BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Meine ersten 500 Km mit einer BMW Rockster.

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Markus 16


Grünschnabel
Hallo zusammen,
ich bin gestern meine ersten 260Km und heute 240Km gefahren. Was soll ich Euch berichten was Ihr alle schon wißt.Das Teil ist der absolute Landstraßen Killer.Jetzt weiß ich auch warum mich einmal eine GS mit meiner FZ1 Fazer verblasen hat.Bin meine beiden Hausstrecken abgefahren und ich muß feststellen das ich mit der Rockster noch flotter Unterwegs bin.Dabei wollte ich eigentlich ruhiger werden.(War das Verkaufsargument meiner Yamaha bei meiner Frau).Na die wird sich wundern.Ich bin super zufrieden und freue mich schon auf die nächste Woche.Da gibt es einen neuen Hinterreifen(vordere war Neu)und die Inspektion mit Wechsel aller Flüssigkeiten usw.Das Motorrad hatte bei dem Vorbesitzer länger gestanden.So das war der erste Fahreindruck. Allen einen schönen Abend.
Gruß Markus

woiferl73

avatar
Eroberer
Eroberer
Dann warte mal ab, bis Du dich richtig an die Q gewöhnt hast!!
Es wird noch viiiieeeel besser! dancing

bertoldi


Mitglied
Mitglied
Da muss ich an woiferl zustimmen. Ich bin genau so begeistert von der Q. Daumen
Aber ob du dich auf die Inspektion freuen solltest weiss ich nicht. Wirst verstehen was ich meine wenn du die Rechnung bekommst. (Zumindest wenn es die 20.000 km Inspektion ist).

Markus 16


Grünschnabel
Ja auf das bezahlen freue ich mich weniger.Erhoffe mir aber durch neue Öle und eine Wartung ein super funktionierendes Motorrad.Die Schaltung ist nämlich ein wenig hakelig.Das richtige Öl 20W50 hat der Vorbesitzer auch nicht gefahren,sondern 10W40.Mein Kollege fährt den achten Boxer und schwört auf das Öl .Also einmal das komplette Programm und dann auf der sicheren Seite sein.
Habe dann für die Saison ruhe.
Gruß Markus

5 Kurvernsuchgerät am So 22 Mai 2011, 10:02

hardy17

avatar
Jungspund
Hallo Markus,
ich habe nun auch meine ersten 2000 km runter, und bin total begeistert. dancing
Auch zu zweit mit Gepäck im Schwarzwald, oder mit Schmackes durch die Eifel, egal das Moped rennt wie die Sau.Auch mit nur 85PS kannst du weitaus stärke Mopeds gewaltig ärgern.
Ich hab jetzt neue Reifen drauf, vorne den neuen Z8 und hinten einen Z6, und bin voll zufrieden.
( Nie mehr Michelin PiRo CT2!)
Die Öle und Ventile hab ich selbst gemacht, nur die Bremsflüssigkeit lass ich demnächst in der Werkstatt machen. Die Rechnung dürfte danach nicht so hoch sein.
Das Getriebe ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber Kardan usw. müssen halt entsprechend behandelt werden.
Also weiterhin viel Spass,
Gruß Hardy grill

Ex-ThomasM


Eroberer
Eroberer
Die Schaltgetriebe der älteren Boxer ( auch 4V ) bedürfen schon einer gefühlvollen Bedienung. Mein befreundeter BMW-Dealer lässt mich hin und wieder mal Boxer fahren. Von daher kann ich durchaus nachvollziehen, dass das hakelig anmutende Getriebe zumindest gewöhnungsbedürftig ist.
Kleiner Tipp: Gänge nicht "durchreißen", sondern eine BMW- Schalt- Gedenk- Sekunde einlegen. Das funzt...!

sam


Grünschnabel
Hallo zusammen
Auch ich fahre eine Rockster Edition. Habe sie vor knapp einem Jahr gekauft Km 13500 bin bis jetzt 5000 Km gefahren und wahr bis vor 10 Tagen voll begeistert gewesen. Bei einer Ausfahrt vor 10 Tagen vor einer scharfen Rechtskurve Blinkte plötzlich die ABS und Pannenkontrolllampen ich Bremste oder versuchte es jedenfalls aber der Bremskraftverstärker viel aus!!! Mit viel Glück erwischte ich die Kurve doch noch das ganze ging ca. 10 Sekunden dann verloschen die Kontrollleuchten wieder. Ich ging darauf in meine BMW Werkstatt denn Fehlerspeicher auslesen er zeigte vier Fehler auf das ABS Steuergerät. Mein Mechaniker klärte mich auf dass wahrscheinlich der Bremsmodulator defekt sei, wenns noch mal vorkommt müsse man diesen wechseln Kosten Sfr. 2500.-- Ich machte ihn darauf aufmerksam wegen Kulanz er sagte mir das ich dies vergessen könne BMW gebe nur 2 Jahre Garantie plus höchstens ein Jahr Kulanz. Beim nachhausefahren passierte mir der vorfall noch zweimal also Modulator ersetzen. Ich nahm Kontakt mit BMW Schweiz auf der freundliche sagte mir es gäbe von BMW keine Kulanz mehr da das Motorrad schon bald acht Jahre alt sei trotz erst 18500 Km. Auch wurden immer alle Jahreskontrollen und Service bei BMW ausgeführt. Da ich seit vierzig Jahren nur BMW fahre Auto und Motorrad und etliche neue Fahrzeuge gekauft habe bin ich über diese Aroganz sehr sehr entäuscht. Ich machte mich im Internet klug und dieser schaden trifft öffters auf. Meiner ansicht müsste BMW einen Rückruf machen und die Aggregate überprüfen oder auswechseln da die Bremswirkung bei einem ausfall des ABS und BKV Katastrophal schlecht ist. Ich kann nicht verstehen dass BMW so unkulant handelt auf jedenfall habe ich kein vertrauen mehr in mein Traummotorrad BMW Rockster. Im moment bin ich noch am verhandeln währe auch bereit Sfr. 1000.-- selber zu Bezahlen aber sicher nicht 2500.-- aber BMW und die Werkstatt akzeptieren mein Vorschlag nicht. Sehr sehr Traurig!!!
Viele unfallfreie Grüsse aus der Schweiz Sam

UvB

avatar
Jungspund
da sollte man ja denken das BMW als alter ABS Vorreiter die Sache im Griff hat! Bin ich froh das ich eine ohne ABS habe.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten