BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Probleme beim Wecken nach dem Winterschlaf

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
es ist auch so, dass jemand der mit dem PKW flott an die Ampel fährt und der BKV wäre ausgefallen, weil ZB beim Diesel die Unterdruckpumpe defekt wurde oder ein U Schlauch die Sache flott belüftet, dass der geradeaus in den Querverkehr bremst, so schnell kann man die Pedalkraft gar nicht erhöhen.
Wegen dem Schreck und der ungebremsten Meter, die man nicht reinholt.
Andereseits hat Jürgen recht, BMW hat sich wohl wissend um die Problematik BKV einen feuchten Dreck um die Eigener mit den Schäden gekümmert, zumindest nicht wohlwollend, sondern wo es ging die fehlende Jahresinspektion als Ablehnungsgrund vorgeschoben, obwohl es daran nicht liegen kann!
Das ist die angemoserte Arroganz von BMW. Da ging es nur um Schadensbegrenzung fürs Werk!
Wenn es einen Aus Tausch alt gegen neu für 500.- geben würde, den man auch nach 4 Jahren und 6500 km in Anspruch nehmen kann, wäre es noch halbwegs OK.
Es bleibt wie es ist, jeder hofft, dass ihm das erspart bleibt, und wechselt in der Überangst vl. auf ein anderes BMW oder besseres ABS Modell. KTM und die Honda Fireblade, (die 600 er noch nicht) haben ein viel feinere ABS. Ich kaufe mir keine, weil bei KTM in Summe das Paket nicht besser nur sportlicher ist. Aber verheiratet bin ich nicht mit BMW.
Die ersten BMW Meter werden gefahren und man vergisst alle Bedenken, weil der Rest passt, oder passend gemacht wurde , gell Sigi und "Friedberger" mit den Special Motos...

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Nu geb ich halt meinen Senf auch nochmal dazu!

@ Mein lieber Jürgen,
ich habe weder ne weiß-blaue Unterhose noch sonst irgendwas in bajuwarischer Form an mir,
Tatsache ist nun mal und das lässt sich belegen (auch in anderen Foren) das alle "1150" Modelle einschl. der "R1100S" mit hohen Laufleistungen keine BKV Probleme aufweisen, jedenfalls hab ich noch nichts davon gehört oder gelesen und unser Bremssystem mit dem eines PKW, ........ ist Äpfel mit Birnen vergleichen, zumal am PKW wohl kaum ein elektrischer Motor den BKV antreibt und auch zu finden sein wird, dort wird die Bremskraft mithilfe von Unterdruck verstärkt/erzeugt!

Ich bin mir sicher das sind in sich geschlossene Kreise wozu sonst hast du insgesamt 4 Ausgleichsbehälter? PKW nur 2!
Übrigens die ersten Bj. der "R" die noch keine Stahlflex hatten mussten jährlich zum Wechsel der BF und da wurde nur der Radkreis gewechselt, d.h. für mich das der Steuerkreis sowie der Radkreis jeweils ein in sich geschlossenes System ist, den Steuerkreis musste man nur alle 2 Jahre wechseln!
Soviel zum Thema Feuchtigkeitsmessung!
Außerdem weiß ich wovon ich rede da ich den Wechsel alle 2 Jahre selbst bewerkstellige!
Übrigens diesen Winter ist es wieder soweit!
Dennoch gebe ich dir in einem Punkt recht, sollte der Fehler tatsächlich durch Korrosion entstehen, hat BMW bzw. FTE gehörig geschlampt, vielleicht wurde auch u.a. da bei den 1200er Modellen modifiziert und deswegen hört man nichts mehr über das ABS!

Dennoch gibt es immer noch die Möglichkeit bei Defekt des BKV das ganze ABS auszubauen (spart etwa 7kg Gewicht und Ärger) und auf normale Bremse umzurüsten, da unsere Modelle nur auf Wunsch (Sonderausstattung) mit ABS geliefert wurden sollte das beim TÜV kein Thema sein, außerdem gibt's welche die diesen Wechsel aus Kostengründen schon vollzogen haben!


Michel schrieb:Den alten Druckmodulator habe ich bei mir zuhause stehen, wollte ihn eigentlich bei ebay verklopfen, würde ihn aber der guten Sache zuliebe Kingfreddi zur Verfügung stellen. Interesse?

Selbstverständlich, wollte schon immer mal so ein Teil zerlegen aber Mangels Masse nie dazugekommen!
Es ist hier immer vom BKV = Brems-Kraft-Verstärker die Rede, ist der kaputt und deswegen geht das ABS nicht mehr oder ist das ABS defekt und deswegen geht der BKV nicht mehr, oder ist nur der BKV kaputt aber das ABS würde noch funktionieren, oder das ABS ist kaputt aber der BKV würde noch wenn er denn könnte? Fragen über fragen!!!

Michel du hast ne PN



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Jetzt muss ich schon wieder ran !

teileklaus
hat es erfasst und richtig geschrieben.
Narvik du Heinrich, Fading ist doch eine andere Baustelle und hat nichts mit dem hier diskutierten Thema zu tun.
Kingfreddi wäre anzuraten, die Beiträge genauer zu lesen.
Ob per Unterdruck oder elektrisch angesteuerte Ventile und Sensoren ist letztlich egal, Wasser im System ist Wasser im System.

Ich benote den nach eurer Darstellung immer wieder notwendigen Austausch der Bremsflüssigkeit, weil sonst der BKV ausfallen kann.
Oh armes BMW-Werk, noch nicht einmal zum Einbau ordentlich funktionierender Teile seid ihr in der Lage, sondern verwendet den Abfall.
Bauteile wie ABS und BKV sollten in der Lage sein Wasseranteile in der Bremsanlage auszugleichen. Hier meine ich natürlich den Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit zwischen 3% und 5%
Die Aufnahme von Feuchtigkeit in der Bremsflüssigkeit ist zwangsläufig, hängt aber von nicht zu beeinflussenden Faktoren ab.
Das die Bremsflüssigkeit gewechselt werden sollte und das möglicherweise nach einem Plan, wird von mir doch garnicht bestritten.
Wenn ich das Gerät Motorrad ständig bewegen muß um nicht den Ausfall des Bremssystems in Kauf zu nehmen, dann habe ich doch nicht den Fehler gemacht, sondern der der den Mist verkauft und sich anschließend aus der Verantwortung stehlen will.

Habt ihr es jetzt verstanden ?

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Dat kann ja noch dauern...möchte noch jemand [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ?

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ja und nein Nord Jürgen!
Die Bauteile eines KFZ sollen nach den Vorgaben des Herstellers ja nicht so lange halten, aber doch mindestens so lange, wie die Garantie dauert. Es ist halt in die Hose gegangen für dem ABS Hersteller. Der Rotstift dirigiert die Qualität. Der Ingeneur hätte vl. da und dort bessere Materialien genommen. Die Silikonabdichtung ist ja nun kein Preisproblem, aber die vl Monatelange notwendige Erprobung unter allen Bedingungen, oder die Konstruktion unter der Vorgabe eines einfachen Bremsflüssigkeits Wechsels. Das hätte ich ins Lastenheft geschrieben, aber man ist mit FT wahrscheinlich im Bösen auseinander gegangen, also ist nu ach keiner da, der helfen könnte.
Die verkaufen eben nur noch "neu", damit sie wenigstens zu ihrer entgangenen Kohle kommen.
Eine zu teure BMW kauft niemand, egal wie haltbar ein ABS wäre. Punkt.
Nein einzig der fiese Umgang mit dem Problem "der Kunden" ist, was ich dem Werk ankreide!
Die "wenigen Schäden" werden schon überproportional im Net verbreitet, weil der Schock über den Preis vorher zu allen Blüten treibt, nur um nicht das Neuteil kaufen zu müssen.
Das 12 er ABS ist ja nun gut. Regelt wohl auch feiner.

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Ente schrieb:Dat kann ja noch dauern...

Nee, denn ich habe fertig, was ich sagen wollte ist gesagt und meine Meinung und was ich geschrieben habe ändere ich deswegen nicht, dazu stehe ich, bevor es hier ausartet!
vielleicht würde ich ganz anders reagieren wenn ich selbst betroffen wäre!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
So eine kleine Rechtfertigung muß ich auch noch loslassen.
Damit mir nicht mangelnde Sachkenntnis vorgeworfen wird - obwohl, bin ja kein Kfz - Fritz bigcrazy

Jürgen, dass das Fading eine andere Baustelle ist, ist schon klar.
Es tritt ja auch nicht so abrupt auf wie ein, von jetzt auf gleich, defekter BKV / ABS.

Aber wenn Bremsleistung nachläßt und du immer fester in die Eisen steigen mußt um den Bock zum anhalten zu bewegen und noch eine kilometerlange Passabfahrt mit einem gemieteten WoMo vor dir hast, ist dir egal warum du Adrenalien produzierst.
Und jetzt bitte nicht - Stoßbremsung. Nee iss schon klar näh, das ich nicht 2/3 der Abfahrt auf dem mittigen Eisen stehe.
Wollte damit ja auch nur erklären, dat ick dir nachfühlen kann.

Ach und ein Wort noch zu Ente und Kingfreddi.
Jetzt fahre ich zum Wechsel in die Werkstatt aber wenn ihr im Winter 12/13 einen Wechsel vorhabt, nehme ich mir ein Pensionszimmer in der Nähe und gehe mal einen 1/2 Tag bei euch in die Lehre.
Dann kann ich das auch noch selber und brauche meine Dicke gar nicht mehr aus der Hand zu geben. Natürlich nur wenn ich darf bigzunge

Abschließend noch einmal: Ich bin davon überzeugt, dass die Mehrzahl der Fahrer mit unserem ABS-System keine Probleme hat. So - und jetzt gucke ich Fußball Bier

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
@ Narvik

wie schon gesagt, ich hab im Februar gerade die Bremsflüssigkeit in allen Kreisen gewechselt...sag bescheid, wenn du was wissen mußt.

kingfreddi schrieb:
vielleicht würde ich ganz anders reagieren wenn ich selbst betroffen wäre!

Ich seh das ganz gelassen...meine Q war in 60 000 km nur einmal bei BMW, und das zur 1000 km Einfahrkontrolle. Alle anderen Serviceintervalle hab ich selbst erledigt, und von dem gesparten Geld is, wenn es so sein soll ,auch noch ein neuer BKV über...jammern bringt eh nix.



Zuletzt von Ente am Di 03 Apr 2012, 21:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Narvik schrieb:
Jetzt fahre ich zum Wechsel in die Werkstatt aber wenn ihr im Winter 12/13 einen Wechsel vorhabt, nehme ich mir ein Pensionszimmer in der Nähe und gehe mal einen 1/2 Tag bei euch in die Lehre.
............Natürlich nur wenn ich darf

Kein Problem, geht auch ohne Pension ein Zimmer hab ich normalerweise immer frei!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Daumen Bier grill und Thüringer Bratwurst bringe ich mit.

olli


Eroberer
Eroberer
@torsten und manne,
dann macht mal viele fotos und eine gute beschreibung von der aktion für die leute von weiter weg
natürlich nicht nur vom grill

aber im ernst es wird doch immer behauptet man kann es nicht selbst machen beim i-abs und nun sagt ihr geht doch, das würde mich auch sehr interessieren
normale bremse beim mopped oder auto hab ich bis jetzt auch selbst gemacht, aber an die bremse der rockster bin ich noch nicht dran gwesen (außer klötze wechseln und sauber machen)
gruß
olli

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo, Narvik/ Kingfreddi... da würde ich mich, wenn es zeitmäßig machbar ist, vl- auch einklinken, bei Eurem ABS mit den Befüllstopfen und so, kenne ich mich nicht so gut aus. Habe zwar schon mal eine Plastikflasche gesammelt, wo das Gewinde passen könnte, und nun ein GS 911 das vl. auch hilft, ein Programm zum Entlüften müsste da auch drauf sein.
Hab es ganz neu und noch nix damit gemacht. Dot 4 bringe ich dann mit. Zum Grill anheizen geht das auch, quasi als Entsorgung der alten Flüssigkeiten.
Also Schrauberwochenende mit bissi Fahren im SÜden / Schwarzwald wäre schön.

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Hier gibts ´n paar Bilder...der Behälter ist ne normale Leimflasche von tesa

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
OK. die Leimflasche hat aus dem Gedächtnis ein sehr grobes Gewinde. Da muss ich mal suchen, wie meines aussieht.

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Aber erwartet keine Wunder, ich muss jedesmal die Anleitung dazu nehmen, nach 2 Jahren hab ich das vergessen was, wo, wie zuerst gemacht wird und übrigens Flasche hab ich auch keine, es geht auch ohne!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

bmw-worker

avatar
Kaiser
Kaiser
meines wissen hat das 911 noch die Entlüfterfunktion noch nicht drinne, soll aber wohl kommen. Muß mal mein Schwiegervater wieder nerven, der hat das Ding auch (sogar die Lecker Bluetooth Version wo du mit Handy gucken kannst) Ist ganz interessant wennst unterwegs mal gucken willst! Meine Flasche sieht übrigens genauso wie Freddies aus. Bei mir wars ein Probenfläschchen aus der Arbeit cool

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
teileklaus schrieb:Zum Grill anheizen geht das auch, quasi als Entsorgung der alten Flüssigkeiten.
Also Schrauberwochenende mit bissi Fahren im SÜden / Schwarzwald wäre schön.
Hey Jungs, da wär ich aber " live " dabei [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]! Der Manne wohnt ja bei mir ums Eck , na ja, fast !
@ Manne, da kannst ja schon mal anfangen, oben bei Dir auszubauen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Stellt euch beide bitte hinten an...die PräsidEntensuite hat Manne schon für mich reserviert Scheinheilig

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Also, wie schon gesagt, ich wäre gerne dabei. Wenn du (Mane) die Flüssigkeit wechseln willst, würde ich mich freuen, wenn du Bescheid gibst. Dann sehen wir ja ob es zeitlich bei mir passt.

Jetzt noch mal eine konkrete Frage.
Was ist eigentlich so kompliziert am Wechsel der Flüssigkeit? BMW sagt ja, nach dem Wechsel müsse das gesammte Bremssystem neu eingemessen werden bzw. man müsse ein Programm "darüber laufen" lassen.?
Ist hier ja auch von Klaus und Worker angesprochen worden.
Selbst auf "Power-Boxer" findet man nur den Hinweis: "Finger weg, ab in die Werkstatt".

Wenn dem so ist, stehe ich schon auf dem Schlauch - isch habe gar kein Laptop.
Und wenn ich die Dicke ins Haus hole um sie an den Rechner anzuschließen fürchte ich, sie darf bleiben und ich muß in die Garage ziehen. Gibt es nämlich auch keinen Streit mehr ums Fernsehprogramm.

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Narvik schrieb:Also, wie schon gesagt, ich wäre gerne dabei. Wenn du (Mane) die Flüssigkeit wechseln willst, würde ich mich freuen, wenn du Bescheid gibst. Dann sehen wir ja ob es zeitlich bei mir passt.

Jetzt noch mal eine konkrete Frage.
Was ist eigentlich so kompliziert am Wechsel der Flüssigkeit? BMW sagt ja, nach dem Wechsel müsse das gesammte Bremssystem neu eingemessen werden bzw. man müsse ein Programm "darüber laufen" lassen.?
Ist hier ja auch von Klaus und Worker angesprochen worden.
Selbst auf "Power-Boxer" findet man nur den Hinweis: "Finger weg, ab in die Werkstatt".

Wenn dem so ist, stehe ich schon auf dem Schlauch - isch habe gar kein Laptop.
Und wenn ich die Dicke ins Haus hole um sie an den Rechner anzuschließen fürchte ich, sie darf bleiben und ich muß in die Garage ziehen. Gibt es nämlich auch keinen Streit mehr ums Fernsehprogramm.
Der Rechner im Haus nützt dir nichts wenn du kein GS911 hast.
Ich hab die Bloo tuus Version 911 aber noch kein -fähiges Handy, das wird noch.
Das gefährliche an der Wechslerei vermute ich, ist dass im Innern ein gewisser Vorrat an Br. Flüssigkeit da sein muss, der zum Belagverschleiß passt, damit nicht irgendwann wenn der Belag runter ist zu wenig Vorrat ist im Radkreis und die Pumpe nichts hat.. kann das sein?

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
teileklaus schrieb:
Das gefährliche an der Wechslerei vermute ich, ist dass im Innern ein gewisser Vorrat an Br. Flüssigkeit da sein muss, der zum Belagverschleiß passt, damit nicht irgendwann wenn der Belag runter ist zu wenig Vorrat ist im Radkreis und die Pumpe nichts hat.. kann das sein?
Stimmt, ein gewisser Vorrat ist vorhanden, deshalb hat man im Hydroaggregat auch noch 2 Ausgleichsbehälter!
Deswegen sollte man die Kolben der Bremszangen ganz zurückdrücken und dort festsetzen bis der Wechsel vollzogen ist! Wird aber in der "Original-BMW-Rep.-Anl." beschrieben.
Selbst wenn ich das nicht machen sollte, läuft beim wechseln der Beläge, d.h. beim zurückdrücken der Kolben etwas Bremsflüssigkeit aus den Überlaufschläuchen, man kann eigentlich nicht zu wenig einfüllen, das zurückdrücken hat lediglich die Funktion das der Dreck aus den Bremszangen zurück in den Ausgleichsbehälter gedrückt wird!
Einfach mal [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] nachlesen!

Man braucht kein Laptop, GS911 od. sonstigen Schnick-Schnack, wer sich nicht sicher ist geht nach dem Wechsel zum freundlichen und lässt einen Drucktest machen.............yep, das war's!



Zuletzt von kingfreddi am Do 05 Apr 2012, 10:08 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Narvik schrieb:

Jetzt noch mal eine konkrete Frage.
Was ist eigentlich so kompliziert am Wechsel der Flüssigkeit? BMW sagt ja, nach dem Wechsel müsse das gesammte Bremssystem neu eingemessen werden bzw. man müsse ein Programm "darüber laufen" lassen.?



Kompliziert is das nicht, wenn man weiß wie es geht...die Schrauber bei BMW haben auch nur zwei Hände und ein Gehirn. Was man nicht selber machen kann, ist der sogenannte "Plungertest"...da wird der Kolben (Plunger) im Modulator getestet. Auf den geb ich aber persöhnlich aber nichts, denn das erste Mal hab ich die Bremsflüssigkeit bei BMW wechseln lassen, und da hat dieser Test ergeben, daß bei meinem BKV was nicht stimmt...obwohl die Warnlampe aus war. Konnte sich der Monteur auch nicht erklären, womit wir wieder beim Thema "Diagnosegerät-das unbekannte Wesen" wären.

Allerdings sollte sich jeder im klaren sein: an den Bremsen hängt das Leben...wer sich da ranwagt, sollte schon wissen was er tut.

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ja aber den Drucktest kann der GS911 doch machen, da muss ich doch dem Freundlichen nicht auch noch unter die Nase reiben: "ätsch ich habs selbst (ja ja fast..) hinbekommen"

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Im Prinzip schon, aber wenn der Freundliche dafür wieder Tank und Ölkühler abnehmen muß, dann kann er auch gleich den kompletten Wechsel machen.

bmw-worker

avatar
Kaiser
Kaiser
stimmt. ich mach auch immer selbst an meiner Dicken. Ging auch ohne das ganze technikgeraffel nene

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten