BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Werkstatterfahrung . . . . . !

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mo 29 Jul 2013, 19:10

andy0311


Mitglied
Mitglied
Ein Ölablassventil?

Der Gedanke ist mir auch gekommen. Aber irgendetwas will ich ja auch noch selber machen ( und dabei dreckige Finger bekommen ).

Bin halt leider gelernter Schreibtischvergewaltiger und jetzt Postbote - d. h. ich hab zart beseidete Hände und etwas Öl kann ja mal nicht schaden, woll? clever 

27 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mo 29 Jul 2013, 19:58

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Kannst ja immer noch im sauber abgelassenen ÖL suhlen hinterher, lass es halt in ein offenes Gefäß rinnen. Wahlweise kipp´s dir über Hose oder Sandalen. Um dreckig zu werden findet sich immer ein Weg...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

28 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mo 29 Jul 2013, 22:33

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
MEIN REDEN !!! ... Motoröl is eindeutig ein Aphrodisiakum yaeh ... so wie Chanel No. 5...oder Super Plus.

29 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 12:45

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Ente schrieb:MEIN REDEN !!! ... Motoröl is eindeutig ein Aphrodisiakum yaeh ... so wie Chanel No. 5...oder Super Plus.

...kostet ja auch teilweise ähnlich viel...dabei hat Castrol nicht mal schöne Flacons...  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

30 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 17:31

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Paaahhhh, Castrol ...is auch nur das "Cool Water" unter den Ölen,hat ja jeder. Die Botschaft ,die der Endverbraucher dieser beiden Produkte seinen Mitmenschen übermittelt ,lautet nämlich schlicht und ergreifend: "mittleres Einkommen-starker Geschlechtstrieb-schlechter Geschmack" lacher1...der Mann von Welt hingegen bevorzugt MOTUL 300V 4T Factory Line, nur damit ihr Bescheid wißt Wink

31 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 17:44

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und jetzt ich nochmal !

Mein Entenmann versteht davon nun wirklich nischt, daß von ihm genannte Zeug ist nicht nur als Motoröl zu verwenden, sondern auch als Sonnenschutzmittel, Gleitcreme, Haarwuchsmittel, Bräunungscreme, Enthaarungsmittel, Faltenglätter, Pomade und auch gegen Fußpilz.

Und noch so nebenbei, in mein Moped füllt dieser ignorante Enterich die Castrolsuppe gegen seine Überzeugung ( Letzteres als mein Werkstattmann des Vertrauens )

Eigentlich ist das Öl restlos egal, nur der Name macht hier den Part und das Gefühl.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

32 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 17:57

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich steh auf ehrliches, mineralisches, rustikales Ravenol von Teileklaus!

(...der Duft der Schrauber provoziert!)



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

33 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 22:05

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo, Ihr werdet doch aus dem bösen Nordjürgen Werkstattfred keinen profanen Ölwechselfred machen?..

Übrigens bei Zusendung von einem leeren 5 oder 4 Liter Ölkanister eures Vertrauens,
kann ich gegen eine kleine Umfüllpauschale das gute Ravenol 20 W 50  sogar im Camstrol oder MOPTUL300  Behälter liefern. dancing 
Das Auge isst ja bekanntlich mit, und was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. nene 

Ich bin mir nur nicht sicher, ob das neue APi SM 20W 50 Motobike 4 T im 4 Litergebinde aufgrund der Jaso Freigaben wirklich für die Boxer besser ist als das bewährte API SF  20W50 im 5 Literkanister für weniger Geld/Liter.
Für die 12 er soll ja nun 15 W 50 der Stein des Weissen sein. mundzu 

Macht es am bessten alles Selbst, dann stimmt auch die Arbeitsqualität, weil man sich privat mehr Zeit nimmt. Je größer der Glaspalast, umso besser schaue ich mir den an, der an meinem Zeug arbeitet, und beim Auto bin ich immer dabei, wenn ich was machen lassen muss, das ich nicht selbst kann.

Kleine Werkstätten, wo der Cheffe selbst noch schraubt sind mir am liebsten.

34 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 22:09

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:
Macht es am bessten alles Selbst, dann stimmt auch die Arbeitsqualität, weil man sich privat mehr Zeit nimmt.

...genau! (Zur Not weiß ich ja jetzt wer gut Helicoils einschrauben kann...)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

35 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 22:21

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Polarlys schrieb:
Und noch so nebenbei, in mein Moped füllt dieser ignorante Enterich die Castrolsuppe gegen seine Überzeugung ( Letzteres als mein Werkstattmann des Vertrauens )

Du weißt doch, Kunst kommt von Kundendienst ...und wenn du unbedingt möchtest, dann kipp ich das nächste Mal noch nen Schluck Eierlikör mit rein, da kenn ich nix mütze

36 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 23:02

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Tomjohn schrieb:

...genau! (Zur Not weiß ich ja jetzt wer gut Helicoils einschrauben kann...)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nu Ja du hast doch aufgepasst, das Nächste mal geht das auch selbst.
Wobei die Teflonschnurabdichtung nicht das Blödeste ist, auch Hanf könnte gehen.

37 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 23:05

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Rizinus hatten wir damals ins Mopped gefüllt Nordjürgen, das würde alle deinen sonstigen Ansprüchen an Sonnenschutz Gleitsicher, Lebensmittel, und Medizin gerecht werden.
Das riecht so gut wenn man überholt wird..

38 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Mi 31 Jul 2013, 23:38

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:
Tomjohn schrieb:

...genau! (Zur Not weiß ich ja jetzt wer gut Helicoils einschrauben kann...)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nu Ja du hast doch aufgepasst, das Nächste mal geht das auch selbst.
Wobei die Teflonschnurabdichtung nicht das Blödeste ist, auch Hanf könnte gehen.

...da kommt jetzt ein Stahlbus rein und zwar satt mit Loctite in bleu und dann ist ein für allemal gut!



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

39 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 08:27

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und jetzt ich nochmal für den "teileklaus" !

Du Lümmel, schreibe nicht so freche Beiträge, sonst kannst du was erleben. Es genügt wenn mein Entenmann ständig das gute Benehmen vernachlässigt.

Übrigens. Rizinus wurde früher in den Kraftstoff gegeben !

Jetzt werde ich erstmal das von dir gepriesene RAVENON googeln.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

40 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 11:57

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Der nächste mir zugängliche Freundliche hat es nachhaltig versch... bei mir. Die Dicke soff nach dem 30t KD 0,3 Ltr. mehr Sprit, lief schlechter, zog schlechter durch, ruckelte deutlich mehr und beim Nachtermin zwecks erneuter DKEinstellung kam auch nichts raus.

Fazit: Vergiss Karl Meier in Finsing.

Meine Dicke bekommt Power 1 Twin oder was sonst da ist in 20W50. Schnurrt wie ein Kätzchen, hat ihre Trinksitten überdacht, rucktel so gut wie gar nicht und macht mich glücklich so oft ich sie besteige. Jetzt habe ich einen Schrauber gefunden, der meine Dicke versteht und zärtlich mit ihr umgeht klatschen 

Und Nordjürgenaltersoberhauptmann: Wenn Du möchtest schicke ich Dir mein Altöl für Deine Falten, die fehlenden Haare und den Fußpilz - das nennt man dann Recycling. Ob es allerdings nach dem Gurgeln gut für die Zähnchen ist weiß ich nicht -> probiere es doch mal aus und gib uns Bescheid.

Viele Grüße
Jürgen

41 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 13:03

woiferl73

avatar
Eroberer
Eroberer
@ Südjürgen
Da kann ich in unserer Ecke mit ruhigem Gewissen den Huber in Unterbierwang empfehlen!!klatschen 

42 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 13:35

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Polarlys schrieb:[b]Und jetzt ich nochmal für den "teileklaus" !



Jetzt werde ich erstmal das von dir gepriesene RAVENO L googeln.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Ha ha mei Gutster.. Fahr was du willst.

Das kannst du Googeln aber die Erfahrungen mit Ölverbrauch musst du selbst machen, so wie Andere es unaufgefordert schrieben.
Wenn du keinen Ölverbrauch vorher hattest, kann auch keiner weggehen. nicht mal von flüssigem Gold.

Ich sage nicht, das es nicht noch Besseres gäbe, aber der Preis und die Qualittät sind für mich in gutem Verhältniss.
Vollsynth, Fuchs Silkolene 10 W 60, oder beim Teileklaus Ravenol 10 W 60 mit Ähnlichen Freigaben sind noch besser in den Schmier- und Produkteigenschaften. aber halt als Vollsynthetisches ein vielfaches teurer.
Aber du hattest doch offshore eine Eigene Bohrinsel, dachte ich?
da zieht kein günstigerer Liter Preis der Welt, das geht in Gallonen.

43 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 14:34

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...wenn der Erste hier "Bunker C", MFO oder anderes Schweröl für die Q empfiehlt, steige ich aus der Debatte aus!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...flüssiges Gold hingegen eignet sich wirklich nicht besonders als Schmierstoff Klaus, weil du die Motortemperatur dauerhaft zwischen ca. 1070c° - und max. ca. 2900c° halten müsstest dafür, ich weiß jetzt nicht, ob dass so gut für die Dichtungen etc. wäre...  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

(Das zudem die Magnesium- und Aluteile bereits bei 650c° - 660c° zu schmelzen beginnen macht`s auch nicht wirklich leichter...  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

44 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 17:00

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Jetzt ich nochmal für den "teileklaus" !

Mensch mein kliner teileklaus, ich bezweifel doch überhaupt nicht das Ravenol ein gutes Motorenöl vermarktet. Ob die letztlich auch der Hersteller sind möchte ich einfach mal bezweifeln.
Deine Erfahrungen mit der Suppe ist einfach deine Erfahrung und auch der anderen
Verwender, welche ich nicht bezweifeln will oder kann.

Du kennst meine Meinung zum Motorenöl, es ist fast alles die gleiche Brühe von wenigen Ölherstellern.
Hierbei wird mit Sicherheit für die jeweiligen Ölvertreiber spezielle Additive hinzugefügt welche bestimmte, gewollte Eigenschaften hervorbringen.
Wichtig ist nur, daß die Spezifikation und Freigaben vorhanden sind.
Und dann kommt das Gefühl des Verbrauchers in's Spiel, wobei dieses auch nicht unbedeutend ist.
Ich habe im Keller noch diverse Literchen Öl von unterschiedlichen Anbietern, wobei ich das Zeug mit großem Vertrauen dem Motor zum Saufen gebe.

Grüße dich mein Guter

Grüße auch aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

45 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 22:55

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Genau, so sehe ich das auch, wenn die Freigaben übererfüllt sind, ist für mich der einzige messbare Unterschied im Motor der Ölverbrauch und ggf noch das Laufgeräusch bei sehr heißem Motor (Steuerkettenspanner klappern im LL)

Ich habe nur erklärt, weil du Googeln wolltest. Aber das entzieht sich Wikipedia.
Alles gut Besster Nordjürgen.

46 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Do 01 Aug 2013, 23:01

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Tomjohn schrieb:...

...flüssiges Gold hingegen eignet sich wirklich nicht besonders als Schmierstoff Klaus,

Motoröl wird gemeinhin "flüssiges Gold" genannt. Ich meinte nicht Barren im geschmolzenen....
Schwarzes Gold ist ein Synonym für Reifengummi.

Aus Dreck ( RUß ) wird Geld, das ist die Botschaft..

47 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Fr 02 Aug 2013, 07:25

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:
Schwarzes Gold ist ein Synonym für Reifengummi.

...das sieht Peter Alexander aber ganz anders!  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

48 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Fr 02 Aug 2013, 17:40

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Eine kleine Extrawurst für meinen guten "teileklaus" !

Besonders für dich bin ich in mein Archiv gegangen und habe mir meine Aufzeichnungen über Rizinus nochmals herausgeholt.
Mein Klaus, du hattest teilweise richtig dargestellt, Rizinus wurde früher dem Renn-Motoröl beigemischt, weil es eine sehr gute Schmierwirkung hat. Gleiches galt für die Beimengung im Kraftstoff. Hier wurden vornehmlich wohl die nicht unmittelbar vom Motoröl geschmierten Zonen des in Hochleistung befindlichen Motors geschmiert.
Hinzu kam mit Sicherheit der Aspekt "Klopfbremse" um weniger Benzol oder Blei zu Kraftstoff zugeben zu müssen.
Nur ist Rizinus nicht für die herkömmlichen Motorenöle geeignet, sondern nur für die hoch thermisch belastbaren Rennöle.
Ein häufiger Ölwechsel ist bei Einsatz von Rizinus unabdingbar.

Das Thema Motorenöle ist so unendlich komplex, wobei man bei sachlicher Erörterung dann auch über alle Zusätze, thermografischer Kurven, Scherstabilität und Zerfall schreiben müsste.

Auf einen Nenner gebracht .

Jeder fährt das Motoröl seines Glaubens, sofern es die Freigaben des Motorenherstellers hat.
Aber lasst die Finger von irgendwelchen Ölzusätzen um vermeintliche
Verbesserungen herbeizuführen !

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

49 Re: Werkstatterfahrung . . . . . ! am Fr 02 Aug 2013, 19:29

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Polarlys schrieb:[b]Eine kleine Extrawurst für meinen guten "teileklaus" !
Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav
Jürgen

Danke dir "Grillmeister," es ist mir momentan eher nach Flüssigem..als nach Wurst.

Das Rizinus kenne ich von den Verbrenner Modellmotoren OS MAX.. also 2 Takter Rennflugmotoren, ( Glühzünder) und habe es auch in verschiedenen Motorrädern als Mischungsöl probiert, meine Ich, ist schon lange her.
Richtig, es verträgt sich besser mit Aethanol/ Methanol denn mit Benzin, und die Neuen VS 2 Taktöle sind noch besser 1: 100 und mehr. Und nein nicht als Zusatz reinfüllen, nirgends.

Das Besste daran war für mich die Abgasfahne, der DUFT, das riecht so gut.
Glaube nur Motul? hatte damals den gleichen Duft, oder Wynns.

Also bleibt bei dem was ihr kennt..
Heiße Ölgrüße

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Ähnliche Themen

-

» Werkstatterfahrung . . . . . !

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten