BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Akku defekt am TomTom Rider 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 15:43

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Hallo Gemeinde,

ich habe das alte TomTom von Chefe erstanden und bis jetzt war alles gut.
Die Aktivhalterung habe ich demontiert und den Grundhalter soweit aufgefrässt, dass ich die Klappe am Navi aufbekomme. Jetzt kann ich das Navi mit dem Autoladekabel laden und alles ist bzw. war super.

Aber jetzt zu meinem Problem!
Gestern eine schöne Tour geladen und mit Frauchen auf die Piste. Akku war fast leer, macht ja nix, kann ja laden. Nach 10 Minuten Fahrzeit alles tot und das Laden mit dem 220 V Kabel hat auch nix gebracht.

Ich denke der Akku ist hin?!

Die Schrauben am Gerät habe ich raus und bekomme es auch im oberen Teil leicht geöffnet, unten geht gar nichts?. Was kann ich tun? Hat von euch schon jemand das Rider auseinander genommen?
Wo bekomme ich einen neuen Akku her?

Leider macht es sich TomTom sehr einfach und weist darauf hin, dass ältere Geräte nicht mehr per Telefonberatung unterstützt werden.

Wäre toll wenn jemand helfen kann und mir, wie geschrieben, erstmal verrät wie ich die Kiste aufbekomme.

DANKE!

2 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 17:51

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo Torsten, hast du unten die 2 schwarzen Deckel rausgeklipt? da verbergen sich noch 2 Schrauben. NOch kleinere Torx. Für Akkus kannst du mich anfragen, da hab ich gute auch Industriequalitäten. Gibt es aber auch im Netz.

3 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 18:08

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Die "Normalen für 15.- haben wohl 900 mA/h dann gibt es welche mit 1100 mA/h
Und ich kann welche mit 1350 mA/h liefern , weil die eh nicht sehr lange halten suchte ich stärkere( Betriebsdauer bis der Akku leer ist) zumindest bei mir.

4 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 19:45

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Mensch Klaus, dass hört sich ja klasse an 4tanzen

Ich war schon ein bißchen zerknirscht, jetzt wo ich den ganzen Aufwand mit der Fräserei getrieben und 'ne feste Stromversorung, die ich nie wollte, ans Moped gefrickelt habe.

Du hast 'ne PN!

5 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 20:50

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Ich denke, das bekommen wir hin. cocktail

6 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mo 20 Aug 2012, 21:55

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
teileklaus schrieb:Ich denke, das bekommen wir hin. cocktail

Beim Rider 1 sind die Schrauben unter der aufgeklebten Typbezeichnung unten.

7 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 07:59

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Leider nicht - Klaus. ich habe die Aufkleber entfernt , keine Schrauben zu sehen.
Ich vermute, das hinter dem schwarzen Displayrahmen noch etwas versteckt ist.
Werde mal googlen.

8 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 08:43

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ich habe mich jetzt durch alles gelesen, was ich finden konnte. Diejenigen, die es versucht haben, haben wohl das Gehäuse demoliert.
Auf Youtube ist ein Video aber das ist wohl das Rider 2 den dort sind die Schrauben an der von dir beschriebenen Stelle.

raufen hb heulebig

9 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 13:49

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



500+ Poster
Mitglied
PunktPunktPunktPunktPunkt
672 Beiträge

Land:Deutschland
Standort:Aschersleben Sachsen Anhalt
Mein(e) Navi(s):
XL Regional
XXL central Europa Classic Series

Geschrieben: 16. Januar 2007 - 18:46

Beitrag anzeigenarsene schrieb am 10-10-2006, 11:57:
Antwort von Akkumarkt

Bei Interesse gehen Sie einfach auf unsere Homepage
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und geben dort in die Suche
TomTom go ein und Sie gelangen direkt zum gewünschten
Produkt. Das ist der sichere Weg, da sich die Links oft
ändern und die Suche immer aktuell ist
--------------------------------------------------------------------------------------------

Hier das Angebot von Akkumarkt,was ich durchaus als interessant finde!
---------------------------------------------------------------------------------------
Der Akku Ihres Tom Tom go ist verbraucht?
Wir tauschen Ihnen die verbrauchte Samsung-Zelle ICR18650-22E aus. Der u.g. Preis(34,95€) versteht sich
inkl. Montage, Akku, Material und Rückversand
( innerhalb Deutschland ). Die Umbauzeit beträgt
ca. 3 bis 5 Werktage! Sollte der Temperaturfühler
defekt sein, müssen wir Ihnen diesen extra berechnen.

€Ablauf:
Sie bestellen hier den Zellenaustausch und erhalten eine Bestätigung per eMail an die angegebene eMail-Adresse, drucken Sie diese bitte aus und senden
Bestätigung + Gerät an die angegebene Adresse.
Wir empfehlen den Versand versichert vorzunehmen!

MfG
Arsène

10 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 13:53

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Narvik schrieb:Leider nicht - Klaus. ich habe die Aufkleber entfernt , keine Schrauben zu sehen.
Ich vermute, das hinter dem schwarzen Displayrahmen noch etwas versteckt ist.
Werde mal googlen.

OK, dann bin ich nicht vom deinem Gerät ausgegangen, beim Raider 2 ist es schnell gemacht, das Raider 1 ist nirgends beschrieben, das andere TT one Gerät das ich fand, hatte das mit dem Kleber und den drunter versteckten Schrauben, deswegen erstmal nach dem richtigen Gerät suchen..

11 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 15:11

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Danke Klaus für deine Unermüdlichkeit!
Den Tipp mit den Akkumarkt habe ich probiert.
Für 54,95€ inkl. Akku - bin mal gespannt. Ich halte dich auf dem Laufenden.

Ich schulde dir ein Bier oder auch zwei Bier

12 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Di 21 Aug 2012, 17:34

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Ja wenn man nicht sicher weiß, wo die vl. versteckten Clips im Teil abbrechen, wenn man falsch hebelt, bleibt ein Risiko.
Das mit dem Temperatursensor, der evtl. mit kostenpflichtig ausgetauscht wird hast du gelesen?
Ist hoffentlich keiner für 50.- den man nicht braucht...weil er ganz war..
Sorry dass ich dir Hoffnung gemacht habe, als ich noch von Rider 2 ausging..Prost

13 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 11:15

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
So, meine ersten Erfahrungen mit dem [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe einen Akkuwechsel bestellt, das Bestellformular ausgedruckt und zusammen mit dem Navi nach Deizisau geschickt.
Per mail kam am nächsten Tag eine Rückfrage und eine Stunde später die Meldung, der Akku sei gewechselt und das Gerät würde am folgenden Tag zurück gesendet.
Gerät kam, Akku mußte noch im ausgeschalteten Zustand geladen werden.
Ich habe das Navi ca. 30 h mit dem 220 V Ladekabel geladen - TOT.
Ladekabeldefekt?
Navi auf größerer Autotour über Bordsteckdose geladen - TOT.
Mail an Akku-Markt, per Telefon erreichst du keinen, die Nummer der Homepage ist nur besetzt.
Antwort: Laut Techniker funktionierte das Gerät einwandfrei. Bitte senden sie das Navi zwecks Prüfung noch einmal an uns.
Gesagt, getan!
Heute mal nachgefragt, natürlich wieder nur per mail.
Antwort kam promt: Gerät funktioniert einwandfrei, wollen es aber noch ein oder zwei Tage beobachten.
Was kann ich am Laden und Einschalten eines mir bekannten Gerätes verkehrt machen?
Meine Anfrage nach einer Telefonnummer auf der man VERBAL kommunizieren kann wurde bisher nicht beantwortet.
Die Bezahlung soll auf Rechnung erfolgen.
Ich befürchte fast, dass die ganze Angelegenheit im Streit endet.

14 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 12:56

Gast


Gast
Hallo Torsten,

ist ja mehr als seltsam.
Stöpsel doch die verwendeten Ladegeräte nochmal ein und mess die Spannung, die sie "hinten" produzieren.
Oder, falls du andere Akkugeräte mit identischer Ladebuchse hast, häng die mal dran und guck, ob die geladen werden.
Funktionierte denn das Navi während es am Ladekabel hing?

Grüße
Ralf

15 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 19:49

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Moin Ralf,
also um ehrlich zusein, ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei Ladekabel "irren" können.
Auf mein letztes mail und der Frage nach einer erreichbaren Telefonnummer bei Akkumarkt kam folgende Antwort:

...ich melde mich asap (Originalzitat)

Ist das cool oder ist das cool?
Ich bin gespannt wie sich das ausgeht :-(

Hab mal gegooglet und herrausgefunden das -asap- soviel bedeutet wie -so bald ich Zeit habe-

Einfach Klasse! Genauso trete ich auch bei meinen Kunden auf raufen

16 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 20:18

Gast


Gast
Torsten, erst einmal tut mir das Leid, dass du Ärger mit dem TT hast.
Als ich es an dich abgegeben habe, funktionierte es einwandfrei. Du hast ja auch ein paar Touren damit gemacht, wenn ich mich nicht irre.

Du solltest tatsächlich mal ein anderes Ladegerät ausprobieren. Ich hatte auch mal ein defektes Ladegerät.
Vermutlich ist/war der Akku gar nicht defekt, sondern nur das Ladegerät.

17 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 20:27

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Na Sven, du kannst ja gar nix dafür.
Ich habe das Navi über drei verschiedene Ladekabel geladen (Auto, 220 V und festes Barteriekabel an der Dicken).
Habe gerade mal zu den Erfahrungen anderer mit Akkumarkt gegooglet - Katastrophe.
Bloß gut, das ich nix bezahlt habe.
Ich informiere euch, wenn der Fall abgeschlossen ist.
Euer Sherlock ueberleg

18 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 22:04

Gast


Gast
Hallo Torsten, ich nochmal.

Das mehrere Ladekabel gleichzeitig im Eimer sind, ist wirklich unwahrscheinlich (allerdings auch mal eben schnell kontrolliert).
Aber irgendwas muss ja kaputt sein und so kompliziert ist doch die Stromversorgung nicht, als dass man es nicht raus finden könnte.
Ich habe gerade deinen Anfangsbeitrag nochmal gelesen.
Auch wenn Lithiumakkus relativ plötzlich verrecken (wenn sie denn dann mal ihre Anzahl Ladezyklen hinter sich haben), so schnell, also von jetzt auf gleich, tun sie es üblicherweise nicht.
Du hast doch während dem Fahren das Gerät über Kabel und Buchse geladen und nicht über Kontakte / Federpins einer Aktivhalterung?
Ich habe schon mehrmals gelesen, dass sich dadurch die Lötstellen an der Buchse durchgerappelt haben. Eventuell hat der asap-Typ von Akkumarkt den Akku nicht über diese Buchse getestet.

Ach ja, solltest du das Tomtom wegschmeißen, sag mir wohin Wink


Grüße
Ralf Johannes

19 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 22:42

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo Narvik sorry dass der Tip vl kein guter war, wenn es nicht richtig repariert wurde.
Ich hab nur gegoogelt und dann diese Adresse herausgefunden- ohne weitere Prüfung.
Siehst du eigentlich nun, wo das Gerät geöffnet wurde?
Wenn es wirklich nicht hinhaut mit der Fa. so hätte ichs auch gekonnt, wollte aber das Risiko, was zu zerstören nicht eingehen.
Aber lieber eine Silikonfuge oder Secundenkleber mit neuem Akku bei mir,
als wenn der Akku noch der Alte wäre, im schlechtesten Fall der Firma...

20 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Mi 05 Sep 2012, 23:39

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Hey Leute !!!!!!! Niemand muß sich entschuldigen!!!!! Nicht Klaus und auch nicht Sven!!!!!!
Nochmal. Das Gerät war völlig i. O. als Sven es mir verkauft hat und Klaus hat!!! geholfen, indem er nach Alternativen gesucht hat!
Alles Gut!!!!!

So, Gerät ist wieder bei Akkumarkt. Angeblich funkt es dort einwandfrei - was ich mir nicht vorstellen kann.
Sollte ich das Navi zurück bekommen, schauen wir mal gemeinsam was wir noch tun können.

21 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Do 06 Sep 2012, 07:14

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

...hast du das Ladegerät mal mitgeschickt?



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

22 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Do 06 Sep 2012, 08:17

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hi Narvik, ja wenn es dor funktioniert, dann muss der Akku ja zumindest etwas voll sein wenn es zu dir kommt, und auch ohne Ladung zumindest mal an gehen!
Die sollen dir mal sagen, ob sie ohne Ladung (externe Einspeisung) auch anmachen können und vl ist ja die Einspeisedose def. und über die Pins/ Ladeschale geht es und wurde so probiert.
Ist halt schwierig, wenn da keiner ans Telefon geht.
badcomputer

23 Re: Akku defekt am TomTom Rider 1 am Do 06 Sep 2012, 08:32

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Hallo Narvik,
wie ich eben gelesen habe bist du auch in Hecklingen.
Wenn du dann immer noch Ärger mit dem TT hast würde ich es mir dann mal ansehen. yaeh

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten