BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ventile // "Akustik" nach Ventil-Einstellung?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Eismann


Jungspund
Hallo Zusammen,
habe vergangene Woche die Ventile bei meiner Rockster einstellen lassen. Laut Werkstatt-Meister war die Einstellung nötig und jetzt sei alles fein - nun wundere ich mich allerdings, daß ich die Ventile beim langsamen Fahren oder Ampelstop deutlicher höre als vor der Einstellung in der Werkstatt (-> sprich es "klackert" deutlich) ?!
Kann das normal sein oder sollte ich noch mal in der Werkstatt vorstellig werden?
Danke für eure Antworten!

Beste Grüße,
Sebastian

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Normal ist das nicht, haben die nur die Ventile eingestellt, oder wurde auch synchronisiert?



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Der Motor ist normal nicht laut, aber die Ventile kann ich auch bei korektem Ventilspiel hören.
Lieber etwas zu weit als etwas zu enges Ventilspiel, wenn es keine Dreschmaschine wird.
Ein leiser Ventiltrieb sollte unbedingt auch die Kontrolle und das Einstellen des Axialspiels der Kipphebelwellen auf minimal erlaubte Soll Werte mit einschließen. Lieber nochmals selbst kontrollieren.
Sollten ein oder beide Gas- Züge zu kurz eingestellt sein, kann es auf dem DKL Anschlag tickern, das wäre ein Grund, der Werkstatt auf die Finger zu sehen/ klopfen. Und Nachbesserung zu verlangen.

Eismann


Jungspund
Danke für eure Antworten!
Ich denke fast, daß nur die Ventile eingestellt worden sind... jetzt ist nat. die Frage lag das an meinem "schlechten Briefing" oder sollte eigentlich jeder Werkstatt klar sein, daß beim Check/Einstellen der Ventile auch die Synchro dazugehört?

Besten Dank & Gruß,
Sebastian

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
..die Synchro gehört nicht dazu, zum Ventileinstellen.
Zum Wartungsdienst wohl.
Was war denn der Auftrag?
Hinfahren, Geräusch vorführen, kalt werden lassen einstellen/ oder Kontrolle dass die Ventile gut sind, wenn ja dann zahlst du es nochmal.
Wenn nicht, zahlst du nichts.

Eismann


Jungspund
Feedback meiner Schrauberwerkstatt:

"haben alles nach den vorgegebenen Richtwerten geprüft und ggf. eingestellt (auch Axialspiel Kipphebel – ist im oberen Toleranzbereich). Die Ventile „klackern“ jetzt endlich, da sie alle viel zu eng eingestellt waren."

Trotz vieler Jahre Boxer finde ich es manchmal noch befremdlich,
daß "klappern zum Handwerk dazugehört" Wink

Danke auch noch mal an euer Feedback!
Gruß,
Sebastian

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo,
einmal richtig = ( ja Ventile dürfen n i c h t zu eng eingestellt sein)lieber etwas klickern.

einmal falsch= ein am oberen Wert angekommes Axial- Spiel sollte korigiert werden, dann die Ventile eingestellt..

wenn ein Kunde schon das Kipphebelwellenspiel gemessen bekommt, und am oberen Tol. Wert ist, stelle ich das selbstverständlich auf den unteren engen Wert ein, weiter wird es von alleine.
Die Geräuschkulisse wird es dir danken..

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten