BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Leserbriefe in der aktuellen Motorrad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Di 18 Okt 2011, 14:58

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...hat jemand sich mal die Mühe gemacht, die Leserbriefe der "BMW-hasser-Fraktion" in der aktuellen Motorrad zu lesen!? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich könnte mich kringeln, wenn einer sinngemäß schreibt wie langweilig und emotionslos alle BMW Motorräder doch sind und sich dann 2 Zeilen weiter über den (ja nun wirklich eigenständigen) Karl-Dall-Gedächtnisscheinwerfer aufregt...

Für mich war da nicht wirklich viel konstruktives zu lesen, eher eine kumulierte Zusammenfassung großteils unbegründeter Vorurteile.

Wie sehr ihr das!? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Jep, habe mich auch über die ganzen Wiedersprüche sehr amüsiert!

Ich schlage aber vor wir behalten die Nach und Vorteile für uns, sonst schreiben die noch, die sieht man an jeder Ecke! laughingatu

Pizzamann

avatar
Jungspund
Wie heißt es so schön ...

Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal Fresse halten. clever

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Langweilig laß ich ja noch gelten , aber emotionslos ? Dann frag ich mich warum jeder Hans und Franz meint ein Statement über BMW abgeben zu müssen lacher1

"Motorrad" sollte mal folgenden Test durchführen: eine R1 , eine GSX-R , eine Fireblade und eine ZX...alle schön nebeneinander gestellt. Dann kommt der Mann mit der Spritzpistole und jaucht sie alle komplett über , sagen wir mal mit einem richtig schönen, hellen und freundlichen Mattschwarz laughingatu
Würde mich echt mal interesieren wie viele Leute sie dann aus 100m noch auseinanderhalten könnten cool

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...eben! Die S1000R würde man ja wenigstens noch am Scheinwerfer erkennen... und die HP2 an den Tutteln! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...hab eben mal den ganzen Artikel gelesen... das sind keinerlei Argumente, sondern lediglich ausgesprochene Abneigungen. Fundiert war da garnix von...

Aber ihr wisst ja: Was wir bei uns selber Grundsätze nennen, nennen wir bei anderen Vorurteile! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Und jetzt ich noch !

Ich liebe die großen Tit**n meiner BMW und die lasse ich mir von keinem Schreiberling mies machen.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Gast


Gast
Klar schreiben BMW-Hasser in ihren Leserbriefen nix Positives zu BMW, aber genauso logisch ist, dass man in einem BMW-Forum nix Böses über die eigene Marke lesen/hören möchte.
Deshalb wird wohl die Wahrheit irgendwo in der Mitte liegen.
Zur Arroganz eines BMW-Händlers kann ich persönlich schreiben, dass mich das damalige Verhalten der BMW-Niederlassung Mannheim dazu gebracht hat, dort nie ein Motorrad zu kaufen (gut, mittlerweile gibt es die Niederlassung nicht mehr - das hat sich dann eh erledigt).
Auf alle Fälle hatte ich mich damals für eine GS interessiert und habe das auch dem Verkäufer erklären wollen. Sein Antwort: "Wer nicht?" Und ging von dannen.
Anscheinend ist es ja noch anderen Mopedtreibern so ergangen, sonst würde ja nicht das Gerücht entstehen, BMW-Händler seien arrogant.

Aber ansonsten - die meisten BMW´s sind tolle Mopeds. Der eine mag sie, der andere eben nicht. Gut so.

Grüße

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo, im BMW Motoradhaus Stadel Heilbronn - obwohl ich nur ET dort kaufe, ist man sehr freundlich, gibt Reparatur Tips usw.
Also geht es auch anders.

Gast


Gast
Glaube ich. Meine Erfahrungen bezogen sich ja auch nur auf die Niederlassung Mannheim. Der Nachfolger (in Mannheim) ist auch viel freundlicher. Aber durch unbedachtes, arrogantes Verhalten eines Verkäufers kann man viel kaputt machen.

Grüße

10 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Do 20 Okt 2011, 12:26

kuatreiber

avatar
Kaiser
Kaiser
Jetzt kann ich auch nicht mehr hinter`m Berg halten

Da ich nun seit Herbst 1980 (oh je,letztes Jahrhundert) auf BMW unterwegs bin (davor auf einem Japse böse angegangen),möchte ich auch etwas sagen.
Früher hatte man es als BMW-Fahrer nicht gerade leicht,mit Gummikuh,Brett mit Warzen usw.

Ne BMW hast du früher beherrschen müssen,auf einen Japse bist du draufgesessen und losgings.
Daher kamen die Vorurteile,die Jungs konnten einfach nicht Motorrad fahren.

Aber wenn man beachtet was BMW in den letzten 10 Jahren geleistet hat,kann man nur mütze

Heute ist man Fahrwerkstechnisch auf Augenhöhe mit den andern (oder drüber)
Und bei der Optik ist BMW eh weit vorne cool

11 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Do 20 Okt 2011, 18:43

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Also ich hab mir, ehrlich gesagt, noch net die Mühe gemacht, die Artikel durchzulesen. Aber ich seh das ganz entspannt. Ich sag mal vorweg, MOTORRAD " muß" ja quasi mal was Negatives über BMW schreiben, da sie ja eh schon als "BMW Blatt" , sozusagen, verschrien is.
Wobei ich mich persöhnlich jetzt auch net unbedingt als BMW Fan bezeichnen würde. Der Boxer als Motorenkonzept, find ich " hammermäßig ". Verkörpert alles, was ich immer wollt. Luftgekühlt, kernig, urwüchsig, ja fast archiaisch, einfach [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!! Nur das drumrum. Genau genommen, is die ROCKSTER die einzige BMW, die mir richtig gut gefällt. Wäre nur noch zu topen durch Umbauten a la " Retro " von RENNKUH oder ähnlichem ! Des wär dann des "Nonplusultra" für mich !!! Da sollte sich BMW endlich mal was überlegen, find ich. Die 12er R geht grad noch so, is aber auch net des.
Wobei ich noch erwähnen möcht, die RR is schon ein Wurf in Supersportkreisen, objektiv gesehen. Und was BMW in Sachen technische Entwicklung leistet, ist auch beachtlich !

12 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Do 20 Okt 2011, 19:09

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Sigi , du sprichst mir aus der Seele klatschen. Obwohl ich seit Ewigkeiten den Boxermotor mag hätte ich mir ohne Rockster nie im Leben ne BMW gekauft...okay , die R 1200 S gefällt mir auch richtig gut...aber sonst fand ich die Mopeds der Blau-Weißen irgendwie schon immer unmöglich. Wobei , mittlerweile beschäftigen sie wohl doch wieder richtige Designer kaffee ...siehe HP 2 Sport Daumen .

13 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Do 20 Okt 2011, 19:37

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
@ Ente, da hast Recht. HP 2 hab ich echt vergessen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ! Des war mal ein richtiger Sportboxer , ja echt [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!! Und die Megamoto hat auch was, find ich.

14 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Fr 21 Okt 2011, 11:01

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Zu den arroganten BMW Händlern hab ich auch noch einen:

Meine erste Probefahrt auf einer R 1150 R sollte in Neufinsing bei Karl Maier auf einer Doppelzünder stattfinden. Der beschrieb mir das Möppi als topgepflegt und teilte mir mit, dass ich nicht damit fahren dürfte, wenn es vor der vereinbarten Zeit regnen würde - denn dann wird die Gute ja dreckig, wo sie doch so gut aussehen würde (aber das erwänhte ich schon glaube ich cool ). Aber ich könnte ihm natürlich 50.- Flocken fürs Putzen überlassen.
Auf meine Frage was denn nun wäre - fahren oder nicht (und nix mit 50.- €) meinte er: Einfach mal vorbeikommen. Wollte ich nicht, also entweder fahren oder nicht kommen.
Gut, also ich durfte dann tatsächlich fahren (ruckelte ziemlich beim konstant Fahren), sah nicht wirklich sauber und schon gar nicht wirklich gut aus.
Als ich nach einer Viertelstunde zurück kam, hatte er schon einen Vertrag vorbereitet und meinte: "Und, was ist jetzt?"
Ich bot ihm dann an, mit nach draussen zu kommen und eine 17 Jahre alte topgepflegte Yamaha XJ 900 anzuschauen, damit er wenigstens einmal in seinem Leben den Unterschied sehen könne.
Wollte er nicht - ich wollte auch nicht mehr und zog von dannen.

Meine jetzige (Einfachzünder) war tatsächlich toppgepflegt, ruckelte kaum und die Probefahrt dauerte so lange, wie Sprit im Tank war -> sozusagen Liebe auf den ersten Blick...

Viele Grüße
Jürgen

15 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Fr 21 Okt 2011, 18:42

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich auch noch !

Die Händler sind nur so lange freundlich wie die Wahrscheinlichkeit eines Verkaufes vorliegt.
Probefahrt, was ist das denn ? Sie kaufen schließlich eine BMW, das ist Qualität und braucht nicht probegefahren werden.
Und dann noch etwas in Zahlung geben wollen, wir verkaufen schließlich nur einwandfreie Motorräder und wollen keinen japanischen Sondermüll.
Und wenn du dann etwas mit deiner gekauften BMW hast, gehen alle Mitarbeiter einschließlich des Chef's bei deinem Erscheinen auf dem Hof auf Tauchstation.
Selber habe ich mit der Qualität der BMW schon hinreichend Erfahrungen gemacht und hinsichtlich der Werkstattleistungen ebenso.
Nur sagen muß ich auch, meine R 1150 R ( Einfachzünder ) ist eine super gute Maschine.
Da ich kein Raser bin, komme ich auch mit durchschnittlich 5,5 Ltr. Sprit aus.

Ich bin insgesamt sehr zufrieden und glücklich mit einer kleinen Einschränkung " wenn "
nicht die und das gewesen wäre.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen ( zu deiner Kenntnis mindestens Jürgen 1 wegen meines Alters )

16 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am So 23 Okt 2011, 11:31

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...also das mit zeit- oder stellenweise unfreundlichen Händlern ist meiner Erfahrung nach kein BMW spezifisches Problem.
Ich hab bei VAG Händlern, die ich in sicherer Kaufabsicht besucht habe, schon unter den Schreibtisch treten müssen um die Aufmerksamkeit des Verkäufers zu erringen (kein Witz!), und das 2 Tage vor Einführung der Abwrackprämie, also in echten "saure Gurken Zeiten" für Autoverkäufer.

Ähnlich erging`s mir diesen Frühling in einem BMW Autohaus, das ich ohne Wagen verließ, weil mich 30 Minuten lang keiner der 5 anwesenden Verkäufer bedienen wollte.

Ein Honda Motorradhändler in Saarbrücken brauchte seinerzeit volle 3 Minuten um zu mir auf zu sehen, vom Tetris spielen hinterm Schreibtisch und mich zu begrüßen. Bevor er mich mit einer damals neuen VTR 1000 probefahren lassen und mir einen Preis nennen wollte, verlangte er erst von mir, ihm zu sagen welches Motorrad ich denn jetzt fahren würde (VFR 750 RC36) und die wäre ja Mist und für ihn unverkäuflich. Dabei war keine Rede von Inzahlungnahme, ich wollte die VFR ja zusätzlich behalten.
Wurde leider nichts mit dem Geschäft für ihn. Habe dankend auf die Probefahrt verzichtet dort und mich für die freundliche Behandlung bedankt.

Ich bin ja selbst Dienstleister und habe täglich mit meinen Kunden zu tun im Laden. Wenn diese sich nach im Schnitt 2 Stunden Beratung bei mir für selbige bedanken, entgegne ich stets: "Bedanken sie sich bitte nicht dafür, dass sie bei uns so beraten und behandelt wurden wie Sie es verdienen! Sie sollten sich lieber konsequent dort beschweren, wo dies nicht der Fall ist, dann werden wir vielleicht irgendwann als Kunden überall so behandelt und ernst genommen, wie es sich gehört!".

Mein Wort zum Sonntag [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

17 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am So 23 Okt 2011, 11:59

marmidesign


Eroberer
Eroberer
Moin hier.....

Möchte meine erfahrungen kurz mitteilen,

bin auf der suche nach einer GS in den verschiedenen BMW NL und Händlern gewesen wie: Essen Daumen , Osnabrück Daumen , Dortmund mundzu , Wiethmarschen mundzu , M-gladbach Daumen , Bremen dancing Daumen ,

Sind halt nicht alle gleich.

Bei einigen kam ich mir nicht als Kunde vor auch als ich dem weiteren Gespräch meine jetzige als Inzahlungnahme ansprach, kamen die unterschiedlichsten Antworten, von: kein Problem - bis geht garnicht.

Der Inzahlungsnahme preis hatte von dem ersten bis zum letzten einen Unterschied von 3000 Euro. nene

Ich bin als Außendienstler viel Unterwegs und habe dementsprechend auch viel mit Kunden zu tun.
Bei uns wird Service und Beratung GROSSGESCHRIEBEN und finde das auch sehr wichtig, nur leider gibt es das nicht überall.

18 Re: Leserbriefe in der aktuellen Motorrad am Di 25 Okt 2011, 11:16

WWG

avatar
Forum As
Forum As
Hallo,
über die BMW Motorrad Händler kann ich mich bis jetzt nicht beschweren.
Allerdings meinte ein Meister in einer BMW Autowerkstatt zu mir als ich mich über ein klappern an der Heckklappe meines E61 beschwerte wenn dies nach einem Reparaturversuch nicht weg wäre dann könnte man das auch nicht ändern(das wäre halt so). Der Wagen war zu dem Zeitpunkt 5 Monate alt.
Meine Antwort war dann nur, das dies dann wohl nicht die richtige Werkstatt für mich wäre. Ich habe dann einen anderen Meister auf die Einstellung seines Kollegen hingewiesen und dann wurde mir richtig geholfen. Wink
Noch "bessere" Erfahrungen hatte ich bis dato nur bei einem VAG und Audi Händler badcomputer

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten