BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Midland BT2 Intercom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Midland BT2 Intercom am Sa 09 Aug 2008, 23:05

Gast


Gast
Zum Geburtstag gab es ein kleines Gimmick: Die bereits vorhandenen Lautsprecher im Helm wurden durch ein Mikrofon und die dazugehörige Bluetooth-Einheit erweitert - im Gesamtpaket ein Midlant BT2 Intercom. Natürlich im Twin-Pack, sodass ich nicht nur mein Telefon und den MP3-Player koppeln kann, sondern auch um meiner ehemaligen Sozi, die nun ihre eigene Maschine fährt, zu ermöglichen, mit mir während der Fahrt zu kommunizieren.

Bild vom Admin entfernt / Urheberrecht beachten!

Das Gerät schmiegt sich formschön an den Helm und hat mit den Prioritätsstufen eine durchdachte Logik, die zudem noch ohne Einschränkungen funktioniert. Der Preis rangiert mit knapp über 300 Euro bei allen anderen Intercoms (wie Interphone oder Scala Rider), die Funktionalität ist jedoch weit höher. Zu bekommen über Helmsound

2 Re: Midland BT2 Intercom am So 10 Aug 2008, 06:39

Gast


Gast
lord-martin schrieb:Der Preis rangiert mit knapp über 300 Euro bei allen anderen Intercoms (wie Interphone oder Scala Rider), die Funktionalität ist jedoch weit höher.

In wie weit ist die Funktionalität weit höher?

3 Re: Midland BT2 Intercom am So 10 Aug 2008, 09:22

Gast


Gast
Hi!

Also das Interphone kann z.B. zwischen Fahrer und Fahrer kommunizieren, bis 200m. Wenn dein Handy klingelt, kannst du das mit dem Interphone auch annehmen, wenn du merkst, dass es in der Tasche vibriert. Ein Signal bekommst du nicht. Auch andere Geräte kannst du paaren, aber du hast beim Interphone einen Kanal für Bluetooth und einen Kanal für Fahrer-zu-Fahrer-Kommunikation. Das war nun drei Jahre lang eine ganz intelligente Lösung, wenn dein Vibrationsalarm stark genug war ...

Das Scala Rider Q2 hat ungefähr dieselben Spezifikationen, die Fahrer-zu-Fahrer-Kommunikation funktioniert aber eher mäßig und man kann es aufgrund des Designs (festes Bügelmikrofon) nur an jedem dritten Helm anbauen.

Das BT2 hat hingegen eine intelligente Logik: Du hast drei Kanäle:

Die Kurzfassung frei nach Isaac Asimov:

  1. Ein BT2 muss dich auf Kanal 1 mit deinem Handy telefonieren lassen und die Anweisungen deines Navis weiterleiten
  2. Ein BT2 muss dich auf Kanal 2 mit anderen BT2 sprechen lassen, es sei denn, es gibt Interaktionen auf dem ersten Kanal
  3. Ein BT2 muss dich auf Kanal 3 Musik hören lassen, solange auf dem ersten oder zweiten Kanal nichts passiert
(Ich weiß, ich lese zu viel Science Fiction, aber ich fand das nur cool als ich gehört habe, dass es nun ein Asimovsches Intercom gibt...)

Nun mal als Langfassung:

  • Auf Kanal 3 kannst du zum Beispiel einen MP3-Player per Bluetooth oder Kabel (Klinkenstecker anschließen). Das heißt du kannst während der Fahrt Musik hören. Ein Bluetooth-MP3-Player kann auch über die Tasten am Helm gesteuert werden. Statt einem MP3-Player lässt sich z.B. auch ein PMR-Funkgerät koppeln, damit erhöht man die Reichweite auf 5 km. Aber ich bevorzuge meinen iPod...
  • Auf Kanal 2 ist die Fahrer-zu-Fahrer-Verbindung, circa 200 Meter wie bei allen anderen neueren Geräten. Möchte man miteinander Reden, wird die Musik ausgeblendet, während man redet.
  • Auf Kanal 1 ist dein Telefon. Wenn es klingelt, tutet es auch im Helm und du kannst dann über eine Taste am Helm oder Sprachsteuerung abnehmen oder ablehnen. Wenn du telefonierst, werden alle anderen Kanäle ausgeblendet, du kannst aber auch andere verbundene BT2 hinzuschalten, man macht dann eine Konferenzschaltung, die anderen können alsö auch reden.Alternativ kann man auch auf Kanal 1 das Navi ans BT2 koppeln und - wenn das Navi es unterstützt - das Handy ans Navi. Dann kannst du die Anweisungen vom Navi hören und auch Telefonate annehmen und Konferenzen machen etc...
Eine sehr runde Sache und das sind noch nicht alle Spielereien, man kann auch seine Musik zu anderen Fahrern übertragen etc ... Darunter liegendes Protokoll ist A2DP, also Stereo-Bluetooth. Wen es interessiert, dem kann ich mal die Bedienungsanleitung als PDF schicken, oder mal ein Gespräch mitt dem Herrn Tröger von Helmsound führen, der baut mir gerade noch die Lautsprecher ordentlich in das Futter vom S1 ein... Wink

Die BT2 gibt es seit Anfang August, von daher eher wenige (und dann nur spanische !?!?) Erfahrungsberichte ...

So long - noch Fragen?

der Martin



Zuletzt von lord-martin am So 10 Aug 2008, 09:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

4 Re: Midland BT2 Intercom am So 10 Aug 2008, 09:24

Gast


Gast
Also nun nur bezogen auf Bluetooth-Intercoms - den Kabelmist gebe ich mir nicht mit drei Kombis und zwei Helmen ... Und fest installiert am Motorrad gibt es für den Preis nicht.

5 Re: Midland BT2 Intercom am Mi 27 Aug 2008, 08:57

Gast


Gast
Ahoi hoi,

also meine Süße ist auch nur zu frieden! Musik im Helm hatten wir schon vorher, aber dass sie sich automatisch den Umgebungsgeräuschen anpasst ist genial. Die Musik kann man dadurch auch bei 200 km/h noch gut hören. Auch die Gegensprechfunktion ist sehr gut, auf der Autobahn ist je nach Helm zwischen (Sonjas Nolan) 130 und (mein S1) 160 km/h Schluss (aber da soll man auch fahren und nicht quasseln).

Die Sprachqualität im Handy-Betrieb spricht für sich, es hat bisher noch kein Anrufer gemerkt, dass man gerade auf dem Motorrad unterwegs ist (zwischen 60 und 120 km/h ausprobiert, auch bei starkem Wind). Die Qualität ist laut Sonja, die auch mal angerufen hatte, als ich gerade auf dem Weg zu ihr war, sogar besser als wenn man direkt in das Handy spricht. Zudem ist die Konferenzschaltung klasse: Hat man einen Anruf, kann das zweite Intercom einfach dazugeschaltet werden.

Einziges Minus sind die mitgelieferten Lautsprecher, diese sollte man von Helmsound ersetzen lassen oder selbst ersetzen z.B. gegen IMC HS-200 tauschen (kosten unter 30 Euro). Auch genial: Wer ein zweites Ladegerät vermisst - der Computer tut es auch, die Geräte brauchen einen Ladestrom von 5V 0,4A - also einfach an den USB-Anschluss anstecken (Der Stecker ist USB-Mini, fliegt in jedem zweiten Haushalt rum).

Gesamteindruck: Geben-wir-nicht-mehr-her!

6 alt, aber.... am So 01 Jul 2012, 19:17

debahn


Eroberer
Eroberer
ich probier´s mal.

Habe heute eine Steckdose angebaut, somit kann ich mein Handy als Navi nutzen und aufladen, da die Dinger ja so schnell leer werden bei GPS-Betrieb.
So, nun spiele ich mit dem Gedanken, mir auch so eine "Helmanlage" zuzulegen und in einem Mopedheft habe ich von Scala und Midland gehört bzw. gelesen, das waren die beiden Testsieger.
Ich sehe das richtig, dass ich mein Handy (Samsung Galaxy Ace oder irgendwann mal ein anderes) über Bluetooth mit dem Teil am Helm verbinden kann? Somit kann ich dann telefonieren (ist das eigentlich erlaubt!?), Musik hören oder mit anderen Fahrern reden, die aber auch genau dieses System brauchen, richtig? Die Bedienung erfolgt linker Hand am Lenker?

Wie ist denn bei sowas die Verbindungsqualität? Also wenn ich beispielsweise mal längere Autobahnetappen mit 120/130 fahre (will irgendwann mal nach Marokko, da wird das sein müssen...), kann ich dann meine Lieblingsmusik störungsfrei hören oder rauscht das wie Hulle und hat viele Aussetzer?

Die Seite von Helmsound habe ich angeschaut und ich werde mir dann das dort einbauen lassen. Bin mal mit so einem System nach Österreich gefahren (also nur Gegensprechanlage mit so "Klettverschlusshörern im Helm"), da hab ich fast neue Löffel gebraucht nach ner Stunde, so hat das alles gedrückt. Da müssen Profis ran, finde ich.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten