Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

BMW Motorrad-Forum » Unterhaltung » off topic » Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Finanzielle Unterstützung Empty Finanzielle Unterstützung am Mi 29 Okt 2008, 19:50

Gast


Gast
Nach den Banken fordert jetzt auch die Autoindustrie finanzielle Unterstützung vom Staat!

Was und wer kommt als nächstes in den Genuß von staatlichen finanziellen Mitteln und wer zahlt das?

2Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Mi 29 Okt 2008, 20:26

bmw-worker

bmw-worker
Kaiser
Kaiser
warum sollte denn denen geholfen werden wutend . Tut mir leid, die Bosse haben die letzten Jahre immer Rekordgewinne verbucht und jetzt wollen sie auf einmal Hilfe wenns mal keinen so großen Gewinn gibt. Mich regts schon auf das die Bankmanager noch immer nicht gefeuert boxing wurden und jetzt fangen die Automanager auch noch an. Da könnten wir ja gleich wieder alles verstaatlichen. So ist halt mal die Marktwirtschaft. Vielleicht lernen sie´s jetzt das man nur mit den Peanuts die ein normaler Arbeiter verdient sich nicht jedes zweite Jahr einen Neuwagen für 20000-30000 Euro leisten kann.

Und das sag ich sogar als BMW Arbeiter und viele meiner Kollegen denken da genauso. Is vielleicht nicht die beste Einstellung gegenüber meinen Arbeitgeber, den ich damit genauso meine, aber ich steh trotzdem dazu!!!

3Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Mi 29 Okt 2008, 20:37

Hossa

Hossa
Foren Gott
Foren Gott
Tja das System nennt sich wohl, Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren. ueberleg

4Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 09:22

harry 1150

harry 1150
Kaiser
Kaiser
Hi und guten Morgen.Finanzielle Hilfe für die Autoindustrie vom Staat finde ich gerechtfertigt! Dieser hat ja erheblich dazu beigetragen daß mehrere Tausend Beschäftigte nun ohne Arbeit sind mit der ewigen Benzin Preistreiberei , endlosbesteuerung und den ganzen Co 2 Emisions Debatten! Als könnten wir Deutsche die Welt retten!
Sollten doch andere Länder den Energiespar Status und die Euro Normen erreichen die wir schon seid Jahren haben! Da wäre mit sehr viel geringeren Kostenaufwand sehr viel mehr zu erreichen.
Gruß Harry ( Ein betroffener) raufen

5Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 10:27

Donnerbolzen

Donnerbolzen
Eroberer
Eroberer
Hallo Herr Wirt,

eine Runde für den Stammtisch, bitte !

6Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 14:38

Gast


Gast
Hallo Herr Wirt


Legen sie ne Tüte Schips und Erdnüsse dazu.


Das Dauert wohl länger cocktail .

7Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 15:55

Hossa

Hossa
Foren Gott
Foren Gott
Tja heute hat man uns bekannt gegeben das von 7500 Weltweit 1000 Leute über sind,
davon in Hannover ca. 650 von 3000

mad

8Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 16:11

schlungi

schlungi
Kaiser
Kaiser
Oh Oh,

das hört sich aber gar nicht gut an wutend

Ich will ja nun keine neue Diskussion anfachen, aber da wo ich aufgewachsen bin gab es so etwas nicht.

9Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 18:33

Martin

Martin
Routinier
Routinier
@ schluggi

Ich will ja nun keine neue Diskussion anfachen, aber da wo ich aufgewachsen bin gab es so etwas nicht.

dann lass es...............

10Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 18:46

Trisonics

Trisonics
Eroberer
Eroberer
Schliesse mich da BMW-Worker an.

Finanzielle Unterstützung für die Autoindustrie ist ja wohl ein Witz. Die haben ja wohl die letzten Jahre genug Gewinn gemacht. Ist ja mit den Banken schon genug. Nur weil die Mist gebaut haben ,sollen wir dafür bezahlen!?

Ne ne, die sollten lieber mal uns unterstützen, kann sich ja keiner mehr ein neues Auto mal eben so leisten.
Und, was haben die vor, die Steuer von neuen Schadstoffarmen Autos 2 Jahre wegfallen lassen die sich eh keiner kaufen kann.
Vielleicht sollte man unseren Politikern mal ans Geld gehen, dann merken die wenigstens auch mal was......

11Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 19:00

Ente

Ente
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
rockster schrieb:Nach den Banken fordert jetzt auch die Autoindustrie finanzielle Unterstützung vom Staat!

Was und wer kommt als nächstes in den Genuß von staatlichen finanziellen Mitteln und wer zahlt das?

....und alle schreien "Hurra", der Sozialismus ist da!!

Ist noch gar nicht so lange her da sind tausende Job´s in der Baubranche den Bach runtergegangen-hat kein Schwein interessiert.
Wenn´s aber um die Automobil-o. Telekommunikationsindustrie geht, dann gibt´s gleich ´n Aufstand. Von mir würd´s nicht eine Drachme geben ; is halt Marktbereinigung.

Sorry an evtl. Betroffene-is nix persöhnliches.

12Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 19:04

qtreiber

qtreiber
Forum As
Forum As
Trisonics schrieb: Vielleicht sollte man unseren Politikern mal ans Geld gehen, dann merken die wenigstens auch mal was......
wenn die Politiker besser bezahlt werden würden, hätten sie eventuell (???) auch bessere Ideen. cool

Kein Banker würde mit diesen tauschen. mundzu


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 19:18

bmw-worker

bmw-worker
Kaiser
Kaiser
warum entschuldigst du dich ente???
Du hast doch Recht!!! klatschen
Natürlich ist das für die betroffenen Sch...., aber das ist halt mal die Marktwirtschaft!!!!
Bei uns wird nächste Woche zugesperrt und unser Meister hat uns schon mal mitgeteilt das es nicht nur 25000 Autos werden die weniger gebaut werden sondern 40 000. Wir könnten uns schon mal auf einen ähnlichen Weinachtsurlaub wie bei Daimler einstellen. Ist doch auch toll oder? Im Sommer wo ich frei wollte damit ich Moped fahren kann haben sie uns Sonderschichten schieben lassen und jetzt sagen Sie mir du kannst doch zum Skifahren fahren. Das ich nicht skifahren kann bzw. will interessiert die nicht. Bloß gut das ich noch soviel Stunden hab clever !

Ich glaube das wir hier noch lange nicht das Ende der Wirtschaftskrise sehen. Meiner Meinung nach wird das ganze nächste Jahr für die Autoindustrie noch viel härter als bisher. Es hat doch keiner Geld mehr um sich neue Autos leisten zu können. Und wenn jeder Angst hat seinen Job zu verlieren wird er sich hüten ein neues Auto zu finanzieren. Da wird die alte Krücke halt ein paar Reperaturen mehr bekommen und beim TÜV beide Daumen gedrückt und schon gehts wieder zwei Jahre weiter. Ich kaufe mir bestimmt kein neues Auto nur weil ich dadurch weniger KFZ STeuer zahlen soll. Bei mir gehts solange bis der TÜV uns scheidet. Und zwar bei beiden Autos, da meine Frau auch arbeitet und wir ziemlich abgelegen wohnen brauch ich halt zwei. Aber wie soll ich jetzt mit zwei kleinen Kids mal schnell die Kohle für 2 neue Autos auftreiben. Hab schon 3 Jahre für Führerschein und gebrauchtes Moped und Ausstattung gespart. Und das waren keine 10000 Euro?

14Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 19:35

qtreiber

qtreiber
Forum As
Forum As
bmw-worker schrieb:Es hat doch keiner Geld mehr um sich neue Autos leisten zu können. Und wenn jeder Angst hat seinen Job zu verlieren wird er sich hüten ein neues Auto zu finanzieren.
Spargelder liegen immer noch in relativ großer Summe auf den Konten. Auch von Ottonormalverbrauchern. Nicht jeder Normalsterbliche hat den Lehmann gemacht. ;-)

Die "Angst" trifft es besser. Nur wenige trauen sich an das Ersparte ran. Gut, wenn (überhaupt) etwas vorhanden ist (s.o.). Das die Neufahrzeuge zu teuer sind, dürfte unbestritten sein.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

15Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 19:45

Gast


Gast
Der Ruf nach finanzieller Hilfe ist das Ergebnis von Mißwirtschaft, Fehlplanung und falscher Marktanalyse.
Nur wo sind die Verantwortlichen und wer outet diese?
Ist es nicht vielmehr so, dass die auch weiterhin fest im (Führungs)Sattel sitzen, ihr dickes Geld kassieren und dass am Ende der "Nahrungskette" die mit dem geringsten Gehalt in Massen entlassen werden sollen?

Eine weitere Frage ist doch, füttert nicht der Staat jetzt die Kuh, die am Ende wieder kräftig gemolken werden soll (Steuern) ? Sei es bei den Banken oder bei der Autoindustrie!
Soll die Autoindustrie wirklich spritsparende Motoren entwickeln, so wie der Staat es wünscht oder geht dem Staat durch die Steuern auf das Benzin nicht am Ende zu viel verloren?

Fragen über Fragen cool

16Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 22:26

schlungi

schlungi
Kaiser
Kaiser
@Martin,
schlungi bitte, so viel Zeit muß sein langnase

aber mal Ehrlich, wenn es nicht so traurig wäre könnte man darüber lachen

17Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 22:48

Gast


Gast
tja leutz`, nächstes jahr bei den bundestagswahlen werden sie alle wieder gewählt, wie die vielen jahre zuvor auch. der osten deutschlands hat es seinerzeit vorgmacht - wir (alle) sind das volk. solange wir uns das alles gefallen lassen, wird man immer wieder eins oben drauf packen.

die krankenkassenbeiträge werden mal eben um 0,6% erhöht und gleichzeitig vernimmt man in den medien, dass die "armen" krankenkassen auch mal ebend ein paar millionen teuronen verzockt haben. im gleichen atemzug wirft man den arbeitern vor, sie würden zu alt werden und man müsse deshalb das renteneintrittsalter raufsetzen (69 jahre waren schon mal ganz dezent im gesprächt). hallo?! die meisten von uns sind mit 60 fix und foxi - aufgebraucht. wer 45 jahre gearbeitet und einbezahlt hat, hat seine schuldigkeit getan und sollte das recht haben OHNE abzüge in rente gehen zu dürfen. wer's unbedingt möchte soll von mir aus ja gerne länger arbeiten dürfen.

meiner meinung nach gehören die "verantwortungsträger" vor den kadi gezerrt und müssten mit ihrem gesamten hab und gut in regress genommen werden. schließlich begründen sie ihre gehaltsforderungen doch damit, dass sie verantwortung tragen. nun denn, jetzt ist eine passende gelegenheit für den selbstverzapften mist geradezustehen... doch bei den engen verflechtungen zwischen politik und wirtchaft wird es eh nicht dazu kommen.

BRD steht aus meiner sicht schon lange für bananen republik deutschland...

18Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Do 30 Okt 2008, 23:53

Wyrm


Forum As
Forum As
hat vw nicht gestern noch ein umsatzplus gemeldet?
nur weil mir der staat die 150€ steuern erlassen würde kauf ich mir trotzdem keinen neuen bmw320d.
ein kollege von mir will sich nen fiat500 zulegen - hab ihm geraten wegen der steuererleichterung vielleicht doch bis zum nächsten jahr zu warten. irgendwie glaube ich "nachfrage ankurbeln" müsste anderst aussehen.

19Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Fr 31 Okt 2008, 08:23

Gast


Gast
Wyrm schrieb:hat vw nicht gestern noch ein umsatzplus gemeldet?

Und andere Konzerne ebenfalls?
Wie war es in dieser Zeit? Hat die Autoindustrie zu diesem Zeitpunkt gesagt...Ach komm Staat, uns geht es so gut und ihr seid so verschuldet, wir helfen euch mal die Schulden abzutragen und ihr bekommt eine Summe X!

War das so, oder war es nicht vielmehr so, dass sich die Vorstände die eh prall gefüllten Taschen noch voller gestopft haben?
War das nicht so, dass sich die Autohäuser riesige Glaspavillione hingesetzt haben, die Millionen gekostet haben?

Wenn ich höre, dass Vorstandsvorsitzende vorzeitig gegangen werden und wegen Unfähigkeit eine Millionenabfindung bekommen, dann könnte ich Finanzielle Unterstützung E030 .
Der "normale" Arbeitnehmer, der wegen Unfähigkeit oder Arbeitsmangel gehen muß, der geht zum Arbeitsamt (heißt ja eigentlich Agentur für Nichtarbeit) und hat Sorgen, wie er seine Familie durchbringt.
Dem unfähigen Herrn Vorstandsvorsitzenden wächst das Geld über den Kopf.
Da kann doch was nicht stimmen nene Und keiner solls merken???

20Finanzielle Unterstützung Empty Re: Finanzielle Unterstützung am Fr 31 Okt 2008, 13:39

Martin

Martin
Routinier
Routinier
@ schlungi

ja natürlich muß dafür zeit sein........ Embarassed

@ Fieser Friese

wer 45 jahre gearbeitet und einbezahlt hat, hat seine schuldigkeit
getan und sollte das recht haben OHNE abzüge in rente gehen zu dürfen.

stand heute :Mit der Anhebung der Regelaltersgrenze auf das 67. Lebensjahr
wird eine neue Rentenart, die Altersrente für besonders langjährig
Versicherte, eingeführt: Wer 65 Jahre alt ist und eine Wartezeit von 45
Jahren erfüllt hat, kann ohne Abschläge in Rente gehen.

nachzulesen : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nur wer soll denn noch 45 jahre einzahlen...................können Question

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

BMW Motorrad-Forum » Unterhaltung » off topic » Finanzielle Unterstützung

Ähnliche Themen

-

» Fan-Gesänge zur Unterstützung der Mannschaft/ des Vereins
» Bitte Barbara Rütting am Mittw.15.dez in der ARD Sendung hart aber fair unterstützen
» Schnellkraft und Kraftausdauer unterstützend zum Muskelaufbautraining
» Verdauung in Ordnung bringen!
» Arch Enemy unterstützen Peta2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten