Freundliche hat es wieder zusammengebaut und
nun funktioniert alles prächtig.   klatschen 
Fehler war ein elektronischer Sensor im Modul.Hat sich einfach verabschiedet und falschen Druck im hinteren Bremskreis gemessen.
Ein häufiger Fehler , wie berichtet wurde.

Eigentlich ein Cent Artikel aber mit teuren Nachwehen. Was und wie genau da ersetzt und oder Instand gesetzt wurde, sagt
dir niemand. Auch die Reperatur Unterlagen geben nicht viel her. Ist wohl (verständlicherweise) Firmengeheimniss.
Ich habe mal einen Bericht über diese Firma gelesen. Es sollen bei einer Reperatur etliche elktronischen Bauteile(wohl sehr anfällig)
durch neue höherwertige Teile ersetzt werden. Sogenannte bekannte Schwachpunkte in diesem System.
Das war auch mit ausschlaggebend für eine Reperatur  anstelle eines Neukaufs. Hätte ich ein Austauschteil vom Freundlichen geordert, wäre dann zwar neu, aber auch wieder mit diesen anfälligen Elektronikteilen inclusive.

Jetzt bin ich mal optimistisch und hoffe ,das dieses  Modul die nächsten Jahre übersteht. Der Freundliche meinte ,mit den Reperaturen hätten er nur gute Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße aus dem Münsterland

Peter

31 Re: ABS - Batterie zu wenig Spannug? am Fr 30 Aug 2013, 07:08

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Also im Prinzip nichts neues, auf der Website wird es auch so beschrieben, das gewisse Bauteile eher in ein Kinderspielzeug gehören als in ein ABS System, diese werden bei der Reparatur wohl durch höherwertige ersetzt.

Das die natürlich nicht erzählen was genau ersetzt wird war wohl klar, damit würden sie quasi ihr "Monopol" selbst gefährden.

Trotz allem eine gute und relativ preiswerte Idee gegenüber einem Tausch mit Neuteil, allerdings wächst in mir der Verdacht ob es nicht auch günstiger ginge, wenn es Konkurrenz gäbe.

Die Reparatur an sich ist sicher kein Problem wenn man weiß was kaputt ist, ich nehme mal an was die Sache so teuer macht ist der Prüfstand für das ABS den die wohl selbst entwickelt haben!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten