BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Na, dann fang´ ich mal an

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 5]

1 Na, dann fang´ ich mal an am Do 17 Mai 2012, 23:05

Gast


Gast
Das geht ja schön flott hier!

So als ersten Einstieg ins Thema, geb´ ich mal eine (nach meiner Meinung) sinnvolle Reihenfolge beim Motorpimpen zum Besten:

1. PowerComander (oder auch notfalls einen gescheiten Chip)
2. Auspuffanlage
3. Kolben
4. Nockenwellen
5. Ansaugtrakt
6. Zylinderkopfbearbeitung

Grüße
Friedberger

2 meine winter planung am Fr 18 Mai 2012, 07:42

RD


Mitglied
Mitglied
@ freidberger

hast du erfahren bei den kolben ?
denkst du da an leichtere oder an bearbeitete
weil wössner sind ja auch schmiedekolben
prox zb sollen zwar leichter sein
weiß allerding nicht ob die für rockster was machen
auch die haltbarkeit ist glaube ich schlechter

ich werde auf jedenfall mal die köpfe abnehmen
einlas schön feinstbearbeiten damits gut strömt :-)
vom werk aus sollen die nicht optimal sein
hier und da ein grat am einlas etc etc
hast du erfahrung mit den brennräumen sind die gleich ?
schon mal ausgeliter

bei mir steht haltbarkeit immer ganz vorne
auch die endgeschwindigkeit über 200 kmh ist für mich nicht relevant

zum auspuff kann ich nur sagen
das der leo vince richtig gut geht
keinesfalls schlechter als original

na und wie schon bei der begrüßung geschrieben
kommt der kat raus

mit der sport nocke
ist schon ein kräftiger eingriff
hast du erfahren darüber ?

gruß ralf

3 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 08:15

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo.
Erstmal Motortuning ist unvernünftig, teuer, unwirtschaftlich, gefährlich, teilweise verboten und macht nicht schneller in der Kurve. Karneval
Erfahrungsgemäß, sollte man lieber einmal Sparen und ein Komplettprogramm incl. Abstimmung auf einem Leistungsprüfstand machen lassen, als in kleinen Schritten immer mal wieder was draufsetzen, neu abstimmen lassen, dann die Nocken ändern, wieder Abstimmen lassen, nächstes Jahr dann den Auspuff und die Kolben und wieder Geld in eine Abstimmung stecken.
Jede wirksame Motorhardwareänderung braucht eine Gemischanpassung meist in Richtung fetter, aber nicht fetter als vorher, als sie schon gut abgestimmt war.
Meiner Meinung nach, gibt es 2 sinnvolle Varianten
1. bis ca 100 PS mit dickem Drehmomentbuckel in der Mitte. Allgemeine Gemischanpassung Auspuff PC/ Chip.
2. das Maximum, volles Programm, mit bis zu 125 PS 125 NM bei einer Drehmoment Delle um die 4500 und dann Hochplateau ab 5000 über 120 NM
Zu warnen ist vor "Ahnungslosem Zukauf" und Einbau von Komponenten wie Nocken Kolben die bei "kleinen" Montagefehlern zum Motorschrott führen.
Dann lieber 350.- in die Profimontage der Kolben stecken, wenn man's noch nicht gemacht hat.
Unbedingt eine Gemischaufzeichnung (Lambdalinie) nach Abstimmung aufzeichnen lassen.
Unbedingt eine Leistungs Eingangsmessung vor und nach Änderungen mit Luftdruckwerten u. Temperatur in der Kabine usw. aufzeichnen lassen.
Gute Arbeit kostet gutes Geld. für 1500.- ist nicht viel zu holen, wenn eine Auspuffanlage schon 1000 kostet.
Selber kann man auch was machen, aber hernach immer auf die Rolle zur Gemischkontrolle.
Nichts ist teurer als eine fehlerhafte Montage NW Einstellung oder zu mager laufender Motor.
Da der Motorwechsel, sollte die KW bei einem Schaden betroffen sein, einen Tag Aus- und Einbauzeit verbraucht.
Das hört sich nun nicht Mutmachend an, aber bewahrt vor teurem Lehrgeld, das Andere schon vielmals haben bezahlen müssen.
Mit Rika schreibe ich mal:
"Ein gut getunter Motor vermittelt Fahrfreude, Kraft, Charakter und Leidenschaft pur".
Die Motorreaktionen auf Gas machen Spass.

PS: lass es dir doch sagen: die Köpfe sind die Letzte Aktion, und wenn, dann nur in Verbindung mit NW Tausch machen. Das bringt minimal Leistung zu Maximal Geld.
Das kann man nicht selbst machen, dass es was bringt!
Da tüfteln Andere Jahre dran um 3 PS zu finden.

4 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 08:40

RD


Mitglied
Mitglied
@ teileklaus

bei den köpfen dachte ich eigentlich nur an die vom
werk aus nicht 100 % gemachte feinarbeit

beispiel
wenn ein einlas mit 20 x 40 angeben ist
sollte er nicht 19,8 x 39,5 sein
es sollte auch kein grat zu erkennen sein
die strömunsfläche sollte polliert und ohne riefen sein
beide zylinder sollte exat gleich sein

ich rede dabei nicht um eine vergrößerung
sondern nur um die einhaltung der original maße
und die oberflächengüte

einfach nur die kleinen bremsen
herstellungsbedingt beseitigen

wenn die brennräume als beispiel 60ml haben sollte
und der eine bei 58 der andere bei 55 liegt

oder wenn der zündzeitpunkt
nicht 100% gleich bei beiden zylindern ist

also wirklich nur kleinigkeiten
für kleines geld
somit natürlich auch eine sehr kleine leistungssteigerung

also einfach nur so machen wie es werkseitig eigentlich sein sollte

bei allen anderen dingen gebe ich dir 100 % recht
wenn man 100 ps und mehr anstrebt
ist die erfahrung und das equipment eines profis
unerläßlich
gefrickel bringt auch nur eine gefrickelte karre zum vorschein

gruß ralf

5 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 11:16

Raffnix

avatar
Eroberer
Eroberer
Hallo Jungs und Mädel´s
Bei mir gabs nur Y-Remus,K-N Luftf.,1100S Ansaugrohre
Brisk-Zündkerzen u. großer Luftansaugstutzen !
Läuft absulut super ...
Warscheinlich nicht alles legal , bin da auch nicht der
Profi wie IHR u. das liebe Geld hab ich auch nicht so!

Ps: Hallo Ralf
Stell doch Deine mit ein paar Bildern vor, damit wir sie bewundern können...
Moped Moped

http://picasaweb.google.de/115331967216082334157/R1150Rockster02

6 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 11:34

RD


Mitglied
Mitglied
@ raffnix

mache heute nachmittag mal ein paar bilder
ist ja noch nichts verändert
außer spiegel und kleine scheibe

navi realisiere ich mit
handy halterung und iphone mit navigon

gruß RD

7 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 12:04

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und nun ich nochmal !

Tuning,
wo liegt da der Effekt ?

In der Zusammenfassung bin ich beim teileklaus. Alles sinnvoll geschrieben und auf den Punkt gebracht.
Aber bitte, den en sien Uhl ist den annern sien Nachtigal !
Für mich ist das Geld aus dem Fenster geschmissen, das versaufe ich lieber.
Rund 2.000,- Euro bedeuten 4.000 Bier von Feinkost-Albrecht.

Viele Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

8 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 12:25

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Prost Nordjürgen.. kannst du bitte noch was drauflegen, damit es auch noch für ein paar Wilbers oder Öhlins reicht?

9 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 12:55

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Ich schreibe mal dazwischen:

bei den köpfen dachte ich eigentlich nur an die vom
werk aus nicht 100 % gemachte feinarbeit

STIMMT das wäre zu teuer im Werk nachzubearbeiten von Hand

beispiel
wenn ein einlas mit 20 x 40 angeben ist
sollte er nicht 19,8 x 39,5 sein
es sollte auch kein grat zu erkennen sein
die strömunsfläche sollte polliert und ohne riefen sein
beide zylinder sollte exat gleich sein = Das bringst du nicht besser hin.

= Hochglanzbeearbeitung bringt nichts laut Tuners, manchmal ist etwas Rauh besser!
Kanten sollten nicht sein!


ich rede dabei nicht um eine vergrößerung
sondern nur um die einhaltung der original maße
und die oberflächengüte = ist schon klar

einfach nur die kleinen bremsen
herstellungsbedingt beseitigen

wenn die brennräume als beispiel 60ml haben sollte
und der eine bei 58 der andere bei 55 liegt

= Brennräume und Gewichte haben sehr kleine Toleranzen da wäre 1 ccm schon viel

oder wenn der zündzeitpunkt am ZZP kannst du wenig machen, aber an den Nocken rechts zu links ( Versatz )
nicht 100% gleich bei beiden zylindern ist

also wirklich nur kleinigkeiten
für kleines geld
=Köpfe runtermachen kostet nicht nur Zeit sondern auch etwas geld mit den Dichtungen


bei allen anderen dingen gebe ich dir 100 % recht
wenn man 100 ps und mehr anstrebt
ist die erfahrung und das equipment eines profis
unerläßlich
gefrickel bringt auch nur eine gefrickelte karre zum vorschein

gruß ralf
Ich will dich nicht entmutigen, selbst was zu machen, aber angenommen du würdest 0.3 ccm Differenz Brennraum rechts zu links feststellen, wo würdest du denn das Material wegnehmen wollen?
Am Kolben nicht, weil sonst hättest du ja unterschiedliche Gewichte und Bodenstärken, also am Zylkopf? wo denn da?
Dann, was ist wenn doch ein Kolben mehr Gewicht hätte und das wäre zufällig am Kolbenboden nach oben zu den Ventilen hin, so dass dort Raum fehlte, und du machst an dem Zylinder das Material im Kopf weg?
Dann wäre dann noch die Frage des Spaltmaßes zwischen Kolben und Zylinder in OT, dort kannst du ja kein Material abnehmen, weil sonst die Klingelneigung des betreffenden Zyl. steigen würde... Also bissi machen, was man sieht ist kaum möglich ohne den Motor komplett zu zerlegen, alles zu vermessen zu verwiegen und nur an den dort ungleichen Teilen zu korrigieren. Kanal Kanten wegmachen im Saugkanal mal ausgenommen.
Kürze ich ZB das GS Saugrohr um nur 2 mm habe ich ggf. mehr Leistung für 30 Min Arbeit gewonnen, als nach 3 Tagen Kopfbearbeitung incl. Brennraumauslitern mit Anpassung.
Angenommen du hättest ein Pleuel mit 3 Gramm Unterschied. Da ist es nicht egal, wo das "Überschüssige Eisen" weggenommen wird, Hauptsache gleich... Da muss man teifer einsteigen
liess mal Ludwig Apfelbeck, "Wege zum Hochleistungs 4 Taktmotor" 3-4 cm Dicker Wälzer...
Die Saugrohre pollieren, dann kommt Leistung, ist Wunschdenken von Zeiten als ich noch KFZ lernte.
Da hatte ich dann bald raus, dass der Kopf des 1500 er Modells mit größeren Ventilen auf den 1200 er passend gemacht, gleich mal 15 PS bringt, ohne weitere Änderungen.
Was habe icht da tagelang von Hand in der Mittagspaus gefräst.

10 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 14:13

Gast


Gast
Tach zusammen,

also ich roll´s mal von hinten auf.

Edith sagt, ah Klaus hast nochmal was geschrieben, was sich mit meinen gerade getippten Ansichten ziemlich deckt, ich schick´s jetzt aber trotzdem raus (doppeltgemoppelt hält besser).

Hallo Klaus,
Stimmt, ein gescheites Fahrwerk ist eine Menge wert. Mittlerweile würde ich, wenn ich´s denn nochmal zu tun hätte, auch erst das Fahrwerk und danach erst den Motor pimpen.

Hallo Jürgen,
Prost!

Hallo Raffnix,
ist doch erstmal gut, wenn du zufrieden bist.
Das Y-Rohr alleine bringt evtl. ein bisschen.
K&N Filter bringt nichts, kann sogar minimal Leistung kosten und das über´s gesamte Drehzahlband.
Ein größerer Lufteinlassstutzen bringt bei dem Motorrad auch nichts. Der denkbare Ram-air-Effekt setzt erst bei Geschwindigkeiten ein, die man mit den 1150er Boxern nicht erreicht. Davon abgesehen mangelt es deinem Motor nicht an
Zuluft. Mit den Ansaugrohren der 11er S kann man eine höhere Spitzenleistung erzielen. Bis ca. 6500 Touren liegst du mit den Originalrohren aber durchweg bei höheren Drehmoment- bzw. Leistungswerten. Die kurzen, dicken S-Rohre (evtl. noch mit aufgesetzter Konusdüse) bringen Vorteile auf Rennstrecken, wo du häufig mit sehr hohen Drehzahlen (6500 bis ca. 8000) unterwegs bist. Im Landstrassenbetrieb sind sie schlechter als die dünnen, langen Originalrohre, die einfach deutlich mehr Druck unten und in der Mitte bringen.
Brisk-Kerzen hatte ich noch keine, kann ich nichts zu sagen außer dass sie teuer sind und zumindest fragwürdig.
So, ich will dir dein "Tuning" aber nicht madig machen. Du bist zufrieden, also soll´s ok sein und mit der Kohle will natürlich auch nicht jeder teures Motortuning betreiben.

Hallo RD-Ralf,

von der Zylinderkopfbearbeitung würde ich (zumindest erstmal) abraten. Auf keinen Fall würde ich da was machen lassen, bevor du nicht genau weißt, was der Motor jetzt abdrückt. Die Köpfe sind serienmäßig wirklich nicht schlecht. Kanäle einfach glätten ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß.
Vorhandene Kanten / Grate ja, aber bitte nicht einfach alle Flächen polieren. Im Gegenteil, es gibt Bereiche, da ist sogar ein Aufrauhen hilfreicher. Meine Aussage stützt sich darauf, dass ich einige Motoren (mit gemachten Köppen) kenne, die schlechter laufen als meiner, der an der Stelle original belassen wurde. Wenn überhaupt werde ich da nur zusammen mit größeren Ventilen was unternehmen, vermtl. aber gar nicht.
Heb´s dir für viel später auf und dann auch nur vielleicht.
Was man in der Beziehung aber sofort machen kann (und das auch selber und umsonst) ist folgendes: Das Gummirohr zwischen Drosselklappengehäuse und Zylinderkopf sitzt nicht immer optimal zur Einlassöffnung, da die Verschraubung etwas (plus minus 1 mm) Spiel zuläßt. Nimmt man das Drosselklappengehäuse mal raus, kann man den Übergang vom Gummirohr auf den Einlass sehr gut beäugen, befingern und ausmitteln. Sollte man es nicht deckungsgleich hinbekommen, wäre das eine Stelle, an der man vorsichtig minimal etwas beischleifen könnte.
Kolben: Mit Wössner nennst du schon die Richtigen.
Hochverdichtend (12,5 statt 10,4:1), (leichter) und standfest Und im Vergleich zu verschiedenen Konkurenten mit ca. 350 Euro für´s Päarchen relativ günstig. Die Teile haben sich in den Boxern zigfach bewährt.
Nocken: Neben den hochverdichtenden Kolben, die die Kraft überhaupt erstmal bringen, halte ich die Nockenwellen für das Bauteil, welches am meisten bewirkt. Für welches Nockenprofil man sich entscheiden sollte, hängt davon ab, was man so für Strecken fährt und in welchen Drehzahlbereichen man die Vorteile haben möchte. Für Rennstreckeneinsatz (sprich höchstmögliche Spitzenleistung) ist die sogenannte 2er Nocke sehr gut. Oberhalb 6500 Touren ist die am effektivsten.
Das Gegenstück dazu wäre die 4er Nocke von Fa. Edelweiß oder die Drehmo-Nocke von Liedke. Die sind untenrum sehr gut, in der Mitte ok und obenraus schlecht. Für mich die geeignetste Nockenwelle ist die 1er (auch Uninocke genannte) von Bludau oder Scheffer. Zwischen 3500 und 6500 Touren ist die optimal und oberhalb der 6500 kackt sie nicht so ab wie die 4er, kommt natürlich in dem Bereich nicht an die 2er ran. Für die Landstrasse spitze.
Aber egal, was man alles ändert, um eine entsprechende Gemischbabstimmung und damit einen Chip oder besser PowerComander kommt man nicht rum, wenn´s Sinn machen und auch halten soll.
Die in meinen Augen sinnvolle Reihenfolge der Maßnahmen (siehe ersten Beitrag) sollte für diejenigen gelten, die sich nicht sofort auf einen Schlag das gesamte Programm gönnen wollen / können. Macht man es in Einzelschritten hat man natürlich jedesmal das Abstimmen des Gemisches zu bezahlen (das geht nämlich nicht wirklich ohne einen gebremsten Prüfstand).

Wer sich von euch ein bisschen tiefer in die Materie einarbeiten / einlesen möchte, dem sei das Boxer-Speed-Forum, Abteilung Tuning 1150er dringend an´s Herz gelegt.

Grüße an Alle (egal, ob mit oder ohne Tuning)
Friedberger











11 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 14:23

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und nun ich schon wieder !

Manchmal haben kleine Kanten oder nicht polierte Ansaugkanäle sogar noch den Vorteile einer besseren Verwirbelung.
Hiebeiist auch von Bedeutung, dass die Durchbrenngeschwindigkeit erhöht wird. Dieses ist nicht nur einfach mit Bearbeiten von Kanten u.ä zu erreichen, sondern auch durch Veränderungen der Brennräume. Hierzu bedarf es ausgeprägter Kenntnisse über den Motor und nicht nur das Geplapper von Möchtegerntuner.
Aber wie immer im Leben, erst das Zusammenspiel aller Möglichkeiten bringen den Erfolg.
Dieser Erfolg kostet dann auch richtig und ist nicht mit den evt.angedachten 2.000,- Euro zu bewerkstelligen.
Wichtig ist auch der durch Chip & Co herbeigeführte Ablauf einer Verbrennung.
Es muss alles stimmig sein !
Außerdem bin ich der Auffassung, dass ein luftgekühlter Boxermotor ggf. an seine thermischen Grenzen gerät.
Der Einsatz von Wilbers oder auch der teureren Variante Öhlins halte ich für eine wirklich sinnvolle Investition. weil die Gesamtführung der Maschine positiv beeinflusst wird.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

12 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 14:28

RD


Mitglied
Mitglied
@ teileklaus

vielleicht bringe ich da auch zu viel als 2 takt fetischist
mit rüber

aber perfektionsgedanken sind schon mal nicht schlecht
sie sollten die grundbasis sein

kolben und pleuel
würde ich nicht unbedingt bearbeiten
dann lieber gleich leichtere

wenn ich bedenke das füllung immer gut ist
würde ich natürlich den kleineren
an den größeren brennraum anpassen
wenn man von größerem überhaut reden kann
jedenfalls ist bei langhubwellen
mehr füllung im brennraum immer von vorteil
ob sich das auch uaf 4 Tk übertragen läßt ???
bin ich nicht so fit drin

also bei meinen 2 Tk ist rau immer schlecht
die wollen gemisch mit geschwindigkeit
und etwas frühzündung :-)
ob sich das auf 4 Tk übertragen läßt ???

wie gesagt bin ja noch frühchen im 4 tk zirkus

gruß ralf

13 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 14:48

RD


Mitglied
Mitglied
@ jürgen
stimme ich dir 100 % zu
fahrwerk ist ganz ganz wichtig
und nie fehl investiert

@ friedberger
warum ins andere forum wechseln
dafür haben wir doch hier diese rubrik bekommen
damit "profis" mir und evtl anderen hilfestellung geben

gruß ralf

14 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 15:04

Gast


Gast
Es soll ja auch keiner wechseln (im Sinne von entweder oder).
Dort ist aber wirklich sehr viel wissenswertes und teilweise tiefergehendes in Sachen Boxertuning zu erfahren und das des öfteren sogar von echten Profis, die sich dort auch einbringen.
War also nur ein Tip für Interessierte.
Du hast ja vermutlich auch mehr als ein Buch im Regal stehen.

Grüße
Ralf

ps
unter Persönliche Alben / Friedberger findest du die aktuelle Kurve meiner Gurke

15 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 15:11

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Tuning
hat etwas mit Glauben zu tun.

Mich würde einmal interessieren, ob jemand wenn er denn getunt hat auch so ehrlich sein wird, darzustellen wie das Werk des Meistertuners denn gelungen ist oder ob schwerwiegende, vorher nicht vorhandene Probleme erkennbar werden.
Es tummeln sich so viele Scharlatane unter den Tunern herum.
Und der getunte Kunde X mag sodann aus lauter Schamgefühl nicht ehrlich sagen das er in den Scheißetopf gegriffen hat.
Wer gibt schon gerne zu, unendliche Probleme mit der Sache eingekauft zu haben ?

Ich bekomme Hautjucken wenn ich an getunte Motorräder denke. Das mag natürlich auch ein Altersproblem sein.
Meine Erfahrung sagt mir aber, dass so mancher Getunte es bitter bereut hat.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

16 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 15:36

Gast


Gast
Moin Jürgen,

ich hoffe mal mit den plappernden Möchtegerns meinst du weder Klaus noch mich. Ich geb´ dir aber Recht, zu dem Thema wird noch mehr Unfug erzählt / nachgeblubbert wie beim Fußball; überall Experten.
Es gibt keine Handvoll Tuner, die ich an meine Karre ranlassen würde. Die liefern jedoch Topergebnisse und sind seit langer, langer Zeit dabei.
Die thermische Belastbarkeitsgrenze der luftigen Boxer liegt höher als man es mit dem 1150er Motor leistungstechnisch treiben kann. Die Grenze liegt bei über 140 Nm und PS bei den 12ern (mit größeren Zylindern).
Du brauchst übrigens nicht gleich die Krätze kriegen, wenn du an getunte Moppeds denkst. Wenn es anständig gemacht wird, sind es langlebige, sehr gut arbeitende Motoren.
Es handelt sich dann aber um Maßnahmen, die beim Serienmotor nicht deshalb nicht bereits gemacht wurden, weil die Herstelleringenieure zu blöd wären, sondern weil es Kosten erzeugt, die für einen Massenabsatz ab Werk ungeeignet sind.
Motoroptimierung kann Spaß machen, muss aber nicht (wie Pfeifchen schmeuken auch).

Grüße in die schönste Großstadt (mindestens) Deutschlands
Friedberger




17 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 15:45

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun nochmal ich !

Verbrennt doch eure Kohle wie ihr wollt und übrigens, der Glaube versetzt Berge !


Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

18 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 16:11

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
nee Jürgen, nur bei Leuten, die dem Werbefritzen glauben, " Mit meinem Teil, wenn du kaufst bekommst du 20 PS", klappt das mit dem "Glaube versetzt Berge".
Für Leute, die Leistungsversprechen von Lieferanten Teilen zusammen addieren:
ZB:
Kolben 10 PS, Auspuff 12 PS, PC 15 PS Nocke 25 PS, Kopf Bearbeitung 5 PS, Luftfilter 5 PS..
müssten 72 PS dazukommen. Zu den Serien 86. Das wäre toll, funst aber nicht so.
Und das sind auf dem Leistungsprüfstand wiederlegte Daten, da kommt halt nicht so viel.
Wenn man eine Leistungsmessung vorher gemacht hat, kann man nix trixen.
Wenn zB. der K& N Filter oder Hattech Schnorchel in Carbon Optik leider nur 0,356 PS gebracht hat, und das auch nur in dem Bereich, wo der Motor vorher zu fett abgestimmt war. Dann stimmt halt die Leistungsversprechung nicht. Dewegen Sprechen Leute davon, die es probiert haben und sagen Finger weg.
Bei anderen Sachen: braucht man nicht, aber bringt PS fürs Geld.
Da braucht man nicht verhandeln. Wenn einem die 86 PS genügen, ist alles an Mehr natürlich rausgeworfenes Geld.
Aber warum sollte man denn dann eine 12 er kaufen, wenn die 11 er schon gut genug ist?
und warum 12 Tausend auflegen, das ist auch rausgeschmissenes Geld.
Nein rational kann man Tuning nicht rechtfertigen. Man braucht es nicht um von A nach B zu kommen.
Deswegen ist hier ja auch nicht das "Tuning Überzeugungsforum"!
Sondern ein Unterkapitel des Forums für Leute, die sich gerade da Gedanken machen.
Im Navi Forum brauche ich auch keinem Tom Tom Besitzer die Nicht Notwendigkeit seines Teils zu erklären, wenn er wissen will, wie er damit umgehen soll und Hilfe braucht.
Stepp by Stepp für die Interessierten. comein

19 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 16:23

Gast


Gast
"Verbrennt doch eure Kohle wie ihr wollt..."
und das von ´nem Pfeifenaucher, auch nicht schlecht.

Grüße, ich geh jetzt mal meine Batterie tunen affraid
Friedberger

20 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 16:38

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Polarlys schrieb:Nun ich nochmal !
Tuning
hat etwas mit Glauben zu tun.

Mich würde einmal interessieren, ob jemand wenn er denn getunt hat auch so ehrlich sein wird, darzustellen wie das Werk des Meistertuners denn gelungen ist oder ob schwerwiegende, vorher nicht vorhandene Probleme erkennbar werden.
Es tummeln sich so viele Scharlatane unter den Tunern herum.
Und der getunte Kunde X mag sodann aus lauter Schamgefühl nicht ehrlich sagen das er in den Scheißetopf gegriffen hat.
Wer gibt schon gerne zu, unendliche Probleme mit der Sache eingekauft zu haben ?

Ich bekomme Hautjucken wenn ich an getunte Motorräder denke. Das mag natürlich auch ein Altersproblem sein.
Meine Erfahrung sagt mir aber, dass so mancher Getunte es bitter bereut hat.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Dazu sage ich nur, dass meine "olle Kiste" bereits 145 000 km, davon über 50 000 mit Wössnerkolben und weit über 100 PS drauf hat, und außer Sprit und Öl nichts als ein einfühlsames Händchen beim Schrauben braucht, und das brauchen alle Motoren, die lange leben sollen.
Deswegen habe ich davor zu Anfang gewarnt, wissensfrei einfach mal Bauteile einzubauen ohne den Betriebszustand des Werkes wieder mit PC Abgleichung herzustellen.
Klar habe da Leute schon unendlich Lehrgeld bezahlt.
Mager durch Y Rohr wollen die Motoren überhaupt nicht! Überhitzung wäre die Folge.
Die Serien 12 er sind in manchen Lastzuständen ab Werk zu mager abgestimmt gewesen, und mit abgerissenen weißen, überhitzten Ventilen des rechten Zyl. liegengeblieben.#
Bei mit PC abgestimmten 12 er Motoren, der von Friedberger und mir gemeinten Tuner, hat es das nie gegeben, trotz 20 PS Mindestmehrleistung.
Das kann sich so ein " Kleinbetrieb mit 3 Leuten" einfach nicht leisten!
Der wäre in einem Jahr Insolvent, er würde in den einschlägigen Foren zerrissen. Punkt.
Ich kenne Leute die das können.
Ich kenne auch Leute die sich teure Tuningsachen eingebaut haben, eine Fehler gemacht beim Einbau, die im Speed Forum offen und ehrlich um Hilfe gebeten haben, und mit neuen Anlauf besser da standen. Die Rennfahrer berichten auch von Rückschlägen wenn die 154 Ps aus 1200 nicht haltbar waren und der Motor platzte. Nun weiß man aber woran es lag. Da haben Leute auch Lehrgeld bezahlt. Und nicht geschrieben: alles klar ist das Besste von Welt, weil sie 4500 bezahlt und versenkt haben.
Aber davon sind wir hier noch meilenweit entfernt, da geht es grad mal um ein paar HC Kolben und Zyl. Köpfe.
Billiges Tuning gibt es nicht.
Deswegen: Immer zum Abstimmen auf der Rolle, dann bleibt es halbar.

21 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 17:19

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Junge, Junge hier haben sich ja Experten gefunden. RESPEKT!
Ich bin ja nun der absolute Original-Fetischist (okay 'ne Scheibe von Wunderlich, weil ich gerne viel und weit fahre). Die Dicke habe ich mir gekauft, weil sie mir gefällt und von den Fahrleistungen passt. Ergo ändere ich nix.
Auch meinen Oldtimer habe ich zu 100% original restauriert - eine der ganz wenigen 175 ccm (Bild in Galerie).
Ich mag allerdings gut gemachte Umbauten (von Motortuning sieht man am Biketreff ja nichts) bei anderen.
Mein Tuning besteht in Fahrsicherheitstrainings und den Ehrgeiz, den Hinterreifen auf der gesamten Fläche zu nutzen.
Also, ich werde mich in dieser Rubrik nicht beteiligen können (fehlt mir die Ahnung) aber gerne im Hintergund lesen. klatschen

22 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 17:35

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
@ Narvik - nur mal so, ich bin bestimmt kein Tuning Experte, hab aber viel im letzten Jahr von Leuten gelernt, die es plausibel und von Anderen bestätigt, berichtet haben, was wie und warum nur so haltbar geht. Auch mit einem Tuninggeschädigten selbst am TDD geprochen, der falsch Teile geliefert bekam und selbst dazu noch fehlerhaft eingebaut hat und der Kolben war hin.
Ich will auch nicht damit angeben, dass mein Holledrache gut läuft. Ich hab ihn so gekauft.
Wenn ein Bauteil wie zB. die Wössnerkolben nichts taugen würden, wäre ich sofort dabei, mir Andere zu kaufen. Warum also soll mans nicht empfehlen.
Das mit dem Reifen ganz nutzen, werde ich versuchen von Euch zu lernen.
Aber nun weiter in der richtigen Rubrik!

23 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 18:30

Gast


Gast
jou, Experte bin ich nun wahrlich auch nicht. Tuning hätte ich hier von mir aus auch gar nicht zum Thema gemacht. Da aber RD Ralf in seiner Vorstellung ansatzweise damit anfing, bin ich nach bestem Wissen und Gewissen darauf eingegangen. Das sich daraus so schnell eine kleine Tuning-Rubrik entwickelt, spricht für dieses Forum (da gibt es ganz andere engstirnige Netzkneipen). Ich möchte auch niemanden zu irgendwas überreden. Ich interessiere mich einfach sehr für dieses Thema, es stellt aber natürlich nur einen Aspekt des Hobbies Motorrad dar. Das Wissen / Verstehen von technischen Hintergründen ist bestimmt aber auch für den Einen oder Anderen ohne Tuningabsichten interessant. Wenn ich Vorurteile gegen das Tuning (die oftmals genauso aus Halbwissen und Nachplappern entstehen wie die ganzen Knallkoppmaßnahmen und Luftfilterlabereien) ausräumen kann, bin ich gerne dabei.
Ach ja, ich bemühe mich übrigens nicht, den Reifen auf Teufel komm raus so weit wie möglich auf die Kante zu bringen. Ich bemühe mich "sauber" durch die Kurven zu kommen und vergleiche keine "Angststreifen", deren Breite alleine ohnehin nicht besonders viel aussagt.

@RD Ralf
das zweitbeste und günstigste Teil zum Gewichteinsparen ist mittlerweile die Batterie. Los Klaus - dein Stichwort.

Schalömmchen
Ralf





24 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 18:41

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Mal was zum Thema Drehmoment-Nocke: über das Thema hab ich im Frühjahr mit Liedke persöhlich gesprochen, als meine Q bei ihm auf dem Prüfstand war...hatte auch schon damit geliebäugelt.Seine Aussage diesbezüglich: die R-Modelle (Achtung-das R hinten, nicht vorne!!!) haben ab Werk eine Drehmoment-Nocke...wäre "Perlen vor die Säue" (Zitat)

...ansonsten bin ich bei euch...lieber erst Geld in´s Fahrwerk stecken, dann in den Motor.

25 Re: Na, dann fang´ ich mal an am Fr 18 Mai 2012, 18:54

Gast


Gast
Moin mein Entchen,

zusammen mit den Originalkolben - ja.
Mit höher verdichtenden Kolben holt man mit anderen als den Seriennocken spürbar mehr raus.
Auch hierbei gilt mal wieder: die Einzelmaßnahmen müssen zusammen passen.
(Manchmal hat der Liedke aber auch einfach mal keinen Bock, nein, ist nur Spass)


Friedberger

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 5]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten