BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Lässt sich nicht aus dem Winterschlaf holen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

stiffler

avatar
Jungspund
Hi,

ich bin ratlos!

Vor dem Einmotten im Herbst hab ich meine Rocki etwas gründlicher zerlegt, gereinigt, kontrolliert...bis zu Kupplung hab ich mich vorgearbeitet.
Am Ende war nur noch der Motor im Rahmen sozusagen...
Vor dem Schlafen legen hab ich alles wieder zurückgebaut und nur noch die Batterie den Winter über draussen gelassen.

Jetzt am Wochenende geladene Batterie eingebaut und mit voller Vorfreude auf den Anlasser gedrückt, Anlasser dreht --> springt aber nicht an!!!


Also
--Batterie ist voll, auch mit Fremdstarten probiert-->Anlasser dreht einwandfrei
--Zündfunken an Kerzen geprüft i.O. Elektrodenabstand auch ok, 0,84mm
--Einspritzdüsen geprüft, Sprit kommt an, und wie die spritzen
--Seitenständer war auch eingeklappt *g*

Wie gesagt hatte ja was den Motor und somit das Startverhalten angeht eigentl. nichts gemacht...hab auch schon dran gedacht viell einen Stecker vergesssen zu haben oder ähnliches, ist aber eher ausgeschlossen meiner Meinung nach! hoff ich *g*
Das selbe Prozedere hab ich auch das Jahr davor gemacht ohne Probleme. Das sie nicht anspringt kenn ich gar nicht von meiner Rocki...
Hab jetzt 15000km runter

Hab eigentl kein Bock deswegen die Werke zu kontaktieren, zum einen natürlich etwas peinlich und Geld wird es auch noch kosten!?

Hat jemand noch einen fachlichen Rat was ich noch kontrolliern könnte\sollte???

Danke schonmal für die Tipps

greets Stiffler

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Is der Killschalter aus ?

Gast


Gast
Die beiden Schnellverschlüsse für Benzin am Tank rechts verwechselt?

stiffler

avatar
Jungspund
Killschalter ist aus...wenn der on ist dreht der Anlasser gar nicht erst!!

Schnellverlschlüsse von Benzinleitungen können nicht vertauscht werden, Leitungen zusätzlich zuvor makiert-->>Einspritzdüsen liefern ja Sprit!!

Bitte noch weitere Tipps, Vorschläge...danke euch

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
stiffler schrieb:Killschalter ist aus...wenn der on ist dreht der Anlasser gar nicht erst!!


Sorry, muß gestehen ich hab den Schalter noch nie benutzt. Da du Kraftstoff und Zündfunken hast bleibt eigentlich nur noch die Luft übrig (Luftmengenmesser-sitzt glaub ich im Deckel des Lufi).

stiffler

avatar
Jungspund
Muss dich enttäuschen...im Deckel sitzt der "Ansauglufttemperaturfühler", trotzdem danke für deine Bemühung mir zu helfen.

Mir schwant da böses...wird viell doch auf ein elektr. und somit nicht ganz billiges Problem hinauslaufen..wie etwa Steuergerät der Motronic oder so in der Art!?
Wenn das so ist muss wohl doch die Werke helfen, aber damit warte ich noch ab!

Geb die Hoffnung noch nicht auf....noch mehr Tipps bitte Leute.

Danke, Stiffler

ps: Sicherungen und Relais, der Zündung bzw. Motorsteuerung, hab ich auch schon gecheckt....

René

avatar
Forum As
Forum As
sorry, würde gerne helfen. habe eben nocmal im rep-buch nachgesehen. steht aber auch nix anderes drin, als was schon aufgezählt wurde.

kerzen trocken?

fassen wir zusammen, was benötigt ein motor um zu laufen

anlasserstrom-vorhanden
luft-immer da
sprit-nach deiner aussage wird eingespritzt
zündfunke-auch da (beidseitig?), wenn es eine rolle spielen sollte
wegfahrsperre-haben wir eine- glaube nicht raufen

stiffler

avatar
Jungspund
Deswegen ist die Sache ja so schwierig, eigentl. ist alles da was man braucht!
Natürlich gibts dann noch so sachen wie Zündzeitpunkt(Funke zur richtigen Zeit), Gemischzusammensetzung(Verhältniss von "Luft" und Kraftstoff) usw....aber das ist dann was für die Werke. Da braucht man BMW-Spezifische Diagnosegeräte.

Zur Wegfahrsperre: Achte mal darauf, erst wenn du sie deaktivierst surrt die Benzinpumpe...hab ich schon kontrolliert! i.O.

Danke trotzdem für eure Vorschläge, wenn sich was neues ergibt meld ich mich und geb bescheid was los war...schöne Woche.

greets Stiffler

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Seitenständerschalter?

Gaszüge zu den Drosselklappen richtig drin?



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rockinger

avatar
Mitglied
Mitglied
Hallo,
Gaszüge zu den Drosselklappen ist ein guter Tipp, weil ich selber damit schon betroffen war.
Die Hülle des Gaszuges muss richtig eingesteckt sein ( bei den Drosselklappen ). Bitte richtiig hingucken und von Hand prüfen. Man übersieht es gerne und ist auch schnell passiert.
Ich könnte wetten, dass es das ist.
Gruss
Achim

alex-Q


Eroberer
Eroberer
...mein "erlebnis" am wochenende:

ich schob in voller montur meine Q aus der ecke. (sie stand auf dem seitenständer.)
anschließend stellte ich sie auf den hauptständer, damit mein großer sohnemann besser auf den sozius-sitz klettern kann. choke-hebel ziehen, anlasser an.........gnignignignignignigni.........gnigggggg.........gnignitrrrrrrrrrrrrrrr..............ok, batterie leer. ursache: seitenständer nicht eingeklappt und zu viel georgelt.

ok, selbst schuld.

aber: der killschalter am seitenständer war schon immer bei meinen motorrädern ein grund, im frühjahr für frust zu sorgen. meist hat eine reinigung geholfen.

alex-Q

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Rockinger schrieb:Hallo,
Gaszüge zu den Drosselklappen ist ein guter Tipp, weil ich selber damit schon betroffen war.
Die Hülle des Gaszuges muss richtig eingesteckt sein ( bei den Drosselklappen ). Bitte richtiig hingucken und von Hand prüfen. Man übersieht es gerne und ist auch schnell passiert.
Ich könnte wetten, dass es das ist.
Gruss
Achim

Selbst wenn gar keine Gaszüge dran sind müßte die Maschine anspringen ,da die Anschläge der Drosselklappen dafür sorgen daß sie einen Spalt geöffnet sind (Standgas).

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Die Batterie hattest du doch auch ausgebaut oder???

Motronic resetet??

Zündung ein und Gasgriff 2-3 mal voll auf Anschlag drehen, natürlich ohne das der Motor läuft!!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

stiffler

avatar
Jungspund
Hallo

Also, zu Seitenständerschalter...auch wenn der ausgeklappt ist springt sie an-->>geht dann dafür aus wenn man den 1. Gang einlegt, der ist es nicht!

Seilzüge Drosselklappe, muss "Ente" recht geben. Anspringen würd sie trotzdem, halt nicht rund laufen dafür, ist es auch nicht!!

Gasgriff 2-3 mal voll auf und zu vor dem Starten hab ich auch gemacht!!

DANKE euch aber bis jetzt kann ich eure Vorschläge ausschließen soweit...

Werd erst wieder früestens am We Zeit haben mich dem Problem anzunehmen, bis dahin bitte nochmehr Tipps\Vorschläge was es noch sein könnte.

Schönen Abend noch, Stiffler

ps: Möcht doch ab April mit meiner Rocki wieder durch die Landen ziehen Sad(

Rockinger

avatar
Mitglied
Mitglied
Nochmal als Betroffener "Drosselklappenzüge"
Nein, sie sprang nicht an, ist wohl sofort abgesoffen oder so....

Gruss
Achim

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
stiffler schrieb:

Danke trotzdem für eure Vorschläge, wenn sich was neues ergibt meld ich mich und geb bescheid was los war...schöne Woche.

greets Stiffler

Wie sieht´s aus, kann man schon was sagen oder is der Hocker noch in der Werkstatt ?

stiffler

avatar
Jungspund
So jetzt endlich..sorry das es so lang gedauert hat mit der Antwort!

Lange Rede kurzer Sinn....

Hab meine Rocki dann doch in die Werke gebracht.
War genau der richtige Zeitpunkt, die Tage vorm 1. April und nicht terminiert gewesen. Dadurch haben sie nicht gleich Zeit gehabt genauer zu Suchen. Nach etwa eineinhalb Wochen bekam ich sie zurück...werdet es nich glauben was es war.

Sie haben Kraftstoffsystemdruck gemessen, der war zu niedrig!
Am Ende vom Lied haben sie eine gelöste, warum auch immer, Benzinleitung im Tank entdeckt die an die Benzinpumpe bzw. Kraftstofffilter befestigt ist --> dadurch bekam der Motor einfach zu wenig Sprit um anzuspringen!!! Das ist alles...aber da muss man erst mal darauf kommen.

Für mich war wenigstens die Blamage nicht allzu groß, dachte schon es hängt mit meiner Zerlegeaktion zusammen, siehe Beginn vom Thread! Dem war gottseidank dann doch nicht so!?!?

Hat dann alles in allem doch nur 130 Euro gekostet, Benzinfilter haben sie gleich mit erneuert wenn sie schon dran waren...dachte eigentl die Rechnung wird höher ausfallen, Glück gehabt Wink

Seit dem hab ich natürlich gleich die ersten paar hundert km draufgefahren. Jetzt am Wochenende noch die Räder mit neuer Bereifung vo u hi und neue Sinterbremsklötze eingebaut..die nächste Ausfahrt wartet.

Eine superschöne unfallfreie Saison allen Bikern :))

greets stiffler

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Nach 15 000 km den Kraftstofffilter gewechselt, der normal alle 40 000 gewechselt werden soll Daumen und clever

Aber dein Problem mit den losen Spritleitungen im Tank höre/lese ich leider nicht zum ersten Mal!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten