BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sind Klapphelme wirklich sch....?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Sind Klapphelme wirklich sch....? am Di 14 Aug 2012, 12:19

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Dazu meine Meinung:

Sie weisen u.U. schlechter Werte in der Schlagdämpfung auf als Integralhelme ohne Klappfunktion.
Sie lassen sich leichter Auf- und Absetzen als Integralhelme ohne Klappfunktion .
Sie sind in aller Regel besser geeignet für Brillenträger.
Sie sind in aller Regel schwerer als Integralhelme ohne Klappfunktion.
Sie sind u.U. lauter und aerodynamisch schlechter als Integralhelme ohne Klappfunktion.

Die persönlichen Prioritäten werden da bei jedem anders liegen.


Eines ist jedoch unbestritten und sollte auch bedacht werden:

Nach einem Unfall freut sich jeder Ersthelfer, Sani oder Notarzt, wenn der bewusslose Mopedfaher einen Klapphelm aufhat, weil dessen Rübe dann sofort zugänglich ist für allerlei Sofortmaßnahmen, wohingegen der Integralhelme ohne Klappfunktion deutlich mehr Probleme verursacht und auch schwerer abzunehmen ist (und runter muss er dann). Ersthelfer trauen sich das Abnehmen eines Helmes meistens nicht zu, weshalb die Wahrscheinlichkeit relativ groß ist, dass bis zum Eintreffen des Notarztes nicht wirklich viel passiert.

Diesen Aspekt halte ich für sehr wichtig.

Der Kauf eines Helmes ist wie alles im Leben Geschmackssache. Dem Einen ist ein kernigerer Auspuffsound wichtiger als ein besseres Fahrwerk. Dem Anderen ist ein Helm mit schickem Design wichtiger als das Handling oder die Schlagdämpfung.

Aber zu sagen Klapphelme sind sch... ist mir zu pauschal und zuwenig durchdacht.

Das mein lieber Sigi, hast Du in einem anderen Zusammenhang erwähnt und ich fand, das wäre einen Beitrag von mir wert, der nicht im Geringsten gegen Deine Person gerichtet ist sondern das Thema beleuchten soll.
Denn das Thema Erste Hilfe wird dabei - so finde ich - oft übersehen...

Friedliche Grüße aus dem tiefen Süden vom

Jürgen

2 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Di 14 Aug 2012, 12:45

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...dazu hab ich auch noch ne halbe Tube Senf! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


extactens Argumenten ist kaum was zuzufügen, daher etwas persönliches von mir...


Ein Klapphelm wäre für mich noch vor ein paar Jahren ein absolutes "No-Go" gewesen. Nee, sowas wäre ja niemals in die Tüte gekommen, is doch was für Sonntagsbiker und Strichsiebenbummler... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...na ja, was soll ich sagen...
Mit dem Alter kommt die Einsicht, oder vielleicht auch eine Verschiebung der Prioritäten!?
Ich bin wohl etwas bequemer geworden und mein Geltungsbedürfnis wird wohl auch, mit abklingen der Midlifecrisis weniger.

...jedenfalls fahre ich seit etwa 3 Jahren einen C3. Im Regal daneben stehen noch Arai, Shoei und neuerdings ja ein ganz offener Hut mit Brille.
Damals war das keine Liebeshochzeit mit dem Schuberth, sondern nach dem Test gegen mehrere (geschlossenen) Integralhelme die bessere Wahl.
Größte Überraschung war das geringe Gewicht und das wirklich leise Innengeräusch. Da schlug er sich auf meinem Kopf besser als das Testfeld.
Aber alleine das bisher nicht gekannt leichte handling, für mich als Brillenträger und die Sonnenblende sind Wohltat und wirkliche Erleichterung im Alltag.
Letztes Jahr hab ich mir dann, nachdem ich mich sehr lange gesträubt hatte, das Raider System eingebaut und kann nun auch auf dem Krad mit Anrufen belästigt werden - ein Tribut an meinen Job.
Aber letztendlich macht das für mich das Motorradfahren "alltagstauglicher" und ich kann ja entscheiden, ob ich an- oder abschalte.

Alleine die Möglichkeit, trotz Brille, bei einem kurzen Ampelstop den Helm runter zu nehmen und ein ins Visier geflogenes Insekt aus dem Ohr zu puhlen, während einer winzigen Rotphase, wär`s mir letzens in den Vogesen schon wert gewesen... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das dauerte nur 3 Sekunden!

Im großen und ganzen ist mir mein Image ziemlich egal mittlerweile, mein Focus verschiebt sich in Richtung Praxistauglichkeit und Komfort...und na ja, um den harten Rochen mimen zu könen, im offenen Jethelm und mit Jeans hab ich ja demnächst meinen Bobber... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

3 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Di 14 Aug 2012, 20:56

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Und etza i a Amoi!!!
Zum Thema Sicherheit bei Erster Hilfe: Ich bin mit einem Klapphelm nach meinem Unfall 25 Minuten im Strassengraben gelegen und keine Sau hat mir den Helm abgenommen wutend !!!
Wenn die Falschen Leute dazukommen spielt es keine Rolle was für einen Helm man auf dem Kopf hat. Traurig aber wahr mad !

4 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Di 14 Aug 2012, 22:07

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...sei froh das sich nicht einer der Anwesenden "Ersthelfer" beim Anblick deines Visiers an den Spruch erinnerte:
"In Notsituationen erst Scheibe einschlagen, dann tief eindrücken!"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

5 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 06:26

Gast


Gast
Die Helmabnahme nach einem Unfall ist wirklich wichtig, um die Vitalfunktionen überprüfen zu können.
Schon vor ein paar Jahren, bei unserem SAT in Hecklingen wurde uns die Helmabnahme von einem "Profi" gezeigt.

Wer nicht dabei war, kann das gerne HIER nachlesen.

Dabei ist es auch egal, ob der Verunfallte einen Integral- oder Klapphelm trägt.
Natürlich ist es einfacher einen Klapphelm von der Rübe zu bekommen, als einen Integralhelm, aber funktionieren tut beides!

Ich trage einen Klapphelm, weil er mir Komfort bietet.

6 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 06:37

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Ich fahre "noch" den C2. Hauptgrund damals war mein Dickschädel. Ich bin schlicht und ergreifend nicht in einen normalen Integralhelm reingekommen. Wenn doch, dann konnte dieser sich um "360°" drehen. lacher1

Zum Thema Erste - Hilfe:
In den Kursen frage ich (wie auch meine Kollegen) immer wieder nach den Gründen. Hauptsächlich kommen zwei Antworten: 1.Man würde mehr kaputt machen, als Gutes zu tun. (Hals-Wirbel-Säule, etc.). 2.Wenn der Helm runter kommt, klappt der Kopf auseinander. Daher lieber drauf lassen.
Im Rahmen der Fachausbildung (Sani und höher), lasse ich 3 verschiedene Helme abnehmen. Vollintegral-, Klapp- und Crosshelm. Da ist der Klapphelm natürlich unschlagbar.
Wie auch immer...es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis die ausbildenen Stellen/Organisationen die ganzen Vorurteile/Ängste aus den Ersthelfern rausbekommen.

7 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 07:42

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich hoffe bloß, dass mir niemals ein Laie den C3, OHNE ihn vorher aufzuklappen, vom Kopf zu ziehen versuchen wird...
(Ich glaube, danach wäre ich Giraffe... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können])



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

8 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 08:52

Gast


Gast
...und würdest die 170 cm Größe erreichen! bäh

9 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 09:00

jdi

avatar
Mitglied
Mitglied
Ist schon was drann an dem was "extracten" schreibt.
Ersthelfer wollen nur ungern einen Helm abnehmen, da sie nicht wissen was mit der Halswirbelsäule ist.
Ich habe den Nolan 103 und will den Komfort nicht mehr missen, vor allem die Sonnenblende !!!!Und im Alter muss man dann auch noch an die wohl unvermeidbare Brille denken. ABER LAUT!?
Mag sein, dass ein "Schubert" leiser ist - in der Nolanmütze ist schon ordentlich Krach.

10 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 10:14

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Sven schrieb:...und würdest die 170 cm Größe erreichen! bäh

...da müsste er aber schon seeeehr fest ziehen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

11 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 11:45

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
jdi schrieb: ABER LAUT!?
Mag sein, dass ein "Schubert" leiser ist - in der Nolanmütze ist schon ordentlich Krach.

...der C3 ist zu meiner Überraschung, der mit Abstand leiseste Helm, den ich je über meine 53er Hirse gestülpt habe!
Auch das war letztendlich ein Entscheidungsgrund damals. Er war leiser als alle geschlossenen Mitkandidaten. Durch meine, bereits oben von Sven angedeutete reziprok hünenhafte Körperausdehnung, bin ich von Verwirbelungen und Abrisskanten am Motorrad, die unschöne Geräusche am Helm hervorrufen, ja leider in besonderem Maße heimgesucht.
Der C3 war für mich die Lösung...

Ein weiterer Entscheidungsgrund war auch der, dass dieser die kleinste Helmschale von allen besaß! Trotz Klappmechanismus...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

12 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 19:55

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Tomjohn schrieb:
den ich je über meine 53er Hirse gestülpt habe!

Auweia, das hab ich ja schon als Schuhgröße lacher1...ich hatte mir auch mal nen Klapphelm gegönnt (Shark Evoline), allerdings nur, weil man ihn ganz öffnen kann und dann als Jethelm fährt. Eigentlich ne gute Erfindung, wenn das Teil nicht so schwer wäre...glaub der wiegt an die 2 kilo, und da braucht man nach ner ausgedehnten Wochenendtour einen neuen Hals raufen
War auf Dauer nix für mich, bei mir muß ein Helm in erster Linie leicht sein...wer sich im E-Fall mal daran macht, mir das Ding von der Rübe nehmen zu wollen, weil ich gerade in der Geisterwelt bin, kann ich eh nicht beeinflussen...also warum sich darum Gedanken machen.



13 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mi 15 Aug 2012, 20:18

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich hab meinen übrigens heute mal sauber gemacht und auch (-zum ersten Mal- ich gestehe) den Lufteinlass über der Stirn abgebaut und gereinigt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Also streng genommen müsste mein Rat lauten: LASST DAS DING DRAN!
Was da raus kam reicht glaube ich locker für 3 Semester Biologiestudium (bin nicht mal sicher ob das alles irdischen Ursprungs war... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )

Künftig werd ich da wohl öfter mal ran gehen. Schadet offenbar nicht wirklich mal in der Anleitung zu blättern, was man da alles zwecks Reinigung demontieren kann... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

14 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 08:03

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ich habe den Nolan N90 und den Schubert S1 Pro.

Den N90 habe ich jetzt seit ca. 2,5 Jahren und war eigentlich sehr zufrieden. Leider fing er in der zweiten Saison auf der Strin an zu drücken und alles "Ändern" half nichts.
Grundsätzlich sehr gute Ausstattung - Sonnenblende, gute Belüftung, Ratschenverschluß, nachrüstbares Pinlock.

Der S1 ist es geworden, weil ich nach dem "Drückedrama" lacher1 keine Kompromisse mehr machen wollte und weil mir Klapphelm und BMW dann doch zu dicke war.
Kein Argument - ich weiß und trotzdem wahr.

Die Sache mit der Erstversorgung ist nicht ernsthaft zu bestreiten aber als FFW-Mann und Ersthelfer weiß ich, dass eh 11 von 10 ;-) Ersthelfern die Möhre auf der Erbse lassen.

Aber ich habe ein ganz anderes Problem.
Die Notdurft!
Klapphelm auf, Kopf nach unten und ..... da isser ja.
Beim S1 (mag ihn nicht mir absetzen weges des etwas fummligen doppel D) ist das Kinnteil im Weg. Da freue ich mich immer, wenn ich aus dem Wald komme und die anderen lachen nicht. Dann scheint ja alles geklappt zu haben. dancing

15 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 09:07

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Man kann auch unterwegs bei einer Pause auch mal Wasser in sich reinschütten ohne den Helm abnehmen zu müssen oder seiner Holden ein Bussi geben bigkiss
Ich möchte keinen Integralhelm ohne Klappmechanismus mehr haben...
Mit dem was Narvik schreibt hat er leider auch recht: Die wenigsten trauen sich überhaupt zu, etwas anderes zu tun als nur das Handy in die Hand zu nehmen (was ja auch schon nicht sooo verkehrt ist) und dann dumm im Weg zu stehen. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht: Klare Ansagen helfen hier weiter. Mit dem Finger auf einen zeigen und dann zu sagen -> "Du machst jetzt das" funktioniert ganz gut. Denn bei: Könnte mal vielleicht jemand das und das machen fühlt sich keiner angesprochen...
Meiner Meinung nach sollte jeder mal einen Ersthelferkurs gemacht haben, das würde glaube ich viel helfen. Schließlich lernt man dort was fürs Leben, was selten genug vorkommt.
mundzu

Viele Grüße
JürgenderausdemSüdenkam

16 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 09:21

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Narvik schrieb:...und weil mir Klapphelm und BMW dann doch zu dicke war.
Kein Argument - ich weiß und trotzdem wahr.

...wenn schon BMW, dann doch bitte auch möglichst alle Klischees bedienen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Narvik schrieb:Beim S1 (mag ihn nicht mir absetzen weges des etwas fummligen doppel D) dancing

...musst du den Straps beim S1 immer aus dem Doppel D rausfriemeln??!
Bei meinen Arai und Shoei konnte man den Riemen eingefädelt lassen und nur an einem roten Bändchen, das am vorderen D angenäht war ziehen, dass lockerte den Verschluss soweit, das man ihn bis zum Kinnteil vorziehen konnte und den Helm prima aus- bzw an bekam. Danach ein Zug am Kinnriemen und er saß wieder bombenfest. Dieser wurde dann noch mittels Druckknopf gegen flattern gesichert. Eigentlich noch schneller und besser als ein Ratschenverschluss! (Natürlich nicht beim Klippklapphelm!)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

17 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 10:03

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Ja, ist beim S1 genauso. Ich habe aber das Problem, dass ich den Riemen oft zu fest ziehe und er dann nach einigen Kilometern drückt. Deshalb lasse ich ihn bei kurzen Stopps häufig auf.

Beim Ratschenverschluß vom N90 zähle ich einfach mit. Dreimal knack und er sitzt.

18 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 11:11

WWG

avatar
Forum As
Forum As
Habe den S1 mit Klickverschluß, einmal angepasst und ferdisch.
Bin sehr zufrieden

19 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Do 16 Aug 2012, 14:39

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Den find ich auch geil, jedoch im Vergleich zum C3 ist die Helmschale in XS gigantisch größer! Ich sah damit aus wie ein Streichholz... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

20 Siggi, ich enttäusche dich nur ungern am Fr 17 Aug 2012, 13:50

Gast


Gast
Moinsen zusammen,

so, ich oute mich. Habe seit ein paar Tagen auch so einen Klapphelm. Es ist der Nolan n 104 in cayman blue mit integrierter Gegensprechanlage. Ich habe ihn aber nicht wg. dem Klapperatismus gekauft, sondern weil ich bereits seit längerer Zeit einen Helm gesucht habe, der mir passt, der brillentauglich ist und über eine gescheite Sonnenblende verfügt. Weiterer Punkt auf der Wunschliste war die Möglichkeit eines im Helm integrierbaren Bluetooth-Helmsets.
Der alte Helm (Shoei Hornet DS Sonora) passte super und ist auch voll brillentauglich (und wenn man wie ich, das Sonnenschild demontiert hat, auch autobahntauglich). Er verfügte aber leider über kein zusätzliches Sonnenvisier. Mein Problem als mittlerweile Gleitsichtbrillenträger war, dass ich mit meiner Sonnenbrille (keine Gleitsicht, sondern nur für die Ferne) mittlerweile doch erhebliche Probleme beim Ablesen der Instrumente und seit Kurzem im ganz Speziellen des Tomtoms habe. Eine neue Sonnenbrille mit Gleitsichtgläsern hätte über 1100 Flocken kosten sollen - war mir dann doch etwas zu dicke, zumal ich Sonnenbrille ausschließlich beim Moppedfahren benutze.
Deswegen also die Suche nach solch einem Helm mit zusätzlichem innenliegenden Sonnenvisier. Ohne Klappfunktion fand ich keinen, der mir passte.
Der Nolanklapper passt - also habe ich den gekauft.
Das Teil ist nicht lauter als mein alter Helm oder Schuberths und BMWs (die ich auch probeweise gefahren bin).
Er wiegt zwar ca. 100 Gramm mehr als der alte Shoei, liegt aber dafür bei höheren Geschwindigkeiten deutlich besser im Wind und ist für meine Nackenmuskulatur wesentlich angenehmer. Der Helm hat (ähnlich wie mein alter Shoei) ein sehr großes, weites Sichtfeld - sehr angenehm.
Das Auf- und Absetzen meiner Brille bei einem normalen Integralhelm mit gescheitem Brillenkanal finde ich nach wie vor angenehmer als das etwas umständlichere Klapphelmprozedere, bei welchem man doch sehr auf seine Brille achten muss. Der Doppel-D-Verschluß vom alten Shoei sagt mir auch mehr zu als der Klickratscher beim Nolan (aber Klapphelm mit Doppel-D wäre ja auch ziemlich besoffen).
Aber was ich als wirklich sehr, sehr angenehm bei höheren Temperaturen empfinde, ist die Möglichkeit, sobald die Tour einen durch ein Dörfchen führt, mit hochgesetztem Kinnteil mal kurz ein bisschen frischen Wind an die Rübe zu kriegen.
Einziger Wermutstropfen: Die Helmschale ist nicht aus einem langlebigen Verbundwerkstoff sondern leider nur aus so einem Polycarbonat-Thermoplast namens Lexan (aber für 5 oder 6 Jahre sollte er auch langen).

Mein Fazit:
Ob ein Helm zum Klappen ist oder eben nicht, ist für mich nicht das entscheidende Kaufkriterium. Aber wenn sonst alles an dem Helm passt bzw. so ist wie man´s gerne hätte, eben auch kein Ausschlußkriterium. Ich bin mit dem Nolan sehr zufrieden.

Grüße
Friedberger

ps
das Bluetoothdingens, welches unter der Helmschale in einer eigenen Kammer im Schaumkern verschwindet ist in allen Belangen meinem alten Scala Rider q2 pro überlegen (bessere Lautsprecher, bessere Tasten, kein häßlicher Knubbel außen am Helm, welcher auch noch üble Windgeräusche produzierte)

ach ja, nocheins:
ich finde nicht nur meinen Klapphelm gut und halte die Bodis-Auspuffanlage für die Beste, sondern fahre auch sehr gerne mit einem gescheiten und abgestimmten Fahrwerk und einem noch durchzugsstärkeren (als ohnehin schon werkstechnisch vorhandenen) Motor durch die Landschaft.
Deswegen: jeder so wie er mag - Motorradfahren hat grundsätzlich nichts mit Logik zu tun.

21 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Fr 17 Aug 2012, 18:49

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Jo der Hannes schrieb:
Das Auf- und Absetzen meiner Brille bei einem normalen Integralhelm mit gescheitem Brillenkanal finde ich nach wie vor angenehmer als das etwas umständlichere Klapphelmprozedere, bei welchem man doch sehr auf seine Brille achten muss.

Fand ich anfangs auch, mittlerweile zieh ich ihn etwas auseinander und stülp ihn über - genau wie ohne Brille, passt!



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

22 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Sa 18 Aug 2012, 11:25

Moppedsonne

avatar
Forum As
Forum As
Ich auch jetzt mal.
Habe siet dieser Saison einen Schubert C 3 Lady Klapphelm. Sehr leicht, leise, super komfortabel. Für mich als Brillenträgerin optimal. Würde nie etwas anderes kaufen. Die Gefahr, das die BRille von der Sitzbank fällt, wenn man die Murmel aufsetzen muss, entfällt total. Iat auch längst nicht mehr so schwer wie der alte C2.
Das Argument Notfall ist für mich völlige Nebensache. Die meisten Ersthelfer sind eh nur Birnen und da ist es egal ob Klapphelm oder nicht.
Fazit: Optimal für Brillenträger

23 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mo 20 Aug 2012, 11:02

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Mein Fraule hat auch den C3 Lady und findet den total gut - beim Preis hat sie aber zunächst schon geschluckt...
Ihr gefällt vor allem die Sonnenschutzblende.
Viele Grüße aus dem Süden
Jürgen

24 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Mo 20 Aug 2012, 21:57

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...zur Sonnenschutzblende von Schuberth noch ein Tip:
Moeglichst nie Handschuhe und Schal ueber Nacht im Helm lagern, bei laengeren Lagerzeiten (mehr als ein paar Tage) Visir oeffnen und Sonnenblende runterfahren und das ganze allgemein sehr gut vor Feuchtigkeit schuetzen.
Sonst kann es sehr leicht passieren, dass sich die Antibeschlagbeschichtung mit Feuchtigkeit saettigt und die Blende etwas matt wird.
Mit etwas Glueck gibt sich das wieder, wenn man sie laengere Zeit bei entsprechend trockener Witterung unter dem geoeffneten Visier faehrt... aber leider nicht immer.
Exclamation

...heute ist mir uebrigens erstmalig das Visier des C3 trotz Pinlock beschlagen... allerdings von aussen (hab das Ausrufezeichen noch immer nicht gefunden).
Auf der Rueckfahrt vom Grimsel am Thuner See entlang hatte es kurz vorher gewittert. Als wir aus einem Tunnel raus fuhren beschlugen beide Spiegel und das Visir schlagartig... im Tunnel hatte wohl noch die Hitze des Tages gestanden wow



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

25 Re: Sind Klapphelme wirklich sch....? am Di 21 Aug 2012, 08:00

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Danke für den Tipp mit der Sonnenblende, werde in Zukunft darauf achten, dass die Dinger unten sind, wenn die Helme auf der Ablage liegen.
Viele Grüße
Jürgen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten