BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Unfall an der Rappbodetalsperre

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Mo 17 Sep 2012, 21:19

nordic-rage


Grünschnabel
Zu dem schätzen der Geschwindikeit des Typen mit dem Wheelie könnte ich mich noch genauer äußern, mach ich aber nicht Wink

Ich find es aber Lustig wie einige behauten sie seien lammfrom und haben selber nie "unnormale" Sachen gemacht im Straßenverkehr ...

Hoffen wir mal das der Kerl wieder Gesund wird,ich verfolge es aufjedenfall weiter, weil ich unmittelbar dabei war...

Ich habe auch noch gesehen wie jemand gefilmt hat, das Video ist bis jetzt aber noch nirgens aufgetaucht soweit ich das beurteilen kann ... Ich hoffe auch das es das nicht wird, beim Anblick der Bilder auf der Feuerwehr Homepage wurde mir schon Mulmig, ich stand wie gesagt direkt am Wrack und habe die nervende Hupe deaktiviert und habe dabei den Armen Kerl aus nächster Nähe gesehen während die anderen fleißigen Helfer Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen.
Was ich persönlich richtig Assi fand waren die Leute die da nur dumm gegafft haben,nichts gemacht haben und ihre Handys gezückt haben und Digicam's zum Fotografieren ...

P.S.

Auf der Feuerwehr Homepage von Hasselfelde gibt's Bilder der Unfallstelle, und auf Youtube ein Video von einem Unfall an der Selben Stelle, nichtmal 24 Stunden Später, jedoch nur Blech/Plastikschaden wie's aussieht ...

27 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Mo 17 Sep 2012, 21:36

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...hab mir die Bilder angesehen... an dem Krad spachtelst du nix mehr... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

28 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Mo 17 Sep 2012, 22:31

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Jetzt ich nochmal, ich kann's nicht lassen !

Offentsichtlich wird hier auf verschiedenen Baustellen diskutiert !

1.) persönlich habe ich für die beschriebenen Motorradfahrer mit ihren hirnrissigen Manöver unsd Fahrweisen wenig bis gar kein Verständnis !

2.) Wenn ein Mensch verletzt wird und wohl obendrei noch schwer, ggf. mit den Tode ringt oder ewig dauernde Verletzungen davonträgt, dann tut mir gerade dieser Mensch aus meinem Mitgefühl aufrichtig leid. Egal aus welcher Verursachung dieser Umstand eingetreten ist.

3.) Es war mein Anliegen, keine Aussagen zum Unfallgeschehen zu machen, wenn man nicht persönlich involviert oder als Augenzeuge des Geschehens sachdienliche Eindrücke übermittelt.
Denn alles was so abgeht sind Vermutungen oder Verbreitung durch Hörensagen.

Allen sei angeraten die bisherigen Aussagen und Beiträge nochmals zu lesen und zwar aufmerksam. Erst dann den Beitrag zu schreiben und nicht Tütelkram beizutragen.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

29 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Mo 17 Sep 2012, 22:38

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...da eine Diskussion hier definitiv weder zu was führt, noch zur Genesung beiträgt und meine Meinung eh hinreichend bekannt ist, bleib ich da lieber beim Tütelkram... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

30 3.unqualifizierte Aussage! am Mo 17 Sep 2012, 22:59

Jo

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich glaube ,Einer hat mich verstanden.

Gruß vom "schwachsinnigen" Jo...

31 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Mo 17 Sep 2012, 23:01

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
klatschen Tütelkram is auch viel besser...dabei kann man am besten entspannen cool

32 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 05:39

Gast


Gast
HIER sind die Bilder von der Unfallstelle.

Zum Thema Mitleid kann ich sagen, dass ich es wirklich niemandem gönne, im Straßenverkehr verletzt oder gar getötet zu werden.
Ohne auf diesen speziellen Unfall eingehen zu wollen gibt es aber Personen, die ihr und damit das Schicksal anderer herausfordern, also risikoreicher unterwegs sind.
Davon gibt es an der Rappbodetalsperre überproportional viele. Wenn dann einer dieser "Schausteller" bei eben diesem risikoreichen Fahren einen Alleinunfall verursacht und sich dabei den Nagel eines kleinen Fingers quetscht, dann habe ich mit dieser Personen kein Mitleid, im Gegenteil! Den blauen Finger würde ich ihm sogar gönnen. Wenn dabei sein Spielgerät derart kaltverformt wird, dass er es zur "Schaustellerei" nicht mehr nutzen kann, dann sage ich: Um so besser, denn er kann damit niemanden mehr fremdgefährden.

Ist allerdings eine zweite Person in den Unfall verwickelt gilt als erstes mein Mitleid diesem. Gar schwere Verletzungen/Tod gönne ich niemandem.

Auch im Straßenverkehr gilt: "Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um!"
Allein wenn wir uns auf unser Motorrad setzen und am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, begeben wir uns in Gefahr. Das ist wohl auch jedem hier klar. Allein unserer Fahrweise und Umsichtigkeit sowie die Umsichtigkeit anderer Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass wir unser Motorrad nach der Tour wieder unverbeult in der Garage abstellen können.
Tritt jemand diese Regeln mit Füßen und meint, die Straße gehört allein ihm, dann kommt es fast zwangsläufig zu solchen Unfällen mit fatalem Ausgang.

Ich bin guter Hoffnung, dass keiner von uns ein Straßenrambo ist, dass jeder aufmerksam und rücksichtsvoll mit dem Motorrad unterwegs ist und keiner der Geschädigte eines Straßenrambos wird.

In diesem Sinne: Die Linke zum Gruß abklatsch



Zuletzt von Sven am Di 18 Sep 2012, 16:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

33 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 11:49

RocksterSZ


Forum As
Forum As
[quote="Polarlys"]So, jetzt ich schon wieder !

Wenn man den Bericht von Nordic-Rage liest ( sofern es sich um den hier veröffentlichen Bericht von Rockster SZ handelt ) stellt sich die Sachlage ja schon wieder ganz anders dar.


Hallo Polaris!
1. Ich habe den Bericht nicht verfasst, war kein Zeuge und habe nur "meinen Senf" dazugegeben.
2. JB (Verfasser) hat auch nicht behauptet, dass er als Zeuge erfasst worden ist und eine Aussgae gemacht hat.
3. Dass du mir was Böses willst habe ich nicht gedacht, warum auch??
4. Dass wir dem Fahrer alles Gute wünschen ist doch auch klar!

Gruß

34 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 12:05

JB

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Natürlich hoffe ich auch, das der Verunglückte wieder gesund wird !!
Doch allein mir fehlt der Glaube, das die Zuschauer solcher Aktionen ( gemeint sind die Raser und Wheeliefahrer )daraus etwas gelernt haben.

P.S. Sven, du hast uneingeschränkt Recht.

35 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 12:14

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Jetzt ich schon wieder !

Na, Sven hat ja das Wichtige schon abgearbeitet, dafür ist er richtig früh aufgestanden, wobei ich das Geschriebene vollinhaltlich unterstütze.

Gelernt habe die Kackhammel daraus bestimmt nicht, die Raserei geht munter weiter.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

36 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 18:20

Fichtenmoped


Grünschnabel
Wenn wunderts? Als "local" habe ich die Talsperre von meinen Touren am Wochenende verbannt nachdem ich dort selber fast frontal auf meiner Spur gerammt wurde. Dort scheinen alle geistigen Tiefflieger die es im Harz und Umland gibt zu versammeln um sich entweder zu profilieren oder diesen Profilneurotikern zuzujubeln wie sie mit 200 im Drehzahlbegrenzer durch den Tunnel hämmern - vorbei an Familien mit kleinen Kindern(!). Selbst bei der Durchfahrt mit dem Moped kann man sich dort nicht mehr sicher fühlen wie ein weiterer Unfall am selben WE eindrucksvoll gezeigt hat bei dem ein unbeteiligter Motorradfahrer wegrasiert wurde.
Alle die daran teilnehmen, aktiv wie passiv, und dies lesen kann ich nur beglückwünschen, Typen wie euch verdanken wir Streckensperrungen, Geschwindigkeitsreduzierungen nur für Mopedfahrer und verstärkte Kontrollen an jeder Ecke! Ich habe vor bis an mein Lebensende in Ruhe meine zügigen Runden im Harz drehen zu können, wenn IHR das nicht wollt sucht euch bitte ein anderes Hobby oder geht auf die Rennstrecke!
Sorry, für Menschen die aufgrund persönlicher Komplexe das Leben anderer aufs Spiel setzen habe ich nach solch einem Unfall kein Mitgefühl - nur für die Unschuldigen die es dabei leider mal wieder erwischt hat.
Bin mal gespannt ob die Rennleitung jetzt mal endlich reagiert, lange genug zugeschaut haben sie ja und demnach meiner Meinung nach eine Teilschuld an dem was da bislang passiert ist.
Im Westharz klebt einem ständig ein Polizeimoped mit Kamera am Heck oder es stehen überall Blitzer und im Ostharz wird weggeschaut, sauber! wutend

37 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 18 Sep 2012, 20:43

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Fichtenmoped schrieb:Wenn wunderts? Als "local" habe ich die Talsperre von meinen Touren am Wochenende verbannt nachdem ich dort selber fast frontal auf meiner Spur gerammt wurde. Dort scheinen alle geistigen Tiefflieger die es im Harz und Umland gibt zu versammeln um sich entweder zu profilieren oder diesen Profilneurotikern zuzujubeln wie sie mit 200 im Drehzahlbegrenzer durch den Tunnel hämmern - vorbei an Familien mit kleinen qKindern(!). Selbst bei der Durchfahrt mit dem Moped kann man sich dort nicht mehr sicher fühlen wie ein weiterer Unfall am selben WE eindrucksvoll gezeigt hat bei dem ein unbeteiligter Motorradfahrer wegrasiert wurde.
Alle die daran teilnehmen, aktiv wie passiv, und dies lesen kann ich nur beglückwünschen, Typen wie euch verdanken wir Streckensperrungen, Geschwindigkeitsreduzierungen nur für Mopedfahrer und verstärkte Kontrollen an jeder Ecke! Ich habe vor bis an mein Lebensende in Ruhe meine zügigen Runden im Harz drehen zu können, wenn IHR das nicht wollt sucht euch bitte ein anderes Hobby oder geht auf die Rennstrecke!
Sorry, für Menschen die aufgrund persönlicher Komplexe das Leben anderer aufs Spiel setzen habe ich nach solch einem Unfall kein Mitgefühl - nur für die Unschuldigen die es dabei leider mal wieder erwischt hat.
Bin mal gespannt ob die Rennleitung jetzt mal endlich reagiert, lange genug zugeschaut haben sie ja und demnach meiner Meinung nach eine Teilschuld an dem was da bislang passiert ist.
Im Westharz klebt einem ständig ein Polizeimoped mit Kamera am Heck oder es stehen überall Blitzer und im Ostharz wird weggeschaut, sauber! wutend


Guter Beitrag! klatschen



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

38 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am So 28 Okt 2012, 12:36

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
War vor 2-3 Wochen mit dem Bus im Harz und eben auch an dieser Talsperre. An dem Tag war es ziemlich ruhig trotz Gutem Wetter, aber ich konnte mir die Reifenspuren und den Rest mal anschauen.
Die Gefahr ist echt nicht zu unterschätzen im Tunnel (vorallem wenn ich mit dem Bus mal die Reifen qualmen lasse Scheinheilig )!!!

39 Betroffene am Di 10 Jun 2014, 18:43

ratte4001


Grünschnabel
Hallo Leute, wir sind auf der Suche nach Zeugen oder Videos vom Abheben des Rettungshelis, der durch sein Luftschlag unsere beiden BMW umgeschmissen hat. Wir waren oben am Harzendralin und kamen dann nur zu Fuß über die Staumauer zurück weil die noch gesperrt war. Die K100 und die K1100 standen ca. 10m links neben dem Klohäuschen, weil wir dachten das sie dort sicher sind. Es gibt schon ein Video im Netz vom Unfall mit dem Benz-Cabriolet, da landet der Heli rechts neben dem WC und die Motoräder stehen noch. Es muß also beim Abflug ins Klinikum Nordhausen passiert sein. Denn Zeugen berichten von einer Durchsage der Feuerwehr über die umgekippten Maschinen.
Wäre sehr dankbar für eine Weiterhilfe

40 Re: Unfall an der Rappbodetalsperre am Di 10 Jun 2014, 19:47

Avanti

avatar
Moderator
Moderator
Moin ratte4001,

so ein Malheur ist mir 1972 auf der A 1 passiert.

Durch die Luftwirbel eines landenden Rettungshubschraubers kippte meine CB 750 um.
Ich musste seinerzeit gegen die Bundesrepublik Deutschland klagen, um den Schaden
an der Maschine ersetzt zu bekommen.


Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten