BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Tannheimer Tal - Gardasee - Tannheimer Tal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Nach Svens Reisebericht vom Gardasee, lasse ich es mir nicht nehmen, auch "unsere Version" vom Urlaub einzustellen.

Tina und ich haben einen sog. Kombiurlaub im Tannheimer Tal/am Gardasee verbracht. Kombiurlaub bedeutet nicht, dass wir mit dem Kombi dorthin gefahren sind, sondern dass wir zuinächst wandern waren, drei Tage später mit dem Moped an den Gardasee fuhren und wieder fünf Tage später nochmal einen Wanderstopp im Tannheimer Tal gemacht haben.
Besonders interessant wurde der Urlaub dadurch, weil wir am Gardasee auf Svens (Sven und Petra), Rallers (Ralf und Waltraud) und Wingers (Thomas und Kerstin) trafen, die sich schon zwei Tage zuvor im Hotel Beatrice in Brenzone eingefunden hatten.

Ich habe mir gedacht, dass ich euch aber keinen großen Urlaubsbericht präsentiere sondern mehr oder weniger die Bilder sprechen lasse. Nartürlich schreibe ich zu jedem Bild was mehr oder weniger Informatives (oder Witziges) dazu.

Und so hat es angefangen:

Kurz vor der Abfahrt. Die Kamera ist am Moped installiert und macht das erste Bild.... vom Garageneingang





Tina musste ja ins Tannheimer Tal mit dem Auto hinterher fahren. Das bedeutete für sie mächtig Arbeit am Steuer (Respekt), obwohl ich natürlich recht gemäßigt vorneweg fuhr. Und da ich fast ausschließlich Landstraße gefahgren bin (und deshalb 6 Stunden statt üblicherweise 3,5 Stunden zum Ziel brauchte), gab es auch schöne Strecken zu fahren.




Die Oberjochstraße:







Und dann durfte sich die Tenne für drei Tage vorm Hotel ausruhen




Und das ist das Hotel (noch bei bestem Wetter)




Und so schön kann es im Tannheimer Tal sein:




Und so gut kann man es sich bei schönem Wetter gehen lassen:




Aber nur wenig später (vielleicht zwei Stunden):





Aber richtigen Bergsteigern :witz: ist das Wetter egal. Hauptsache man erreicht das Gipfelkreuz:




Und dann gings zum Gardasee. Abfahrt vom Tannheimer Tal bei gefühlten drei Grad. Bis zum Fernpass war das Wetter wie auf dem folgenden Bild, aber dann wurde es langsam Sommer.




Tina am Penser Joch (da gings ihr noch gut):




An diesem Busch (vor Riva) gings ihr dann nicht mehr gut. Da muss ich etwas ausholen. Kurz vor Riva fragte ich sie, ob wir nochmals anhalten sollen. Tina nickte. Kaum war sie vom Moped abgestiegen, klagte sie über ziemliche Schmerzen am Fuß. Tina stellte sich an eine Garagenwand und trank etwas Wasser. Ich vertrat mir die Füße und hörte auf einmal einen Schlag. Sie ist bewusstlos geworden und auf den Boden geknallt (glücklicherweise wurde der Sturz von einem parkenden Auto abgefangen). Ich natürlich sofort hin, Tina war zunächst wieder ansprechbar. Ich half ihr hoch, sie stützte sich mit beiden Händen an der Wand ab und...... knallte mit dem Kopf an dieselbe. Also brachte ich sie erstmal in stabile Seitenlage. Sie war wieder weg. Kurz darauf (ich hatte schon das Handy in der Hand und wollte einen italienischen Notarzt holen) kam sie wieder zu sich. Viel Wasser und Ruhe und es wurde wieder. Jetzt ist wieder alles gut, vor allem weil wir uns denken, ans was das lag (Temperaturunterschiede, Höhenunterschiede, zu wenig getrunken, Schmerzen am Fuß (Überbein und neue Schuhe)). Und da der Foto auf 3 Minuten Intervall eingestellt ist, habe ich noch ungefähr 6 - 7 Bilder von diesem Gewächs.

Nach diesem Schreck, machen wir lieber spaßig weiter...




Und nach der Ankunft in Brenzone gings mit den anderen erstmal zum Futtern:




Nächster Tag, alle fit. Rauf auf die Mopeds und mit der Fähre ans andere Ufer des Gardasees:




Bring mich ins Licht:




Ein Blick von der sogenannten Schauderterasse (am besten, man ist schwindelfrei). Also nix für Frauen, die schwindeln ja gerne :lachaus:




Und dann Mittagspause bei einem Holländer. Der hat sich vor Jahrzehnten am Lago Idro niedergelassen und ein Lokal/Hotel eröffnet. Da gabs richtig gute Pasta. Etwas teurer, aber frisch und viel. Fazit: Nudeln können die Holländer, Fußball nicht :lachaus:




Tags später gabs ne kleinere Tour (aus besonderen Umständen, die ich nicht verraten möchte Wink ).


Deshalb nur ein Bild auf den Jachthafen von Brenzone:




Und einen Blick auf unseren Balkon, wo eigentlich ständig gevögelt wurde:




Dritter Tag (Tinas und Toms Zeitrechnung) am Gardasee. Zunächst ein kleiner Einkaufsbummel in Garda:




Dann wollten wir es Dieter Bohlen nachmachen (zumindest wir Männer).
Einmal in Verona :lachaus:




Und so sah die Heimfahrt (zumindest ein Stück davon) aus. Absoluter Starkregen. Und "lustigerweise" (weil nämlich die Wettervorhersage für diesen Tag gut war) hatten Tina und ich keine Goretex-Inlays für unsere Klamotten dabei. D. h. duschen nach der Tour war eigentlich unnötig.




Am vierten Tag gings u. a. an den Geburtsort unserer Yamaha, an den Lago Tenne Wink






Und: (das ist nun kein Spaß) wir besuchten eine ehemalige Kollegin der Kripo Heidelberg an ihrem neuen Arbeitsplatz. Christine hatte vor einigen Monaten gekündigt und ist an den Gardasee gezogen. Dort arbeitet sie im Hotel Santa Lucia (waren wir vor drei Jahren auch schon mal). Lustiges Mädel - die Christine. Es kommt tatsächlich so rüber, dass sie diesen Schritt in keinster Weise bereut hat. Trotzdem - sehr mutig...

Das Hotel Santa Lucia (liegt sehr ruhig, aber nur drei Fußminuten von Torbole entfernt):





Dann wars rum mit dem Gardasee (man soll ja gehen, wenns am schönsten ist) und es war wieder Tannheimer Tal angesagt. Zwei Souvenirs nahmen wir aber mit. Und zwar begleiteten uns Kerstin und Thomas (Wingers) und blieben auch zwei Tage mit uns bei den Ösis (wir blieben insgesamt vier Tage)

Und wie haben wir uns auf den Regen am Abfahrtstag gefreut Very Happy Da war er wieder. Komischerweise hat es dieses Mal nur in Italien geregnet, in Österreich war das Wetter gut.




Und von Ramonas Avatar (Ramona ist aus nem anderen Forum) inspiriert machten wir auch Bilder am Reschenpass.

Erst der Dreier mit zwei Damen und Thomas




Und dann der Dreier mit zwei Damen und Thomas





Noch ein kurzer Schwank, bevor wir wieder im Tannheimer Tal waren. Kurz nach Landeck gehts ja Richtung Fernpass. Mein Navi sagte geradeaus (Autobahnvermeidung), der Ösiwegweiser meinte aber nach links. Ich vertraute den Ösis (nie wieder) und wir waren wo? Auf der Autobahn und das ohne Pickerl. Grund: Oben stand zwar Autobahn auf dem Wegweiser (Innsbruck), darunter aber das typische Landstraßenschild. Also schnell wieder Richtung Landeck - und Glück gehabt. Keine Kontrolle. Später sagte man uns, dass das wohl eine gewollte Falle sei und man vor dem Fernpass eine Kontrollstelle habe (Kostenpunkt 300.- € pro Bike).


Noch schnell zwei Bilder, die zeigen, dass sowohl Wingers als auch tomx´s zu Fuß unterwegs waren:







So, das wars von meiner Seite. Ich hoffe, ihr seid nicht zu sehr gelangweilt.

Gast


Gast
Ihr habt ja alles mitgemacht, außer 33 Grad im Schatten.
Da ich weiß, dass es Tina wieder gut geht, verzichte ich auf die Genesungswünsche.
Ich hoffe, dass ihr euch gut erholt habt bei eurem Kombiurlaub!

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Die Reiseberichte flattern ja in den Letzten Tagen nur so rein Daumen

Klasse gemacht und Informativ klatschen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten