BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Test von sechszehn 1/4 Zoll Knarrenkästen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Damit man sich auch gleich was Gescheites zulegt, habe ich mal einen aktuellen Vergleich von einigen Knarrenkästen zusammengefasst.

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Mit Proxxon arbeite ich schon seit über 20 Jahren...ist sehr gutes Werkzeug zu einem vernünftigen Preis. Für unterwegs hab ich mir DIESEN zugelegt , ist alles bei und paßt wunderbar unter die Sitzbank.

Gast


Gast
Habe auch Proxxon seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden damit. Kann man nur weiterempfehlen, insbesondere, wenn es z. B. bei Louis mal wieder Rabattgutscheine gibt.

Billiges Werkzeug kostet im Endeffekt mehr als gutes. Und dann och die Gefahr, dass man irgendwas kaputt macht oder sich sogar dabei verletzt.


Grüße und fröhliches Schrauben

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ente schrieb:Mit Proxxon arbeite ich schon seit über 20 Jahren...ist sehr gutes Werkzeug zu einem vernünftigen Preis. Für unterwegs hab ich mir DIESEN zugelegt , ist alles bei und paßt wunderbar unter die Sitzbank.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ganz meine Meinung, hab von PROXXON auch den großen Ratschenkasten und ,seit ich die Dicke hab, den kleinen mit den ganzen Torx.
@ Ente , der für unter die Sitzbank, des is ja ne feine Sache, wär echt ne Überlegung wert, bei mir war nämlich kein Bordwerkzeug dabei !

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
@ Sigi

für den Fall mußt mal ein wenig googeln , ich hab den Wera irgendwo für 45 € gekriegt.

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo danke für die Zusammenstellung,
ich habe Hazet und Rothewald, aber mal abgesehen von der Qualität, brauche ich nicht alle 1/4 und auch nicht alle 3/8 Bits und Nüsse für unterwegs.
Für die 1/4 Kästen ist die Ratsche der Knackpunkt. Die Nüsse sind meist alle ausreichend.
Da hat man aber auch an einer billigeren Ratsche länger, wenn man mit dem Knebel die Schraube erstmal knackt, nicht gleich die 11 er Nuss draufsteckt und beim Ersten Mal schrottet.
Und das, was man unterwegs braucht, ist auch für daheim ZB. Beim Service und Reifen-/ Bremsen- wechsel notwendig.
Momentan habe ich kein Bordwerkzeug, sondern nehme aus den Kästen das mit, was ich schon mal verwendet habe, zusätzlich noch einen Federhaken für den Laser Auspuff, Sicherungen und eine LED Strippe für Spannungsmessungen / Einspritzventil / Hallgeber?
Wer hat getestet?
Wera, Hazet, Gedore sind für mich die Referenzen.

woiferl73

avatar
Eroberer
Eroberer
Ichh schraube mit HM Müller! Nicht billig aber sehr gut! klatschen

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Alles genau und detailliert nachzulesen in der neuen MOTORRAD [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!!!

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
teileklaus schrieb:
Wera, Hazet, Gedore sind für mich die Referenzen.

Schon richtig , die Frage is doch aber , wie oft brauch ich das Werkzeug. Wenn man damit wie ich sein täglich Brot verdienen muß ist schon was Vernünftiges a la Belzer , Gedore , Stahlwille oder Hazet von Vorteil. Aber für die Hobbyschrauberei am Moped , wo die größte Schraube gerade mal M8 ist, reicht auch eine preisgünstigere Variante.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten