BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Einmal kurz durch die Südwestpfalz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Einmal kurz durch die Südwestpfalz am So 12 Aug 2012, 20:08

Schrecko


Grünschnabel
Chris und ich sind heute mal kurz zügig durch die Heimstrecke.
Die Sonne war uns hold. Meine fehlende Fahrpraxis machte sich zu Begin der Tour doch in gemütlich verhaltenem Fahren bemerkbar. Man konnte den Geruch des frisch gemähten Heus sogar den entsprechenden Feldern zuordnen.
Also los.
Hinterm Haus mal gleich die Homburger Bergrennstrecke hoch nach Käshofen.
Also `ne 96er 4V GS hat schon echt Probleme mit `ner 1150er rockster. Das gute ist, die rox setzt auf, meine nicht. Das schlechte, trotz Strassenbereifung bringts nix. Das rox fährt vorne.
Aber wir wollen es ja nicht übertreiben, und genießen unsere Ausfahrt. Zügig aber nicht zu schnell, die Kurven auskosten, ... war richtig gut. Leider will es mit dem Foto hochladen nicht funktionieren-
Deshalb also zum Nachlesen.
Homburg über die L120 nach Käshofen, weiter über die L465 durch Zweibrücken nach Contwig. Im Ort dann rechts ab auf die K74, raus zum Outlett ZW, vorher aber über die L480, K13 unten durchs Tal rechts hoch nach Kleinsteinhausen.
Die erste Überraschung, eine scharfe links, die noch weiter zumacht. Ich denke hier hatte wir beide die Reifenkanten das erste Mal am heutigen Tag erwischt.
Bisher war wenig Verkehr und die Aussicht schon ungestört.
Dann gehts über die L478 nach Vinningen, immer oben auf der Ebene. Über die K6 am Hochsteller Hof vorbei und dann runter zum alten Eselssteig. Da ist sie wieder, die L478. Die Strecke ist noch immer sehr wellig und geflickt. Die nicht zu unterschätzenden Gefahren sind hier:
entgegenkommende Busse, Camper, Biker auf der irren Suche nach seiner Ideallinie auf MEINER Fahrbahnseite.

Jungs, an Euch (meißt 4 Zyl in Reihe - warum eigentlich?) - ganz ehrlich - wer Motorrad fahren kann, hat zuerst bremsen gelernt.

Übrigends weiß der GS Fahrer an sich schon geburtsbedingt:
Bremsen sind nur fürn TÜV - das Teil macht alles mit seinem Hubraum, sprich, der sinnvolle Einsatz des Beweglichen Handablegers oben rechts in Verbindung mit Schaltvorgängen, nur damit auch mal andere Zahnräder abreiben dürfen, reicht uns völlig aus.
Tip: Spart Euch Bemerkungen gegenüber GS Drivern, das Bremslicht sei kaputt oder so ähnlich.

Zurück zur Tour...
Besonders interessant auf dieser Strecke blieben die Walter (Mike Krüger erkannte das sofort - Mein Gott Walter) Röhrls auf 4 Rädern. Die brauchen generell keine eigene Fahrbahn.
Ihnen genügt schon die ganze Strasse.
Aber Achtung, wer sich hier zu weit nach außen drücken lässt in der Kurve, wird vom sehr welligen Belag gerne herauskatapultiert. Leider sind die Leitplanken im mittigen Querschnitt mit tiefer Rille versehen, sodaß ein zurückhopsen sich eher schwierig gestalten könnte.
Wir genießen die herrlichen Kurven, immer noch L478, missachten wütende Cabriofahrer. Die gleiten schon stilvoll ganz links, knapp oberhalb des Rückwärtsgangs, den Ellenbogen weit links draußen. Ellenbogengesellschaft - als Kradfahrer versteht man die Bedeutung sofort. Aber noch weiter links - siehe Politik - geht immer. Also zack, vorbei. Warum denken die alle, man höre die Hupe und das Geschrei unterm Helm und dann auch noch sofort hunderte Meter entfernt? Na ja, manch einer versuchts halt noch anhaltend mit Zeichensprache. Kann ich nicht!
Chris auf der rox kann eh nicht spiegelverkeht lesen.
Schon sind wir an der "Zwickmühle" am Saabacher Hammer. Der einzig frei Tisch draußen ist reserviert. Aber wir waren nur zuzweit. Was tun?
Wir haben gewürfelt, und zwar die L478 gut geschütelt, dann geworfen, heraus kam die L487. Also auf Richtung Salzwoog. Zum Halt hatten wir schon eine Idee. Diese Strecke mag ich besonders. Stellenweise hat sie ein wenig Flair von der Nordschleife. Hier war der Verkehr schon zunehmend. Aber die Strecke ist fast überall auch breiter ausgebaut.Über die B427 durch Dahn, Abgasächz, bis Birkenhördt. Ich glaub, da war gerade Völkerwanderung.
Vor Birkenhördt dann scharf links zurück auf der K11. Endlich wieder allein in der Natur. Vorsicht, die hat 2 echte rechts, die sich mehr als gewaschen haben, wenn man die Strecke nicht kennt. Links nach Vorderweidenthal und hoch nach Sarnstall. Von hier dann hinein auf die B48. Mordsverkehr. Nicht anhaltend, außer in unsere Richtung, dafür aber Geschossartig von vorne. Also wird wohl nicht geblitzt.
Und wieder so`n Reißkocher, der mit seinem Helmscheitel auf meiner Innenseite die Felswand polieren möchte...
Frage:
Ich will Kurven fahren, suche die entsprechende Strecke und gebe Gas. Als Volldepp schneide ich die Kurven und suche die Ideallinie. Jungs, ausgedacht kommt mir die Erleuchtung!
Autobahn Karlsruhe - Heidelberg. Hier könnt Ihr bei Vollgas ideal die Linie finden.
Wir biegen also aus dem Gestocke links nach Hofstätten ab. Die Strecke hat auch nen ABS Tester, scharf links den Berg hoch, vorsicht schmal und jederzeit Gegenverkehr der groben Sorte möglich. Dort oben gibt es dann "Müllers Lust", sehr angenehm, gute Küche, normale Preise, motorradfreundlich, saubere Sanitäre Anlagen, sogar mit Visierschwamm. Sagt denen mal nen netten Gruß vom Schrecko.
Nach etwas Pause im Schatten und einem gemütlichen Mahl ging es dann weiter über Leimen und Pirmasens wieder zurück.
Hier war dann entgültig klar, dass 16 jahre alte Technik mit dem Gewicht von Thors Gusseisernem Hammer so ner federleichten rox nicht wirklich folgen kann. Anbremsen auf Haarnadel, sodaß das ABS jammert und der Heckreifen die Lammellen ausfährt, um den geliebten Kontakt zum Asphalt nicht zu verlieren und die rox zieht schon wieder raus, während es mich noch staucht...
Aber siehe oben, wir GS Treiber hammnix über für Bremsstaubverdreckte Felgen. Die sind nämlich gespeicht. Da reicht nicht einmal kurz Wischen mit Tuch und Glitzeblinkeblank, nee, die iss sauer und will ausdauernd gestreichelt werden. cm für cm. Dann macht das Gleiten durch die Kurve nur auf dem Vorderrad nicht soo viel Spaß, weil das ist ja ziemlich groß!
Den Rest dann also nur mit Hubraum nach Hause. Hat Spaß gemacht.
Einziger Wehrmutstropfen:
Vieleicht muss ich die vorderen Bremsbeläge jetzt doch schon vor Erreichen der 200.000km wechseln, das wäre dann echt nicht nötig gewesen.

2 Re: Einmal kurz durch die Südwestpfalz am So 12 Aug 2012, 20:57

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Schrecko schrieb: Ich denke hier hatte wir beide die Reifenkanten das erste Mal am heutigen Tag erwischt.

...nicht ganz, ich hatte sie schon auf dem Weg zu dir einmal auf dem Euter rechts... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Schrecko schrieb:...man höre die Hupe und das Geschrei unterm Helm und dann auch noch sofort hunderte Meter entfernt? Na ja, manch einer versuchts halt noch anhaltend mit Zeichensprache. Kann ich nicht!
Chris auf der rox kann eh nicht spiegelverkeht lesen.

...aber ich konnte mir das Geplärre hintendran anhören! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Übrigens ist deine Zeichensprache auch nicht immer einfach! Ich hätte das Gefuchtel vor unserem ersten Stop für die Aufforderung zum anhalten und onanieren gehalten, auf "Visier reinigen" wäre ich dabei niemals gekommen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Der Schrecko hat altersbedingt einen Sehfehler... er erkennt keine durchgezogenen Linien auf der Straße! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
(was andererseits ein Garant für sehr zügiges Vorankommen ist [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )


Schrecko schrieb:Links nach Vorderweidenthal

...wo wir dieses Urtümliche viel zu vielrädrige Vehikel fotografieren konnten für Moppedsonne, s.o.


Schrecko schrieb:...über Leimen und Pirmasens wieder zurück.
... sodaß das ABS jammert und der Heckreifen die Lammellen ausfährt, um den geliebten Kontakt zum Asphalt nicht zu verlieren und die rox zieht schon wieder raus, während es mich noch staucht...

...mach mal nicht so, dein Tempo war beachtlich. Auf Gixxer & Co. hab ich da schon öfter mal in Merzalben warten müssen, bis sie den Leimener Berg runtergerollt kamen... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Alles in allem ein wirklich geiler Ritt! Quasi perfekt! Schick mir die Bilder per Emil, ich kann sie dann ja hier anfügen!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

3 Re: Einmal kurz durch die Südwestpfalz am So 12 Aug 2012, 21:26

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...da fällt mir grad noch ein:

Im Wellbachtal ist uns, aus Richtung Johanniskreuz kommend, gegen 15 Uhr, eine Citrus Rockster entgegen gekommen. Jemand von euch?! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

4 Re: Einmal kurz durch die Südwestpfalz am Mo 13 Aug 2012, 15:38

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier die Fotos als kleiner Nachtrag...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten