BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Schwinge zusammenbauen????

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Schwinge zusammenbauen???? am Fr 11 Feb 2011, 17:59

sigi_r1100r

avatar
Mitglied
Mitglied
Guten Abend schön die Boxergemeinde!!!!

Ich habe wieder eine Frage.

Ich bin beim zusammenbau der hinteren Schwinge (muss gucken ob der Reifen angeht wegen der Speicheneinstellung)

Ich wollte heute in der Werkstatt den Endanrtieb wieder an die Schwinge schrauben doch da sind nicht viele Umdrehungen gegangen.

Ausgedreht habe ich die Schrauben(Bolzen) indem ich sie warm gemacht habe da ich das Gewinde nicht beschädige. Also beschädigte Gewinde kann ich ausschliessen.

Muss ich die Schrauben auch wieder heiß cool machen wenn ich sie eindrehe?

Danke für Eure Hilfe
Sigi

http://www.ruperti-cycles.de

2 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Fr 11 Feb 2011, 20:11

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
welcher zapfen geht nicht rein?

hast du lagerzapfen und kardantunnelgewinde 100% saubergemacht?

wenn der alte kleber drauf bleibt geht es sehr schwer. ist ne endlose friemelarbeit das sauber zu bekommen.
also alle gewinde 100% sauber?
ich nehm deswegen mittelfeste schraubensicherung wenn ichs zusammensetze. hält auch ;-)

das du den lagerbolzen nicht genau ins lager gesteckt hast kann ich bei dir ja wohl ausschließen ;-)

3 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Fr 11 Feb 2011, 20:12

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
außerdem must du am loslagerzapfen links unbedingt alles saubermachen weil du sonst die einstellung nur sehr schwierig hinbekommst.

4 Re: Schwinge zusammenbauen???? am So 13 Feb 2011, 17:38

sigi_r1100r

avatar
Mitglied
Mitglied
Mann o Mannnnnn!!!!!

Ich denke ich habe die Gewinde sauber???

Die Lagerbolzen habe ich mit dem Heißluftfön heiß geacht und danach mit der Drahtbürste Sauber gemacht.

Auch das gleiche habe ich mit dem Innengewinde gemacht und dann knapp 125ml Aceton angerubbelt.

Gewinde sehen Sauber aus x(

Wer weiß welche Gewinde die beiden Schrauben haben ( unterschiedlich )

Mit sicherheit werde ich mir solche grossen Gewindeschneider kaufen. Kann sicher nicht sooo Teuer sein wie eine Neue Schwinge wenn ich sie mir kaputt mache..


Hiiiiiilfeeeee!!!!!! Danke Euer Sigi

http://www.ruperti-cycles.de

5 Re: Schwinge zusammenbauen???? am So 13 Feb 2011, 18:11

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
ohne alles kannst du die bolzen nicht sauber reinschrauben?
das hochfeste zeug geht echt bescheiden ab.
ichhab immer mit nem kkleinen schraubenzieher jeden gewindegang einzeln ausgekratzt.
kontrollier nochmal ob das wirklich 100% sauber ist. kann mir nicht vorstellen das das gewinde von alleine kaputt geht.

eine r-schwinge ist aus der bucht im zweifel billiger als die gewindeschneider Karneval

6 Re: Schwinge zusammenbauen???? am So 13 Feb 2011, 18:26

sigi_r1100r

avatar
Mitglied
Mitglied
Danke Robert aber ich stellte mir das Alles ein wenig einfacher vor!!!!

Ich habe die Lagerzapfen meiner r1100r Verwendet und wollte die Schwinge und das Getriebe der 1150er damit verbinden.

Nach langem hin und her und stunden vor google habe ich entdeckt aus einem Forumsbeitrag aus dem Jahre Schnee dass die 1100er und die 1150er andere Gewindesteigungen haben. HAHAHA.

Ich natürlich gleich raus in die Werkstatt habe mein 1100er Getriebe vom Dachboden geholt versuchte die Zapfen in mein 1100er Getriebe zu schrauben Und Und Und ??? Die liefen fast von alleine rein. Daumen

Das hätte ich ja mal früher erkennen müssen.

Trotzdenm vielen dank von Dir Robert ich werde mich dann bein TDD erkenntlich zeigen sofern die Gurke fertig iss.

Schöne Grüsse Sigi Daumen

http://www.ruperti-cycles.de

7 Re: Schwinge zusammenbauen???? am So 13 Feb 2011, 19:28

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
oh das wußte ich noch nicht

das nächste mal kannst du hier die teilenummern vergleichen ;-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

8 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 16:40

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Hallo sigir1100r und auch gsrobert ihr beiden Tüffel,

auf die untershiedlichen Gewinde hättet ihr auch sofort kommen können. Wenn man alle Vorbereitungen so akribisch vornimmt und das Einschrauben immer noch nicht geht, ist das doch wohl das Naheliegenste.
Wer sich solche Arbeiten zutraut und nicht unbedingt vom Fach ist, ist doch eigentlich schon ein recht Guter !
Bist du vom Fach und stellst das nicht gleicht fest, bist du ein Pfuscher o.ä. und sollte sich sein Lehrgeld wieder geben lassen.

Grüße euch beiden Experten aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

9 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 18:01

sigi_r1100r

avatar
Mitglied
Mitglied
Hi Jürgen

Ich war mir sicher dass irgendwann mal so ein Kommentar kommt.

Wir wollten das nicht hören raufen. Aus Fehlern lernt man sage ich immer. Bin ja dann doch rechtzeitig darauf gekommen.

Trotzdem Danke für Deinen Hinweis blabla

Schöne Grüsse
Sigi

http://www.ruperti-cycles.de

10 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 18:02

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
Karneval
jürgen da geb ich dir grundsätzlich recht ;-)

schwein gehabt ich bin studierter betriebswirt cool

aber geh mal in die nächste nl und frage ob die gewinde unterschiedlich sind ;-) ich bin mir sicher die ziehen alle den 50/50 joker ;-)

11 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 18:33

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
gsrobert schrieb:

aber geh mal in die nächste nl und frage ob die gewinde unterschiedlich sind ;-) ich bin mir sicher die ziehen alle den 50/50 joker ;-)

...oder noch besser , wenn du den Boxer oft genug auseinander-u. wieder zusammengebaut hast dann ruft irgendwann BMW bei dir an wenn sie nicht mehr weiter wissen Daumen lacher1

12 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 18:47

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Ja gsrobert, ich weiß alles richtig einzuordnen !

Studierte BWL'er sind doch im allgemeinen Leute welche das Rad gerade neu erfunden haben !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei unterschiedlichenn Gewindesteigungen dieser Art, kann man nach spätestens 1 1/2 Umdrehungen
feststellbar, das eine Verklemmung vorliegt und dann .............
schaue ich mir erstmal die Gewindeübereinstimmung an.
Aber wie ich schon geschrieben habe, seid ihr Beide richtig Gute und traut euch allerhand zu.
Dieses alleine finde ich persönlich einfach genial.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Macht nur weiter so und berichtet, sonst hätte man ja nichts zu schreiben.

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

13 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 18:59

sigi_r1100r

avatar
Mitglied
Mitglied
Genau das ist das schöne hier im Forum abklatsch

Das ist alles Teamwork online tippen

Für jede Frage gibt es immer die richtige Antwort und wenn nicht dann helfen alle zusammen.

Das sind die schönen Seiten des [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Freu mich schon wieder auf euch am TDD

Euer Sigi laughingatu

http://www.ruperti-cycles.de

14 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 19:47

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
[quote="Ente"]
gsrobert schrieb:
...oder noch besser , wenn du den Boxer oft genug auseinander-u. wieder zusammengebaut hast dann ruft irgendwann BMW bei dir an wenn sie nicht mehr weiter wissen Daumen lacher1

dafür muß ich noch mindestens 10 jahre schrauben ;-)

aber ich offe du hast mich nicht falsch verstanden. ich wollte mich weder über die bmw mechanikerriege erheben noch hier den neunmalklugen spielen.
wenn man so "spezialisiert" ist wie ich kennt man halt die ein oder andere sache aus dem kopf wo ein mechaniker erstmal nachschauen muß. der hat ja auch deutlich mehr verschiedene modelle zu bearbeiten.
ich versuche eigendlich nur zu helfen wo ich kann damit andere möglicherweise weniger lehrgeld zahlen müssen als ich es getan habe ;-)

15 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 20:21

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
@gsrobert

hatte nichts mit dir zu tun und darfst du bei mir auch alles nicht so eng sehen , ich hab mitunter ne gewöhnungsbedürftige Art von Humor (Berufskrankheit)...wollte nur zum Ausdruck bringen , wenn man ein zuverlässiges Mopped haben will sollte man weitgehend alles selber machen... einen Ölwechsel bei kaltem Motor und ne Fehlerdiagnose beim ABS mit nem Achselzucken als Begründung kriegt man auch noch selber hin.Braucht man nicht extra zum Freundlichen . Meine BMW hat seit 50.000 km keine Vertragswerkstatt mehr gesehen , womöglich läuft sie deswegen reibungslos clever .Und wie schon gesagt wurde, für Ratschläge gibt es ja dieses Forum.Das mit den Gewinde is auch manchmal nicht ganz ohne, ich hab auf der Arbeit schon mal gute 10 min gebraucht um festzustellen, warum die 16er Mutter nicht auf den Bolzen wollte raufen ...geht auch nicht wenn der Lieferant vergessen hat ´n Gewinde reinzuschneiden glotzen , upppps !

16 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Mo 14 Feb 2011, 22:32

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
ich habe schon metrisches gewinde über zollschrauben geschnitten Karneval

nicht gemerkt das ich ne zollschraube hatte und nachdem die mutter nachgeschnitten war mußte ja das gewinde der schraube ne macke haben auch wenn man nix gesehen hat cool

ich bin seit 1998 "werkstattlos" ;-) und hab sicher eine der genauest eingestellten kühe in 100 km umkreis ;-)
das ist aber nicht schwer als sachse dancing

ein selberschrauber geht meist gewissenhafter zur sache als mancher mechaniker. leider hängt dem immernoch ein gewisser ruf nach das selberschrauber nicht wissen was sie tun ;-)

17 Re: Schwinge zusammenbauen???? am Di 15 Feb 2011, 10:55

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Hallo gsrobert,

manchmal ist die Einsicht der erste Weg zur Besserung !

Gerade überlege ich, ob ich meine geile Kuh nicht mal in deine Hände gebe, weil ich von deinem Hinweis auf die höheren Qualitäten der " Heimwerkermurkser" überzeugt bin.
Hier einfach aus dem Grund, sie setzen sich mit Problemen sachgerechter auseinander. Nur fehlen manchmal entsprechende Werkzeuge oder der fachliche Hintergrund.

Diese Tatsache stellst du eigentlich bei allen handwerklichen Leistungen fest. Der Heimwerker ist dem unter Zeit.-und Kostendruck tätigen Fachmann weit überlegen, kommt aber an seine Grenzen wenn es um den wirklich notwendigen, fachlichen Ablauf bestimmter Arbeiten geht.

Aber : Bleibe mutig und behalte deine Risikobereitschaft, man macht Fehler meist nur einmal !

Grüße aus dem verwilderten Norden
Lever duad üs Slav

Jürgen

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten