BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kurze Strebe

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 13:40

zap13


Mitglied
Mitglied
Hallo zusammen, kann mir einer sagen ob die Strebe der R 1100 GS (30 cm von Auge zu Auge)auf die Rockster passt?...Danke für euer Feedeback & schönen Sonntag,Grüsse Peter

2 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 16:27

olli


Eroberer
Eroberer
hey,
normalerweise wird die 365mm strebe von der r1150gs genommen und dann kommt das heck ca. 2cm höher
zum vergleich orginal strebe ist 385mm lang
bekommt man günstig als gebrauchtteil
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] obwohl erst abklären ob es auch die kurze ist!!
oder neu [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
ich hoffe die aussage ist richtig
gruß
olli

3 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 17:00

Gast


Gast
Hallo Peter,

die Strebe der 11er GS ist 365 mm.
Es ist dieselbe wie u. a. die der 1150er GS.
Hier siehst du, in welchen Motorrädern sie verbaut wurde.
Wenn du eine noch kürzere Strebe verbaust, werden das vermtl. die Kreuzgelenke der Kardanwelle nicht lange schadlos hinnehmen. Ich denke eh, dass die Rockster damit zu kopflastig wird. In Kombination mit der breiten, flachen "Lenkstange" der Rockster könnte eine noch weiter gekürzte HAG-Strebe ohnehin zu seltsamen Fahreigenschaften und Schmerzen oder zumindest eingeschlafenen Knuppen führen.
Also, wenn überhaupt, würde ich nicht kürzer als 365 mm wählen.

Grüße aus Friedberg



Grüße

4 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 19:08

Avanti

avatar
Moderator
Moderator
Moin,

die 365er Strebe macht die Rockster (mit den originalen Dämpfern !) zu einem äußerst agilen Bike. Sie wird damit nicht kopflastig, sondern nur etwas mehr Vorderrad-orientiert, was der Zielgenauigkeit sehr entgegen kommt.

Durch die leichte Anhebung des Hecks setzen die Rasten auch nicht mehr so häufig auf.

Wird ein höheres HR-Fahrwerk montiert, ist der gute Eindruck verschwunden. Dann sollte die kurze Strebe wieder demontiert werden.

Einfach ausprobieren.

5 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 21:39

Gast


Gast
Zu kopflastig bezog ich auch nur auf eine noch kürzere Strebe (also noch kürzer als 365 mm).
Aber egal, ob 365er Strebe oder ein längeres hinteres Federbein, eine Veränderung des Fahrwerks würde ich auf keinen Fall ohne TÜV-Segen machen. Wenn´s den nicht gibt (was man ja vorher klären kann), würde ich es bleiben lassen.
Versicherungstechnisch kannst du eine nicht zugelassene Veränderung des Fahrwerks nicht mit einer verboten lauten Hupe gleichsetzen. Bei einem Unfall könnte es ziemlich teuer werden, da sowas für die Versicherungen natürlich ein gefundenes Fressen ist. Also Risikoabwägung ist angesagt.

Grüße
Friedberger

6 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 23:13

olli


Eroberer
Eroberer
wieso tüv??
in der schweiz???

7 Re: Kurze Strebe am So 05 Aug 2012, 23:37

Gast


Gast
Tja Olli,

die Bestimmungen in der Schweiz kenne ich nicht. Ich kann´s aber auch folgendermaßen ausdrücken: Änderungen am Fahrwerk würde ich nur durchführen, wenn ich sicherstellen kann, dass das Mopped (oder Töff) auch danach noch den evtl. einzuhaltenden Bestimmungen entspricht.
Mal ´ne ganz andere Frage, klemmt das Fragezeichen an deiner Tastatur und ist die Umschalttaste defekt?

Internationale Grüße
Friedberger

8 Re: Kurze Strebe am Mo 06 Aug 2012, 10:45

zap13


Mitglied
Mitglied
Hallo zusammen,die 365er wird es werden. Ihr habt recht, alles kürzere macht keinen Sinn, 2 cm reichen vollkommen. Die Dicke soll ja nur etwas agiler einlenken. In der CH gibts übrigens auch eine Art TÜV, heisst dort MFK (Motorfahrzeugkontrolle), fällig alle 2 Jahre.Generell muss jede Aenderung am Töff dort vorgeführt und genehmigt(eingetragen)werden sonst gibts im Fall der Fälle die gleichen Probleme wie in DE!
Grüsse und eine schöne Woche,
Peter

9 Re: Kurze Strebe am Mo 06 Aug 2012, 11:47

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Muss man mit der kurzen Strebe die Einstellung des Federbeins verändern?
Der Winkel und die auftreffenden Kräfte verändern sich dabei doch...!?



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

10 Re: Kurze Strebe am Mo 06 Aug 2012, 13:35

Avanti

avatar
Moderator
Moderator
Moin,

ich habe damals nichts verändert und es hat einwandfrei funktioniert.

11 Re: Kurze Strebe am Mo 06 Aug 2012, 18:28

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Tomjohn schrieb:Muss man mit der kurzen Strebe die Einstellung des Federbeins verändern?
Der Winkel und die auftreffenden Kräfte verändern sich dabei doch...!?


Brauchst du nicht, es verändert sich ja nur der Winkel des Antriebes, nicht der von Schwinge und Federbein.

12 Re: Kurze Strebe am Mo 06 Aug 2012, 19:42

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich dachte der Hebel würde vielleicht etwas kürzer... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

13 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 19:47

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Durch Anheben des Hecks verkleinerst du den Nachlauf...das heißt, das Motorrad bekommt ein sensibleres Einlenkverhalten. Ist aber auch eine Frage, wie empfindlich das Popometer ist...könnte mir gut vorstellen, daß nicht gerade wenige ihre Maschinen nur aus optischen Gründen hinten anheben.

14 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 19:59

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo die Dämpfer denke ich, brauchen deswegen nicht verändert eingestellt zu werden-
Es wird der Radstand+ Nachlauf, etwas kürzer also etwas wendiger die Fuhre.
Der Kardan und die Knick Gelenke werden etwas stärker beansprucht.
Um vor Aufsetzen besonders bei Sozius und Gepäck besser geschützt zu sein, sollte die Federhärte und Druckstufe straff genug sein.

15 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 21:37

Gast


Gast
Nabend,


das denke ich auch:
könnte mir gut vorstellen, daß nicht gerade wenige ihre Maschinen nur aus optischen Gründen hinten anheben.

Das denke ich nicht:
Es wird der Radstand+...etwas kürzer

Da bin ich mir sicher:
Es wird der ... Nachlauf, etwas kürzer

bis denne
Friedberger

16 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 21:52

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Na Ralf, die nach unten stehende Schwinge beschreibt doch im einfedernden Zustand einen Bogen nach oben in die Waagerechte, nun wird durch die kürzere Strebe der Winkel weiter nach unten verstellt, also auch nach vorne, wenn auch nur minimal. Das sind keine 2 cm, klar.
Kommt darauf an wie steil die Schwinge im Fahrbetrieb noch nach unten steht.
Aber egal merklich anders wird das Kurveneinlekverhalten allein schon durch den kleineren Nachlauf.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

17 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 22:01

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Bei meiner seeligen RC36 hatte ich eine Heckanhebung drin, die in Verbindung mit der Umlenkhebelei eine stärkere Progression verursacht hat. Ich musste die Feder etwas stärker vorspannen hinterher um das zu kompensieren, soweit ich mich entsinne...
Auch dort wurde durch die Heckanhebung ein steilerer Lenkkopfwinkel erreicht und das Handling deutlich verbessert.
Ich bin mir sicher, dass der Radstand etwas kürzer wird durch eine solche Maßnahme (wenn auch nicht viel).

"Ein kleines Beispiel dafür, wie stark sich die Lenkgeometrie verändert: Wird ein Motorrad mit 1400 mm Radstand um rund 24 Millimeter am Heck angehoben, steht der Lenkkopfwinkel um ein ganzes Grad steiler. Der Nachlauf verkürzt sich um zirka sechs Millimeter."
Der Radstand wird dadurch minimal kürzer...



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

18 Re: Kurze Strebe am Di 07 Aug 2012, 22:19

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Der Paralever ist ein Sonderfall, da sich das Knickgelenk mitbewegt beim Einfedern.
Dadurch verkürzt sich beim Ausfeden und das gleichzeitig nach oben abwinkelnde HAG der Radstand nicht so sehr wie bei der festen Schwinge die ja einen Bogen beschreibt.
Ich denke es ist vernachlässigbar klein die Radstandänderung aber muss vorhanden sein, wenn die Schwinge tiefer steht als mit der 385 mm Zugstrebe.
Ich will da nicht Korintenkacker oder Erbsenzähler sein.. Karneval

19 Re: Kurze Strebe am Mi 08 Aug 2012, 14:17

Gast


Gast
Hallo Klaus,

wenn du schon kein Korinthenkacker oder Erbsenzähler sein möchtest, dann geb´ ich jetzt mal den Ameisenmelker:

Wir haben nämlich beide ein bisschen Recht.
Steht die Schwinge schräg nach unten (nehmen wir mal die 17° vom Gerd) z.B. wie bei der hochbeinigen GS, bewirkt die kürzere Strebe auch einen kleineren Radstand (Größenordnung, je nach dem, 5 mm, spielt also keine große Geige).
Steht die Schwinge aber flacher (niedrige R oder Rockster mit ´nem dicken Kerl drauf) verlängert aber die kürzere Strebe den Radstand, zwar minimal, aber zumindest keine Verkürzung.
Ist die Schwinge stärker als ca. 1,5° nach unten geneigt, verkürzt die 2 cm kürzere Strebe den Radstand.
Steht die Schwinge flacher oder ist sogar nach oben geneigt, verlängert die Kurzstrebe den Radstand. Bei waagerechter Schwinge sind´s 0,5 mm Verlängerung (spielt also noch nicht mal eine ganz kleine Geige). Bei Schwinge 10° nach oben (was aber wohl nicht wirklich vorkommt) wären es 4 mm Verlängerung.

Dass die Vorteile der Handlichkeit durch den kürzeren Nachlauf kommen ist eh klar. Wobei ich auch denke, dass allein durch die etwas "sportlichere", etwas nach vorn geneigtere Sitzhaltung die Fuhre etwas besser zu händeln ist (bei der GS bekommt man das z. B. durch einen flacheren Lenker gut spürbar hin, wobei natürlich bei der Rockster lenkertechnisch wohl alles ausgereizt ist).

Grüße
Ralf


20 Re: Kurze Strebe am Mi 08 Aug 2012, 14:42

Gast


Gast
Hallo Tomtom,

"Ein kleines Beispiel dafür, wie stark sich die Lenkgeometrie verändert: Wird ein Motorrad mit 1400 mm Radstand um rund 24 Millimeter am Heck angehoben, steht der Lenkkopfwinkel um ein ganzes Grad steiler. Der Nachlauf verkürzt sich um zirka sechs Millimeter."
Der Radstand wird dadurch minimal kürzer...

Ich behaupte jetzt einfach mal, nein.
Der Nachlauf hat keinen Einfluß auf den Radstand.
Den veränderst du durch eine Lageänderung des Schwingendrehpunktes bezogen auf die gedachte Verbindungslinie der beiden Radachsen.
Liegen vorher alle drei Punkte auf einer Geraden, wird sowohl ein Kürzen als auch ein Verlängern des hinteren Federbeines den Radstand verkürzen, da der Schwingendrehpunkt die gemeinsame Gerade verläßt (längeres Beinchen - Schwingendrehpunkt geht hoch, bei einem kürzeren Beinchen wandert der Drehpunkt unterhalb der Verbindungsgeraden). So oder so werden die Räder zusammen gezogen.
Das bedeutet in dem Fall, du kannst hinten ein kürzeres Federbein einbauen, das Heck kommt tiefer, der Schwingendrehpunkt kommt tiefer, der Lenkkopfwinkel wird flacher, der Nachlauf wird größer und trotzdem wird der Radstand kleiner.

Es kam halt gerade noch so ´ne Ameise zum gemolken werden vorbei drei

Grüße
Ralf

21 Re: Kurze Strebe am Mi 08 Aug 2012, 15:35

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Ich hab das von der Wilbers Webseite zitiert, der Einfachheit halber.
Nach wie vor bin ich der Meinung der Radstand verkürzt sich, so man den Schwingendrehpunkt nach oben versetzt, wenn auch im vorliegenden Fall vermutlich im homöopathischen Bereich...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

22 Re: Kurze Strebe am Mi 08 Aug 2012, 19:58

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Wenn ihr bei der 3. Stelle nach dem Komma angelangt seid steig ich wieder mit ein kaffee

23 Re: Kurze Strebe am Mi 08 Aug 2012, 23:28

rusoraddict

avatar
Grünschnabel
Hallo,

Ich fahre jetzt schon mehr als ein Jahr mit GS Strebe und es gefallt viel besser. Ich mochte darum gern versuchen, die Strebe weiter zu kurzen.
Vielleicht wissen die Ameisen, wie weit man gehen kann, ohne das Getriebe zu schaden? Es gibt doch verstelbare Strebe fur 1100S, aber ich weiss nicht wo die Grenze liegt. Aber die gibst bestimmt!

Wer weiss Bescheid?

Freundlichen Grusse aus Holland

24 Re: Kurze Strebe am Do 09 Aug 2012, 09:01

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hi, GERD schreibt: nicht weiter kürzen.
Meine Einschätzung:
willst du hinten weiter hoch, weil sie noch in der Kurve aufsetzt, dann lieber die Feder auf eine 160 er 170 er. dann bleibt beim Einfedern mehr Weg, aber der Komfort leidet.
Wilbers nimmt auch den Negativweg um 10 mm zurück in der Sporteinstellung! Feder mehr vorgespannt. Ich habe 30 mm dann 20mm am Rad
Setzt du dann auch noch auf, musst du an der Gewichtsverlagerung/ Hang Off arbeiten, und nicht an den Federelementen.
Aber weiter Knicken geht aufs Material weil die Knickwinkel dann noch weiter unterschiedlich werden, und der Drehwinkelausgleich der Kardangelenke nicht mehr passt, bzw. noch schlechter wird.
Machen kannst du es dennoch, es gibt ja genügend günstige 11 er und 1150 er Teile am Markt.
Die "Verstellbare Strebe" ist das viele Geld nicht wert. Da würde ich mir für mich lieber eine lange für 35.- selbst kürzen um zu Probieren.
Achtung, das Risiko bleibt beim Schweißer. Nicht nachmachen, und schon garnicht für Andere.

25 Re: Kurze Strebe am Sa 11 Aug 2012, 17:05

rusoraddict

avatar
Grünschnabel
OK danke!
Die Feder sind uberhaupt schon 9 Jahre alt, und sollen erneut werden.
Da geh Ich auch die Wilbers anschauen, und mal nachlesen was die Erfahrung von anderen ist.
Ich mag gern die Grenze der Rockster suchen, aber nicht wenn das zu technischer Schaden leidet.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten