BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Tank demontieren ?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Tank demontieren ? am Mo 23 Jul 2012, 10:53

Jürgen


Grünschnabel
Guten morgen,

vielleicht habe ich nicht richtig gesucht ..... muss der Tank kompl. demontiert werden wenn ich die Batterie abklemmen möchte ??
Ich muss der Anlasser tauschen und ... ja ist wohl besser die Masse abzuklemmen nene

Gruß Jürgen

2 Re: Tank demontieren ? am Mo 23 Jul 2012, 12:16

Gast


Gast
Wenn du Hebammenfinger hast, dann kann es auch reichen, wenn du den Tank in Richtung Vorderradgabel anhebst, ihn dort fixierst und evtl. so an die Batteriepole kommst.

3 Re: Tank demontieren ? am Mo 23 Jul 2012, 22:15

Jo

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich glaube die Trennung der Batterieanschlüsse ist nicht zwinged notwendig.
Genau dabei ist es möglich bei nur leicht angehobenem Tank mit dem 10er Maul-oder
Ringschlüssel einen nichtgewollten Lichtbogen zu erzeugen.

In der bucheli Reparaturanleitung wird der ausbau wie folgt beschrieben:
1.Abdeckblende abschrauben,Kabel der Bordsteckdose lösen.(falls vorhanden)
2.Pluskabel lösen und ISOLIEREN.Steuerkontakt abziehen.
3.Beide Befestigungschrauben ausdrehen.
4.Anlasser abnehmen.

Schone deine "Gynäkologenhände" für intressantere Aufgaben.

GRUSS jO...

4 Re: Tank demontieren ? am Do 26 Jul 2012, 16:35

Jürgen


Grünschnabel
Vielen Dank ;-)

also der Anlasser ist heute eingetroffen und heute Abend werde ich die Variante mit ohne die Pole bzw. nur den Minuspool (entsteht auch keinnLichtbigen) lösen versuchen.

Das mit der Bordsteckdose abklemmen habe ich nicht verstanden.... warum ....?

CU

5 Re: Tank demontieren ? am Do 26 Jul 2012, 18:39

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
hi, es ist so dass wenn die Batterie nicht abgeklemmt wird sowohl die Stechdose man Anlasser als auch besonders das Batterie Plus Kabel zum Anlasser abgeklemmt und isoliert werden sollen/ müssen. Dann kann man sich den Tank sparen.
Ein Lichtboge wird nie auch nicht beim Ablemmen vorhanden sein, es sei denn man lässt das heiße Anlasser Plus Kabel einfach runterhängen und kommt auf Motor Masse. Dann brennt die Hütte elektrisch ab.

6 Re: Tank demontieren ? am Do 26 Jul 2012, 21:50

Jo

avatar
Mitglied
Mitglied
Die Bordsteckdose befindet sich in der Anlasserabdeckung.
Beim schrauben brauchst du etwas Platz und mußt die Abdeckung
entfernen.Diese hängt aber am recht kurzem Kabel der Steckdose. Deshalb die Trennung. Nur abziehen.
Mit dem Lichtbogen meinte ich,wenn man bei nur leicht angehobenen Tank
mit dem Maulschlüssel einen Kurzschluß zwichen +Pol und Masse verursacht.
Das ist leicht möglich.Ich kenne ja Deine Handwerkliche Fähigkeiten nicht.
Außerdem ist die Tankschrauberei mit dem Risiko ausgehängter Gaszüge oder undichten
Schnellverschlüssen behaftet und kostet Zeit.
Deshalb die bucheli Variante.

Gruß jo.

PS : Ein Kurzschluß unterm Tank ist wie ein Kabelbrand im Herzschrittmacher wech

7 Re: Tank demontieren ? am Fr 27 Jul 2012, 10:32

Jürgen


Grünschnabel
Guten Morgen Jo,

vielen dank :-) ... ja, das mit dem Tank abbauen haben ich ganz schnell wieder gelassen.
Meine Bordsteckdose befindet sich unterhalb / hinter der Verkleidung die an der Sitzbank anschließt, deshalb war mir die Demontage nicht ganz klar.
In der Verkleidung vom Anlasser ist die Vorrichtung für eine Steckdose, also nur ein Loch mit Deckel (Sicherlich haben einige dort diese verbaut)

Aber zum Anlasser Tausch.

Ich habe nicht mal 30 min gebraucht und als erstes wenn die Verkleidung ab ist die zwei Befestigungsschrauben vom Anlasser lösen, untere .... eigentlich können auch gleich beide raus denn der Starter kann nicht weg.

Dann das kleine Kabel abziehen und den Starter vorsichtig aus dem Motorgehäuse Kanten. Kabel ist lang genug!

Dabei ist zu beachten nicht mit dem Pluskabel gegen Masse zu kommen!!!

Das kräftige Plus Kabel habe ich vorher etwas gelöst und kann nun bedenkenlos abgelöst werden. (Starter hat keine Verbindung zum Motorgehäuse und somit hat man nicht mal eine kleinen Funken beim Kabel entfernen)

Steif genug ist das Kabel ebenfalls und muss nicht isoliert werden.

Nun das ganze Rückwärts mit den neuen Starter und fertig.
Anschießend cocktail

Ok, etwas Handwerkliches Geschick gehört dazu. Ich habe Anfang der 80er mal das KFZ Handwerk gekernt und viele Jahre noch ausgeübt....

Also, schönes Wochenende und bis....

LG Jürgen

PS : Der Starter hat im AT 59,95 € plus 9,95€ Versand gekostet. Von einer eigenen Teilinstandsetzung rate ich ab.


Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten