BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Abblendlicht, welches Leuchtmittel?

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 2]

26 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Fr 29 Aug 2008, 21:48

Gast


Gast
nee, da könnt'ihr mir sagen, was ihr wollt, aber das licht der rockster ist mehr als besch... bisher nahm ich immer an, dass das originallicht der le mans I-V (baugleich mit fiat 127-scheinwerfer) so ziemlich das mieseste ist, was es gibt, doch die rockster kann das zu meinem leidwesen noch locker toppen. bei den le mans hatte ich kurzfristig unzulässige 100w birnen verbaut, bzw. nachher auf rundscheinwerfer aus dem zubehörhandel umgerüstet und schon war's kein thema mehr. was aber mache ich bei der q? bei regen bin ich fast im blindflug unterwegs.

welche alternativen gibt's bei der q, außer dem nachrüchsten von zusatzscheinwerfern? so jedenfalls ist's auf dauer kein zustand.

27 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Sa 30 Aug 2008, 02:18

Wyrm


Forum As
Forum As
sonnenbrille absetzen? *und wech... *undwech

28 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Sa 30 Aug 2008, 10:07

Gast


Gast
äh ja, in der tat eine sehr gute idee... 

29 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Sa 30 Aug 2008, 10:22

Gast


Gast
Fieser Friese schrieb:

welche alternativen gibt's bei der q, außer dem nachrüchsten von zusatzscheinwerfern? so jedenfalls ist's auf dauer kein zustand.

Ich habe mich auch schon gewundert, dass bei so vielen Rocksterfahrern so wenige die Scheinwerfer (Frontmaske) umgebaut haben. Warum eigentlich?
Eigentlich kenne ich hier im Forum eigentlich nur ein Rockster mit Scheinwerferumbau und zwar diese hier:



Ob da jetzt mehr Licht raus kommt, bezweifle ich mal!

Außer den Zusatzscheinwerfern fällt mir auch nichts ein mampf

30 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Sa 30 Aug 2008, 17:22

Gast


Gast
umrüstung auf einen großen rundscheinwerfer, allerdings wäre dann das
rockstertypische erkennungsmerkmal futsch. zudem weiß ich nicht welcher
aufwand damit verbunden wäre. vermute mal eine andere gabelbrücke oder
so.

31 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am So 31 Aug 2008, 08:18

Gast


Gast
moin,

der scheinwerfer ist ja aus der GS ....
der war auch dort hundsmiserabel Neutral
für einen rundscheinwerfer müsstest du dir eine andere halterung bauen. ob die nach entfernen der verkleidungen um den jetzigen scheinwerfer schon integriert werden kann oder ob wirklich eine andere gabelbrücke notwendig ist, kann ich dir nicht sagen.
andere gabelbrücke bedeutet aber vermutlich auch, dass du die instrumente anders befestigen musst, oder austauschen.

alles keine befriedigenden lösungen und vermutlich auch der grund, warum wenige umbauen.

ne neue gabelbrücke ist übrigens recht teuer ....

falls du dich zu einem umbau auf die brücke der R1150R entschliesst: ich hab noch eine.

32 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am So 31 Aug 2008, 08:39

René

avatar
Forum As
Forum As
Ich hatte bei einen Umbau der Scheinwerfer geplant und hatte auch schon den Scheinwerfer der K 1200 gekauft. Der Umbau wäre mit zuviel Aufwand verbunden. Scheinwerferhalter könnte man noch entsprechend anpassen, Allerdings hätte das ganze auch einem Umbau der Tachoeinheit mit sich gebracht.
Wäre die Tachoeinheit geschlossen, wäre es deutlich einfacher

33 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am So 31 Aug 2008, 18:43

Gast


Gast
so etwas in der art hatte ich schon befürchtet. einen mordsmäßigen umbau werde ich mir auf keinen fall antun. werde noch mal die superhellen osram leuchtmittel ausprobieren, weil ich bis zu 40% auf autozubehör und -bedarf bekomme. im zweifelsfall greife ich lieber auf die zusatzscheinwerfer zurück. das ist einfacher und sehr wahrscheinlich auch noch um einiges günstiger.

bei den guzzis war das relativ einfach zu bewerkstelligen. scheinwerferhalterung anbauen, rundscheinwerfer einsetzen, kabelschuhe aufstecken - fertig. damaliger kostenpunikt um die 100 € all incl. und maximal eine halbe stunde aufwand, ganz ohne spezialwerkzeug.

34 Licht am Mo 01 Sep 2008, 23:42

nightman


Mitglied
Mitglied
Moin zusammen,
hatte an meiner Blade auch das Problem mit dem Licht.Ein Teelicht war da besser.Habe fast alle Birnen ausprobiert,war alles nicht das Richtige.Dann hat ein Freund mir eine Adresse gegeben und siehe da,es geschehen noch Wunder.Super Licht selbst an einer SC 29.
Hier die Adresse:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Gruss
nightmen

35 Nachtfahrt am Di 02 Sep 2008, 20:58

kuhtreiber99

avatar
Eroberer
Eroberer
So Leut's,
bin heute mal im Dunkeln unterwegs gewesen.
Das Licht ist durch die Philips definitiv besser als mit der alten Birne!
Ist aber nicht wirklich berauschend, da der SCheinwerfer echt nicht der Bringer ist!

Als Ersatz taugt die neue Birne aber in jedem Fall.

36 Was soll der Scheiß? am Di 02 Sep 2008, 21:02

kuhtreiber99

avatar
Eroberer
Eroberer
Jetzt lassen sich die Beiträge nicht mal mehr eine Minute editieren, so'n Scheiß..

Also, noch mal zu den Philips.
Es handelt sich immer noch um die PHILIPS NIGHTGUIDE NIGHT GUIDE 3in1 DOUBLE LIFE.
Musste ich doch erst mal vorne in den ersten Beiträgen nachschauen...
Bis denne...

37 Abblendlicht am Mo 15 Sep 2008, 18:10

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Hallo und so....

fahrt erst einmal in den Tunneln in Norwegen. Lang,nass und dunkel wie im A.....
Es gibt nicht zugelassene Leuchtmittel mit hoher Wattzahl. Einfach einbauen und mit vertrauen auf die entstandene Sicherheit im dunkeln fahren.
Scheinwerfer gut einstellen, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Gruß vom Nordlandfahrer Jürgen

38 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Mo 15 Sep 2008, 19:23

Martin

avatar
Routinier
Routinier
@ jürgen du
Alter : 70
nordlichtfahrer................... mundauf

39 Abblendlicht, welches Leuchtmittel ? am Di 30 Sep 2008, 11:05

Polarlys

avatar
Alterspräsident
Ja, Nachtfahrten sind schon so eine Problem mit den herkömmlichen Scheinwerfern. Nach meiner Meinung sind Zusatzleuchten die einzige, sinnvolle Möglichkeit eine Verbesserung herbeizuführen. Richtig spannend werden z.B.Tunnelfahrten in Norwegen. Die sind tw.stockdunkel,feucht und auch mal kurvig. Dann unzureichendes Licht ist schon ein arges Problem. Die Geschwindigkeit wegen der Sichtbehinderung zu drosseln wird dann auch von den LKW-Fahrern hinter dir freudig aufgenommen hb

40 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Di 30 Sep 2008, 15:49

ralph-steinfeldt

avatar
Mitglied
Mitglied
Hi an alle besonders an Rocksterich lese hier gerade mal und hab deinen (Sven) einwand wegen Licht im Tunnel entdeckt .Da gibt es aber mehrere Kompunenten für .Zum einen hattest du gerade eine Sonnen-brille auf ? Zum anderen war das Sonnenlicht zu diesem Zeitpunkt recht stark ? oder war die Fahrbahn im Tunnel feucht ? also wie war es an jenem Tag . Von meiner Q kann ich das nicht behaupten ,dass licht was sie da verbaut haben ist einfach spitze . TSCHAU ZAMME

41 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am Sa 24 Okt 2009, 19:59

slyly

avatar
Eroberer
Eroberer
Meine Rockster ist seit Anfang der Saison mit der Night Breaker ausgeruestet. Mir erscheint das Licht etwas heller als die Originalleuchtmittel. Allerdings empfinde ich auch die Hell/Dunkel Grenze als wesentlich schaerfer. Das heisst die Abstrahlung neben dem Lichtkegel ist sehr gering und alles was sich ausserhalb der direkten Ausleuchtung befindet ist kuhnacht.
Bei unserer R1150R wurde das Originalleuchtmittel mit der Motovision ersetzt (gibts leider nicht als H1). Hier ist die Ausleuchtung gefuehlt etwas besser (evtl. auch bedingt durch den groesseren Scheinwerfer). Mir gefaellt auch der leicht orange Farbton im Scheinwerfer der laut Hersteller zur besseren Sichtbarkeit des Mopeds im Verkehr beitraegt.

42 Re: Abblendlicht, welches Leuchtmittel? am So 25 Okt 2009, 18:24

Ente

avatar
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Die Osram "Nightbreaker" stecken auch in meiner Kawa. Ich hab im Dunkeln auch kein besseres Licht als vorher , allerdings erscheinen sie mir heller (bessere Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer). Ich wurde bis jetzt nach ca. 15 000 km noch nicht einmal übersehen, was allerdings auch daran liegen kann ,daß sowohl bei Fern-bzw. Abblendlicht beide Scheinwerfer leuchten.

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 2]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten