BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Motoröl

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51 Re: Motoröl am Di 18 Jan 2011, 19:14

teileklaus


Foren Gott
Foren Gott
Genau so ist es, ich fühlte mich überhaupt nicht angepisst, Uwe nene
Ist doch gut, einen Artikel zum halben Preis zu bekommen.
Wenn ich den wollte hätte ich dir auch gedankt für den Tip.

Soll jeder das machen und kaufen, von dem er überzeugt ist.
Wollte nur zu bedenken geben, dass ein anderes Label auf dem Artikel, obwohl die Qualität vergleichbar ist, dem Kunden eine bessere Qualität suggeriert, die er zum fast doppelten Preis bedenkenlos reinschüttet.
Ich gehe nach Freigaben der Hersteller und möglichst nachprüfbaren Qualitätsmerkmalen, hier ZB Ölverbrauch, Motorsauberkeit, zum Preis.

Soll ich noch ein anderes Beispiel geben?
Der (ein) Dieselfilter bei VAG kostet normal so 28.- € beim Freundlichen, Original Qualität versteht sich,
deswegen teuer und gut.
Ich biete einen UFi aus Europäischer Herstellung für -xx % an, aber der Kunde nimmt lieber die Original Qualität.
Kein Spanisches Zeug, ha ha. Taugt ja nix.
Dann höre ich später, der "Originale" war ein UFI Filter, weil die in die Erstausrüstung gekommen sind..
und so ähnlich sehe ich das auch bei diesem ÖL Geschäft.
Wenn ich mehr Geld ausgeben wollte, also die 40 bis 50,- für 5 Liter, dann lieber für ein VS Öl mit 15 - 50
Bier

52 Re: Motoröl am Mi 19 Jan 2011, 19:24

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Habe bisher bei all meinen Mopeds auch auf " Castrol" geschworen. Fahre zur Zeit dieses, hier gekauft [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Und ist, im Vergleich zur "louise" mal ein richtig guter Preis. Muß sagen, daß ich die Meinung von Olli (slyly) überhaupt nicht teile. Ganz im Gegenteil, bei mir war's genau umgekehrt. Habe nach den ersten 400 km die komplette Ladung fast neues 10w-40 teilsynthetisch " rausgehauen" . Weil sich die Dicke im Stand wie ein " Schiffsdiesel " angehöhrt hat [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ! Ganz zu schweigen vom Verbrauch ! Bin allerdings im Moment am überlegen, ob ich beim nächsten Wechsel auf " Liqui Molly " umsteig ! Bin durch deren Werbung auf die aufmerksam geworden. Hab mir gedacht, warum eigentlich net eine kleine,sympatische,deutsche Marke unterstützen ?! Und ich denk, qualitativ brauchen die sich net zu vertstecken ?!
@ teileklaus , " Ravenol " scheint ja auch so ein Hersteller zu sein, war mir total unbekannt, hab's mal gegoogelt. Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Öl ? Taugt des was ? Wobei,ein Vorteil hat das " Castrol" schon, des riecht halt so " lecker" [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] , wenn's heiß is , find ich !!

53 Re: Motoröl am Mi 19 Jan 2011, 21:55

teileklaus

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Hallo Sigi ja L M hatte ich auch schon mal angedacht, aber da komme ich mit den Einkaufspreisen überhaupt nicht klar, weil der Kunde die Freigaben berücksichtigt und dabei den Preis ansieht. Ist richtig, auch ein guter Hersteller. Und sympatischer Auftritt.
Die hin und her Wechslerei zwischen Vollsynthetischem und Mineralischem halte ich für schlecht. das treibt den Ölverbrauch vorübergehend hoch.
Mir ist das 10 W 40 im Sommer auch zu dünn, auch der alte Kettenspanner klappert mit dem.
Zum Ölverbrauch: ich hatte früher das Avia 365 , 10 W40 in einer KFZ Flotte im Einsatz, nach Umstieg auf das nächst bessere mineralische 10 W40 hatte man weniger Ölverbrauch festgestellt. Auch an meinem damaligen alten 2,4 d T4. Da brachte ich das Nachfüllöl wieder aus F. mit nach Hause das ich vorher immer unterwegs (als Avia 365) verbrauchte.
Versuch halt mal ein anderes Öl wenn du magst.

54 Re: Motoröl am Fr 21 Jan 2011, 11:19

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Nun möchte ich auch mal etwas dazu sagen !

Es ist letztlich egal welches Motoröl ihr in den Motor eurer Gartenstühle kippt, die Hauptsache die Spezifikation und die Viscosität stimmt.
Ob synthetisches oder halbsynthetisches Motoröl ist, sofern der Motorenhersteller es freigegeben hat, ist auch egal.
Es ist in weiten Bereichen eine Glaubenssache. Zwar unterscheiden sich die Öle voneinander, die Frage ist allerdings ob man die Öle auch in dem angepriesenen Rahmen hinsichtlich Leistungsforderung nutzt.
Einen Unterschied von Motorölen, welche auf Tankstellen für viele Euronen gekauft werden und dem Kaufhausöl eines namhaften Produzenten gibt es kaum.
In der Vergangenheit gab es einen Mineralölhersteller in Hamburg, der hat für alle Mineralölgesellschaften die Suppe hergestellt.

Ich fahre im meinem Moped 20-50 von den Castrolen und bin damit hochzufrieden.
Würde ich nunmehr auf ein Synthetiköl wechseln, hätte ich gefühlte Probleme mit den Reinigungseffekten des Öles.
In meinem CDi fahre ich ganz billiges Synthetiköl ( Ltr.€ 4,60 ) und mein geiler Diesel hat nun schon ohne Mucken 250.000 Km auf dem Tacho.

Aber wie immer im Leben, der Glaube versetzt Berge !

Grüße aus dem verwilderten Norden

Jürgen

55 Motoroel am Sa 22 Jan 2011, 11:49

Erny

avatar
Jungspund
Hey hab selber 10 Jahre nbeim Feundlichen gearbeitet,....der immer noch anwesende Meiste sagt ein vernuenftiges Mineraloel ist die beste Loesung, halt mich dran,.....wie einer unserer Kollegen schon schreibt, beim ruhigen Touren kein Verbrauch, beim Q-Trieben bis ca 0,3 Liter auf Tkm,...mach alle 5 tkm Oelwechsel & bin happy (km-Stand ca 36tkm

LG

Erny

56 Re: Motoröl am Sa 22 Jan 2011, 15:19

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Also,
alle 5000km bei den heutigen Ölen, finde ich dann doch etwas übertrieben!!

Ich wechsle alle 10 000 mit Ölfilter und hab auch keine Probleme.



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

57 Motoroel am Sa 22 Jan 2011, 18:17

Erny

avatar
Jungspund
Hab keinen Kummer, sitz an ner Quelle & lasse 1 mal jährlich eine "Oelanalyse" machen...Die verwenden wir bei Fahrzeugen mit Wartungsvertrag & sehen so, ob sich Schaeden anbahnen..."Präventivreparaturen"

LGaB

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten