BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

-Anleitung zum fliegenden Marschall-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Re: -Anleitung zum fliegenden Marschall- am Do 01 Okt 2009, 06:42

Gast


Gast
Fahren in der Gruppe




So fahren wir im www.rockster-forum.de in der Gruppe.

Ein Tourguide wird festgelegt (Position 1)


Aufgaben des Tourguides:

1. Gute Streckenkenntnis
2. Bestimmen der Geschwindigkeit
3. Auf den an Position 2 fahrenden fliegenden Marschall achten
4. Handzeichen an den fliegenden Marschall geben
5. Pausen bestimmen

Der Tourguide ist meist ein ortsansässiger Fahrer, der sich in der Region gut auskennt.
Er kennt die zu fahrende Strecke und bestimmt die Geschwindigkeit der Gruppe.
Nach Absprache mit den Gruppenmitgliedern bestimmt er die Länge der zu fahrenden
Teilabschnitte. Neben der Geschwindigkeit hat der Tourguide noch darauf zu achten, dass der fliegende Marschall den Anschluss an ihn nicht verliert.
Dem fliegenden Marschall an Position 2 gibt er durch Heben des Armes ein Zeichen, wenn dieser bei einer Kreuzung/Einmündung stehen bleiben soll.
Der Tourguide wird von den Gruppenmitgliedern niemals überholt!
Er soll sowohl für die Gruppe als auch für andere Verkehrsteilnehmer immer gut zu erkennen
sein. Daher trägt der Tourguide eine Warnweste.




Hier sieht man die Positionen der einzelnen Fahrer in der Gruppe auf gerader Strecke.
Der Tourguide und der Lumpensammler fahren mittig, alle anderen Fahren versetzt.
Tourguide und Lumpensammler sind mit einer für andere Verkehrsteilnehmer gut zu
erkennenden Warnweste ausgestattet.



Der fliegende Marschall (Position 2)

Aufgaben des fliegenden Marschalls:

1. Hält Anschluss an den Tourguide
2. Achtet auf ausreichenden Sicherheitsabstand
3. Bestimmt auf gerader Strecke das versetzte Fahren der Gruppe
4. Auf Zeichen des Tourguide bleibt er im Einmündungs-/Kreuzungsbereich stehen

Der Fliegende Marschall fährt direkt hinter dem Tourguide.
Er hält Anschluss an den Tourguide, achtet aber, wie alle anderen Gruppenmitglieder auch,
auf den ausreichenden Sicherheitsabstand.




Gut zu erkennen ist auch, dass der fliegende Marschall alle nachfolgenden Positionen
bestimmt.
Würde der fliegende Marschall hinter dem Tourguide rechtsseitig fahren, würden sich auch alle nachfolgenden Fahrer danach richten müssen. Dann würde der Fahrer an Position 3 linksseitig fahren usw.
Daher ist es wichtig, dass der fliegende Marschall nicht ständig die Fahrseite wechselt, da dann auch alle anderen Fahrer ihre Position wechseln müssten und so unnötig Unruhe in die Gruppe kommen würde.
Nachdem der Tourguide ein Handzeichen gegeben hat, sucht er sich eine geeignete Stelle, um der Gruppe zu zeigen, dass der Tourguide hier abgebogen ist.




Er lässt die Gruppe vorbeifahren und ordnet sich vor dem Lumpensammler ein.





Er wird so vom 2. Fahrer zum vorletzten Fahrer und die Position 3 wird zum fliegenden Marschall.




Der Lumpensammler (Position 6)

Aufgaben des Lumpensammlers:

1. Gute Streckenkenntnisse
2. Achtet darauf, dass niemand verloren geht
3. Hält immer die letzte Position in der Gruppe
4. Hat im Notfall telefonische Verbindung zum Tourguide
5. Sichert die Gruppe nach hinten durch tragen einer Warnweste ab






Die Gruppenmitglieder (Position 3-5)

Aufgaben der Gruppenmitglieder:

1. Auf Geschwindigkeit und Sicherheitsabstand achten
2. Beachten der allgemeinen Verkehrsregeln
3. Auf Zeichen des fliegenden Marschalls zum Abbiegen achten
4. Niemals Gruppenmitglieder überholen
5. Versetztes Fahren auf gerader Strecke außerorts

Allgemeines:

Das Fahren in der Gruppe ist immer mit erhöhtem Unfallrisiko verbunden, das es zu
minimieren gilt.
So ist es erwiesen, dass es bei Gruppenfahrten häufig zu Auffahrunfällen kommt.
Dieses Risiko kann durch das versetzte Fahren außerhalb geschlossener Ortschaften reduziert werden. Auch das Einhalten des Sicherheitsabstands trägt dazu bei.
Durch das Fahren nach dem Prinzip des fliegenden Marschalls brauchen die
Gruppenmitglieder weder auf ihren Hinter- noch auf ihren Vordermann zu achten und es kann praktisch jeder seinen Fahrstil fahren.
Ausgenommen davon sind lediglich der Tourguide und der Lumpensammler.
Wenn sich jeder an die o. g. Regeln hält, dann ist das Prinzip des fliegenden Marschalls nicht nur interessant und abwechslungsreich, sondern auch sicher.
Viel Spaß wünscht euch das www.rockster-forum.de

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten