BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Schaumstoff-Luftfilter ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 11:19

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Hallo Leute von der Bastelfront,

kürzlich habe ich von meinem netten fiesen Friesen aus dem Muschelschubserland einen Schnitzer - Schaumstoff - Luftfilter bekommen.
Nun meine Frage : Hat schon einer von euch Erfahrung mit den Dingern hinsichtlich Filterung und Ansauggeräuschen ? Behandelt werden diese Filter wie die von K+N mit entsprechenden Reinigern und Ölen.
Aber ich bin reichlich verunsichert.


Mit bestem Bastelgruß [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jürgen

2 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 18:24

Hossa

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Nö, noch keinen getroffen der so einen Filter benutzt,
aber du könntest ja mal den Friesen fragen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

3 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 19:20

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Denke nicht das AC-Schnitzer die selbst herstellt,
vermutlich ist das ein Pipercross- Luftfilter aber hier im Forum ist meines Wissens nach keiner der so einen Luftfilter verbaut hat.

Denke mal das der vergleichbar ist mit K&N - das Ansauggeräusch wird nur unwesentlich lauter,
worauf du noch achten sollst wenn du ne Doppelzünder hast,
das Gemisch könnte abmagern da der Filter ja nicht mehr soviel Widerstand hat und somit mehr Luft durchfliesen kann!
Die Twin Spark ist serienmäßig magerer abgestimmt als die Einzelzünder!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

4 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 19:22

Gast


Gast
kingfreddi schrieb:...
worauf du noch achten sollst wenn du ne Doppelzünder hast,
das Gemisch könnte abmagern da der Filter ja nicht mehr soviel Widerstand hat und somit mehr Luft durchfliesen kann!
Die Twin Spark ist serienmäßig magerer abgestimmt als die Einzelzünder!

Kingfreddi, kannst du mal etwas über die Folgen eines zu mager eingestellten Motors sagen?

5 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 19:47

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Normalerweise kann ein Motor mit Einspritzanlage nicht zu mager laufen ( jedenfalls nicht magerer als vom Hersteller konstruiert) , weil die Lambdasonde versucht , das entsprechend der Programmierung benötigte Kraftstoff/Luftgemisch zu regeln ( optimal 1 : 14,7 - auch Lambda 1). Bedeutet : bei mehr Luftdurchsatz wird auch mehr Kraftstoff zugegeben ( zugegeben in einem gewissen Bereich).

6 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 21:51

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
@ Ente

Das ist nicht ganz richtig, denn dazu müßte in unserem Boxer u.a. eine Breitbandlambdasonde eingebaut sein, ist es aber nicht!

Für eine vollständige und einwandfreie Verbrennung ist ein Mischungsverhältnis von ca. 14,7 kg Luft und 1 Kilogramm Kraftstoff nötig.
Die Luftmenge entspricht etwa 11 Kubikmeter!
Das Verhältnis der tatsächlich benötigten Luftmenge zum theoretischen Luftbedarf wird als Luftzahl oder Lambdawert bezeichnet.

Lambda (griechischer Buchstabe λ)
λ=1 heißt also, dass die zugeführte Luftmenge dem theoretischen Luftbedarf entspricht.
Im normalen Betrieb des Fahrzeugs schwanken diese Werte natürlich. Der Motor hat seine beste Leistung bei Luftmangel
(λ ca. 0,9 = fettes Gemisch) und den niedrigsten Verbrauch bei Luftüberschuss (λ ca. 1,1 = mageres Gemisch).

Die Lambdasonde an einer BMW ist eine ziemlich mies messende Einrichtung.
Die kann der Motronik gerade mal sagen zu fett oder zu mager.
Dies ist aber für ein optimales Gemisch nicht wirklich ziehlführend.
Deshalb wird diese Sonde auch oberhalb von 3000U/min oder jenseits von 40% Gasgriffstellung lahm gelegt.
Dann braucht nämlich der Boxer zur Innenkühlung ein fettes Gemisch.
Dies würde die Sonde aber nicht regeln können, da sie zu blind ist.
Also ist hier rein das programmierte Kennfeld im Steuergerät (od. Tuningchip) entscheidend.
Das heisst, die Motronik merkt nicht, wenn durch Veränderungen (z.B. Luftfilter, Auspuffanlage) das Gemisch zu mager würde.

Außerdem fehlt unseren "Qen" noch ein entscheidendes Bauteil der Luftmassenmesser!


Eine Sondentechnik, mit der ausschließlich auf einen Bestpunkt hin geregelt werden kann, ist nicht mehr zeitgemäß.
Man denke nur an Benzin-Direkteinspritzer im Schichtladebetrieb oder Dieselmotoren,
bei denen das Steuergerät gezielt eine (magere) Verbrennung regeln soll.
Für alle diese Fälle und auch andere Industriezweige ist eine Breitband-Lambdasonde erforderlich.

Deshalb gehört z.B.beim Dynojet Power Commander III USB auch eine Breitbandlambdasonde zum Lieferumfang!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

7 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 22:54

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Im Prinzip dasselbe was ich meinte , nur präziser. Ich berufe mich gerne auf praktische Erfahrungen und die sehen bei meinem Moped folgendermaßen aus : geänderte Abgasführung+Dauerluftfilter (mehr Durchsatz) ,KEIN CHIP = 4 PS und 3 NM mehr gemessen auf dem selben Prüfstand. Das Kerzenbild ist ebenfalls top. Aus diesem Grund glaube ich nicht , daß die Montage von Zubehörluftfilter negative Auswirkungen hat. Wohlgemerkt bei Einspritzanlagen , bei Vergasern kann es schon mal sein , daß dann größere Haupt-bzw.Leerlaufdüsen notwendig sind.

8 Re: Schaumstoff-Luftfilter ? am Do 12 Nov 2009, 23:52

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Ente schrieb:Normalerweise kann ein Motor mit Einspritzanlage nicht zu
mager laufen ( jedenfalls nicht magerer als vom Hersteller konstruiert), weil die Lambdasonde versucht ,
das entsprechend der Programmierung benötigte Kraftstoff/Luftgemisch zu regeln

Bei den Boxern ist das nunmal anders, siehe Beitrag unten!!


Ente schrieb:Im Prinzip dasselbe was ich meinte , nur präziser.

Eben nicht, nur die Ausführungen was Lambda im Motorenbau bedeutet!

@ Ente
kingfreddi schrieb:

Nochmal,

Die Lambdasonde an einer BMW ist eine ziemlich mies messende Einrichtung.
Die kann der Motronik gerade mal sagen zu fett oder zu mager.
Dies ist aber für ein optimales Gemisch nicht wirklich ziehlführend.
Deshalb wird diese Sonde auch oberhalb von 3000U/min oder jenseits von 40% Gasgriffstellung lahm gelegt.
Dann braucht nämlich der Boxer zur Innenkühlung ein fettes Gemisch.
Dies würde die Sonde aber nicht regeln können, da sie zu blind ist.
Also ist hier rein das programmierte Kennfeld im Steuergerät (od. Tuningchip) entscheidend.
Das heisst, die Motronik merkt nicht, wenn durch Veränderungen (z.B. Luftfilter, Auspuffanlage) das Gemisch zu mager würde.


Fazit:
Oberhalb 3000 U/min wird somit nicht mehr Kraftstoff zugegeben, da die
Lambdasonde nicht mehr regelt und die Motronik ja nicht weiß das im
Ansaug/Auspuffsystem etwas verändert wurde!!!

Mag sein das dein Möff aufgrund der Serienstreuung etwas fetter läuft und das Kerzenbild schön rehbraun ist,
d.h. aber noch lange nicht das es bei allen so ist!

@ Sven

Wegen zu geringer Innenkühlung aufgrund zu mageren Gemischs fehlt die Kühlung des Kolbens durch den Kraftstoff,
dadurch werden z.B. solche Schäden verursacht!
Bild, Bild



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten