BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Welche Batterie kaufen?

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Welche Batterie kaufen? am Fr 22 Apr 2011, 18:14

Franko1978


Jungspund
Hallo Gemeinde,

Wetter is ja heute super! Leider hat meine Batterie nun endgültig den Geist aufgegeben und ich hab dann meine schöne Freizeit mit Tankabbau verbracht... kopfhau

Ich hab auch schon bissl mit der Suche gespielt, fand aber keine wirklichen Empfehlungen. Welche günstige (Gel)batterie könnt ihr empfehlen? Geht auch sowas von Ebay [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] oder Finger weg?

Allzuviel wollte ich nicht investieren, da evtl. nächstes Jahr ein anderes Mopped ansteht - duck und weg mundzu

2 Re: Welche Batterie kaufen? am Fr 22 Apr 2011, 20:08

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Da fragst mal am besten den Teileklaus, der kennt sich da gut aus ! Oh, reimt sich sogar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] !

3 Re: Welche Batterie kaufen? am Sa 23 Apr 2011, 01:29

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo zu dieser Batterie kann ich nichts sagen, aber die FIAM FGH 21803 wird auf Gerd`s Power Boxer Seite gelobt, weil sie gut und günstig ist, so um 60 .- sehe ich zzl. Versand im NET.
Detlev Plein hier im Forum verkauft eine TX14 die ist sicher gut, vl hat er auch den nächst größeren BMW Typ 51913, der für die ABS Modelle taugt.
Frag dort mal. Über den "Partner" Link oben im Seiten Kopf kommst du dran.
Ich verteibe IntAct und Hawker- aber die sind dir möglicherweise zu teuer. Blöd ist da immer die Verschickerei, da das normal problematisch ist mit Säurepack bei der Post.
Auf der anderen Seite würde ich ein Moped lieber kaufen, wenn eine Hawker drin ist, als wenn ich als potenzieller Käufer merke, dass der Besitzer "das gerade Billigste" reingemacht hat...
Versuche an neuen IntAkt Batterien haben bei mir vor 2 Jahren ergeben, dass die Gel zwar weniger Selbstentladung, aber auch weniger Startkraft hatten als die Blei Säure Flies (AGM). Daher bin ich nicht überzeugt, dass sich der Mehrpreis für die Gel wirklich lohnt. ( Wobei alle IntAct über dem angegebenen Kaltstartstrom waren, die Hawker PC680 aber nicht zu schlagen war! Selbst die kleinere PC535 ist noch eben so gut vom Startstrom her.)
Die Lebensdauer ist sehr stark von den Lade- und vor allem Nichtladebedingungen abhängig- da kann selbst die Hawker nach ein paar Jahren def. sein, weil Batterien weder Überladen ( leerkochen mit zu hoch geregelten Batt. Ladern) noch langes leerstehen ( vergessen zu laden) vertragen.

4 Re: Welche Batterie kaufen? am So 24 Apr 2011, 11:59

Franko1978


Jungspund
Danke Teileklaus, hier lernt man immer wieder dazu Daumen

Hab gestern mal zwei lokale Teilehändler angefahren und hab dann beim zweiten eine Banner Batterie gekauft für 69 EUR (quasi diese hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können])
Denke mal die tuts, hat auch zwei Jahre Garantie und ist wesentlich billiger als das Original.

Ich hab ein Optimate 4 Ladegerät. Würdet ihr über längere Standzeit wirklich dauerhaft laden oder nur einmal im Monat für ein paar Tage laden?

5 Re: Welche Batterie kaufen? am So 24 Apr 2011, 12:21

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo, verstehe ich nun nicht richtig, Ich habe dir die Guten auch Günstigen genannt, nun hast das "nächst Beste" genommen??
Banner war in der PKW Sparte etwas mit Problemen verrufen, Garantiefälle- nun gut berichte mal später in ein paar Jahren, was draus geworden ist, muss ja nicht bei Allem ein Haar in der Suppe sein..
Die FIAM wäre nicht teurer gewesen aber gut getestet, laut "Bo Fo Gerd"
Also viel Glück damit.

Das Optimate ist wohl gut, ich habe aber keines.
Laden tue ich nur sporadisch, obwohl man die guten Lader auch im Dauerbetrieb dranlassen kann, wenn die Spannung dann auch auf verträgliche 12.8 bis 13,8 Volt zurückgeregelt wird.
Einfach mal 1- 2 Tage dran, dann wieder weg.
Das aber alle 1- 3 Monate über den Winter, wenn die Karre nur rumsteht. Kommt darauf an, was an Verbrauchern dranhängt.



Zuletzt von teileklaus am So 24 Apr 2011, 12:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

6 Re: Welche Batterie kaufen? am So 24 Apr 2011, 12:21

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ich lade dauerhaft und immer mit dem Saito Pro-Charger, sobald die Q in der Garage parkt. Die Batterie ist deutlich leistngsfähiger als vor 2 Jahren, als ich die Rockster kaufte. Entsulfatierungsschaltung und simulierter Fahrbetrieb tun dem Akku offenbar gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

7 Re: Welche Batterie kaufen? am So 24 Apr 2011, 12:41

Franko1978


Jungspund
Mir hats in der Gashand gejuckt und ich wollte schnell wieder ein fahrbereites Moped! Leider hatte ich gestern mittag einen Hexenschuss... Da hätte ich mit der Batterie doch noch warten können.
Von der Spannung her ist die Banner ja geeignet, von daher hoff ich einfach mal, dass die mir keinen Ärger bereitet!

8 Re: Welche Batterie kaufen? am Fr 03 Mai 2013, 10:42

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo nachdem im Sommer die Mähdrescher sterben und im Winter die Batterien, und immer mal wieder Anfragen kommen, was ist die Besste Batterie zum billigsten Preis?
Ich hab ne GEL drin, muss ich eine Hawker anders laden? mal Zusammenfassung meiner Einschätzung

Besste Batterie ist die die 8 Jahre unauffällig ihren Dienst tut und 50.- kostet- gibts aus meiner Erfahrung fast nicht.
Die FIAMM FGH 65.- günstig, gut( Gerätebatterie als Startbatterie eingesetzt keine Garant.) funktioniert (aus dem Programm genommen wegen Garantiefällen)ist aber im Net noch erhältlich

Intact GEL 21 AH ca 90.- geringere Startleistung 250 A geringe Selbstentladung, zuverlässig
Intact AGM SLA 12/20 ca 85.- höhere Startleistung 300A und selbstentladung = Preisttip, zuverlässig
Yuasa neben Varta und EXIDE Erstausrüster bei BMW gut getestet beim Startstrom, Säuretype. (BMW Händler Tip)

Hawker PC 680 130- 190€ mit Halter sehr gute bis besste Startleistung und geringe Selbstentladung hohe Lebensdauer, mag keine kleinen Dauerladungen mit kleinen Erhaltungesladern / Preis / Lebensdauer Tip - einbauen vergessen

LiFe Po4 Powerpacks, Stromzwerg, 123 Zellenpacks, HeadwayPacks Achtung der 16 AH Type ist schlechter als der Hochstrom 8 AH Typ! sich schlau machen bevor man das Geld in den Sand setzt.
nur 1-2 KG, sehr hohe Startkraft bei Packs ab 6.9 AH, zuverlässig, ab 120- 300.- mit (internem Balancer und 12 Zeller) kann auch am normalen auf 14,2...14,4 max Volt begrenztem Lader und an der Lima problemlos geladen werden. besser wenn man einen Balancer Lader hat für den Winter. Muss aber nicht.
Langzeit Erfahrungen bestehen auch aus der Rennszene. Meine geht ins 3. Jahr andere ins 5.
Einbauen fertig. Wintereignung -10 Grad eingeschränkt, Wird unter dem Start noch stärker, wo die Blei absinken mit der Leistung. nur Halbe nominal Kapazität der Blei mehr als ausreichend!
Achtung es werden 4,6 AH Packs als ausreichend verkauft ( ha nur 80.-) nix für BMW mit ABS! hatte ich von Stromzweg, eine Zelle überlastet, Pack tot.
mit 140- 180.- relativ teuer aber 1000 Zyklen möglich statt 400 bei den Bleitypen, das muss man mit bedenken.
Der doppelte Tank fährt weiter.
soweit mal, ich ergänze dann noch später.
Gruß und gut Start..

9 Re: Welche Batterie kaufen? am So 05 Mai 2013, 15:29

puerrierstab02

avatar
Grünschnabel
Mahlzeit,

ich habe Die hier verbaut:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kostengünstig, hoher Startstrom, Blei-Vlies, 4tanzen

Gruß Holger

10 Re: Welche Batterie kaufen? am So 05 Mai 2013, 18:46

louis2m

avatar
Chief Netherlands Chapter
Ich habe drei Jahren ein Rote Odessey AGM Batterie mit 19 Ah gehabt, sehr populair bei BMW Fahrer im NL wegens die schwer belastbare kraft im Ah.....
Aber wenn ich im die Alpen oder Sierra Nevada unterwegs war und starke bremsen Arbeit vor die vielen Kurven, war das Alg. Wartungslicht immer an!
Heute habe ich ein andere AGM batterie gekauft von Motobatt = 22 Ah und passt genau im die Batterie lade!

http://www.hairpomades.com

11 Re: Welche Batterie kaufen? am So 05 Mai 2013, 19:00

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hawker Verräter Louis- schäm dich, nun wo sie dir soviele Jahre treu gedient hat, wird sie durch ein dünnes Flittchen ersetzt.. Hast du die Pole gesehen 3 mm dick!

12 Re: Welche Batterie kaufen? am So 05 Mai 2013, 20:25

louis2m

avatar
Chief Netherlands Chapter
Nee, Nee, ab das erste Jahr war das Problem, folgens die Techniker muss ich die Batterie wieder stark und lang durch laden bei ein Werkstat! War 2 - 3 Monaten Ok und wieder das Problem!
Es ist nicht Super, wenn man im Fliegende Geschwindigkeit auf 1500 M Richtung Kurven Fahrt und abwarten muss oder die Bremsen bekräftigt sind! !
bigcrazy
Auch wenn ich im +/- 15 Min/10 Km und 2 - 3 x die Anlasser gebraucht hat, brennt das Alg. Warnungslicht!
Die Ursache ist vielleicht das spannungs verschil zwischen 12,4 und 12,3 Volt.....oder weniger.

http://www.hairpomades.com

13 Re: Welche Batterie kaufen? am So 05 Mai 2013, 22:33

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
ich habe Mühe zu verstehen, wo das Problem ist.
Also du hattest das Brennen der ABS Leuchte von Anfang an. Also dem 1. Winter nachdem eine neue Hawker eingebaut war.
Die Techniker sagten, die Batterie muss mit einem starken Lader geladen weden. Und du hattest in den Bergen einen Ausfall des BKV und musstest warten bis da wieder Bremskraft Verstärkung kam.

Und meinst jetzt, dass es mit einer profanen Batterie gut ist. hm
Soweit mir bekannt mögen Batterien überhaupt das Dauerladen mit kleinem Strom und nahe an der Gasungsspannung von 14,x Volt über lange Zeit nicht. Dann lieber abhängen und später einen starken Lader dran.

14 Re: Welche Batterie kaufen? am Mo 06 Mai 2013, 00:13

louis2m

avatar
Chief Netherlands Chapter
geht das Alg. Wartungslicht immer an!

http://www.hairpomades.com

15 Re: Welche Batterie kaufen? am Mo 06 Mai 2013, 11:38

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
louis2m schrieb:
geht das Alg. Wartungslicht immer an!
Ja verstehe schon, dass das angeht, wenn der BKV durch scharfe Pässefahrt die Batterie leersaugt ja auch, aber meinst du das sei ein Problem der Hawker und kommt mit einer sicher nicht so starken anderen Batterie nicht unter gleichen Bedingungen auch? Wenn die Hawker schwächelt brennt das ABS Licht genauso wie bei einer anderen Schlechteren- ich denke halt, mit einer neuen Hawker nicht.

16 Re: Welche Batterie kaufen? am Mo 06 Mai 2013, 23:04

Narvik

avatar
Ex-Admin
Ex-Admin
Okay, ich pflege meine Batterie über den Winter wie sicherlich viele hier im Forum - ProChanger von Louis und sporadisch Laden (mal drei, vier Tage dran - dann wieder 10 bis 15 Tage ab).
Die Dicke springt im Frühjahr an, wie 'nen alter Gaul der endlich mal ordentlichen Hafer bekommen hat.
Welche Batterie? Ein Kumpel aus Italien dessen Bezeichnung und Marke ich nicht kenne - hat die Vorbesitzerin auf einer Tour 2010 einbauen lassen müssen.
Aber jetzt zum Thema!
Wir haben Sanstag vor einer Woche ein Fahrtraining mitgemacht. 80 km am Tag (also nix mit Batterie laden) und mehr ABS - Bremsungen als die meisten hier in einer Saison hinlegen, was soll ich sagen: die Dicke hat nicht mal gezuckt - die Gladius meiner Frau im übrigen auch nicht!
Eine Ducati Diaval (365 km auf der Uhr) hat den Geist aufgegeben und war Tot wie ein schlechtes Frühstücksmüsli.
Abends dann das Ladegerät angestöpselt (wegen den Nachfragen meiner Frau) und siehe da - Batterie 100%, kurz geladen und dann in die Erhaltung.
So siehts aus!

17 Re: Welche Batterie kaufen? am Mo 06 Mai 2013, 23:14

Rock!Star

avatar
Mitglied
Mitglied
Habe mir beim teileklaus eine Hawker bestellt.
Hatte vorher eine 3 Jahre alte Exide Gel-Batterie - ABS blinkt immer nach dem Starten und nach zwei Wochen ohne Ladegerät dreht der Anlasser etwas schwergängig.
Schau'n wir mal ...

Gruss,
Jürgen

18 Re: Welche Batterie kaufen? am Di 07 Mai 2013, 09:50

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
hi ich habe gerade eine H-D in " Pflege die vor 1,5 Jahren mit klakk beim Tüv nicht ansprang und schwer drehte, damals hatte ich eine (1 jährige Charge) Neue Hawker PC545 eingebaut
( kam so von Großhandel und ist nichts Schlimmes, bei den Anderen steht halt nix drauf),
die noch etwas kleiner und schwächer als die unsrige PC680 er ist, aber die passte ja nicht rein.
Auch damals war sie etwas schwer angesprungen mit der neuen Hawker.
Zur Sache : die H-D ist auf 1600 ccm und setzt dem Anlasser/ Batterie schon noch mal mehr Widerstand entgegen!
nun kam die Klage dass die Batterie schwach sei, trotz Dauernder Ladeerhaltung am Automatiklader.
Am So war sie dann mit dem letzten Zugger angesprungen und hergebracht worden.
nun die Batterie gemessen 12,6 ohne und 6,8 Volt unter dem Start.
Neue reingemacht dreht etwas besser aber auch da 8,8 Volt beim Start!
Lifepo4 trotz mehr Schmackes auch nicht wesentlich besser!

Nun hab ich gestern den Anlasser ausgebaut.. Öltank raus Stunden Arbeit..
Die 2,5 Jährige Hawker hat schon "dicke Backen", ist wohl sulfatiert wegen dem dauernden Erhaltungsladen, das die Hawker n i c h t wollen, aber "ohne" geht irgendwann die Alarmanlage nicht mehr, die ja dauernd Strom zieht!
ich bericht wie's weitergeht-- Hab auch schon was gefunden

19 Re: Welche Batterie kaufen? am Mi 08 Mai 2013, 20:52

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
So also der Anlasser drehte sehr zäh auch ohne Last in ausgebautem Zustand. Also alles zerlegt, geschmiert, gesäubert, und die Verschmurgelten Kontakte des Magnetschalters zurechtgebogen und blankgeschliffen, ebenso das Gegenstück das die Überbrückung herstellt, wenn er anzieht. Den Kollektor noch blank, Kohlen sind noch gut. Lager gefettet. Ergebnis:
Schon mal einiges schneller beim Drehen und direkter Eingriff des Magnetschalters beim Probieren.
Nun noch ne neue PC 545 reingebaut und das Ding startet direkt zun zuckt auch nicht mehr über OT.
Aber die Batterie schaftt den großen Hubraum schwer. Die gemmessene Startspannung war nur bei 9,5 Volt!
Gut vorher war sie mit der schwachen Hawker bei 6,6 bis 8,8 Volt. Und blieb über OT erst mal kurz fast stehen.
Nun wird der Kunde entscheiden, ob wir nen fetten Lifepo reinbauen der die Spannung auf mind. 10,5 Volt belässt unter dem Start.

So heute mal eine kleine Proberunde gedreht, mann geht die schwerfällig um die Kurven.
Aber Schmackes ab 2000!
der Gang ist fast egal, 6 hast du. Du kanns die Drehzahl wählen.
schnell bin ich auf 80.. 9 0 Meilen. Zu schnell für eine H-D. nun müsste ich mal überholen. Nee lieber nicht, ist nicht meine..Bremsen wo sind die denn?
Ah da steht schon mit einem Pfoop das Hinterrad. vorne zieht die Einscheiben brutal zur Seite, auch nicht so das, was man gewöhnt ist. Bremst schon. Hab ja Zeit. Ein Nachtzug steht auch nicht von jetzt auf gleich!
Na gut, mit dem Gasgriff kann man ja auch was machen, bremst auch gut die Edelfuhre "Night Train" heißt sie, schwarz und schön, aber flott fahren geht garnicht, da muss man umdenken..

20 LiFePo4 mit Kasten. am Di 19 Nov 2013, 16:21

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
aus aktuellem Anlass hier die Li Fe PO 4 mit Kasten passend in den R11xx , Maße sind wie die PC680.
Der Besteller wollte sie nicht mit Schrumpfschlauch sondern Plug& Play passend.
Also habe ich PVC  Material besorgt und gebogen verklebt und silikonisiert..

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

21 Re: Welche Batterie kaufen? am Di 19 Nov 2013, 18:47

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Also wolln mal soo sagen: Meine Fiamm vom Klaus tut was sie soll: Die Kiste zum Anspringen bringen. Danke für den Tipp Klaus, das Dingens funzt nun auch schon wieder eine kleine Weile!
Viele Grüße
Jürgen

22 Re: Welche Batterie kaufen? am Di 19 Nov 2013, 18:54

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Gut so Südjürgen, aber der Trend geht eindeutig zum leichten schnellen Moppet wie ZB MT09. Also wenigstens mal schnell 5 Kilo runterspecken, Haha
Also auch der Trend zum leichten starken Akku...
Alle anderen sind mit Hawker Yuasa Intakt Fiam sehr gut im Rennen, nur halt zu schwer.

23 Re: Welche Batterie kaufen? am Mi 20 Nov 2013, 07:48

extracten

avatar
Forum As
Forum As
Am meisten lieber Klaus ließe sich bei diesen Tuningmaßnahmen (Gewichtsersparnis) beim Fahrer holen, so er denn abnehmen würde... yaeh
Was sind da schon 5 kg weniger wegen eines Akkupacks Bier 

24 Re: Welche Batterie kaufen? am Mi 20 Nov 2013, 11:27

louis2m

avatar
Chief Netherlands Chapter
Aber Klaus hat ein Punkt, wenn es für das gleiche Geld ein Gewicht Ersparnis von 5 Kilo gibt, ist positiv!
Als die 5 Kilo weggenommen werden im das oben teil von sein Rockster Motorrad gibt das bei Bremsen und Handling bei Kurven mehr Profit als was man bei BMW für 1000 Euronen machen kann!
Als die Fahrer diesen Winter auch 5 Kilo abnehmt ist das zusammen mit die erste 5 Kilo ein unglaublichen Große Vorteil gemacht im Dynamische Energie!
klatschen 

http://www.hairpomades.com

25 Re: Welche Batterie kaufen? am Mi 20 Nov 2013, 14:30

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
der rennerfahrene Louis hat 2 mal recht, und ich setze noch einen drauf: am meissten an Agilität ist bei den Rädern zu holen, wenn da vorn 500 Gramm durch ein leichteres Rad wegkommen würden, ist das im Einlenken bei schnellen Wechselkurven spürbar. Alles was ich ändere soll auch nicht schwerer sein als das Vorherige:
Und Südjürgen machst du mit?  Abnehmen leicht gemacht: Im Frühjahr gehts mit 5 KG weniger Körpergewicht auf die 5 Kg leichtere Maschine. comein

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten