BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Montagehilfe beim Hinterradeinbau

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 17:45

treurockster

avatar
Eroberer
Eroberer
Moin Rockstergemeinde

Ich möchte mir eine Montagehilfe für den Einbau des Hinterrades durch meinen Sohn fertigen lassen. Kaufen will ich sie nicht. Jetzt aber die Frage an Euch:
Hat jemand so einen "Bolzen" und wenn ja benötige ich die Gesamtlänge und die Gewindestärke
(wenn man das so nennt?)
Gruß Henning

2 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 17:57

kuhtreiber99

avatar
Eroberer
Eroberer
...besorge dir eine Radschraube vom Freundlichen, und säge den Kopf ab. Ein bisschen entgraten, fertig ist Deine Montagehilfe.

3 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 18:46

Gast


Gast
moin,

wenn du es für lau bekommen kannst, würde ich mir an deiner stelle 2 stück machen lassen. dann hält das rad besser.

gewinde ist 12x1,25
länge würde ich so 100-120mm nehmen. (ohne gewähr)

aber bitte bedenken:
zum gebrauch der einbauhilfe ist bei der rockster wegen der engen platzverhältnisse der abbau des auspufftopfes notwendig. ob sich das jedesmal lohnt ... ??

4 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 18:48

Gast


Gast
kuhtreiber99 schrieb:...besorge dir eine Radschraube vom Freundlichen, und säge den Kopf ab. Ein bisschen entgraten, fertig ist Deine Montagehilfe.

prinzipiell nicht schlecht, aber vermutlich etwas kurz ...
zumindest sollte man dann einen schlitz einkerben, um ihn mit dem schraubendreher wieder ausbauen zu können.

5 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 18:59

treurockster

avatar
Eroberer
Eroberer
Vielen Dank für die prompte Hilfe, sooo schnell hätte ich die Antworten nicht erwartet
Danke an Lars und Andre` klatschen

6 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Mo 08 Sep 2008, 19:12

kuhtreiber99

avatar
Eroberer
Eroberer
Larsi, da könntest Recht haben, war auch nur eine spontane Idee....
Bei längerem darüber Nachdenken..... eine kopfhau -Idee.

Aber der Ansatz war echt gut.. Scheinheilig




Hey, man kann ja wieder editieren......Tollll

7 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Di 09 Sep 2008, 09:55

uhmanbill

avatar
Mitglied
Mitglied
wieso wird eigentlich immer davon gesprochen den endtopf abzubauen um des rad runter zu bekommen?

bei mir geht das ohne. die felge etwas schrägstellen, dann kommt die am topf vorbei!

8 Re: Montagehilfe beim Hinterradeinbau am Di 09 Sep 2008, 15:18

Gast


Gast
uhmanbill schrieb:wieso wird eigentlich immer davon gesprochen den endtopf abzubauen um des rad runter zu bekommen?

bei mir geht das ohne. die felge etwas schrägstellen, dann kommt die am topf vorbei!

bei gebrauch der montagehilfe (ein bolzen ohne schraubenkopf, der statt einer radschraube eingesetzt wird) kann man das rad nicht mehr so einfädeln, wie du es beschrieben hast.

das ding:
http://www.wunderlich.de/frame.php?MakeLang=wunderlich&MakeLangID=1&lay1=2&lay2=10&lay3=5&lay4=12&prodid=8166155

wobei ich gerade sehe, dass das wunderlichteil relativ kurz ist und mit einem schraubendreher ausgebaut wird.
vielleicht klappt es doch ohne auspuffabbau ....

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten