BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Öl nachfüllen.

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Öl nachfüllen. am So 19 Sep 2010, 21:04

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
Hi Leute,

ich habe ein kleines Problem.
Ich habe gestern mal nach meinem Ölstand geschaut und festgestellt das ich etwas zu wenig drinnen habe.
Also habe ich etwas nachgefüllt. ein paar Minuten gewartet und dann eine kleine runde gedreht damit sich das ÖL verteilt. dann wieder gewartet und erneut am Ölschauglas abgelesen. Hat noch ein bisschen ÖL gefehlt also noch mal nachgeschüttet. heute morgen bin ich dann nochmal gefahren, habe sie danach ca. 2 Stunden stehen lassen damit ich den wert dann wieder ablesen kann und was seh ich, zuviel öl drinnen raufen

Was mach ich denn jetzt soll ich wieder nen bisschen was ab lassen.

Und wie macht ihr das mit dem Öl nachfüllen.

Gruß
Sascha

2 Re: Öl nachfüllen. am So 19 Sep 2010, 21:45

bmw-worker

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo erstmal,

also erstmal solltest du etwas öl ablassen. Ich mach es immer so das wenn ölstand am unteren Ring fülle ich ca 200 ml Öl nach. Damit hab ich noch nie überfüllt! Ölstand ist dann immer so ca. Mitte Schauglas

3 Re: Öl nachfüllen. am So 19 Sep 2010, 21:54

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
naja wieviel zu viel hast du denn?
siehst du noch nen ölstand wenn du das mopped leicht schräg hältst?

bei "leichter" überfüllung mußt du nix ablassen, das öl entsorgt sich selbst in deinen luftflterkasten ;-). den solltst natürlich dann an der ablassstelle gelegendlich überprüfen ;-)

ölkontrolle immer nur nach richtig warm abgestelltem motor nach min 10 minuten stehzeit am besten vor der nächsten fahrt.

4 Re: Öl nachfüllen. am So 19 Sep 2010, 22:36

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo ich kontrolliere meist vor einer Fahrt, oder mal im vorbeigehen. Ist das Schauglas bei Minimum dann gibt es 100 ml maximal 200ml bis zur Mitte- fertig. Ersatz habe ich im Tankrucksack 200 ml. für wenn es mal länger geht.
Man lönnte einen Schlauch vom Lufi in den Motor legen, dann wäre halb soviel Verlust...
Gab es bei der S nicht mal einen Ölabscheider?

5 Re: Öl nachfüllen. am So 19 Sep 2010, 22:47

Joo1

avatar
Eroberer
Eroberer
Ich habe mich mal als Künstler probiert. clever

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach meinem Wissen muss der Ölstand bei dem rotem Strich sein wenn man das Motorrad auf dem Hauptständer auf ebenem Untergrung abstellt.
Mein Ölstand ist aber so hoch das ich das ganze schauglas bedecke.
Nach dem Auffüllen des Öls (noch vor der kurzen Fahrt) war der Ölstand perfekt. Als ich dann gefahren bin ist er allerdings dann soweit oben geblieben das ich ihn nicht mehr ablesen konnte.
Hatte das Motorrad nach der Fahrt die ganze Nacht sehen gehabt, also lange genug bevor ich abgelesen habe.

6 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 00:00

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ich mache nicht so voll, nur bis durch den Mittelpunkt.
Die 12 er scheinen das nicht so ernst zu nehmen, aber die 11XX brauchen den Rest schneller weg , Panschverluste in die Motorentlüftung dann Filtergehäusse und Öl fressen oder ablassen. Soweit jedenfalls meine Erfahrung.

7 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 00:42

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Also ich mach's immer so, die "Q" richtig schön warmfahren auf mind. 80C° Öltemperatur,
auf den Seitenständer abstellen und mind. 5-10 Min. warten!
Erst jetzt stell ich sie auf den Hauptständer und kontrolliere das Schauglas!

Der rote Kreis bedeutet oben ist max. und unten min.
der kleine Kreis in der Mitte ist so zu sagen die goldene Mitte!

Genau da sollte dein Ölstand nach oben beschriebener Methode sein, alles was zuviel ist haut dir die "Q"
wie GSRobert schon geschrieben hat über die Motorentlüftung in den Luftfilterkasten!
Da ist in Fahrtrichtung links in Höhe der Federvorspannung eine Ablassschraube mit Bajonettverschluß am
Luftfilterkasten, die kann man öffnen und den "Sabber" ablassen!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

8 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 11:33

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator

...mir wurde bei BMW geraten, zur Kontrolle bei "heißem" Motor abstellen, 15 min stehen lassen und dann kontrollieren.
Dann Ölstand auf möglicht Maximum halten. So bekam ich sie auch ausgeliefert (also nicht mit heißem Motor - aber mit diesem Ölstand)

Mich bringt die Ölkontrolle regelmäßig zur Verzweiflung.
Gerstern grad wieder:
Getan wie oben beschrieben, Öl deutlich über Minimum. Hab dann den Motor nochmal kurz 5-6 Min laufen lassen müssen, danach wieder 15 min gewartet, kein Öl mehr zu sehen...Auch nach 25 Min nicht.... scratch

Darauf hin hab ich sie so lange laufen lassen bis beide Ölkühler warm waren und das Procedere wiederholt, siehe da: Wieder fast wie gehabt, zwischen Mitte und Min.
So konnte ich dann wieder glibberiges Elexier nachfüttern bis knapp unter Max.

Aber dem Ölverbrauch nach könnte sie fast ein Zweitackter sein... (gegenüber meiner Honda VFR, die zwischen den 12.000 Km Wechselintervallen genau 0,2 L gebraucht hat jedenfalls)
Bei forcierter Fahrweise gerne mal gut über 0,6 L /1000 Km!
Zudem bilde ich mir ein einen etwas raueren Motorlauf zu spüren, wenn der Ölstand sich der Minimum Markierung nähert...könnte aber auch selektive Wahrnehmung sein... konfus

http://www.wasserbetten-homburg.de

9 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 11:48

louis2m

avatar
Chief Netherlands Chapter
Wenn mann immer dasselbe protokol für Oel kontrole braucht ist dar kein echt problem. klatschen
Besser ist nach ein Tour bei total warme Motor die kontrole zu machen!
Aber, 0,6 liter auf 1000Km ist total anders als mein geliebte Rockster welche unten schwere umstandlichkeiten (Gibraltar Urlaub mit 100 Bergen und 1000 Kurven und Luft Temp bis 45 Grad) mit ein gebrauch von nur 1 liter Mineral Oel 20W50 bei 6300Km.......
cool

http://www.hairpomades.com

10 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 11:50

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator


...vielleicht braucht meine ja auch garnicht so viel Öl, sondern schmeißt einfach nur alles raus was zu viel drin ist... und da ich ja immer fleißig nachschütte...

Question

http://www.wasserbetten-homburg.de

11 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 11:57

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Genau mach mal deine Bajonettschraube am Lufi auf, ob es da wieder rausläuft.
Bei mir ist immer ein Schnapsglas Öl drin. Über Nacht.

12 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:04

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...bei meiner umgebauten Harley hat`s aus dem Hypercharger immer so raus geölt das dein Hosenbein rechts ab Knie schwarz wurde nach 1-2 Stunden...
(da war mir das aber egal) Hab den Entlüftungsschlauch vom Kurbelgehäuse durch einen Stahlflex ersetzt und unter das Krad verlängert. Dort hab ich einen mini Wasserabscheider aus ner Druckluftanlage dran gebaut - mit Schauglas- danach war Ruhe...
...und nun ölt sie ja eh in Rostock rum... ans Bein ihres neuen immer noch begeisterten Besitzers...

Laughing

http://www.wasserbetten-homburg.de

13 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:11

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
und was bitte ist ein Hypercharger ? ein Schnelladegerät?

14 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:20

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator
...ein Leistungssteigernder Luftfilterkasten, der mittels Unterdrucksteuerung bewegte Drosselklappen zur Schau stellt... verhilft Vorkriegstechnik zu mehr Antritt, sieht nach Meinung einiger User gut aus und kostet -wie soll es anders sein- einen Haufen Geld! denken

guckst du hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...Nachteil: Das Ding hat einen breiten Schlitz an der Rückseite um Überdruck abzuleiten und da geht auch "Überöl" raus...natürlich fein zerstäubt und ordentlich beschleunigt! Damit`s auch ne amtliche Sauerei gibt!



Very Happy

http://www.wasserbetten-homburg.de

15 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:25

Defender

avatar
König
König
Warum wird die Q auf den Seitenständer gestellt zu den Ölstand messen?


Mein Schauber (auch von einigen anderen hier) schüttelt immer den Kopf wenn ich ihm das erzähle.

Stellt die warme Q auf den Hauptständer (wenn der noch dran ist, ansonsten senkrecht an zb die Garagewand), wartet 10 min und lest dann den Stand ab.
Idealer Weise sollte das Öl im kleinen roten Kreis stehen. Wenn einmal nicht genug Öl im Schauglas sein sollte, ruhig den Motor noch mal warm fahren und noch mal schauen auf die gleiche Weise.
Das der Pegelstand im Schauglas variiert, dürfte jeder schon mal festgestellt haben.
Sollte dann nachgefüllt werden müssen, erstmal wenig Öl und dann noch mal schauen. Falls immer noch Bedarf, wieder in kleinen schlucken nachfüllen und wieder testen.

16 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:30

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Genau Andreas, das ZB über Nacht auf den Seitenständer stellen soll ja den Blaurauch beim Start verursachen. Also wieder mehr Ölverbrauch.

17 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 12:33

Tomjohn

avatar
Moderator
Moderator


...vor`m Messen Seitenständer, da seh ich auch keinen Sinn drin...

Ich denke wichtig zum Messen ist das der Ölkühlkreislauf geöffnet ist und das Öl aus den Kühlern nach unten ablaufen konnte, daher die Wartezeit und das Messen im warmen Zustand...

http://www.wasserbetten-homburg.de

18 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 13:54

gsrobert

avatar
Forum As
Forum As
das it dem ölverbrauch is sone sache ;-)

wenn du über mitte schauglas füllst schiebt dein motor nen guten teil deines öls auch in den luftfilterkasten.

für alle 11er und 1150er motoren reicht die füllung zwischen mitte (punkt) und unterkante völlig aus. wenn du höher einfüllst erhöhst du nur deinen ölverbrauch.

wenn ich mich richtig erinnere liegen zwischen kreis unten und kreis oben 0,5 liter öl.

was ich noch vergessen hab....

ich mach das seit 130000 km so inclusive rennstreckenbetrieb und teilweise nicht wirklich motorschonender fahrweise ;-).
meinen letzten motor hab ich nach 100000 km geöffnet. alle teile innerhalb der toleranz....

19 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 18:08

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Bei mir läuft die Ölstandmessung am Motorrad wie folgt ab :

Vor Fahrtantritt prüfe ich den Ölstand des Motors an der auf dem Hauptständer stehenden Maschine.
Ist Bedarf vorhanden, fülle ich entsprechend der Vorgaben des Herstellers nach und fertig.
Selbst bei meinen langen Fahrten verfahre ich nach diesem Muster und hatte noch nie Probleme.
Irgendwann hat man ja auch heraus, wieviel Ölverbrauch vorliegt und kann sich darauf in seinem Nachfüllverhalten nach vorheriger Kontrolle einstellen, wobei die kleine, im Koffer mitgeführte Flasche
Motoröl auch ganz hilfreich sein kann.

Grüße aus dem Norden

Jürgen

20 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 19:06

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Ich mache es nach der Fahrt, die muss aber so lang sein das die Ölkühler warm sind erst dann
hat auch der Thermostat geöffnet!

21 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 19:38

Dirk78

avatar
Jungspund
Hallo!

Ich denke mal (und mache es dementsprechend auch so), daß Öl auffüllen bei warmgefahrener, aufgebockter Maschine nach ca. 10-15 Minuten Standzeit am logischsten ist.
Ich war zwar in Physik stets 'ne Niete, habe aber doch behalten, daß Flüssigkeiten sich bei Wärme ausdehnen, so also auch das Öl.
Das würde die mitunter ordentlich schwankenden Pegelstände bei kalter / warmer Maschine erklären.
Außerdem: wenn man den Motor weder überfüllt noch komplett leerfährt, hat man da einen relativ großen Spielraum...!

22 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 20:24

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Warmes Öl fließt auch besser und der Ölverschluss lässt sich einfacher öffnen :-)

23 Zustand am Mo 20 Sep 2010, 20:57

RS-Motorsport

avatar
Webmaster
Webmaster
Dirk78 schrieb:Ich war zwar in Physik stets 'ne Niete, habe aber doch behalten, daß Flüssigkeiten sich bei Wärme ausdehnen, so also auch das Öl.

Das ist so und im warmen Zustand kannst du dann auch nicht zuviel Öl im Motor haben.

Ich prüfe immer im warmen Zustand ob dann das Öl in der Mitte des Schauglases ist.

Genau so wie gsrobert

Gruß Ralf



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich war dabei
* WBLT 2009 - 2010 - 2011 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 *
* Hecklingen 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 *
* OFLT 2016 *
http://www.repage7.de/member/rs-motorsport/

24 Re: Öl nachfüllen. am Mo 20 Sep 2010, 21:17

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun ich nochmal !

Die Ausdehnung des warmen Öle gegenüber dem kalten Öl beträgt auf die korrekte Ölmenge des Motor's bezogen ca. 200 g.
Den Ölstand bei kaltem Motor zu prüfen macht also Sinn.

Aber wie immer im Leben: mok wat du wullt, de Lüüd snackt doch !

Grüße aus dem unbelehrbaren Norden

Jürgen

25 Öl nachfüllen am Mo 20 Sep 2010, 21:23

DOMINIKUS


Jungspund
Das Thema war schon öfters da .Meine erfahrung war so.Vor Fahrtantritt einen Kniefall vor der Göttin machen und in das Auge schauen. Wenn der Pegelstand in der mitte ist,dann ist alles gut. Aufsteigen und fahren. Macht das Leben nicht Schwieriger als es schon ist!

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten