BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Verbrauchsdiagramm / Muscheldiagramm 1150 ?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

dq

avatar
Grünschnabel
Hallo
weiß jemand wo man ein Verbrauchs/ Muscheldiagramm für den 1150
Motor finden kann?

Ist doch ganz interessant, unter welchen Last/ Drehzahlzuständen der Verbrauch günstig ist.
Denn die Aussage "Drehzahl niedrig = Verbrauch niedrig" stimmt nicht immer.

spritze

Danke

Darjusch

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Ehrlich gesagt ist mir der Verbrauch ziemlich egal...ein Hobby soll Spaß machen , also muß es auch Geld kosten : macht ja sonst keinen Spaß Wink

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
und ich will manchmal ger net wissen was meine verbraucht, damit ich mir nicht selber die freude verderbe [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
..." was meine verbraucht"...


bigcrazy nasebohr


Äh, Sprit ! Ich glaube Sprit...!

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
ThomasM schrieb:..." was meine verbraucht"...


bigcrazy nasebohr


Äh, Sprit ! Ich glaube Sprit...!

also ich bilde mir ein, wenn ich noch etwas LIEBE hinzufüge dann läuft sie gleich ein bisschen schneller. cool

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Ich glaube meine "R" ist da ganz mir angepasst.
Wenn ich 120 Km/h mit Tempomat auf der Autobahn fahre ist sie ganz sparsam. wow

Dann ist aber die Summe aus "Kurven und Spaß habe und absolutem Spaß haben"
dem Verbrauch angepasst höher, je höher der Spaßfaktor ist. cool

Aber sie ist ja zu Spaßhaben da und nicht zum Spritsparen. nasebohr

Grüsse aus dem Weserbergland
Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo, mit einem Muschel Diagramm kann ich nicht dienen, das rückt wahrscheinlich nicht mal BMW raus..- aber erfahrungsgemäß ist im Drehmomentmaximum das beste Leistungs für Sprit Verhältniss geboten.
Also zwischen 3000 und 5500 unter Voll Last, unter 3000 beschleunige ich nur im Teillastmodus.
Wenn du weniger Sprit für mehr Leistung haben willst, kaufe eine Honda, schon die 600 er Vergaser Modelle sind so mager abgestimmt angestimmt, dass sie selbst mit Choke kaum kalt das Gas annehmen wollen, brauchen aber gut 1 bis 1,5 Liter weniger als meine, bei gleichem Fahrmodus und Leistung.
Auch die BMW F Modelle seien sehr sparsam sagen die Tester.
Ich sage immer "wo nix rein da auch nichts raus.. "

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

...meine verbraucht garnix! Die wandelt lediglich um: Super Plus in Fahrspaß! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
Anhand von Diagrammen fahren ? Das ist wie Malen nach Zahlen ! Nein, danke ! Meine Parameter sind Bauch-Gefühl, Erfahrung und Popometer ! Alles andere empfinde ich als Spaßbremse !

Und nebenbei bemerkt: Die meisten Motorradfahrten sind reine "Arschlochs"-Fahrten, also dienen dem puren Vergnügen. Da will ich partout nicht zwingend notwendig verbrauchsoptimiert fahren müssen!

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

...bei ner Achterbahn fragst du als Fahrgast ja auch nicht nach dem Spritverbrauch oder?! Du genießt einfach nur die Fahrt... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

dq

avatar
Grünschnabel
Ein Muscheldiagramm zeigt den Spritverbrauch in spezifischen Lastund Drehzahlzuständen.

Dieses gibt auch Aufschluss über bestimmte "Schwachstellen" bei bestimmten Lastanforderungen und Drehzahlen.

Interessanterweise liegen diese bei vielen Motoren in häufig genutzten Bereichen.
Beim M. geht´s darum, diese zu lokalisieren und ggf. zu vermeiden, man kann seinem Möp und sich also also was Gutes tun.

Wie schon richtig vermutet, gehen die Hersteller mit diesen Diagrammen nicht hausieren, sie sind doch zu sehr ein Blick ins Nähkästchen.

Das man eine Rockster nicht zum Spritsparen kauft, sondern für den Spaß, bedarf m. E. keiner Hinweise.

Also nochmal, wer solche Unterlagen kennt... bin für Infos dankbar.

Gute Fahrt

Darjusch

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Rein interessehalber:
Gesetzt den Fall du bekommst ein Muscheldiagramm, wie setzt du die gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis um? Bestimmte Drehzahl- bzw. Lastbereiche im Fahrbetrieb meiden?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
dq schrieb:Ein Muscheldiagramm zeigt den Spritverbrauch in spezifischen Lastund Drehzahlzuständen.

Dieses gibt auch Aufschluss über bestimmte "Schwachstellen" bei bestimmten Lastanforderungen und Drehzahlen.

Interessanterweise liegen diese bei vielen Motoren in häufig genutzten Bereichen.
Beim M. geht´s darum, diese zu lokalisieren und ggf. zu vermeiden, man kann seinem Möp und sich also also was Gutes tun.



Wie willst du die Schwachstellen in bestimmten Drehzahlbereichen vermeiden? Läßt du bspw. die Delle bei ca. 4500 U/min einfach aus und gehst von 3000 gleich auf 5000 U/min über ? Wink
Wenn du über deinen Motor genaueres wissen und ihm was Gutes tun möchtest dann geh auf den Prüfstand. Ich hab alle meine Motorräder vernünftig abstimmen lassen , abgesehen daß sie danach viel sauberer am Gas hingen haben sie mitunter sogar etwas weniger verbraucht.
Kann ja jeder machen wie er will, aber unterwegs noch darauf zu achten ob ich mich im politisch-korrekten Drehzahlbereich befinde wäre mir zu anstrengend...dafür überhole ich einfach zu gern mampf

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...also ich seh da auch eher bei nem Hausboot-Motor Umsetzungsmöglichkeiten...oder nem Stromerzeugeragregat oder ner Motorpumpe oder so...
Im Straßenverkehr gebrauche ich für gewöhnlich so ziemlich das ganze Drehzahlband...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

15 Umsetzbarkeit der Erkenntnisse am Mi 27 Jul 2011, 10:31

dq

avatar
Grünschnabel
Hihi, Ihr habt ja recht,
was die praktische Umsetzbarkeit dieser Feinheiten angeht.

Aber ich bin halt neugierig, denn beim Fahren mit dem recht elastischen 1150ger Motor passen an sich immer so 2-3 Gänge für den gleichen Fahrtzustand.

Der höchstmögliche Gang ist oft nicht optimal, ( wie in der Laienpresse oft propagiert ) , denn bei Leistungsanforderung ohne Schalten tut sich nicht viel; wie das Drehmoment an den Lagerschalen mampft, mag ich mir garnicht vorstellen..
I. d. R. entscheidet der gute Fahrer intiutiv und richtig.

Warum nun dieses Interesse am Diagramm?

Habe in den letzten 2 Jahren bei meinem Auto festgestellt, das dieses im Landstrassenbetrieb 70- 110 km/h bei annähernd gleichen Bedingungen im 5Gang weniger braucht als im 6. Gang.
Kann ja an sich nicht sein, wenn mann der gängigen Meinung ( Drehzahl=immer= Verbrauch ) glaubt. Hat sich aber bestätigt. Also gibt es Drehzahlbereiche, wo der Motor sich besonders wohl fühlt, trotz höherer Drehzahl.

So hoffentlich halten mich nicht alle für vollkommen verstrahlt, habe das Boxerchen halt gerne.

Beste Grüße

Darjusch

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
..."I. d. R. entscheidet der gute Fahrer intiutiv und richtig..."



Genau das habe ich versucht augenzwinkernd klarzumachen:

Bauchgefühl, Erfahrung, Popometer

P.S. Vielleicht führst Du in der nächsten Saison ein Fahrtenbuch mit den von Dir beim Tanken errechneten Verbrauchswerten. Ist aussagekräftiger als ein Muscheldiagramm o.ä. !
denken

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Ich ärgere mich derzeit darüber das mein neues Auto mehr verbraucht als das ebenfalls in meinem Besitz befindliche Vorgängermodell.
Beide gleicher Motor, gleicher Kombi.
Der Vorgänger hat 194 PS 450NM, 5Gang Schalter und braucht im Schnitt 5,7 -6,3 L/100Km.
Der Nachfolger mit 220 PS 486NM und 6Gang Schalter, bei gleicher Fahrweise nicht unter 8,3L/100Km.
Ärgerlich! Zudem ist das Drehzahlband des Neuen weniger breit nutzbar und der Durchzug gefühlt schlechter.
Das er in der Endgeschwindigkeit 30 Km/h mehr bringt interessiert mich weniger...
Ich denke das der zusätzliche sechste Gang sehr gewöhnungsbedürftig ist und seine möglichst häufige Nutzung suboptimal.
(Auch das Adaptive Cruise Control wirkt sich sicherlich negativ auf die Verbrauchswerte aus.)



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
Spritverbrauch hängt von vielen Faktoren ab. Was soll man sonst dazu sagen. Ich erreiche mit meinem PKW auch nicht die Prospektangaben meines Herstellers.

Aber ich habe meine eigenen Spritsparstrategien. Auto und Motorrad öfter mal stehen lassen und den guten alten Drahtesel quälen !

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Aus dem schlechten Durchzug kommt der höhere Verbrauch, nicht immer ist das Neuseste das Beste, wie und die Werbefritzen gerne glauben lassen.. Tomjohn

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
Wie wahr...

Ärgert mich um so mehr das ich den neuen Wagen nicht wirklich wollte. War ne rein wirtschaftliche Entscheidung wie so oft... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
..." nicht immer ist das Neuseste das Beste "...

denken


Zumal die neuen Fahrzeuge nicht nur verbrauchsoptimiert ,sondern auch schadstoffärmer daherkommen (sollen), was de facto eine gute Leistungsausbeute unmöglich macht !


P.S. Autos und Motorräder mit richtig Dampf sind auch Dreckschleudern ! Nach heutigem politisch korrekten Verständnis.

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
bei 4500 habe ich nen Drehmomenthänger, also meide ich den beim Überholen wo ich die Leistung brauche, also runterschalten, bin ich bei 3000 und überhole mit Platz, kann ich ggf. auch im 5 ten ( letzten) bleiben, da ich dort auch schon 100 NM habe und nicht "nur" 90 wie bei 4500.. also kann ich ggf. was sparen an Sprit. Aber so überlege ich eigentlich nie. Es ist eher eine Bauchentscheidung. Soll es weit reichen, wird drehzahlschonend und bremsenschonend gefahren. Sonst ist es unterwegs eh egal, Haupsache sicher beim Überholen und nervenschonend für alle Beteiligten.
5. Gang und auf und zu, reicht eigentlich ab dem Ortsschild.

Sonst müsste ich ja auch wieder eine längere HA Übersetzung einbauen, da wären auch - 10 %
Verbrauch drin. Momentan ist 34:11 recht kurz.

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich auch noch !

Um ein Muscheldiagramm zu erstellen sind viele Parameter erforderlich, deren Angaben auch vom Hersteller des Motorrades erfragt werden müssen, oder durch Abläufe auf dem Prüfstand
ermittelt werden müssen.
Die Ermittlungen sind weitgehenst von theoretischer Bedeutung und in der Praxis nicht immer umsetzbar.
Während meines Studium haben wir Muscheldiagramme erstellen müssen, wobei mir Einzelheiten nicht mehr geläufig sind. Wir hatten aber auch entsprechende Messeinrichtungen und Daten des damals verwendeten Motors.
Bei meiner R 1150 R habe ich immer wieder Feststellungen treffen können, dass die gesuchte Drehzahl ca.von 3.000 U/Min.die optimale Leistungskurve hervorbringt.
Die damit erreichte Geschwindigkeit ist mit Sicherheit nicht die gewünschte Leistungsgrenze, ist aber sparend hinsichtlich Benzinverbrauch - aber will an das unbedingt ?
Da bei Motorrädern das Leistungsgewicht sehr negativ ausfällt ist nun ja auch kein großes Geheimnis.
Will ich also spritsparend fahren, kann nur die verhaltene Fahrweise den gewünschten Erfolg bringen. Selbst wenn ich ein Muscheldiagramm erstelle, gibt die tägliche Wirklichkeit die Antwort.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

...aha! Wusst ich`s doch Jürgen! Du bist studierter Muschelschubser! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


(...und natürlich mal wieder 100% auf dem Punkt! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Also ich hab ja nur ein Silvester an der Unität stupidiert,deswegen mußte ich guugeln was ein Muscheldiaphragma ist. Hat irgendwas mit Verhütung zu tun,stimmts ? ueberleg

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten