BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

BKV...es geht zur Not auch ohne

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 3]

1 BKV...es geht zur Not auch ohne am Mo 11 Apr 2011, 18:24

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Moin Gemeinde,

wie schon kurz angedeutet ist mir im Urlaub der BKV ausgestiegen. Als bekennender Zweifingerbremser hab ich im ersten Moment erstmal ein ganz sparsames Gesicht gemacht glotzen,aber wenn man sich daran gewöhnt hat geht´s auch ohne, man muß nur kräftiger zupacken…ist sogar möglich das Hinterrad anzulupfen. Will damit sagen , es ist immer noch ausreichend Bremsleistung vorhanden , allerdings sollte man das Ankern auf dem letzten Meter unterlassen. Was war geschehen...die Schraube am Fußbremshebel hatte sich verabschiedet…lose Teile kannte ich bis jetzt nur von meiner Harley *grins*…und somit stand der Bremslichtschalter ständig auf „on“. In diesem Fall sagt die Elektronik beim Start: „ Pöööh , also , nöööö , wenn das Bremslicht an ist , dann schalte ich den BKV erst gar nicht zu. Machs gut ,ich leg mich wieder hin .“ nuckel
Keine Ahnung was der Schwachfug soll , man muß wohl studiert haben um diese Logik zu verstehen , mir jedenfalls ist eine solche Programmierung unverständlich. Also , falls euch mal dasselbe passieren sollte , muß nicht immer am Druckmodulator liegen .An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an das BMW-Autohaus Kühnert in Schleiz, die sich trotz vollem Terminkalender Zeit für mich genommen und das Problem wenn man so will „im vorbeigehen“ gelöst haben. Klasse Service Jungs! abklatsch

2 Re:es geht zur not auch ohne. am Mo 11 Apr 2011, 22:23

Rockstergoofy

avatar
Kaiser
Kaiser
Schön das es doch noch ein paar Firmen gibt bei denen das Wort Kundenservice noch zählt!!! klatschen beifall
Servus Christian.

3 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 07:18

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
Naja wenigstens hat sich bei dir der BKV im Stand verabschiedet clever

4 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 07:53

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Stimmt,allerdings hat er sich die ersten 2-3 Tage gelegentlich während der Fahrt wieder zugeschaltet...is "lustig" wenn man das nicht mitbekommt wow

5 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 08:44

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo. Der BKV war keine rühmliche Erfindung.
Bei derart großen Scheiben braucht es das meiner Ansicht nach nicht.
Wer weniger Handkraft will, kann sich ja einen kleineren HBZ dranmachen.
Bin froh, so eine Einrichtung nicht zu haben, auch wenn es bei den Meissten problemlos funktionieren sollte.
Das ist für mich ein großes Minus bei der Rockster, alles andere kann sie besser. Weniger ist mehr. ABS kann auch ohne das, und sogar besser und feiner gehen- siehe Honda 600.
Hat BMW zwischenzeitlich auch eingesehen. Weniger Gewicht, weniger Belastung der Batterie, bessere Regelgüte bei der 12 er. Schreiben die Tester.

6 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 10:02

Silverbull

avatar
Forum As
Forum As
Hei Ente , Erstmal geil das Du doch noch gut gebremst hast und ausserdem einen superguten Schrauber erwischt hast der das Fehlerchen als solches erkannt hat und nicht sofort , wie sonst üblich direkt von 1500 Ocken spricht . Prima das Dein Reiseprogramm weitergehen kann . Gute Fahrt und bis irgendwann auf ein Bier

7 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 13:19

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
Ente schrieb:Stimmt,allerdings hat er sich die ersten 2-3 Tage gelegentlich während der Fahrt wieder zugeschaltet...is "lustig" wenn man das nicht mitbekommt wow

klatschen bei mir hat es sich wärend der fahrt weggeschaltet. Fand ich net so lustig cool Ich hab es aber immer gleich gemerkt weil das immer bei einer etwas härteren bremsung ausgestiegen ist

8 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 13:20

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
teileklaus schrieb:Hallo. Der BKV war keine rühmliche Erfindung.
Bei derart großen Scheiben braucht es das meiner Ansicht nach nicht.
Wer weniger Handkraft will, kann sich ja einen kleineren HBZ dranmachen.
Bin froh, so eine Einrichtung nicht zu haben, auch wenn es bei den Meissten problemlos funktionieren sollte.
Das ist für mich ein großes Minus bei der Rockster, alles andere kann sie besser. Weniger ist mehr. ABS kann auch ohne das, und sogar besser und feiner gehen- siehe Honda 600.
Hat BMW zwischenzeitlich auch eingesehen. Weniger Gewicht, weniger Belastung der Batterie, bessere Regelgüte bei der 12 er. Schreiben die Tester.

Ich seh das eigentlich genau so ich fänd es auch besser wenn man auf diese elektronik verzichtet hätte. ist sicher nicht schlecht aber halt doch wieder was was kaputt gehen kann

9 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Di 12 Apr 2011, 14:34

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

Der BKV war seinerzeit eine Notlösung von BMW um ein bezahlbares ABS präsentieren zu können. Das wäre ohne nicht möglich gewesen damals. Daher auch die schnellst mögliche Abkehr von dieser Technik.



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

10 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 16:58

Gast


Gast
Tomjohn schrieb:
Der BKV war seinerzeit eine Notlösung von BMW um ein bezahlbares ABS präsentieren zu können. Das wäre ohne nicht möglich gewesen damals. Daher auch die schnellst mögliche Abkehr von dieser Technik.

Sorry, aber den Beitrag halte ich für recht frei formuliert.

- Was hat denn ein Bremskraftverstärker damit zu tun, dass ein ABS-System bezahlbar werden soll? Also das ist ja wohl völliger Unfug, da mit dem BKV die Bremsanlage richtig teuer wurde! Was soll die Behauptung, dass ABS ohne BKV damals nicht möglich gewesen wäre?! Das ist dann allmählich etwas sehr frei erfunden! ABS gab es sehr wohl schon lange Zeit zuvor.

Abgeschafft wurde der BKV wieder weil er ganz einfach zu einem unkalkulierbaren Risiko wurde. Weil er ganz einfach ein gefährliches Stück Technik bei BMW-Motorrädern wurde.

11 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 17:03

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
@ parzival Ja aber hallo, herzlich [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] erstmal! Wie wär's mit vorstellen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]?!

12 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 17:49

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
@Parzival

Moinsen , und erstmal welcome

Warum ist der BKV für dich eine gefährliche Technik? Jedes Auto hat so ein Teil. Weil er mal kaputtgehen kann? Kann ein Reifen auch , darum fährt aber keiner auf der Felge Wink Ich finde das Ding klasse, auch wenn er mich schon mal im Stich gelassen hat.

13 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 17:51

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...solange mir keiner schlüssig argumentieren kann warum man seitens BMW und FTE einen Sinn drin sah, ein System einzusetzen das:

1. deutlich schwerer
2. Technisch anspruchsvoller
2. komplizierter in Aufbau und Wartung
3. schlechter dosierbar
4. teurer in der Herstellung
5. die Batterie höher belastet
6. mit größeren Sicherheitsrisiken behaftet
etc.

war, als ein vergleichbares System ohne BKV, bin ich geneigt der
Ausführung meines BMW-Händlers, der mir o.G. Version als Grund für die Einführung des CORA BB nannte zu folgen.
Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn mit Fakten unterlegt. Rein spekulatives "in Frage stellen" wird mich jedoch weniger überzeugen.



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

14 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:02

Gast


Gast
Tomjohn schrieb:...solange mir keiner schlüssig argumentieren kann warum man seitens BMW und FTE einen Sinn drin sah, ein System einzusetzen das:

1. deutlich schwerer
2. Technisch anspruchsvoller
2. komplizierter in Aufbau und Wartung
3. schlechter dosierbar
4. teurer in der Herstellung
5. mit größeren Sicherheitsrisiken behaftet
etc.

war, als ein vergleichbares System ohne BKV, bin ich geneigt der
Ausführung meines BMW-Händlers, der mir o.G. Version als Grund für die Einführung des CORA BB nannte zu folgen.
Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn mit Fakten unterlegt. Rein spekulatives "in Frage stellen" wird mich jedoch weniger überzeugen.


Also so langweilig ist es mir jetzt auch nicht, dass ich nur zum Zeit vertrödeln über eigentlich rein garnix herumdiskutiere....

Nun wirds völlig abwegig. Du wiedersprichst dir doch eigentlich schon selber vollkommen wenn du damit "argumentierst", dass man ein zB teures Bremssystem deswegen einsetzte - um damit Kosten zu sparen... wie soll denn das gehen? Meinst du ernsthaft dass ein ABS günstiger wird durch den Einbau einer schweineteuren zusätzlichen Technik durch einen BKV? Du kannst das ja mal genauer ausführen - mir aber eigtl. auch egal. .. für mich muss eine Diskussion etwas mehr Sinn machen.

15 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:14

Gast


Gast
Ente schrieb:@Parzival

Moinsen , und erstmal welcome

Warum ist der BKV für dich eine gefährliche Technik? Jedes Auto hat so ein Teil. Weil er mal kaputtgehen kann? Kann ein Reifen auch , darum fährt aber keiner auf der Felge Wink Ich finde das Ding klasse, auch wenn er mich schon mal im Stich gelassen hat.


Es ist ein feiner Unterschied ob ein Bauteil defekt gehen kann - oder ob ich etwas zusätzlich einbaue um damit das Gefahrenpotential zu vergrössern. Es ist auch ein beachtlicher Unterschied wenn mir ein System beim Bremsen ausfällt - der Reifen wird ja kaum schlagartig genau dann die Luft verlieren wenn du bremst.

Ein Reifen wird nicht so gebaut dass er regelrecht als Risiko gilt. Dieses Bremssystem ist jedoch so anfällig konstruiert dass bereits ein defekter Bremslichtschalter alles ausser Gefecht setzt - und man ohne BKV oder ohne ABS bremst. Es gibt kein Auto das beim Ausfall eines Bremslichtschalters bereits "vorsichtshalber" die Systeme ausschaltet.. es gibt weltweit kein weiteres Fahrzeug das so eine komplizierte und anfällige Bremsanlage besitzt. Und das nur aus dem Grund damit man den Bremshebel eine Idee leichter anziehen kann... also ich habs noch an jedem anderen Moped auch ohne Bremskraftverstärker hingekriegt.. und zum Glück hat man das bei BMW auch irgendwann eingesehen dass es Unsinn war - auf DIESE Art und Weise was neues ins Motorrad zu installieren... es gab zu viele Stürze, zu viele Vorfälle - als dass man das noch als nebensächlich - oder gewisses kalkulierbares Unglück betrachten darf! Es gab nur noch keine Toten - also nicht bekannt jedenfalls

16 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:20

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo das heiße Thema BKV...
Nach meiner Info gab es bei BMW in anderen Modellen bereits vor der 320 EVO Bremse und dem Bremskrftverstärker ABS ein gutes ABS! ZB in meiner R850R/ R1100R. Mein Vorgänger hat die 320 Evo Scheiben und Zangen nachgerüstet, und den BKV habe ich auch nicht, wofür ich ihm dankbar bin.
Das Problem ist wohl zunächst immer wieder auftretende Unterspannung beim Start, ( ältere Batterie) und bei fleißiger Brems Benutzung im Regelbereich dauend zu wenig Spannung, trotz guter Nachladung, was bei SHT öfter mal auffallen kann, obwohl alles in Ordnung ist. Da wird enorm viel Strom verbraucht.
Im direkten Vergleich zu der Honda CB 600 fallen kürzere Bremswege der BMW auf!
So gemessen in einem anderen Forum ( hörensagen). Nun muss man sich halt arangieren, öfter mal auch in den Regelbereich bremsen, damit das Ding nicht einrostet. Andere Motorräder haben halt andere Probleme.

17 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:31

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
@Parzival:
...und wo genau waren jetzt deine Fakten.



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

18 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:38

Gast


Gast
Tomjohn schrieb:@Parzival:
...und wo genau waren jetzt deine Fakten.

Entschuldigung - aber von was für FAKTEN sprichst eigentlich DU dass du es dir herausnimmst mit völlig wiedersprüchlichen Aussagen irgendetwas völlig unlogisches zu behaupten - damit DIR dann andere erst mal angeblich "beweisen" müssen dass mit deiner Aussage was nicht stimmt.


Aber du kannst ja mal damit beginnen und erklären womit du begründen willst dass ein teureres und komplizierteres System aus "Kostengründen" eingeführt wurde... wird wohl ne Weile dauern bis du da echte Argumente finden wirst.. aber du machst das schon...

19 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:47

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
@ Parzival , na , na ! Mal net so aufgeregt ! Is da alles klar bei Dir [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ?! Mach Dich mal locker , Mann [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]!! Wie heißt es immer, " immer schön locker durch die Hose atmen ! "
Ausserdem, ich sags nochmal. Bei uns gehört's zum "guten Ton ", sich vorzustellen ! Erst recht, wenn man so "auskeilt" !!!

20 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:57

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...schon mal drüber nachgedacht das es beispielsweise betriebswirtschaftlich günstiger sein kann, ein teureres System einzusetzen, als ein günstigeres zu entwickeln?

Für unser aller Seelenfrieden werd ich aber am Montag nachhaken und in Erfahrung bringen wie mein Freundlicher zu der Aussage kommt.
(Auch wenn ich jetzt schon der festen Überzeugung bin, dass die Antwort, egal wie sie auch ausfallen mag, eh nie recht sein wird...)

ueberleg



Immanuel Kant: "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
http://www.wasserbetten-homburg.de

21 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 18:59

Gast


Gast
sigi schrieb:@ Parzival , na , na ! Mal net so aufgeregt ! Is da alles klar bei Dir ?! Mach Dich mal locker , Mann !! Wie heißt es immer, " immer schön locker durch die Hose atmen ! "


Was soll die schräg-von-der-Seite-Anmache-Frage? Passt dir irgendwas nicht an meiner Argumentation? Dann hast du doch bestimmt auch irgendwas zum Thema beizutragen! Ansonsten ist dein Beitrag hier vollkommen fehl am Platz - off topic - oder siehst du das anders? Wenn dir was nicht passt schreibst dus gefälligst MIR Direkt!

22 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 19:06

Gast


Gast
Tomjohn schrieb:...schon mal drüber nachgedacht das es beispielsweise betriebswirtschaftlich günstiger sein kann, ein teureres System einzusetzen, als ein günstigeres zu entwickeln?

Für unser aller Seelenfrieden werd ich aber am Montag nachhaken und in Erfahrung bringen wie mein Freundlicher zu der Aussage kommt.
(Auch wenn ich jetzt schon der festen Überzeugung bin, dass die Antwort, egal wie sie auch ausfallen mag, eh nie recht sein wird...)

ueberleg

... na das klingt doch schon eher nach einem Argument ;-) ...wie wärs aber mit dem naheliegendsten Argument dass BMW ganz einfach wieder ein weiteres Stück Innovation den anderen voraus haben wollte.. es ist ja bei sehr vielem so dass BMW seinen eigenen Weg beschritten ist.. ob Paralever, Mehrventil-Boxer, ABS, Heizgriffe, Kardan in Einarmschwinge... oder jetzt beim Kurvenlicht... das sind ja alles ganz sicher keine Positionen gewesen, die man aus finanziellen Überlegungen angeboten hat... man wollte einfach wieder was haben das andere nicht anbieten konnten.. und beim BKV haben sie halt mal nen totalen Flop gebaut.. warum er auch wieder verschwunden ist.. und ohne BKV ist die GS garantiert nicht teurer geworden. Nur weniger gefährlich

23 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 19:08

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Das größte Argument und vermutlich im Lastenheft war leichtere Handkraft und vermutlich schnelleres wieder Zumachen nach dem Lösen der Bremse nach Blockieren und Lösen (in der ABS Regelung), also vermutlich eine bessere Regelgüte des neuen BKV- ABS.
Dass der Schuss auch nach hinten losgehen kann war nicht erwartet worden.
Die bessere ( feinere) Regelgüte ist ja nun beim 1200 er ABS Wirklichkeit geworden.
Dass die Dosierbarkeit darunter gelitten hat, merken wohl nur die Sportfahrer, die fast in den Regelbereich bremsen. Und da nur im direkten Vergleich.
"Der Bessere ist der Feind des Guten" und die Bremse ist gut, auch wenn es böse Ausfälle gab.

24 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 19:15

Gast


Gast
teileklaus schrieb:Das größte Argument und vermutlich im Lastenheft war leichtere Handkraft und vermutlich schnelleres wieder Zumachen nach dem Lösen der Bremse nach Blockieren und Lösen (in der ABS Regelung), also vermutlich eine bessere Regelgüte des neuen BKV- ABS.
Dass der Schuss auch nach hinten losgehen kann war nicht erwartet worden.
Die bessere ( feinere) Regelgüte ist ja nun beim 1200 er ABS Wirklichkeit geworden.
Dass die Dosierbarkeit darunter gelitten hat, merken wohl nur die Sportfahrer, die fast in den Regelbereich bremsen. Und da nur im direkten Vergleich.
"Der Bessere ist der Feind des Guten" und die Bremse ist gut, auch wenn es böse Ausfälle gab.

Es gibt kein "neueres, besseres" BKV-ABS .. es gibt einfach keines mehr - DAS ist das bessere... ich gebe dir mal ein Beispiel was es für Ausfälle geben kann wenn der BKV spinnt.. dann fährst du nämlich zB auf eine Kreuzung zu und die Bremse geht evtl auf einmal so brachial zur Sache dass dir ein Rad blockiert obwohl du garnicht auf eine Vollbremsung aus warst... da wiederum wird dann das ABS aktiv und regelt die Bremse so herunter dass du OHNE BRemsleistung voll Karacho über die Kreuzung fährst - wenn du nicht der einzige auf der Kreuzung bist knallst du voll in den Nächsten rein. Es ist schön dass dich dann die blinkende Lampe in den Armaturen dazu warnt dass gerade eben bei deinem Superbremssystem ein Fehler eingetreten ist...

25 Re: BKV...es geht zur Not auch ohne am Sa 27 Aug 2011, 19:15

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
@ Parzival, sorry, das sollte keine Anmache sein !
Wollte nur die , meiner Meinung nach, durch Deine Argumentationsart entstehende, agressive Stimmung etwas auflockern. Na ja, hat wohl net so geklappt ?! Scheint Dir ja echt wichtig zu sein, das Pro und Kontra bezüglich des BKV ?!
Nun ja, da ich eine Rockster fahre, hab ich den auch. Bräucht ihn eigentlich net. Bin bei meinen anderen Mopeds auch ganz gut ohne klar gekommen. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich hab ihn nun mal dran, was soll's .
Ach ja und wenn was nicht passt, dann wird des der Admin schon richten. Nix für ungut !
Mal was anderes,hat Deine 12er eigentlich einen BKV ?!

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 3]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten