BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Neues vom Kyffhäuser

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

2 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mo 05 März 2012, 20:04

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und nun ich nochmal !

Interessant die beigefügte Statistik, wobei jeder Tote und jeder Verletzte einer zuviel ist.
Woran die Unfallhäufigkeit im Einzelnen gelegen hat bzw.liegt blieb in der Auflistung stecken.

Wie der volkswirtschaftliche Schaden errechnet wurde, ist auch sehr dunkel.

Wichtig erscheint mir lediglich der Hinweis auf durchzuführenden Maßnahmen zur Beruhigung der gefahrenden Geschwindigkeiten.
Ich kenne die Strecke nicht und kann somit über Sinn oder Unsinn der angedachten Taten nicht mitreden.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

3 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mo 05 März 2012, 20:09

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Tja, da kann ich nur sagen, bis zum Beginn der Bikesaison habe ich mich am Kyff. satt gefahren und dann sollen die halt machen was sie wollen.

Jetzt mal sachlich: Von 2003-2011 insgesamt 223 Unfälle, das sind 28 p.a. und 0,5 p. Woche!!!!!!!!!!! Im selben Zeitraum 158 Unfälle an den Wochenenden, das sind 20 p.a. und 0,38 pro Woche. Jeder Wochenendunfall soll 126.582,27€ gekostet haben????????? Denn das sind 20 Mio!

Die Rennltg. ist sehr präsent am Kyff. und das ist gut so. An Sonn- und Feiertagen ist es sehr voll und damit regelt sich der Verkehr fast selber.
Also wieder Regeln, Gesetze und Maßnahmen? Warum sagt man nicht gleich, Deutschland ist zu dicht besiedelt und zu eng zum Mopedfahren.

Auch übrigens, dass hat ein Mitglied der FFW geschrieben und wer weiß wo ich wohne, weiß zu welchen Unfällen wir unter anderm gerufen werden.

4 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mo 05 März 2012, 21:00

olli


Eroberer
Eroberer
hey,
ich kenn die strecke nun auch nicht, kann aber die kosten nach voll ziehen.
allein der einsatz vor ort mit polizei notarzt und feuerwehr abschlepper plus die ausrüstung da kommt schon was zusammen zudem kommen krankenhauskosten krankengeld .....
bei komplizierten brüchen mehrere op und reha.....
wenn man die kosten dann zusammen rechnet kommt man auf riesen summen
und das zahlt dann meist die allgemeinheit zum glück

leider hängen an den unfällen zum teil auch sehr belastende schicksale noch dran und für die einsatzkräfte ist das auch nicht toll

das ist ein sch... thema
gehört aber leider zum hobby

5 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mo 05 März 2012, 21:37

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Wie schreibt Jürgen immer: Jetzt ich noch mal!

Ich kenne die Strecke wie die berühmte Tasche. Es sind, wie im Bericht zu lesen, 36 Kurven, bester Asphalt und mit Leitplanken (Mehrsi) gesichert. Es weißen mehrere Schilder auf die Sturzgefahr hin. In jedem Jahr findet ein Bergrennen statt, der Rekord besteht, ich glaube seit ca. 55 Jahren und wir von Stritzel Stucks Vater gehalten.

Kurzum, eine Strecke die sicherer nicht sein kann.

Ich kenne die Datenerhebung natürlich nicht, halte die Kosten aber für sehr hoch. Natürlich hast du recht, dass immer auch die Allgemeinheit geschädigt wird aber die Allgemeinheit profitiert auch von den Geldern, die der Mopedtourismus einspült.

Ich, als Allgemeinheit bezahle die Zeche auch bei allen anderen.
Ein paar Beispiel? Trinksucht, extremes Übergewicht, Bergrettung, Mountainbikeunfälle, Raser vor Schulen, häusliche Gewalt, Raucher ...

Ich habe die Beispiele bewußt provokant gewählt. Wir können sicher trefflich streiten aber ich denke jeder weiß, das alles was er tut mit Risiken für sich und andere verbunden ist.
Für mich geht immer noch die größte Gefahr für die Allgemeinheit vom "normalen" Straßenverkehr aus (ich fahre zw. 80' und 90' km p.a.) und das, bisher, glücklicherweise Unfallfrei.

6 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mo 05 März 2012, 21:42

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Au weia, hoffentlich macht das nicht noch Schule...in Hamburg verunglücken jährlich weit über 1000 motorisierte Zweiradfahrer, dabei gibts da gar nicht so viele Kurven coolrauchen .

7 Re: Neues vom Kyffhäuser am Di 06 März 2012, 17:22

olli


Eroberer
Eroberer
@ torsten,
ich hoffe du hast mich nicht falsch verstanden, da sollte keinerlei bewertung zum verhalten der leute oder das die mopedfahrer die verunglücken die zeche selber zahlen sollen, drin in beitrag.
ich sage nur die kosten sind so hoch das ist realistisch


[Kurzum, eine Strecke die sicherer nicht sein kann]
doch die strecke hat ihren ruf und da gibt es immer leute die so etwas ausreitzen müssen und so sicher kann kein strecke sein um diese deppen zu schützen

8 Re: Neues vom Kyffhäuser am Di 06 März 2012, 21:45

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Olli - alles cool!
Ich habe dich schon richtig verstanden.
Fakt ist aber, Deppen und Ignoranten können sich nicht mal
selber schützen - wie soll es dann die Allgemeinheit schaffen?

9 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mi 07 März 2012, 00:22

kuatreiber

avatar
Kaiser
Kaiser
Ganz ehrlich
Moppet fahren ohne mal richtig Gas zugeben,ist eigentlich uninteressant heulen

Aber man sollte wissen wo man kann und wo nicht.
Ich muß nicht mit 160 an einer Bushaltestelle vorbeidonnern nur weil ich dort Puplikum habe.
Ebenso ist es an der Löwensteiner Platte herrlich zu beobachten,wie bei manchen Bikern der Adrenalienspiegel steigt ,wenn sie beobachtet werden.

10 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mi 07 März 2012, 18:24

olli


Eroberer
Eroberer
@torsten kein problem, da hab ich dich mistverstanden
die allgemeinheit kann diese vögel nur immer wieder auffangen


mal richtig krachen lassen ist ja okay(das brauch ich auch mal) ist halt immer die frage wann und wo





11 Re: Neues vom Kyffhäuser am Mi 07 März 2012, 23:48

Rikken

avatar
Jungspund
kuatreiber schrieb:Ganz ehrlich
Moppet fahren ohne mal richtig Gas zugeben,ist eigentlich uninteressant ...
Ich muß nicht mit 160 an einer Bushaltestelle vorbeidonnern...

Wahr gesprochen!
Wenn ich mir den ganzen Tag die Landschaft anschauen möchte, dann kann ich auch wandern oder radeln! Das ist auch deutlich umweltfreundlicher!
Man muss gewiss nicht immer auf der letzten Rille unterwegs sein und sollte möglichst genau abschätzen wo's dann doch mal etwas zügiger oder "schräger" werden kann - das ist unbestritten!
Wer aus reinem Imponiergehabe Moped fährt, dem ist eh nicht zu helfen!
Ich werde jedenfalls übernächste Woche mal zum Kyff rollern - in der Hoffnung, dass die alten Schilder noch stehen...

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten