BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Carbon Zylinderschutz oder Stürzbügel???

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Carbon Zylinderschutz oder Stürzbügel??? am Di 06 März 2012, 20:02

andy0311

avatar
Mitglied
Mitglied
Hallo Bikerfreunde,

ich überlege mir ob ich für meine Rockster den Carbon Zylinderschutz siehe Link:

XXX.ebay.de/itm/Carbon-Zylinderschutz-BMW-850-R1100-1150R-R-RT-RS-GS-/360439402020?_trksid=p4340.m185&_trkparms=algo%3DSIC.NPJS%26its%3DI%252BC%26itu%3DUA%26otn%3D5%26pmod%3D160723666819%26ps%3D63%26clkid%3D6814615691576066995

zulege.

Was haltet Ihr davon? Oder ist ein Sturzbügel die bessere Alternative?

XXX.motorradzubehoer-hornig.de/BMW-R-850-1100-1150-R-und-Rockster/Alu-Edelstahl/Sturzbuegel-ZTechnik.html

Sieht stabieler aus, woll?

Danke im Voraus für Eure Meinungen

Michel

avatar
Jungspund
Moin Andy,

der Carbonzylinderschutz sieht richtig gut aus, allerdings hat mich der Preis schnell davon wegkommen lassen.
Ich habe mir ein paar hübsche Teile aus Aluminium von Touratech geholt, ähnliche gibts auch bei Wunderlich. Die hab ich letztes Jahr montiert (Super einfach) und bin sehr zufrieden damit.
Richtige Sturzbügel gefallen mir einfach nicht an unserem Motorrad.
Letztes Jahr gab es dazu schonmal nen Beitrag hier im Forum, find ich aber auf die Schnelle nicht.


Michel

olli


Eroberer
Eroberer
hey andy,
bei der inspektion meines moppeds hab ich den chef von "Die Boxergarage-Eifel" mal nach sturzbügeln gefragt,der lehnt die dinger strikt ab mit der begründung, das sie mehr schaden am motor anrichten wie sie schützen das moped rutsch besser da drauf und die punktuelle belastung kann viel höher sein.
ist seine meinung und ich fand es schlüssig, der mann hat einige erfahrung.
deshalb liegt mein sturzbügel im moment in der garage

andy0311

avatar
Mitglied
Mitglied
Danke Jungens,

das hilft schon mal etwas weiter. Bevor ich Geld für irgend ein Mumpitz ausgebe, mach ich dann lieber davon einen drauf

Bier

Besten Dank

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Such doch mal im Forum unter Zylinderschutz klein.

Gruss Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

rockster-CB

avatar
Forum As
Forum As
Von einem Bügel hätte ich dir auch abgeraten.

Meine Fahrschule hatte damals auch die Rocky als "FS Klasse A Mopped"! Wodurch ich übrigens auch auf den Geschmack gekommen bin...aber das ist offtopic.

Diese Maschine ist ja leider des öfteren umgekippt worden!!! raufen raufen
Und mein Fahrlehrer hatte dann immer Probleme.

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Also die Aussage, dass ein Zylinderschutzbügel bei einem Sturz Nachteile mit sich bringen kann habe ich auch schon gehört, wobei ich das letztlich aber nicht nachvollziehen kann.

Natürlich werden bei einem intensiven Sturz mit nachfolgendem Aufprall gegen ein Hindernis die Kräfte über die Befestigungspunkte ggf. auf den Rahmen übertragen und können hier nachhaltige Schäden verursachen.
Bei einer hohen Intensität ist der Aufprall ohne Zylinderschutzbügel ebenso dramatisch.
Jetzt werden alle Druckkräfte über den betroffenen Zylinder auf dem Motor weitergegenen und richten dort nicht kalkulierbare Beschädigungen an.
Ich möchte weder mit, noch ohne Schutzbügel einen solchen intensiven Unfall haben. Denn ich weiß genau, der Schwächste bei der gegebenen Konstellation bin ich.
Ich wüsste nicht das logische Dafür.-oder Dagegen.
Eigentlich denke ich, dass die Erklärungen mehr emotionalen Bereich liegen.
Vielleicht gibt es andere, für mich z.Zt. nicht bekannte Erklärungen.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

8 Zylinderschutz am Fr 09 März 2012, 09:57

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo wenn man mit einer GS über kleinste Sträßchen Pässe fährt kann einem ein Zyl haubenschutz vl die Weiterfahrt nach einem Umfaller auf einen Steinbrocken sichern, aber sonst sehe ich darin keinen richtigen Sinn, Gewichtserhöhung, evtl Schräglageneinschränkung und dann der 100 er Preis. zudem muss der bei Ventileinstellung jedesmal wieder runter, wenn es der kleine ist.
Wem es optisch gefällt, der mag das machen.
Ich habe je einen verschrabbten Ersatzdeckel liegen.

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

teileklaus,
kümmere dich bitte um dein Navi und schreibe keine Kommentare. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich habe den komischen Sturzbügel auch angebaut und finden das toll, zumal ich meine Nebelfunzeln daran befestigt habe.
Und bevor irgendwer auf die Idee kommt, wofür braucht der alte Penner denn Nebellampen ?
Die braucht er für lange Tunnelfahrten in Skandinavien !
Meine Bügel braucht man zum einstellen der Ventile nicht abbauen.

Berichte bitte über dein Navi-kauf, aber unter der richtigen Überschrift.

Grüße aus dem verwilderten Norden [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lever duad üs Slav

Jürgen

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
OK Jürgen, sag ich ja, jeder je nach Bedarf. Für mich nicht.
Nebel Lampen ist ja auch ok, wenn man nach Nordland fährt.
Das Rohrgeweih ist halt schwer und macht das Moped zum Reisedampfer, schuechtern

andy0311

avatar
Mitglied
Mitglied
@ Polarlys

Ja ich gebe Dir Recht. Der schwächste bin ich, das ist wohl klar. Und nach den Info`s über Pro und Contra weiß ich nur eines - nicht auf die Nase legen beim Q-Treiben. (Wenn dat so einfach wäre) Ich denke fast jeder von Euch war schon in der einen oder anderen brenzligen Situation oder hat schonmal einen Unfall mitgemacht.

Ich zum Beispiel hatte mir kurz nach meinem Führerschein eine BMW F 650 GS (mit dieser Maschine bin ich auch wärend meiner Zeit in der Fahrschule gefahren) gemietet. Auf einem Waldparkplatz habe ich mir nach mehrstündiger Fahrt schön die Beine vertreten und wollte dann locker-flockig weiterfahren. Na ja, es kam wie es kommen musste - ich schmiss mich auf die Maschine, wollte etwas rangieren und sah vor mir eine kleines Schlagloch mit etwas Matsche. Ich dachte mir - das sollte kein Problem sein - ich fuhr mit der sagenhaften Geschwindigkeit von ca. 1 - 2 kmh durch dieses Schlagloch und dann ganz plötzlich rutschte mein Vorderrad leicht weg. Ich hab dann reflexartig auch noch die Vorderradbremse betätigt, was keine gute Idee war und schon lag ich auf dem Boden mit der BMW auf mir.

So kanns gehen.

Ach ja ich hab letztens eine Dose Sauerfisch aufgemacht - einmal und nie wieder!!!!

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Die beschriebenen Situationen kennt doch jeder und sind mir so oder ähnlich auch passiert.
Hierbei stellte sich der Rohrbügel als Fangeisen dar und ich war hoch zu frieden.
Aus einer höheren Fahrgeschwindigkeit heraus hätten sich mit Sicherheit andere Abläufe ergeben.
Aber wie alles im Leben, es ist alles Geschmackssache.
Mir gefällt der Rohrbogen an den Zylindern enorm.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

andy0311

avatar
Mitglied
Mitglied
Wie wahr, wie wahr....

Ich kann mir das ja immer noch überlegen. Erst einmal ein schönes weekend und Grüße in den verwilderten Norden

- wo auch immer das sein mag.

Ich muß mich noch ein bissl in Geduld üben. Meine Q hatte am Mittwoch Ihren TÜV Termin und ich hoffe, dass morgen oder Anfang nächster Woche ich den Wisch in der Hand halte um mit den Papieren zur Zulassungstelle gehen zu können.

Dann - bei gutem Wetter - ab zum Händler nach Koblenz. Und dann brennt die Hütte........... Moped

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten