BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Rund ums Ladegerät

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 12:46

marmidesign


Eroberer
Eroberer
Hallo und Moin moin,

bin auf der suche nach einem Ladegrät für meine r1150r.

Auf was muss ich achten wenn ich mir eines kaufe? nasebohr

Muss es unbedingt ein Originales von BMW sein? nuckel

Oder hat hier noch einer von Euch eines zu verkaufen? zwinker


Ich weiss.................fragen über fragen Bier

2 Re: Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 15:51

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo das kommt auf deine beabsichtigten Ladegewohnheiten/ Philosophie an.
Jemand, der sene Batterie alle 2 Monate mal für einen halben Tag an das Ladergerät hängt und dann aber wieder weg, kann ein ungeregeltes oder KFZ Ladegerät mit viel Power und hoher Ladeschluss Spannung von sagen wir 14,5 Volt nehmen.
Bei Dauerladung und drangelassenen Lader, bin ich der Meinung 13,2- 13,8 Volt reichen.
Da gibt es dann die Möglichkeit, dass ein Starkes Gerät mit 6-12 A Ladestrom nach Erreichen der 14,4 Volt elektronisch automatisch zurückregelt und in den Standby Modus geht.
Oder ein sehr kleines Gerät mit nur 300 mA das nicht weiter hoch kann.
Dann gibt es Gepulste Geräte, die wie der Name sagt bei Voll Ladung immer einen Kleinen Pulsstrom reinschicken.
Weiter gibt es Ladegeräte die einen Fahrbetrieb simulieren, indem sie immer zwischen einer Max und Min Spannung laden und dann wieder entladen.
Im Grunde reicht auch ein kleiner 1 A/ 12 Volt Trafo mit Brückengleichrichter+ Sieb Elko und 7814 mit ein paar Lastdioden zum runterziehen der Spannung( ca. 0,7 Volt pro Diode) , um die Max Spannung auf 13- 13,5 Volt zu begrenzen, dazu eine fliegende KFZ Sicherung und 2 Stippen mit Krokoklemmen.
Auch eine Zeitschaltuhr mit langen Nichtlade - Intervallen ist denkbar.

Benutzen tue ich ein Cetec 3600 oder Waeco 12/10 , 12/ 20 oder was gerade da ist.
Empfehlen würde ich leiber gar keins, weil es schon Leute gab, die sagten sie hätten durch die Dauerladung ihre noch gute Batterie über Winter totgekocht.
Andere Laden nur einmal, wieder Andere lassen das CeTec den Winter dran und gut.

3 Re: Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 15:58

marmidesign


Eroberer
Eroberer
Hallo,

Möchte das Ladegerät zur Batterie erhaltung haben, wenn ich denn für 2 Monate mal nicht fahre

denke wenn ab Frühjahr die Saison wieder richtig losgeht, brauch das ladegerät nicht.

4 Re: Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 16:22

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Hallo,
Bei Liedel/ Aldi oder so gab es gerade ein ähnliches wie das CTec Multi XS 3600 für wenig Geld.
Wenn du gar keines hast, würde ich ein größeres nehmen, das dann auch mal für eine Autobatterie zum Aufladen über Nacht taugt. Also ca. 6 A geregelt. Auch von Einhell gibt es günstige geregelte ( Elektronik ).

5 Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 17:44

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Hallo Michael,
schau mal unter[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] nach, das Thema war schon mal. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das von Fritec ist Klasse, einfach in die Steckdose und gut.

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

6 Re: Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 18:34

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Habe schon seit Jahren das Optimate 3 war immer zufrieden habe jetzt für pitsche ihre F650GS wegen dem
CAN BUS das Optimate4 gekauft das scheint auch in Ordnung zu sein!

7 Re: Rund ums Ladegerät am Mo 01 Nov 2010, 22:08

peroni


Grünschnabel
Hab auch ein Optimate III,
funktioniert an der Rockster und auch an den alten Klopfern sehr gut.
Selbst bei Tiefentladung nach 6 Wochen Standzeit innerhalb 24 - 36 Stunden wieder gut Strom.

Grüße
peroni

8 Re: Rund ums Ladegerät am Di 02 Nov 2010, 06:56

Gast


Gast
Habe auch seit gut einem Jahr das Optimate III in Betrieb. Funktioniert ohne Probleme. Wobei ich gerade im Winter die BMW alle zwei bis drei Wochen lade, bei der Honda reicht einmal während der Winterpause.


Grüße

9 Re: Rund ums Ladegerät am Di 02 Nov 2010, 13:50

ROXSTER

avatar
Eroberer
Eroberer
Hallo Michael,
habe noch ein neuwertiges OPTIMATE 3 -Ladegerät von meiner R1150 R , die ich letzten Sommer verkauft habe.
Du hast ne PN
Meld dich mal
LG Volker



Zuletzt von ROXSTER am Di 02 Nov 2010, 14:01 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

10 Re: Rund ums Ladegerät am Di 02 Nov 2010, 22:45

slyly

avatar
Eroberer
Eroberer
Bin immernoch hoch zufrieden mit meinem CTEK lader.

11 Re: Rund ums Ladegerät am So 07 Nov 2010, 18:58

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Also ich hab mir des hier zugelegt, is preisgünstig und funktioniert einwandfrei, über die Steckdose : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten