BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Knartzgeräusche aus dem kardantrieb?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Di 26 Feb 2008, 08:07

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo zusammen.bin seid gestern neu hier u.habe folgendes Problem.Im Stand beim einfedern ohne Motorlauf habe ich Knartzgeräusche.Ich denke kommt von der Kardan oder Endantrieb.Könnte aber auch vom Federbein oder so kommen u.überträgt sich auf die Schwinge.Meine Rockster ist Bj.2004 u.war mit 20.000Km zur Inspektion!Habe jetzt 22.000 km runter.Hat jemand so etwas schon mal gehabt bzw.wäre ich dankbar für Ratschläge zur Fehlersuche. Danke für eure beiträge , Gruß Harry

2 Knarzgeräusche am Sa 01 März 2008, 19:27

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
So jetzt hab ich mir selbst geholfen!! Habe die Zugstrebe und den hinteren Dämpfer ausgebaut und die Laufbuchsen gefettet.Siehe da alles wieder ruhig.Hatte es wahrscheinlich mit dem Hochdruckreiniger übertrieben um das üble Salz los zu werden.Trotzdem danke fürs reinschauen Gruß Harry

3 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Sa 01 März 2008, 21:49

Gast


Gast
Sorry, ich hatte keine Vorstellungen, was das hätte sein können.
Aus diesem Grund habe ich auch nichts dazu geschrieben!

Schön, dass du den Fehler selber gefunden hast, weil clever

4 Und es knarzt wieder!!! am Sa 15 März 2008, 18:38

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
So heute habe ich meine 3.Tour nach dem Schmieren zum Sudelfeld gemacht.An einer Kreuzung mußte ich stehen bleiben u.merkte beim einfedern die Knartzgeräusche sind wieder da.Denke wenn von euch kein guter Rat kommt werde ich wohl meine Q mal zum Onkel Doktor fahren müssen.Bin jetzt ratlos!!
Grüß Harry

5 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Sa 15 März 2008, 19:19

schlungi

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo Harry,

das hört sich aber alles nicht so toll an,kann Dir aber leider auch nicht helfen, sorry

da mußt du wohl doch den freundlichen bemühen

schlungi

6 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am So 16 März 2008, 10:23

René

avatar
Forum As
Forum As
Ich vermute stark, dass das Problem weiterhin am Dämpfer liegt.

7 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am So 16 März 2008, 10:37

Gast


Gast
moinsen,

ich würde folgendermaßen vorgehen:

inne garage und mopped einfedern.
wenn das geräusch da ist, dann silikonspray, wd40 oder anderes sprühöl nehmen und EIN gelenk der aufhängung ansprühen.
wieder federn.
ist das geräusch weg, ist der übeltäter gefunden.
wenn nicht, dann wieder EIN anderes gelenk einsprühen.

da schwinge und HAG in schrägrollenlagern aufgehängt sind, tippe ich auch am ehesten auf das federbein.
dort gibt es mehrere möglichkeiten:
kolbenstange
verschraubung oben
verschraubung unten

liegt es an einer verschraubung, dann ist es nicht zielführend, die schraube zu schmieren, denn dort findet keine bewegung statt. die bewegung fängt das gummi auf, das zwischen hülse und federbeinauge vulkanisiert ist.
hier kann es sein (ich spreche aus erfahrung) dass sich das gummi im federbeinauge gelöst hat. besser gesagt ist es ein blech, was in das auge eingesetzt ist.
dies teil habe ich mit 2K-kleber eingeklebt und danach war ruhe.

im bild teil 9 und 10
die habe ich ins federbein eingeklebt. normalerweise sind die nur gepresst, aber die pressung lässt mit der zeit nach.

8 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am So 16 März 2008, 14:21

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo Lars vielen Dank für deinen Tipp , oberes Auge vom Heckdämpfer hatte ich noch nicht im Angriff , werde ich noch probieren.
Danke Gruß Harry

9 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Sa 22 März 2008, 09:41

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Guten Morgen zusammen. Habe gestern den hinteren Dämpfer ausgebaut und folgendes festgestellt.Die Kolbenstange weißt Riefen bzw.Fresserspuren auf!! Habe alles gefettet und auf die Kolbenlauffläche Silikonspray gesprüht Hoffe meine Knartzgeräusche sind jetzt weg.Jedoch finde ich die Kolbenoberfläche irgendwie beunruhigend .Die Funktion und Dichtheit ist jedoch gegeben.
Grüße Harry

10 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Sa 22 März 2008, 10:00

Defender

avatar
König
König
...damit würd ich mal deinen Freundlichen aufsuchen!

Vielleicht geht da ja was auf Kulanz oder ähnlichem. Ich meine, wenn die Kolbenstange schon solche Beschädigungen aufweist, ist es nur eine Frage der Zeit wann der Dämpfer ganz im A... ist. Und das wird vermutlich während der Fahrt passieren! Mit allen evt. Folgen...

11 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Sa 22 März 2008, 12:38

Wyrm


Forum As
Forum As
Wenn nüx auf Kulanz geht hassu endlich Grund dir was feines von Wilbers oder Öhlins zu holen. dancing
Das Ding was BMW bei der HP2 verbaut hat sieht auch interessant aus - zumindest läuft da nie Öl aufs Hinterrad.

12 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Mo 05 Mai 2008, 09:16

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Hallo Rockstergemeinde. Habe mein Knartzgeräusch abgestellt! der Fehler war ein defektes Schwingenlager zum Endantrieb hin.Habe es dank der guten schriftlichen Anleitung von lars am Donnerstag selbst gewechselt.Der Arbeitsaufwand betrug 1,5 Stunden u.war nicht sehr wild.Nun habe ich wieder freude am fahren ohne störende Geräusche.Vielen Dank an alle die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind,
Gruß Harry

13 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Mo 05 Mai 2008, 11:35

Gast


Gast
Freut mich, dass die Geräusche sich verabschiedet haben Daumen

Was hast du für das Schwingenlager bezahlt?

14 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Mo 05 Mai 2008, 12:34

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Habe für beide Lager abzügl.Mitarbeiterbonus 32 Euronen bezahlt. Somit hielt sich der schaden in Grenzen
Gruß Harry

15 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Di 22 Mai 2012, 11:16

TobiasK


Jungspund
Hallo Harry,
ich habe auch seit Kurzem ein lästiges Knarzen im Endantrieb. Es tritt aber nur auf, wenn ich einige Kilometer gefahren bin und der Antrieb entsprechend warm ist. War das bei dir auch so? War die Einstellung des Spiels schwierig oder hast du einfach nur die Anzugsmomente der Lagerzapfen beachtet?

Ich würde nur ungerne den Endantrieb abbauen, wenn es doch etwas anderes ist.

Gruß Tobias

16 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Di 22 Mai 2012, 11:59

harry 1150

avatar
Kaiser
Kaiser
Ok probiere mal folgendes. Wenn die Knarzgeräusche für dich hörbar sind steige von der Maschine ab und drücke auf die Sitzbank so das die maschine leicht zum Wippen kommt. Hörst du die Geräusche trotzdem sind es zu 99,9% die Nadellager die etwas unterdimensioniert sind.
Gruß Harry

17 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Di 22 Mai 2012, 19:34

TobiasK


Jungspund
OK. Werde das mal testen, wenn ich wieder Gelegenheit zum Fahren habe.
Bisher ist mir nur aufgefallen, dass es nicht knarzt, wenn ich drauf sitze und nur ganz wenig einfedere. Erst bei einer größeren Auslenkung ist etwas hörbar.

18 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Di 22 Mai 2012, 23:56

Jo

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich binn ziemlich sicher ,das die Knirschgeräusche vom zu festen oder trockenem
hinterem Schwinglager kommen.
Test:
Karre auf den Seitenständer-Linksseitig stehen-Rechte Hand über die Sitzbank auf den hinteren Lagerzapfen legen .mit dem Oberkörper die Sitzbank
wippend belasten (ca5 cm einfedern)Auch wenn noch nichts zu hören ist, spürst du schon in den Fingern eventuell ein vibrieren.Sollte das zutreffen,schaue im Forum unter (suchen )
Festlagerzapfen. Abhilfe schafft auch evt. ein lösen und neu justieren des Loslagerzapfens.(Kardaninnenseite),geht ohne Radausbau. Loslagerzapfen-7Nm
Kontermutter-160Nm. Zapfen beim kontern mit Imbusschlüssel festhalten.

Gruß Jo...

19 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Mi 23 Mai 2012, 00:43

TobiasK


Jungspund
Den Loslagerzapfen würde ich gerne neu justieren, allerdings fehlt mir ein Heissluftfön zum Lösen der Schraubensicherung und mein Drehmomentschlüssel lässt ein Festhalten des Loslagerzapfens nicht zu. Gibt es überhaupt welche, die ein Loch für den Imbusschlüssel haben?

20 Re: Knartzgeräusche aus dem kardantrieb? am Mi 23 Mai 2012, 11:56

Jo

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich gestehe!
Du hast mich erwischt.Bitte nicht weitersagen.
Ich hatte die Kontermutter mit einem großen Maulschlüssel mit aufgestecktem
Wasserrohr zur Verlängerung gelöst.Vorher beide Schraubenstellunge mit Filzer markiert.
Hatte dann den Zapfen mit 7Nm eingedreht,ohne ihn vorher vollständig zu entfernen.
(nur mehrmals ca 180° links-rechts gedreht).Hatte nicht das Gefühl das der Bolzen vorher geklebt war.Nach vorgeschriebenem Drehmoment war er(sichtbar durch meine Markierung)
einige wenige Grad weniger eingeschraubt.Also war er vorher etwas zu fest.Danach Kontermutter unter festhalten des Imbuschlüssels festgeballert.Drehmoment nach Gefühl des Öffnungswiederstandes Danach das Kippspiel des Hinterrades geprüft.Alles Ok und das knarren war weg
Ps Meine Beschreibung soll keine Bastelanleitung sein, da nicht nach Werksvorgabe ausgeführt.Nur eine Erläuterung wie ich das fehlende Loch im Drehmomentschlüssel umgehen mußte.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten