BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Motor zu laut? Klackern.

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 25 Nov 2012, 13:15

kirche


Eroberer
Eroberer
Hallo Teileklaus,

Kann die Oelsorte /Viskosität auswirkungen auf meinen immer noch Hauptverdächtigen(Kettenspanner) haben?
Gruß,
Peter

27 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 25 Nov 2012, 13:21

kirche


Eroberer
Eroberer
Hallo an Alle hier,
Möchte mich schon mal bedanken für Eure Unterstützung. klatschen

Viele Grüße,
Peter

28 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 25 Nov 2012, 13:38

kirche


Eroberer
Eroberer
Hallo Siggi,
Mit dem Kaltstart ist das bei mir genau umgekehrt. Da ist die R sowas von leise und brummt vor sich hin.
Erst nach ca. 10 sek. fängt sie dann mit Nebengeräuschen und dem Klackern an.
Grüße,
Peter

29 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 25 Nov 2012, 17:00

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Servus Peter, ja da fragst am besten nochmal nach. 20W-50 mineralisch wär richtig. Womöglich hat er von mineralisch auf synthetisch "umgerüstete" und jetz " wäscht's" alles anständig aus [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]...deshalb der Krach ?!

30 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 25 Nov 2012, 17:10

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Sigi schrieb:Servus Peter, ja da fragst am besten nochmal nach. 20W-50 mineralisch wär richtig. Womöglich hat er von mineralisch auf synthetisch "umgerüstete" und jetz " wäscht's" alles anständig aus [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]...deshalb der Krach ?!

...das wäre auch mein Vermutung...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

31 Re: Motor zu laut? Klackern. am Mo 26 Nov 2012, 13:37

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ob 10W50 oder 20W50 ist nicht von belangen. Mit 10W50 hast du nur den Temperaturbereich "erweitert". Der erste Wert gibt ja bekanntlich die Viskosität bei niedriegen und der zweite Wert bei höheren Temperaturen an.
Kleine Zahl vorne - Öl im kalten Zustand flüssiger.
Große Zahl hinten - Öl auch bei hohen Temperaturen zähflüssig.
Das W kann ignoriert werden - steht für WINTER (war früher mal wichtig).

Mineralisch ist für unseren Boxer i.O. - aber das war ja schon mehrfach Thema!


32 Re: Motor zu laut? Klackern. am Mo 26 Nov 2012, 13:54

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo, wie beschrieben kann es durch gutes 20 W 50 er Motoröl zu einer Verbrauchs- und durch die dickere Viscosität auch zu Geräuschminderung kommen. Vor allem wenn 10 W 40 drin war.
Ein 10 W 50 er VS? ÖL ist nur kalt dünner heiß ist das fast so dick wie mein 20 W 50 nach Datenblatt Nur das hochpreisigere 10 W 60 VS ist heiß dicker.
Die Umölerei auf Mineralisch und zurück auf VS halte ich für nicht glücklich.
Einfach beim mineralischen Dicken bleiben ist besser. Ausnahme: Tuning und 12 er die auch gerne ein VS oder Ester 10 er oder 15 W 50.. 60 nehmen ( bessserer Heißbereich, Scherstabilität, innere Motorsauberkeit. Dann aber erst nach dem Einlaufen.
Alle mineralischen Mehrbereichsöle sind übrigens teilsynthetisch, und viele als "Vollsynthetisch" gelabelten Öle sind Hochwertige HC oder höchstwertige Esteröle, die auch bei Rennen verwendet werden(Auskunft Ravenol). Aber eigentlich keine Vollsynthetischen Öle wie ZB ein 0 W 40 von verschiedenen Herstellern.
Ob das Geräuschproblem nun subjektiv zu laut ( gewöhnt man sich dran) oder objektiv was ( StkSpanner)klappert, oder ob es das etwas dünnere Grundöl ist kann man durch die Glaskugel schlecht sehen. Wäre aber durch Versuch und Irrtum herauszufinden:
erstmal Ventilspiel prüfen, hatten wir schon,
DrKl Welle festhalten, Geräusch weg?
Steuerkettenspanner probehalber austauschen,
vl. Ölwechsel wieder auf 20 W 50, oder beim nächsten Intervall probieren.

Öl ist nicht allein selig machend, kann aber auch das Zünglein an der (Klapper) Waage sein.
@ Narvik: wenn es nur Kalt klappert, ist schon ein Unterschied ob 10er oder 20 er Grundöl..
Bei mir ist 20 W 50 drin.
Klappert aber ab und an trotzdem kurz mal beim Warmlauf und geht weg. watt solls.
Ist ein alter Holledrache, (Haupsache er faucht schön wenn er zwischen 5 und 8000 im 2 oder 3 ten aufs Hinterrad geht, haha.)
Nein Lüge- alles Lüge Sigi... nene

33 Re: Motor zu laut? Klackern. am Di 27 Nov 2012, 17:46

kirche


Eroberer
Eroberer
Hallo Teileklaus,
habe mit dem Freundlichen gesprochen. Er hat 10W40 Teilsynthetisches Oel (wird das so geschrieben?) eingefüllt.
Schwört wohl darauf. Er will wohl nochmal Ventile und kipphebelspiel einstellen? Machen wir aber erst im Frühjahr
zur HU. Brauche dann nicht 2 mal fahren. Er meinte das Klappern währe kein Problem. Mit dem Oel bin ich noch nicht so ganz einverstanden. War vorher wirklich leiser.

Grüße,

Peter

34 Re: Motor zu laut? Klackern. am Di 27 Nov 2012, 18:03

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Oha, gleiche Geschichte bei mir auch. Hat damals, nach Nachfrage von mir " .....was habt Ihr rein gemacht, 10W-40 ?! " nur lapidar gemeint "...ja,ja , ich glaub schon scratch ! " . Bin dann die ersten paar Kilometer so gefahren, im Sommer gekauft. Hab dann gleich im März darauf die komplette " Ladung raus" und 20W-50 mineralisch rein !
Also 10W-40 teilsynth. is meiner Meinung nach net so........" optimal"...?! Na ja, mußt Du wissen ?!

35 Re: Motor zu laut? Klackern. am Di 27 Nov 2012, 19:28

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo , nun dann würde ich mir die Ist Spiele aufschreiben lassen die vorhanden waren, weil sonst erzählt er dir was von "sehr viel Spiel und jetzt besser..." und keiner weiß hernach, ob es auch daran oder doch am dünneren aber guten Öl gelegen hat.
Vorschlag: lass nur das Ventilspiel machen und den Ölwechsel entweder später oder am Bessten selbst.
Wenn man Fehler sucht, wird immer nur an einem Stellrad gedreht und wieder kontrolliert. Nicht mehrere Sachen zugleich ändern, und irgenswas wird es gewesen sein. Meine Meuinung.
Ich lasse garnichts was ich selbst kann machen, dann weiß ich, wer was verbockt hat, nämlich ich.
Wenn das Werk als Empfehlung für die besste Viscosität und Ölverbrauch damals 20 W 50 festschrieb, sollte sich der Händler dran halten, oder zumindest eine andere Verfüllung vom Kunden absegnen lassen.
Wenn bei der 12 er das 10 W 40 gut ist, muss das nicht unbedingt auch für die 11xx gelten. Kann ja sein, er hat damit gute Erfahrung gemacht, aber wenn es Probleme gibt, ist das halt eine weitere Fehler Möglichkeit.
Ventilspiel Klickert: tick, tick , Steuerkettenspanner klackert: Tack, Klack klack, tack. Nur mal zur Unterscheidung.

36 Re: Motor zu laut? Klackern. am Fr 30 Nov 2012, 09:55

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
@Teileklaus
Und genau: erstmal Ventilspiel nachsehen, aufschreiben.
Kipphebelwellen auf 0,10 mm justieren. Dann Ventile einstellen,
und dann >Synchro machen<. [/quote]


Muß noch eine Frage los werden!
Wo stelle ich, bei dem 1150 4V Motor das Axialspiel der Kipphebelwelle ein?
Axialspiel kann ich doch nur durch unterlegen von verschieden starken Scheiben verändern oder...?
Soweit ich weiß, ist das beim 2V Boxer ein Thema.

37 Re: Motor zu laut? Klackern. am Fr 30 Nov 2012, 14:22

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo Narvik.
die Zugbolzen, auf denen deine Kipphebelwelle durch Muttern gehalten sind, werden leicht gelöst dann kann man die Lager nach innen drücken, oder mit einem Minihämmerchen beiklopfen bis es stimmt. Das sich ergebende Spiel wird durch Festziehen der Muttern erstmal fixiert und nochmals nachgemessen. Anschließend wieder mit dem Drehmomentschlüssel anziehen,
oder eben " ausreichend fest" wenn du in der Pampa bist. klatschen

38 Re: Motor zu laut? Klackern. am Fr 30 Nov 2012, 14:54

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
DANKE Klaus, wieder was dazu gelernt!
Ich sach doch - dat Forum is klasse! Daumen

39 Re: Motor zu laut? Klackern. am So 16 Dez 2012, 17:31

kirche


Eroberer
Eroberer
Hallo Zusammen,
Habe die Geschichte etwas ruhen lassen. Fahren war ja in letzter Zeit nicht angesagt. Wetter war nicht so
dolle.javascript:emoticonp('mad') Gestern hat es mich bei kaltem aber trockenen Wetter wieder gepackt. Raus zum Carport,Schlüssel umgedreht und was soll ich sagen. Keine Geräusche (also klappern/klackern). Nach etwa 15 KM das erste mal wieder leichtes klackern vor einer Ampel. Dann wieder in unregelmäßigen Abständen. Mal lauter ,mal leiser.
Werde im Frühjahr zum Freundlichen fahren. Soll sich das in Ruhe Anhöhren/Anschauen. Ist ja noch Garantie drauf.
javascript:emoticonp('clever')Werde dann natürlich berichten.
Liebe Grüße,

Peter

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten