BMW Motorrad-Forum

Rockster and friends


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Sa 09 Feb 2008, 16:03

debahn


Eroberer
Eroberer
Hallo,
habe mich bereits durch einige Freds gelesen, aber nix gefunden.
Also: ich hab ne Ädischn mit OHNE Bordsteckdose. Beim Kauf gings auch mal kurz ums Aufladen, Batterie ausbauen usw. Ich erinnere mich nur noch daran, dass der Verkäufer sagte, neenee, nix ausbauen und mir unter der Sitzbank einen Stecker zeigte, an den das Ladegerät dran soll. Ich hab mir das damals nicht genau angesehen und auch nicht gemerkt, wie das Ding genau aussah.
Nun steht die Q seit geraumer Zeit und ich hab se heut mal rausgeholt :-)))
Beim ersten Anlassen hätte es beinahe geklappt, aber ich Dödel hab den Choke vergessen, nu geht nix mehr. Also Sitzbank ab, weil Ladegerät hab ich ja. DAS PROBLEM: der einzige Stecker, den ich da weit und breit sehe, ist direkt unter dem Rahmen hinter dem Sicherungskasten, und ziemlich fest, kein Spiel usw. Und der sieht eher aus wie ein Diagnosestecker oder so etwas. IST DAS DER RICHTIGE ??? Und wenn nicht, wo isser dann?
Der Verkäufer war damals sehr nett, der hat mir unmöglich Käse erzählt. Aber wo und wie soll denn das funktionieren?
Mein Nachbar hat ne 12 GS, allerdings mit Originalsteckdose, der weiß auch nicht weiter. Und Tank abbauen... NÖÖÖ!!!

Kann mir jemand helfen, am besten mit nem Bild?
Bin für jeden Tipp sehr dankbar!

Gruß
Stefan

Tom

avatar
Eroberer
Eroberer
Hallo Stefan,

am besten ist es, wenn du dir eine Bordsteckdose zum Einbau am Anlasser beim Händler holst. Die Anlasserabdeckung auszuschneiden dürfte selbst für mäßig begabte Bastler kein Problem sein. Hinter dem Anlasser liegt das fertig konfektionierte Kabel mit Stecker für die Bordsteckdose. Die Arbeiten dürften in ca. 30 min. erledigt sein.

PS: Es gab hier schonmal einen Beitrag zum Thema "Bordsteckdose", einfach mal stöbern oder Suchfunktion nutzen.

Gruß Tom

debahn


Eroberer
Eroberer
... genau dies werde ich ja mittelfristig auch machen, aber IM MOMENT muss ich irgendwie die Batterie laden, und ich weiß nicht wie!
Wie gesagt, irgendein Stecker unter der Sitzbank...??? wo das Ladegerät dran soll!

Verkäufer habe ich schon angemailt, hat sich aber noch nicht gemeldet.

erne

avatar
Routinier
Routinier
Da ich für mein (bzw. meines Weibchens) Ladegerät (noch) keinen Adapterstecker für die Bordsteckdose hab, hab ich die Klämmerchen direkt an den Batteriepolen befestigt.

Das geht auch ohne Ausbau des Tanks, is zwar bissel kniffelig aber machbar...

Grüßle

Marc

Tom

avatar
Eroberer
Eroberer
@Stefan,

ich würde trotzdem die Anlasserabdeckung abnehmen - sind nur 2 Schrauben. Der Anlasser hat da wo er angeschraubt ist Masse und am Anschluss den Pluspol. Masse kannst du dir auch sonstwo am Bike holen.

Gruß Tom

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
@ erne: Hast du die Batterie vorher abgeklemmt, da ich mir das unmöglich vorstellen kann wie das bei montiertem Tank gehen soll??? Ist das Abklemmen der Batterie vor dem Dranhängen an das Ladegerät überhaupt zwingend nötig???

http://www.myspace.com/julianhumburg

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Guggst du hier:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
Das hab ich schon gelesen aber trotzdem DANKE für den Hinweis!
Leider beantwortet es nicht meine Fragen!!!

http://www.myspace.com/julianhumburg

erne

avatar
Routinier
Routinier
@ Bikerschlumpf:

Nö, ich hab die Batterie nicht ausgebaut... War auch ein wenig knifflig, die Klämmerchen an der Batterie anzubringen aber ging letztendlich.

Allerdings sind die Zangen auch relativ klein, ich hab mir nur ein paar Fingergelenke mehr gewünscht.
In der zwischenzeit hab ich mir aber auch ein Adapterstück geholt für die Bordsteckdose...

10 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 13:27

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Wieso????????

ist doch ganz einfach,

wenn du links (in Fahrtrichtung) neben dem Mopped stehst ist unten oberhalb des Seitenständers eine Abdeckung für den Anlasser, da ist eine Torx Schraube die du lösen musst und die Abdeckung nach hinten wegziehen.
Da ist dann ein dickes rotes Kabel das direkt zur Batterie geht, da klemmst du Plus vom Ladegerät dran.
Masse klemmst irgendwo an einer blanken Stelle z.B. ein Schraubenkopf am Rahmen an-fertisch
Also wo ist dein Problem???
Ansonsten ist hinter dem Anlasser das vorbereitete Kabel für die Bordsteckdose versteckt, an den kabeln ein wenig ziehen, musst dir halt dann zwei Kabel basteln mit Kabelschuhen die du dann dort einstecken kannst!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

11 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 13:29

erne

avatar
Routinier
Routinier
Hallo Sven,

wenn du die Anlasserabdeckung abnimmst, kannst du direkt am Anlasser die Plusklemme vom Ladegerät anschließen. Masse holst du dir von irgendeiner blanken Stelle am Zylinder oder an einem Schraubenkopf - z. B. an der Auspuffbefestigung am Fußrastenausleger. So kannst du fremdstarten oder die Batterie laden. Wo du jetzt gerade die Anlasserabdeckung ab hast, kannst du dir gleich beim Freundlichen den Nachrüstsatz für den Fremdstartstützpunkt und die Bordsteckdose holen und einbauen - oder zumindest eines von beidem.

Ach so - die Anlasserabdeckung ist in 1 Minute demontiert. Schraube raus (passender Torx ist im Bordwerkzeug), Abdeckung nach hinten aus den Führungen am Getriebe ziehen.

Gruß Tom

Das stand übrigens in dem erwähnten Thread, kingfreddy hats allerdings noch besser erklärt...

12 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 14:05

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
Und das funktioniert mit jedem Ladegerät (vorrausgesetzt es ist für die Batterie geeignet) und jeder Batterie (auch Gel)???

-Ich besitze folgendes Ladegerät: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
-Batterie ist werksseitig von BMW verbaute

Es tut mir Leid, wenn ich vielleicht nen bischen blöd frag, aber ich bin mit der Technik nicht sooooo vertraut und will einfach nix falsch oder sogar kaputt machen!!!

Danke!

http://www.myspace.com/julianhumburg

13 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 14:25

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Dein Ladegerät ist doch auch für Gelbatterien geeignet, ausserdem hat es 2 Polklemmen
hier siehst du wie du anklemmen musst, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] aber das gelb beschriebene nicht verwenden ist nur um den anlasser zu testen.
und schau mal da:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Viel Erfolg



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

14 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 14:39

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
Danke für den Link mit dem Bild und der kurzen Beschreibung. - Ich glaub ich wag mich dann mal ran...


Bordsteckdose ist von Werkseite schon verbaut, ich hab nur keinen Adapter fürs Ladegerät. Werd ich mir aber demnächst zulegen!

http://www.myspace.com/julianhumburg

15 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Mi 05 März 2008, 18:47

Boxer-Tom

avatar
Grünschnabel
Ich habe immer ein ungutes Gefühl, wenn ich das Ladegerät an die eingebaute (angeschlossene) Batterie anklemme. Die meisten modernen Ladegeräte haben einen Entsulfatierungsmodus, bei dem mit Spannungsspitzen versucht wird, eine altersschwache Batterie zu reaktivieren. Hierbei könnte es doch sein, dass die Bordelektronic Schaden nimmt.

Oder sehe ich das falsch?

Gruß vom Boxer-Tom

16 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Do 06 März 2008, 13:58

Donnerbolzen

avatar
Eroberer
Eroberer
@Tom

DA brauchst Du keine Angst haben. Ich mach es auch schon ein Jahr lang so.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

17 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Do 06 März 2008, 17:17

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
@ bikerschlumpf
Und, hat's funktioniert???

@ Tom
seit drei Jahren lade ich meine Gelbatterie über den Winter mit einem billigen Ladegerät von Tante louise
das den Fahrbetrieb während des Ladens simuliert (laden, entladen, laden, entladen usw. )
bisher hatte ich keine Probleme mit der Elektrik (Elektronik) und die "Q" springt jedes Frühjahr problemlos an!



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

18 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Fr 07 März 2008, 10:16

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
JA! Funzt super gut!!!

Nochmals vielen Dank...

Hab allerdings festgestellt, dass mit meiner Batterie irgendwas net stimmt, da die nach ca. 5h voll geladen ist obwohl das Ladegerät zuvor Ladezustand = 0% angezeigt hat. Laut Bedienungsanleitung des Ladegeräts sollte es ca. 20 h brauchen.
Nach ca. 5 Startversuchen ist sie dann wieder leer.
Da ich aber sowieso zum Kundendienst muss, lass ich die Batterie gleich dort überprüfen.

http://www.myspace.com/julianhumburg

19 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Fr 07 März 2008, 12:23

slyly

avatar
Eroberer
Eroberer
Nur weil das Ladegerät nach 5h schon 100% anzeigt heißt das noch nicht dass die Batterie auch wirklich voll ist... einfach die Batterie mal in Ruhe ans Ladegerät hängen.

Noch wat, ich kann mir nicht vorstellen das die Batterie es lustig findet X mal nacheinander den Motor zu starten. Stress pur für die Batterie!

20 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am Sa 08 März 2008, 14:46

Bikerschlumpf

avatar
Jungspund
Des mit dem X-mal starten ist mir auch klar - aber was soll ich machen wenn sie nicht anspringt!!!???

http://www.myspace.com/julianhumburg

21 Re: HILFE! Batterie laden ohne Bordsteckdose am So 09 März 2008, 12:53

debahn


Eroberer
Eroberer
klatschen
Grüezi und vielen Dank allen hier!
Habe mittlerweile die Sache gecheckt... es war nix unter der Sitzbank, es war wirklich am Anlasser! Dies habe ich nun gemacht und die Batterie ist wieder optimal und lässt die Q spontan anspringen.
Man lernt nie aus...

so long, viele gute und sichere Ausritte wünscht

Stefan

Franko1978


Jungspund
Sorry, aber eins ist mir noch nicht klar: Kann ich, wenn ich über den Anlasser gehe, die Batterie so laden oder ist das nur zum überbrücken, sprich als Starthilfe?
ach, dann doch noch was: Bin mir nicht sicher, ob ich ein extra Ladegerät hab, dass Gelbatterien versteht... Wenn ich ein normales Ladegerät nehme und dann nur ca. 5 Stunden lade, geht das?
Danke schonmal 4tanzen

Franko1978


Jungspund
jetzt hab ich noch ne Frage kaffee
Wenn ich nun eine Bordsteckdose nachrüsten will, welche genau ist da zu empfehlen? Die von Louis [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oder doch eine andere? Großer Zigarettenanzünderanschluss oder kleiner? Wichtig ist, denke ich mal, dass man da nicht mehr groß rumfummeln muss und das die Dose in das vorhandene Loch der Abdeckung passt!
Hab auch welche bei Ebay gefunden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kingfreddi

avatar
Moderator
Moderator
Also im Prinzip ist es egal welche Bordsteckdose du verwendest,
sie sollte halt einen Deckel haben und nicht die
GROSSE (Zigarrenanzünder) sondern die kleine sein, die von Louis könnte durchaus passen!
Wenn du keine Original BMW verwendest musst du eh an dem vorgesehenen Kabel zwei Kabelschuhe hinpfriemeln.
Ich würde wenn dann so [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] verbauen, weil das vorhandene Kabel lange genug ist um dort noch Stecker anzuquetschen und du hast gleich den passenden Stecker für das Ladegerät!

Du kannst auch über den Anlasser die Batterie laden,
im Prinzip ist es egal, aber jedesmal die Abdeckung abzumachen wäre mir auf die Dauer zu blöd!

Franko1978 schrieb: Wenn ich ein normales Ladegerät nehme und dann nur ca. 5 Stunden lade, geht das?

Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher aber, ich behaupte NEIN und wegen 20€ was das billigste geeignete Ladegerät bei Louise kosten würde, würde ich das Risiko nicht eingehen! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ab und an gibt's bei Lidl oder Aldi auch geeignete Ladegeräte im Angebot für glaub ich um die 18€
die tut es auch, für die Rockster brauchts kein Can-Bus geeignetes Ladegerät für 60-80€



Gruß - Manne

Ich war dabei:
*WBLT 2010 u. 2011* *TdD 2010 u. 2011* *Hecklingen 2011*
*Obermaiselstein 2013*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sigi

avatar
Foren Gott
Foren Gott
Also ich hab mir das hier gekauft, funktioniert einwandfrei : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten