BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Hand schläft ein bei längeren Touren

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Hand schläft ein bei längeren Touren am Mi 18 Apr 2012, 10:05

apenn


Mitglied
Mitglied
Hallo,

nachdem meine rechte Hand gerne bei längeren Fahrten furchbar einschläft, beginnt bereits nach 20-30Minuten zu kribbeln und wird nach längeren fahrten teils sehr schlimm, habe ich im Netz etwas nach dem Thema gesucht.

Ergebnis:
Das Thema ist wohl weit verbreitet. Als eine der Abstellmaßnahmen wird empfohlen:
- Throttle Rocker, ein Plastikteil für den Gasgriff
- Lenkerenden Gewichte

Nachdem ich nun gesehen habe, dass das Lenkerende Gewicht ohnehin auf der Rockster montiert ist - Gewicht bei mir ca. 250g pro Seite - stellt sich die Frage, objemand Erfahrung mit dem Throttle Rocker hat?

Habt Ihr vielleicht noch einen Tip für mich bzw. Vermeidung von eingeschlafener Gashand?

Gruß,
Alex schau

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo, das scheint wie man so liest ausgelöst durch ungünstige Handhaltung in Verbindung mit Karpaltunnelverengung der Hand-
also erstmal eine andere Griffeinstellung, einen anders gekröpften Lenker vl. der R, oder Lenkererhöhung probieren. Dann vl auch mal zwischendurch die Hand lockermachen ( Ampel oder grüßen, winken..usw.) cool

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich hab seit Hecklingen den Cruise Controller vom Wunderlichen
( [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] )dran.
Das ermöglicht mir auf AB oder Bundesstraßen auch mal die rechte Hand anders zu "parken" oder zu lockern für ne Weile.
Kann das Teil bestens empfehlen... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Moppedsonne

avatar
Forum As
Forum As
Lenkererhöhung und den Throttle würde ich empfehlen.Habe sleber das geschilderte Problem nicht gehabt, aber ein Freund. Seit der Erhöhung und dem Throttle gibt er keinerlei Beschwerden mehr an seiner Hand an. Probier es zuerst doch mal mit dem Throttle.

Moppedsonne

avatar
Forum As
Forum As
@Tomjohn:
habe noch nie gewusst, wie das Ding funktioniert? bigcrazy Ist das Teil ganz leicht mit den Fingern zu drehen oder wie?

kuatreiber

avatar
Kaiser
Kaiser
@tomjohn
bringt das wirklich was?
Wie ist es wenn du mal schnell Gas wegnehmen mußt,bleibt dann nur Kupplung ziehen übrig?

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
@ Sonne: Das ist ein Rändelrad, das einfach Druck auf das Griffgummi ausübt, je weiter man dreht desto fester. So wird der Gasgriff fixiert, entweder so das er sich ganz langsam zurück dreht von alleine, oder das er stehen bleibt wie er steht.
Dabei ist er natürlich niemals ganz fest, lässt sich also IMMER noch mit der Hand bedienen und zurück stellen. Das Rändelrad dreht sich ganz leicht.

Bei längeren "Transitstrecken" über Bundesstraßen oder gar Autobahn nutze ich das sehr oft und leg dann mal den rechten Unterarm auf dem Tank ab oder so, ganz bequem... (oder heißt das jetzt "gechillt"?) [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Moppedsonne

avatar
Forum As
Forum As
hört sich ja ganz praktisch an.Stört das denn nicht manchmal, wenn man ihn eigentlich nicht so braucht?Er funktioniert ja immer, auch im Stadtverkehr. Beim Throttle ist es manchmal nervig, da man ihn z.B. auf ungefähr 100 kmh eingestellt hat, das er dann waagerecht ist. Wenn man dann anhält, muss man schon bewusst die Hand lockerer lassen, sonst steht man hinterher noch am Stoppschild und läßt den Motor aufheulen. Ist halt gewöhnungsbedürftig, aber ich finde den Throttle praktisch

Darky

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich hab den Throttle auch seit ca 2 Wochen dran.
Also ich hab sehr zügig ne Einstellung gefunden, mit der lässt sich das Bike wunderbar von etwa 30-130km/h fahren (drüber und drunter wird langfristig unbequem von der handhaltung, ist aber für nen kurzen sprint, bzw nen Ampelstopp trotzdem entspannt machbar).
Bei Stadtverkehr bzw längerem Stopp-and-go ist dann entweder die Hand etwas unbequem gelangert und ich beiß die Zähne zusammen oder , ich dreh den Throttle dann einfach beim ersten Stopp schnell mal eben rum und fahr auch Stop and go bequem.
Auch auf der Autobahnetappen einfach nur bequem. Kein klammern mehr am Gasgriff um die Geschwindigkeit zu halten, einfach mit dem Handballen und sanftem Druck.
Und wenns mal nicht bequem ist wird beim nächsten kurzen Halt (Ampel, Kreuzung oder so schnell nachjustiert ... dauert so 3-5 Sekunden).

Umgewöhnungszeit für mich waren ca 5 Minuten auf der ersten fahrt, seitdem find ich das Gefühl nur genial, einfach durch "Handauflegen" gas geben zu können. Gas wegnehmen geht genauso schnell wie früher und gas geben auch.

Vielleicht passt bei mir auch aufgrund des Fahrprofils so super (die Gänge 1-3 sind nur zum anfahren da, wozu hab ich sonst so nen Hubraum?).

Probleme hatte ich vorher keine (einschlafen der Hand o.ä.), ich war nur von meinem Vorgängerbike eine deutlich geringere Rückstellkraft am Gaszug gewöhnt und habe dafür Abhilfe gesucht.
Fazit: Der Preis ist heiss, nen Versuch wars/ists wert und ich möchte das kleine Teil nicht mehr missen.

10 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Mi 18 Apr 2012, 14:31

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
@Sonne:
Den Cruise Control kannst du ja einstellen wie du ihn gerade brauchst. Normalerweise ist er ja völlig außer Kraft gesetzt, d. h. wie nicht vorhanden. Gas auf, Griff loslassen Griff schnellt zurück... alles wie immer.

Erst, wenn du das Rändelrad zudrehst, im Uhrzeigersinn, wird der Gasgriff immer träger.
Bis er völlig fest steht brauch man so ca. 1,5 Umdrehungen glaub ich, aber selbst dann kann man den Gasgriff noch leicht von Hand (2 Finger reichen!) schließen. Er bleibt aber so eingestellt dann, wie du ihn loslässt.
Kannst also bei 120 Kmh auf der Bahn beispielsweise, die rechte Hand vom Lenker nehmen und rollen lassen, nur zum Speed ändern musst du nochmal nachfassen, oder wenn ein Berg kommt, denn ein "echter" Tempomat isses ja halt nicht...

Im Stadtverkehr und auf der kurvigen Landstraße ist das Ding selbstverständlich außer Kraft gesetzt...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]





Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

11 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Mi 18 Apr 2012, 22:36

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Beschriebenes Problem hatte ich mal auf der K1200R. Lenker verstellt...Problem gelöst. War zwar 'ne Leihmaschine vom freundlichen....aber hey...es heißt doch "Freude am Fahren".

Mein Paps hatte das gleiche Problem auf seiner R1200C. Auch er hatte zuerst mit verschiedenen Lenkereinstellungen gespielt. Letztendlich kam dann ein Kompromiss raus. Zusätzlich hat er sich eine kleine Abhilfe beschafft.
Fragt mich jetzt nicht, wie es heißt. Bringe das aber in Erfahrung!
Ist aus Plaste und wird auf das Lenkerende gesteckt. Somit kann man den äußeren Handballen darauf "ablegen". Die Finger bleiben aber am Griff. Ist also kein "Pseudo-Tempomat". lacher1

Ich werde dass bei Gelegenheit mal Fotografisch festhalten. foto

Er ist damit sehr zufrieden. Es ist halt eine kleine Unterstützung.

12 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 06:27

Moppedsonne

avatar
Forum As
Forum As
@ Christian
Das ist der Throttle wie oben schon beschrieben. clever

13 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 11:36

deisterbiker

avatar
König
König
Hallo Alex,

die Lenkererhöhung und den Cruise Controller vom Wunderlichen,
kann ich dir bestens empfehlen,
hab die beiden Teile schon lange montiert,
ist am Anfang gewöhnungsbedürftig,
aber schon nach kurzer zeit,
hast du den Dreh raus,
ist ein Daumen'les Teil.
Es gibt den auch in schwarz.

14 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 12:11

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...hab den Cruise auch in schwarz/schwarz (und auch die Lenkererhöhung drauf)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

15 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 15:00

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Hallo Alex,

den Cruise Controller kann ich dir bestens empfehlen,
hab dat Teil auch montiert, ist am Anfang gewöhnungsbedürftig,
aber dann alsolute klasse.
Einfach gut und entspannend.

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

16 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 17:35

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Das problem der eingeschlafenen Hand kenne ich auch. Habe mir den Lenker erhöht und den
( weiß z.Zt. nicht wie man das schreibt ) Trottlerockster von Tante Louise aufgesetzt.
Der kostet so schlappe 10 Euro.
Das geht sehr gut, wenn du dich daran gewöhnt hat mit dem Handballen Gas zu geben.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

17 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 21:43

apenn


Mitglied
Mitglied
Hallo,

also, das Ding für den Handballen hab ich mir jetzt vom Polo (der bei mir in der Nähe ist) geholt. Bin mal gespannt, wenn es am Wochenede wieder aufs Bike geht.

Bzgl. Lenkererhöhung hab ich schon ein paar mal gelesen, dass dadurch auch eine Verlängerung des Flexschlauches für die Bremsflüssigkeit notwenig ist.
(zumindest wohl bei den normalen r1150r Modellen)

Ist das bei der Rockster auch so?

Von welcher Artikelnummer von Wunderlich sprecht Ihr bzw. gibts eine solche Erhöhung auch bei Louis?

Gruß,
Alex

18 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 22:03

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hatte die Lenkererhöhung von LSL gehabt da musste mit dem original Lenker an der Rockster nichts
geändert werden!

19 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Do 19 Apr 2012, 22:35

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Ich hab die da:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...eine Verlängerung der Leitungen war wohl nicht nötig.
Hier kann man den Lenker auch noch nach vorne oder hinten versetzen, sehr praktisch!



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

20 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am So 22 Apr 2012, 20:49

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
ach so... kopfhau

na dann gibt es ja jetzt keinen Bedarf mehr an Fotobeweisen.

21 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Mo 23 Apr 2012, 20:19

apenn


Mitglied
Mitglied
Hallo,

vielen Dank nochmals für eure vielen Tips und Antworten.

Zwar was bei uns in Franken etwas windig am Wochenende. Dennoch hab ich mich mal für 2 Stunden aufs Bike gewagt.

=> Das Plastikding von Polo, der Trottle Rocker (oder so ähnlich) ist echt klasse. Kann ich echt wärmstens empfehlen - vorallem für den Preis...
=> Die Lenkererhöhung von Wunderlich ist auch schon unterwegs - mal sehn, was da noch geht... ;-)

Danke noch mal,
Alex

22 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Sa 28 Apr 2012, 16:07

apenn


Mitglied
Mitglied
Hallo,

habe nun auch die Lenkererhöhung von Wunderlich bekommen und heute hingebaut. Sitzposition schein nun viel angenehmer, jedoch hätte ich folgende Frage an alle, die die Erhöhung ebenfalls haben:

Sind bei euch auch so große Spalte, wie auf den beiden Bildern?

[url=[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]Bild 1[/url]


[url=[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]]


Gruß,
Alex

23 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Sa 28 Apr 2012, 22:01

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
sieht aus als wenn das für den Lenker nicht passt. Da ist ja kein vollfächiger Kontakt am Lenker, der Durchmesser der Schale oben pass nicht richtig, oder er ist nicht gleichmäßig angezogen, eine Seite zu stark. Oder ist die Schelle auf dem 2. Bild noch lose?

24 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Sa 28 Apr 2012, 22:14

Gast


Gast
Hallo Alex,

hast du da noch eine Kunststoffeinlage (zwischen Lenker und oberer Klemme) drin, sieht auf den Fotos fast danach aus.
Falls ja, mach sie nach unten.
Auf der Homepage vom Wunderlich (unter "weitere Bilder") ist auch ein breiter Spalt (nicht ganz so groß wie bei dir).

http://www.wunderlich.de/shopart/8160438-1-1950/Shop/Teilepool/8/Lenkererhoehung-25mm-R-8501150-R-Rockster.htm

Meiner Meinung nach, geht sowas aber gar nicht (ich halte aber eh nicht so viel von dem Laden).

Grüße
Friedberger

25 Re: Hand schläft ein bei längeren Touren am Sa 28 Apr 2012, 22:59

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
teileklaus schrieb:sieht aus als wenn das für den Lenker nicht passt. Da ist ja kein vollfächiger Kontakt am Lenker, der Durchmesser der Schale oben pass nicht richtig, oder er ist nicht gleichmäßig angezogen, eine Seite zu stark. Oder ist die Schelle auf dem 2. Bild noch lose?
Ja und unten passt ja der Lenker vom Durchmesser her auch net richtig rein oder täusch ich mich da ?! Der müßt doch ungefähr " halber" rein passen ?! Und, soweit ich weiß, gleichmäßig anziehen, dann bleibt meist ein kleiner Spalt vorne und hinten.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten