BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

motorbremse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 10:05

Halbgott

avatar
Mitglied
Mitglied
hallo zusammen und willkommen zu meinem ersten fred. Wink

ich sammle also gerade erste erfahrung mit meiner rockster. als ich gestern beim heranfahren an eine rote ampel ruppig herunterschaltete, quietsche zweimal das hinterrad beim einkuppeln. ich hätte jetzt gedacht, dass also die bremswirkung des motors (z.b. durch trockenkupplung und/oder kardanantrieb) so stark war, das das hinterrad langsamer wurde, als die fahrzeuggeschwindikeit.

nun sitz mir gegenüber aber ein allwissender kollege, der seit hundert jahren schraubt und vorm krieg schon alles mal gesehen hat. denken und dieser sagt: es kann nicht sein, dass das hinterrad dadurch quietscht.

kann es nicht? scratch

2 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 10:44

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Doch, kann es.

Die Rockster verfügt nicht über eine sog. "Anti Hopping Kupplung". Beim sehr zügigen herunterschalten blockiert daher schonmal die Hinterhand. Beim zügigen Pässe peesen passiert mir das quasi vor jeder Kehre.

Für die 1200er gibt es eine Anti Hopping Kupplung zum nachrüsten um ca. 950,-€ soweit mir bekannt ist. Ob es für die 1150er auch was gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

3 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 10:52

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
So, hab ein wenig gesucht und erfahren, dass Fat-Cat auf besondere Bestellung auch für die 1150er AHK`s liefert:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

(Lustige Werbung- gute Erklärung!)[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Noch besser, als Film:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

4 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 11:11

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
@Halbgott schrieb: ... kann es nicht?

Warum kann es das nicht?
Durch dein, na nennen wir es mal sehr grobmotorisches Runterschalten, hast du die Bremswirkung des Motors sehr eindrücklich erfahren.
Ein Zweizylinder, gerade der Boxer, hat eine höhere Bremswirkung als ein Vierzylinder.
Wenn ich mich recht erinnere, bist du vorher Bandit gefahren? Du wirst das bestätigen können.

Aber was genau ist bei dir passiert?
Wenn auf dein Hinterad eine Kraft einwirkt (Beschleunigen oder Bremsen) entwickelt dein Reifen eine sogenannte Haftreibung oder Haftung. Werden die einwirkenden Kräfte zu groß, verschiebt sich das Ganze und Haftreibung geht über in Gleitreibung sprich Rutschen.
Beim Runterschalten bist du im Schiebebetrieb. Gas ist geschlossen und das Hinterad wird nicht über Motor, Getriebe und Antrieb angetrieben sondern andersrum - dein Hinterrad tritt den Motor in den Allerwertesten.
Das dadurch entstehende Motorschleppmoment kann super zum bremsen benutzt werden, wird natürlich mit jedem Gang, den du runterschaltest, größer. Wenn die Drehzahl also richtig im Keller ist und du in einen niegrigen Gang schaltest und grob einkuppelst, dann blockiert das Hinterrad und deine Pelle pfeift quitschend über den Asphalt.

Mein Tipp!
Beim Runterschalten beherzte Gasstöße. Die Gasstöße dürfen ruhig so stark ausfallen das du deinen Motor auf Drehzahl hälst und das Ganze nicht deinem Hinterrad überlässt.
Bei allem was du kontrolieren kannst, bist du Chef!

Fazit:
Sei froh, das du diese Erfahrung nicht auf Kopfsteinpflaster gemacht hast. Da hättest du sicher auf der Nase gelegen.

Und da schließt sich der Kreis.
Ich, fünfzehn Jahre, Lappen gerade gemacht und drauf auf mein S51N 3 Gang.
Kopfsteinpflaster ist ja noch der griffige Belag - aber wer kennt die Schlackesteine aus der DDR? Die wurden richtig glatt bei Regen.
Also - hüsches Mädchen auf dem Gehsteig, Narvik keine Ahnung aber 'ne Menge Testosteron und Mut. Genauso runtergeschalten wie du, auf die Schnauze gefallen, aufgerappelt, Mädchen war weg und die erste kleine Reparatur stand an.
... ab diesem Tag, hatte ich Bestnoten im Physikunterricht ... :clev

5 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 11:25

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
... habe mir gerade das Filmchen angesehen.
Kann ich so nicht "stehen" lassen.

Beim Runterschalten vor Kurven bin ich absolut bei Tomjohn aber was soll die Schalterei bei einer Gefahrenbremsung?

Bei mir geht der Ablauf wie folgt: Auskuppel, beide Bremsen (kuppeln und bremsen geht fast gleichzeitig) ziehen bzw. treten bis zum Anschlag und nicht wieder loslassen bis ich, hoffentlich, vor dem Hinderniss stehe!
Gängesuchen und Runterschalten kann ich dann immer noch - wenn alles gut gegangen ist!
Kann dann auch ruhig etwas länger dauern, was bei dem Getriebe der Dicken nicht wundern würde ... aber das ist ein anderes Thema!

... achso, natürlich Gas zu, auskuppel ...

6 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 11:35

Halbgott

avatar
Mitglied
Mitglied
danke euch erst einmal! :)

das video kann ich mir erst später anschauen, sitze gerade im büro.
schön, dass das quietschen normal ist. werde das mit dem leichten gasgeben mal versuchen. und es ansosnten nur auf festem strassenbelag quietschen lassen. ne anti-hopping-kupplung werde ich mir aber nicht gönnen. :)

und der kollege kriegt mecker. haue
aber er hat bestimmt wieder eine unpassende antwort. Wink

7 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 12:18

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und jetzt ich nochmal !

Nee, eigentlich haben schon alle eingehend geschrieben und dem ist nischt hinzuzufügen ! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt muß Halbgott nur noch seinem Kumpel von der berittenen Gebirgsmarine die Angelegenheit plausibel machen.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

8 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 12:21

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Narvik schrieb:... habe mir gerade das Filmchen angesehen.
Kann ich so nicht "stehen" lassen.


Bei mir geht der Ablauf wie folgt: Auskuppel, beide Bremsen (kuppeln und bremsen geht fast gleichzeitig) ziehen bzw. treten bis zum Anschlag und nicht wieder loslassen bis ich, hoffentlich, vor dem Hinderniss stehe!

...ich auch nicht: Mit gezogener Kupplung merkst du die doofe Katze quasi fast garnicht unterm Rad...alle weiteren Maßnahmen sind optional! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

9 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 20:11

Paetzi001

avatar
Eroberer
Eroberer
Tomjohn schrieb:So, hab ein wenig gesucht und erfahren, dass Fat-Cat auf besondere Bestellung auch für die 1150er AHK`s liefert:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

(Lustige Werbung- gute Erklärung!)[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Noch besser, als Film:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Wie geil ist der Film denn lacher1

10 Re: motorbremse am Fr 19 Okt 2012, 22:59

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Ja Ja, ein Lustiger Film, mehr aber auch nicht!!!

11 Re: motorbremse am Sa 20 Okt 2012, 22:18

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo. Wenn man die Kupplung bei einer Notbremsung hinten zieht, macht die Kuh keine Sprünge durch das ABS.
Trotzdem ist für brutale Runterschaltaktionen die Antihoppingkupplung gut, nur wer kann sie richtig einstellen, oder sagen so will ich die haben?
Ein wenig Bremsleistung durch den Motor ist ja schon gut, zu wenig ist für den Alltag schlecht, zu viel fürs Rennen schlecht.
Bleibt noch der hohe Preis und das digitale öffnen/ schließen durch die Sinterbeläge- oder?

12 Re: motorbremse am So 21 Okt 2012, 07:07

total.desaster


Jungspund
Kann man sich sparen des Teil...
Bei ner Gefahrenbremsung unerheblich, da das Runterschalten erst nach völligem Stillstand erfolgt.
Und beim Kurvenanbremsen:
Zeigefinger und Mittelfinger: Bremse
Handballen und Ring- sowie Kleiner Finger: Lenker halten
Daumen: Unechtes Zwischengas (== Drehzahl an nächsten Gang anpassen)

So kommt man auch ohne quietschendes Hinterrad durch die Alpen...

Wobei ich zugeben muss, dass es etwas Übung erfordert...
Den Tipp hab ich von nem Fahrsicherheitstrainer.

MfG
Stefan

13 Re: motorbremse am So 21 Okt 2012, 13:26

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Es wurde alles gesagt.

@ Stefan:
so ähnlich kenn ich das auch. Kann dir nur nich sagen, wie ich das mache. Muss ich mal drauf achten. Aber es fährst sich gut! Meine Sozia findet es auch angenehmer, da sie nicht immer nach vorn rutscht.

14 Re: motorbremse am So 21 Okt 2012, 15:37

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...bei mir darf das auf der letzten Rille quietschen! Hat mich nie gestört bisher, im Gegenteil... cool



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten